Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'getränk'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Land + Leute
  • Kunst + Kultur
  • Essen + Trinken
  • Urlaub + Reisen
  • Politik + Wirtschaft
  • Flora + Fauna
  • Freizeit + Sport
  • Unterhaltung + Medien
  • Lifestyle + Mode
  • Wissenschaft + Technik
  • Leben + Arbeiten

Forum

  • Spanien-Kleinanzeigen: Dienstleistungen + Marktplatz
    • Häuser- + Wohnungsanzeigen in Spanien
    • Stellenanzeigen zu Spanien
    • Spanien-Kleinanzeigen Allgemein
  • Auswandern + Leben in Spanien
    • Auswandern nach Spanien
    • Arbeiten, Ausbildung + Studieren in Spanien
    • Behörden, Dokumente + Rechtliches in Spanien
    • Wohnen, Immobilien + Grundstücke in Spanien
    • Gesundheit + Medizin in Spanien
  • Allgemeines zu Spanien
    • Regionen + Städte in Spanien
    • Unterhaltung, Kunst + Kultur in Spanien
    • Essen + Trinken in Spanien
    • Flora, Fauna + Haustiere in Spanien
    • Sport + Spanien
    • Politik + Wirtschaft zu Spanien
    • Internet, Handy + Telefonie in Spanien
    • Spanien Allgemein
    • Spanien-Podcast
  • Urlaub + Reisen - Spanien
    • Urlaub + Reisen in Spanien
    • Übernachtungen + Ferienunterkünfte in Spanien
    • Sehenswürdigkeiten in Spanien
    • Reiseberichte zu Spanien
  • Die spanische Sprache - La lengua española
    • Spanischkurs - Spanisch lernen
    • Spanische Sprache Allgemein
    • Spanisch: Grammatik, Orthographie + Rechtschreibung
    • Spanisch: Wortschatz + Wörterbuch
    • Übersetzungen - Spanisch-Deutsch + Deutsch-Spanisch
    • Spanische Literatur + Texte
    • Se habla español
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Lateinamerika
    • Plauderecke
    • Forenspiele
    • Informationen + Support

Kalender

  • Spanien-Treff Kalender
  • Spanische Feiertage - Festivos españoles

8 Ergebnisse gefunden

  1. Karmi Bier mit Penélope Cruz

    Vom Album Spanien im Ausland

    Das Schwarzbier Karmi aus Polen, mit Penélope Cruz.

