Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'große'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Land + Leute
  • Kunst + Kultur
  • Essen + Trinken
  • Urlaub + Reisen
  • Politik + Wirtschaft
  • Flora + Fauna
  • Freizeit + Sport
  • Unterhaltung + Medien
  • Lifestyle + Mode
  • Wissenschaft + Technik
  • Leben + Arbeiten

Forum

  • Spanien-Kleinanzeigen: Dienstleistungen + Marktplatz
    • Häuser- + Wohnungsanzeigen in Spanien
    • Stellenanzeigen zu Spanien
    • Spanien-Kleinanzeigen Allgemein
  • Auswandern + Leben in Spanien
    • Auswandern nach Spanien
    • Arbeiten, Ausbildung + Studieren in Spanien
    • Behörden, Dokumente + Rechtliches in Spanien
    • Wohnen, Immobilien + Grundstücke in Spanien
    • Gesundheit + Medizin in Spanien
  • Allgemeines zu Spanien
    • Regionen + Städte in Spanien
    • Unterhaltung, Kunst + Kultur in Spanien
    • Essen + Trinken in Spanien
    • Flora, Fauna + Haustiere in Spanien
    • Sport + Spanien
    • Politik + Wirtschaft zu Spanien
    • Internet, Handy + Telefonie in Spanien
    • Spanien Allgemein
    • Spanien-Podcast
  • Urlaub + Reisen - Spanien
    • Urlaub + Reisen in Spanien
    • Übernachtungen + Ferienunterkünfte in Spanien
    • Sehenswürdigkeiten in Spanien
    • Reiseberichte zu Spanien
  • Die spanische Sprache - La lengua española
    • Spanischkurs - Spanisch lernen
    • Spanische Sprache Allgemein
    • Spanisch: Grammatik, Orthographie + Rechtschreibung
    • Spanisch: Wortschatz + Wörterbuch
    • Übersetzungen - Spanisch-Deutsch + Deutsch-Spanisch
    • Spanische Literatur + Texte
    • Se habla español
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Lateinamerika
    • Plauderecke
    • Forenspiele
    • Informationen + Support

