Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'gitarre'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Land + Leute
  • Kunst + Kultur
  • Essen + Trinken
  • Urlaub + Reisen
  • Politik + Wirtschaft
  • Flora + Fauna
  • Freizeit + Sport
  • Unterhaltung + Medien
  • Lifestyle + Mode
  • Wissenschaft + Technik
  • Leben + Arbeiten

Forum

  • Spanien-Kleinanzeigen: Dienstleistungen + Marktplatz
    • Häuser- + Wohnungsanzeigen in Spanien
    • Stellenanzeigen zu Spanien
    • Spanien-Kleinanzeigen Allgemein
  • Auswandern + Leben in Spanien
    • Auswandern nach Spanien
    • Arbeiten, Ausbildung + Studieren in Spanien
    • Behörden, Dokumente + Rechtliches in Spanien
    • Wohnen, Immobilien + Grundstücke in Spanien
    • Gesundheit + Medizin in Spanien
  • Allgemeines zu Spanien
    • Regionen + Städte in Spanien
    • Unterhaltung, Kunst + Kultur in Spanien
    • Essen + Trinken in Spanien
    • Flora, Fauna + Haustiere in Spanien
    • Sport + Spanien
    • Politik + Wirtschaft zu Spanien
    • Internet, Handy + Telefonie in Spanien
    • Spanien Allgemein
    • Spanien-Podcast
  • Urlaub + Reisen - Spanien
    • Urlaub + Reisen in Spanien
    • Übernachtungen + Ferienunterkünfte in Spanien
    • Sehenswürdigkeiten in Spanien
    • Reiseberichte zu Spanien
  • Die spanische Sprache - La lengua española
    • Spanischkurs - Spanisch lernen
    • Spanische Sprache Allgemein
    • Spanisch: Grammatik, Orthographie + Rechtschreibung
    • Spanisch: Wortschatz + Wörterbuch
    • Übersetzungen - Spanisch-Deutsch + Deutsch-Spanisch
    • Spanische Literatur + Texte
    • Se habla español
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Lateinamerika
    • Plauderecke
    • Forenspiele
    • Informationen + Support

Kalender

  • Spanien-Treff Kalender
  • Spanische Feiertage - Festivos españoles

6 Ergebnisse gefunden

  1. Echter Flamenco

    Ich bin immer wieder darüber amüsiert, wenn mir eine Deutsche oder ein Deutscher sagen, sie mögen Flamenco. Zu 99,9% meinen sie damit jedoch Rumbas, so wie sie sie von den Gipsy Kings her kennen. Spiele ich ihnen dann echten Flamenco vor, schauen sie oft nicht nur schlecht aus der Wäsche, sondern beten mich auch schnell das Gejaule da aus zu machen und doch mal ihren richtigen Flamenco aufzulegen Wenn man nicht gerade aus Andalusien kommt, stehen selbst viele Spanien dem Flamenco recht ambivalent gegenüber. Einige behaupten sogar, dass wenn man Musik hört und einem dann die Ohren anfangen zu bluten, dann ist es Flamenco Hier nun ein paar echte Klassiker des Flamencos in seiner recht traditionellen Form, mit wahren Größen des Flamencos. ANTONIA LA NEGRA-MORAITO-RAIMUNDO-CAMARÓN-ANGELITA MONTOYA-FIESTA EN UTRERA LA NEGRA Y LOLE MONTOYA Wem diese Musik gefällt, der hat dann auch wirklich seine Liebe zum echten, richtigen Flamenco gefunden
  2. Isaac Albéniz war ein spanischer Komponist und ein Teil seiner Werke ist selbst in Auszügen auch den meisten bekannt. Die Rede ist hier von Asturias (Leyenda), welches sowohl in der "Suite española" vorkommt, als auch in "Cantos de España". Die Wiki sagt zu diesem Stück das folgende: Interessant hierbei ist, dass dieses Stück für das Klavier komponiert wurde aber vor allem eigentlich als Gitarreninterpretation so richtig populär geworden ist. Ob nun aber Gitarre, Klavier oder ein Orchester besser ist, dass überlasse ich jedem selbst. Ich habe hier mal einige der besten Interpretationen ausgesucht und hoffe sie gefallen euch genauso gut wie mir Ana Vidovic Albeniz - Asturias (Orchestral) https://www.youtube.com/watch?v=9kdg-zrSrCA PABLO GALDO PLAYS ASTURIAS (ALBENIZ) "2004"
  3. Das glaube ich ja nicht, Paco de Lucia, der Großmeister der Flamencogitarre ist gestorben. Ohne ihn hätte der Flamenco kaum den Stellenwert, den er heutzutage hat und rein gitarrentechnisch, hat er revolutionäres veranstaltet. Ein absoluter Virtuose und Meister seines Faches, dessen Platz so schnell niemand einnehmen wird. Schade, er ist nur 66 Jahre alt geworden Hier das Lied, welches zwar nur eine Rumba ist, ihn aber weltberühmt gemacht hat. Paco de Lucia - Entre dos aguas (1976) full video
  4. Spanien-Wissen: Spanische Gitarre