    © Joaquín Enríquez Beltrán

  2. Karmi Bier mit Penélope Cruz

    Vom Album Spanien im Ausland

    Das Schwarzbier Karmi aus Polen, mit Penélope Cruz

    © Joaquín Enríquez Beltrán

  3. Ich denke es liegt nicht nur an der Rezeptur und dem Geschmack der Coca-Cola-Zero, dass diese bei den Spaniern besser ankommt. Zwar finde ich persönlich, dass die Cola Zero wirklich der normalen Cola ähnlicher schmeckt als die Cola Light, aber das alleine kann es nicht sein, was die Zero in Spanien der Light den Rang abläuft. Ich muss vorweg auch gleich mal einwerfen, dass wir es in Spanien oft genug erlebt haben, wenn eine Coca-Cola Light bestellt wurde, es sie nicht immer gab oder wenn, man eine deutlich abgelaufene Dose bekam, welche nicht selten sogar angerostet war Eine Cola Zero zu bekommen scheint dagegen, heutzutage in Spanien kein Problem darzustellen. Light wird auch oft verneint und man bekommt statt dessen, schnell eine Zero angeboten. Marketing der Firma Coca-Cola kann durchaus ein Grund sein, aber ich denke auch, dass die Spanier, welche mit dem Englischen sowieso auf dem Kriegsfuß sind, das Zero viel leichter über die Zunge kommt als das Light. Una Coca-Cola-Cero. Da hat man dann auch gleich die Übersetzung ins Spanische, das Getränk hat nun quasi einen spanischen Namen und selbst wenn ich in meiner englischsprachigen Gewohnheit, die Coca-Cola-Zzzzzerou bestelle, werde ich ohne weiteres verstanden Light läuft dort einfach nicht, aber mit Zero bzw. Cero, gibt es überhaupt keine Probleme Was die Kalorienangaben angeht, habe ich das bei der Coca-Cola Zero vergessen, so wie ich es gemacht habe. Muss ich das nächste mal daran denken Auch möchte ich an dieser Stelle ausdrücklich darauf hinweisen, dass man möglichst
  4. Spanien hat in seiner Vergangenheit so manchen Schwarzen Fleck in der Geschichte gehabt. Einer darunter war auch die Inquisition und die damit verbundene Judenvertreibung. Da in Spanien sowohl die Christen, wie auch die Juden und ebenso die Moslems waren, haben sich so einige Brauchtümer, rund um die jeweiligen Religionen gebildet und sind bis heute erhalten. So auch das matar judíos (Juden töten) oder auch salir a matar judíos (raus gehen um Juden zu töten). Dieser Ausdruck wird in der Provinz León zu Ostern benutzt und bedeutet dort nichts anderes, als in einer der Bars, Wein-Limonade, ähnlich der Sangría zu trinken. Nun gibt es über die Herkunft dieser Tradition mehrere Geschichten. Eine davon besagt, dass im Mittelalter zu Ostern die Christen in die Judenviertel gingen um diese wegen der Tötung Jesus Christus zu verprügeln. Die Obrigkeit sah betrachtete dies mit Sorge und sorgte dann darauf, dass auf ihren Weg ins Judenviertel, die Kneipen Limonade an diese Leute ausschenkten. Da zu Ostern Alkohol verboten war, umging, bzw. lockerte man dieses Verbot, indem man Wein mit Wasser, Zucker und Zitronensaft streckte. So wollte man die rauflustigen Christen betrunken machen, auf das sie ihr Vorhaben vergessen. Andere jedoch sagen, dass genau diese gesüßte Alkohollimonade es war, welche die Christen dazu brachte die Juden zu verprügeln. Eine andere Geschichte besagt, dass die Christen zu Ostern und aufgrund der Ermordung Jesus, sie ein Glas Limonade tranken, wie den Wein beim Abendmahl und dies jeweils den Tot eines Juden symbolisieren sollte. Dann gibt es eine weitere Legende, wonach Ritualmorde verübt wurden und die Juden die Trinkswasser-Brunnen vergiftet haben sollen, was seinen Höhepunkt in der Zeit der Schwarzen Pest hatte. So wie das Mittelalter halt war. Heute ist matar judíos jedoch nur ein Begriff um am Ostern Feucht-Fröhlich zu trinken und zu feiern. Dabei hat jede Bar sein ganz eigenes und individuelles Rezept für diese besondere Wein-Limonade. ORIGEN de la LIMONADA (30-03-12) Hier ein Rezept dazu in Spanisch: Receta de Cecilia Martinez de 82 años natural de León: LIMONADA para 8 litros de vino tinto 1½ Kg de azúcar ¼ Kg de higos secos ¼ Kg de pasas Zumo de 1 Kg de limones Zumo de 2 Kg de naranjas 2 palos de canela en rama 1 tercio de las cáscaras de limón en trocitos Cáscara de seis naranjas en trocitos Mover bien y dejar asentada tres días la mezcla, se prueba por si falta algo. Tiene que ser muy suave al paladar. Consumir al cuarto día. Notar que no esté áspera, y si lo está, añadir azúcar, naranja, canela, higos y pasas. He de añadir que la calidad de esta receta supera ampliamente a la que se expende en los distintos bares de la ciudad de León.
  5. Horchata de Chufa mit Eis-Granulat

    Vom Album Essen + Trinken

    Eine Horchata de Chufa mit Eis-Granulat in einer Heladerie/Eisdiele in Benicaró.