Kalender

  • Spanien-Treff Kalender
  • Spanische Feiertage - Festivos españoles

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Interessen

7 Ergebnisse gefunden

  1. Die Zubereitung der normalen hatte ich ja schon beschreiben, aber nun kommt die Paellazubereitung im großem Stil. In diesem Fall war es ein kleines Straßenfest einer Peña. Hierzu wurde die Straße gesperrt und dort wo üblicherweise die Fahrzeuge parken, wurden die Feuerstellen für die Paellas eingerichtet. Dies war eine normale Fleisch-Paella, also keine Meerestiere und Meeresfrüchte und natürlich sehr lecker. Im übrigen kochten hier wie üblich die Männer. Die Frauen durften höchstens mal assistieren. Bei derartigen Anlässen ist Paella kochen immer noch Männersache Wer es selbst mal versuchen mit einer versuchen will, der findet Im folgendem kann man sehr gut die umfunktionierte Parkmulde zum Grillplatz sehen, auf denen hier drei große Paellas stehen und selbige angerichtet wird. Am Anfang der Zubereitung steht natürlich das Anbraten des Fleisches. Anbraten von Fleisch Wenn das Fleisch einigermaßen angebraten ist fängt man mit dem Gemüse an, in diesem Fall erst einmal mit Brechbohnen. Hinzufügen von Brechbohnen Dann folgen noch weiße Bohnen welche ebenso schon untergemischt und leicht angebraten werden. Hinzufügen von weißen Bohnen Brechbohnen und weiße Bohnen vermischt Dann kommen noch die Erbsen hinzu, die man natürlcih auch unterrührt. Hinzufügen von Erbsen Erbsen unterrühren Auch Tomaten, Tomatenmark, bzw spezielle Tomatensauce sollte es dann auch sein. Fleisch, Brechbohnen, weiße Bohnen und Tomaten Gutes Anbraten http://www.spanien-treff.de/gallery/image/320-/
  2. Einer der größten Korruptionsskandale in der Geschichte Spaniens ist nach acht Jahren mit relativ milden Urteilen zu Ende gegangen. Im Prozess ging es um illegale Vergaben von Baulizenzen, Bestechung und Vetternwirtschaft im Ferien- und Millionärsparadies Marbella. http://www.blick.ch/news/ausland/grosse-marbella-korruptionsaffaere-mit-milden-urteilen-abgeschlossen-id2466645.html
  3. 146 Organisationen arbeiten zusammen Das spanische Landwirtschaftsministerium vergibt an die andalusische Provinz Huelva 345 Tonnen Lebensmittel für 33.052 bedürftige Personen. Diese Spende ist Teil eines Nahrungsmittelhilfe – Plans von Spanien zur Unterstützung der mittellosen Bürger. http://www.andaluz.tv/nachrichten/nachricht-andalusien.php?idNot=12552&url=huelva-andalusien-lebensmittel
  4. Balearen,...Da Joaquim "Uns" einen eigenen Thread gespendet hat, wollen wir mal schauen, was sie so zu bieten haben,...die Balearen. Mallorca: Vor 30 -40 jahren wurde aus dieser Perle, eine Touristen - Hochburg, und ist es bis heute geblieben. Nachdem Adel und Geld dort Einzug gehalten hatten, kamen auch mittelständische Familien, auf die Insel. Und wie es immer so ist... - hat der Nachbar eine Goldgrube, wollen wir dem nicht nachstehen. Nach den Mittelständlern, hegten auch gut verdienende "Normalos", den Wunsch nach Sonne, Sangria und Mee(h)r. Besonders Clubs entdeckten die Insel für sich. Schinkenstrasse, Arenal und Can Picafort, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Die Fussballclubs "trainierten" dort, die Kegelclubs "verfeinerten "ihr Können. Anglerclubs jagten den" dicken Fischen" nach, die Liste lässt sich endlos fortsetzen. Es wurde "deutsche Kultur" gepflegt. Kaffee und Filter waren auf jedem Flug nach Palma mit dabei...- die Spanier können keinen Kaffee kochen, hieß es. Die ersten Glücksritter, erkannten ihre Chance, eröffneten einer Fleischerei, eine Disco, eine Bar, die dann auch typisch deutsche Namen wie "Bratwurst-Seppel, Niederbayern, Berliner, hatten. Dazu der unschlagbare Strand, die Sonne. Putzfraueninsel, hieß es..., Auch ein paar Promis lebten fröhlich dort, wo ihre Fans sich wohlfühlten. Schlagerstars, in Scharen. Hier und da mal ein Liedchen, werbewirksam in einer angesagten Disco, deutschen Namens. Ich glaube nicht, das sich Leute wie Drews, so lange "oben" gehalten hätten, ohne diese Insel. Was also, hat denn Mallorca noch zu bieten? Wanderfreuden zum Beispiel. Die Tramontanagebirge sind wunderschön, viele Wandervereine kommen das ganze Jahr. Kultur: Internationale Stars, jeder Branche, kommen irgendwann nach Palma. Volksfeste: Jedes Dorf hat sein Festprogramm über das Jahr verteilt, alle haben eine lange Tradicion, mitunter durch den Tourismus etwas aufgeweicht. Strände: jeder Strand, wo ein paar Häuser stehn, Parkmöglichkeit nah, ist im Sommer überfüllt. Inselinnere ; Hat gelitten. Durch Autobahnen und Carreteras. Und Bausünden zu Hauf, genau wie Golfplätze. Aber..., es gibt sie noch, die weitgehend autentischen mallorquiner Dörfchen. Valdemosa ist nur Eines, der bekannteren Beispiele. Zoobesuche, Geschmackssache, aber das Palmaaquarium ist sehenswert. Auch eine Bootsfahrt zur vorgelagerten Insel Cabrera ist eine feine Sache. Allerdings ist die Insel durch und durch komerzialisiert, das gefällt mir nicht. Auch die Politik auf den Balearen ist etwas undurchsichtig und nicht frei von Korruption. Auch gibt es auf Mallorca Viertel, die man nicht unbedingt aufsuchen sollte... als Tourist.
  5. Hehe, nix da, keine Jobs, aber eine Kneipe! (Als ob es davon an den spanischen Küsten nicht schon genug gäbe.) Ich zitiere mal aus der CSN: So, so, ohne Risiko. Hm. Wer gibt denn schon ein 'gut gehendes Ganzjahres-Restaurant in bester Lage' freiwillig ab? Na? Eben, ein Mensch der Gutes tun will (für seine Tasche). Aber halt - da taucht doch tatsächlich das spanische Unwort des letzten Jahrzehnts auf: Traspaso. Also mal ganz ehrlich, der Anbieter hat den Schuss noch nicht gehört oder seinen eigenen Aufprall noch nicht mitbekommen. Wo die Spanier schon seit 2009 'traspaso' begraben haben, tut der so, als sei das Land immer noch im grenzenlosen Boom... Ich bin sprachlos, wirklich. Mein Tip: Finger davon lassen. [ATTACH=CONFIG]2270[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]2270[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]2270[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]2270[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]2270[/ATTACH] Aber es geht ja noch weiter: Ah ja. Wie lustig, gell? 'Platz auf dem Konto' hat wohl jeder, oder? Das muss doch schräg sein. Ein seriöses Angebot sieht definitiv anders aus. Mein Tip: Finger davon lassen. [ATTACH=CONFIG]2270[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]2270[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]2270[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]2270[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]2270[/ATTACH] Und noch eins: Gesehen hier Boah ey, Geld für Telefongespräche einsacken. Wow. Jetzt aber los. Da kann man ja so richtig fette Kohle machen! Ihr Traum wird wahr! Hm, oder etwa doch nicht? Einfach mal etwas runterscrollen, da steht, weshalb das Angebot in die Hose gehen muss. Mein Tip: Finger davon lassen. [ATTACH=CONFIG]2270[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]2270[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]2270[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]2270[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]2270[/ATTACH] Was ich nur traurig finde: Das derartig schräge Angebote überhaupt in diesem Forum angeboten werden dürfen.
  6. Es gibt keine großen Probleme, wenn es keine großen Lösungen gibt. Naja, das kann man so oder so sehen, auf jeden Fall gibt es Menschen, die für das passende Problem, immer eine gute Lösung parat haben bzw. finden Llega un tipo a un hotel y pide habitación. El encargado le dice que sólo tiene una cama en un cuarto compartido, la cual nadie quiere porque el otro huésped ronca muy fuerte. El fulano le responde que no hay problema y decide compartir la habitación. A la mañana siguiente el encargado le pregunta si durmió bien. - Perfectamente responde. ¡Muchas gracias! - ¿Y el señor de los ronquidos? - Mire, apenas entré en la habitación, le di un beso en la mejilla y una palmadita en la nalga; y se pasó toda la noche con los ojos abiertos y con el culo pegado a la pared! MORALEJA No hay grandes problemas ... si no grandes soluciones
  7. Ich habe neulich gelesen, dass in Spanien große Hunde nicht in Zügen erlaubt sein und zwar wegen der Läuse. Wie hängt denn das genau zusammen und wieso hat man das Problem hier in Deutschland nicht? Ich verstehe auch nicht so ganz, warum kleine Hunde hier keine Lausgefahr darstellen und mitfahren dürfen?