    Dieser Artikel zur Spanische Gitarre wird in der SpanienWiki weitergeführt: SpanienWiki: Spanische Gitarre Geändert am 9.12.2013 von Joaquin (Bild: Martin Möller unter CC BY-SA)
  5. Spanien-Wissen: Flamenco Gitarre

    Dieser Artikel zur Flamenco Gitarre wird in der SpanienWiki weitergeführt: SpanienWiki: Flamenco Gitarre (Bild: Villanueva unter CC BY-SA)
  6. Spanien und die Musik

    Spanien ist musikalisch höchst interessant. Man vergisst zu schnell, dass die Musik auch in anderen Längern aktiv und hoch gepflegt wird. In einem Lokal treffen wir auf ein relativ junges Trio (Drums, Gitarre, Bass) , welches auf sehr hohem Niveau Jazz und Funk in gutem Mainstream darbieten. Auf ein näheres Gespräch hin, lädt mich der Gitarrist zu einem Rockcontest ein, wo er in anderer Formation die eher härtere Gangart spielt. Tage später können wir vereinzelte Bands der Region in unterschiedlichen Konstellationen und musikalischer Vielfalt beim Rockcontest hören und erleben bei einem Soundcheck einen derart penetranten Bassisten, dass es uns fast die Sprache verschlägt. Er nutzt tatsächlich jede Gelegenheit um auf seinem Bass zu spiele. Läufe rauf und runter, ein bisschen Slappen etc. und sobald Ruhe einkehrt und jemand mal sein Instrument alleine für den Soundcheck anspielen will, fühlt er sich berufen, gleich mitzuspielen. Nicht einen einzigen Moment wo einer der anderen Instrumentalisten oder Sängerin alleine einen Ton erzeugen können, ohne dass er sogleich seinen Bass anschlägt. Obwohl sich durch das permanente Dazwischen spielen der Soundcheck endlos in die Länge zieht, sagt hier niemand einen Ton oder ruft ihn mal zur Raisson. Die Leute hier haben eine Engelsgeduld. Mir wäre da schon lange der Faden gerissen und es wären ein paar klärende aber bestimmte Worte gefallen. Aber er setzt noch einen drauf. Eigenmächtig geht er ans Mikro und grüßt mal so kurz Bekannte im Publikum in der Art wie „hallo, kuck mal, hier oben bin ich.“. Und während des Auftrittes, macht er noch ein bisschen Winke-Winke zu den Bekannten. Schaut aus wie ein real gewordener Teletubbie. Nervig, peinlich, unglaublich! Einige der Bands sind nicht wirklich unser Geschmack, andere hingegen zeigen ein erstaunliches Niveau. Auch eine Blues-Band, die wir eines Tage in einem Lokal antreffen ist nicht schlecht und schafft ohne Probleme die Leute dort zum Tanzen zu bewegen. An anderen Tagen, haben wir das Vergnügen zum einen die Band Revólver und Presuntos Implicados zu hören. Bekannte spanische Bands, die ich leider selbst auch noch nicht kannte, aber unser Schlagzeuger letztere schon, da sie wohl seit über 20 Jahren im Geschäft sind. Unser Bassist ist angenehm überrascht über die Musik und hatte wohl bisher eher etwas anderes erwartet. Auch das Publikum ist sehr breit gefächert vom Säugling bis zur Oma und das bei Musik die auch Laut und sehr Rockig ist. Dabei gibt es aber kein Gedränge und es herrscht eine lockere, entspannte und ausgelassene Stimmung. Unheimlich angenehm das ganze. Bis Nachts um 23.00 Uhr übt das ansässige Orchester, was hauptsächlich aus Bläsern und diversen Schlagzeugen und Percussion besteht inmitten der Wohnsiedlung vor der Kirche, da die Temperaturen im Observatorium zu heiß sind um ordentliche zu Proben. Ein Unterfangen, was angesichts der Lautstärke, hier in Deutschland, selbst zu normalen Tageszeiten, sicher eine Fülle an Beschwerden nach sich ziehen würde und wohl schon bei der Bekanntgabe unterbunden würde. Das Orchester trägt ein erstaunliches Repertoire und als unser Bassist meint in der Nachbarschaft würde wohl jemand laut eine Platte spielen, zeig ich im vor Ort das spielende Orchester. Er ist ebenso wie ich vom Klang und dem Arrangement angetan, fügt aber gleich hinzu, dass so etwas in Deutschland keine zwei Minuten Bestand hätte, weil dann schon die Polizei alle heimschicken würde. Alles in allem stellen wir fest, dass die Musik und Musiker die wir stellvertretend in zwei kleinen Städten von 20.000 und knapp 5.000 Bewohnern erleben konnten ein überaus hohes musikalisches Niveau haben und dabei auch richtig Spaß machen.