    © Joaquín Enríquez Beltrán

  6. Die spanische Küche bietet ein breites, kulinarisches Angebot, welches oftmals regional geprägt ist. Als ein Land, welches fast nahezu vom Meer umschlossen ist, spielen Fisch und Meeresfrüchte, eine wichtige Rolle. Neben Fisch, Fleisch und Meeresfrüchte, werden auch Kartoffeln und Hülsenfrüchte verwendet. Dabei wird fast ausschließlich Olivenöl benutzt und auch Knoblauch wird in vielen Gerichten, reichlich verwendet. Gewürze und Kräuter werden sehr sparsam eingesetzt. Die Hülsenfrüchte finden oft bei den reichhaltigen und bodenständigen Eintöpfen Verwendung, wobei Gemüse nur als Beilage verwendet wird. Soßen werden hingegen selten benutzt. Die Salate werden ungewürzt serviert und werden einfach mit dem meist auf dem Tische stehenden Essig, Öl, Salz und Pfeffer gewürzt. Hier findet man einige typische spanische Speisen und Getränke: Hier findet man einige Rezepte der spanischen Küche: http://www.spanien-treff.de/topic/1223-rezept-papas-y-choco-kartoffeln-mit-tintenfisch/
  7. Es gibt ein Getränk in Spanien, dem bin ich wirklich verfallen und welches aus welchen Gründen auch immer, nicht wo anders vertreiben wird, nämlich Bitter Kas. Bitter Kas ist ein alkoholfreier Getränk, welches in der Regel als Aperitif serviert wird. Es hat einen Campari-Soda-ähnlichen Geschmack mit einer leicht süssen Note, ist dabei aber doch sehr eigen. Man sollte es unbedingt kühl servieren bzw. mit Eiswürfeln und ebenso auch trinken. Es schmeckt nicht jedem, aber wenn es einem schmeckt wie mir, dann richtig gut. Das Getränk selbst wird sowohl in kleinen 20 cl Flaschen als auch in 33 cl Dosen serviert und letztes Jahr entdeckte ich sogar eine Light-Version die ebenso gut schmeckte wie das kalorienreichere Original. Hier möchte man sich wohl direkt an die weiblichen Kundschaft richten. Bitter Kas Flasche Bitter Kas ist seit 1992 im Besitz der Pepsico Co., also dem Getränke- und Lebensmittelkonzern welcher auch Pepsicola verteibt und im direkter Konkurrenz zur Coca-Cola Company steht. Pepsico Co. hatten sich für knapp 320,- Dollar die damaligen Unternehmen Kesa und Kas unter den Nagel rissen um sich vor allem die schon existierenden und gut ausgebauten Vertriebswege für Getränke zu Lokalen, Bars und Lebensmittelläden in Spanien zu erwerben. Wie alt Bitter Kas weiß ich nicht, aber die Wurzeln der Firma und Marke Kas gehen so in das Jahr 1956. Ich selber kenne es schon seit meiner Jugend. Hierzu ein aus eben dieser Zeit kommender Werbespot aus dem Jahre 1982 für die Fußballweltmeisterschaft in Spanien 1982 (Mundial de España de 1982): Anuncio Bitter Kas y refrescos Kas - Mundial España' 82 http://www.youtube.com/watch?v=JIpNAMbJ0sc Schade das es dieses Getränk nicht in Deutschland gibt, aber umso mehr eine Grund und eine Vorfreude wieder einmal nach Spanien zu fahren.
  8. Horchata de Chufa

    Also wenn ich in Spanien bin, gibt es eine der dortigen Köstlichkeiten, welche ich auf gar keinen Fall missen möchte: Die "Horchata de Chufa". Was das ist??? Horchata de Chufa ist ein Erfrischungsgetränk aus Erdmandeln, das aus der Region Valencia stammt. Seinen Ursprung hat das Getränk wohl in der Ortschaft Alboraya. Dort wird nämlich die Erdmandel, welche ich so in Deutschland noch nicht gefunden habe, in großem Maße angebaut. Ihre Knollen werden gewaschen und gemahlen, aufgeweicht und in mehreren Durchgängen gepresst. Durch Hinzufügen von etwas Zucker und ein wenig Wasse zu dem daraus gewonnenen Extrakt entsteht dann die milchige Flüssigkeit, reich an Vitaminen und Mineralstoffen. In den sogenannten Horchaterías, welche hierzulande als Milchbars oder Eisdielen gewertet werden, wird die Horchata de Chufa frisch zubereitet und eiskalt serviert, da sie recht schnell verdirbt. Wie es hier in Deutschland Bratwurst- und Brezel-Stände gibt, sieht man in der Region Valencia an vielen Straßenecken mobile Verkaufsstände aufgebaut, an denen man die Horchata aus Bechern frisch genießen kann. Ich kann dieses Getränk jedem, der Spanien einmal besuchen sollte, nur empfehlen: Einfach absolut lecker und spitzenklasse! Aber Vorsicht: Finger weg von Fertig-Horchatas aus dem Supermarkt. Diese sind zwar oftmals günstiger als in der Horchatería, aber genauso schmecken sie dann auch.