Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'handy'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Land + Leute
  • Kunst + Kultur
  • Essen + Trinken
  • Urlaub + Reisen
  • Politik + Wirtschaft
  • Flora + Fauna
  • Freizeit + Sport
  • Unterhaltung + Medien
  • Lifestyle + Mode
  • Wissenschaft + Technik
  • Leben + Arbeiten

Forum

  • Kleinanzeigen Spanien: Dienstleistungen + Marktplatz
    • Häuser- + Wohnungsanzeigen in Spanien
    • Stellenanzgebote zu Spanien
    • Kleinanzeigen Spanien Allgemein
  • Auswandern + Leben in Spanien
    • Auswandern nach Spanien
    • Arbeiten, Ausbildung + Studieren in Spanien
    • Behörden, Dokumente + Rechtliches in Spanien
    • Wohnen, Immobilien + Grundstücke in Spanien
    • Gesundheit + Medizin in Spanien
  • Allgemeines zu Spanien
    • Regionen + Städte in Spanien
    • Unterhaltung, Kunst + Kultur in Spanien
    • Essen + Trinken in Spanien
    • Flora, Fauna + Haustiere in Spanien
    • Sport + Spanien
    • Politik + Wirtschaft zu Spanien
    • Internet, Handy + Telefonie in Spanien
    • Spanien Allgemein
    • Spanien-Podcast
  • Urlaub + Reisen - Spanien
    • Urlaub + Reisen in Spanien
    • Übernachtungen + Ferienunterkünfte in Spanien
    • Sehenswürdigkeiten in Spanien
    • Reiseberichte zu Spanien
  • Die spanische Sprache - La lengua española
    • Spanischkurs - Spanisch lernen
    • Spanische Sprache Allgemein
    • Spanisch: Grammatik, Orthographie + Rechtschreibung
    • Spanisch: Wortschatz + Wörterbuch
    • Übersetzungen - Spanisch-Deutsch + Deutsch-Spanisch
    • Spanische Literatur + Texte
    • Se habla español
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Lateinamerika
    • Plauderecke
    • Forenspiele
    • Informationen + Support

Kalender

  • Spanien-Treff Kalender
  • Spanische Feiertage - Festivos españoles

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Interessen

13 Ergebnisse gefunden

  1. Joaquin

    Mobilfunkanbieter

    Spanien hat vier Mobilfunkbetreiber, welche teilweise auch als Internetanbieter ("internet provider") ihre Dienste anbieten. Movistar (im Besitz von Telefónica), Vodafone, Orange und Yoigo (mit Roaming auf Orange). Alle anderen sind Wiederverkäufer oder MVNOs, die die Betreiber weiterverkaufen, ausgenommen Yoigo. Sie sind sehr stark in Spanien auf dem Prepaid-Markt vertreten und betreuen 17% aller Kunden. Netzabdeckung Das Land wird von 2G und meist von 3G bis HSPA + und DC-HSPA und 4G / LTE in Städten abgedeckt. Landesweit gibt es die großen drei Anbieter Movistar, Vodafone und Orange mit ähnlicher Reichweite und Marktanteilen. 2G ist auf 900 und 1800 MHz, 3G auf 900 und 2100 MHz. Yoigo ist ein nur-3G/4G-Netzwerk mit begrenzten Eigenmitteln, aber kostenlosem Roaming auf Orange und somit auch guter Abdeckung. 4G / LTE wurde 2013 auf allen Betreibern mit 800, 1800 und 2600 MHz eingeführt. Für Prepaid-Kunden ist LTE nur auf eigenen Plänen der Netzbetreiber verfügbar, jedoch nur auf wenigen ihrer MVNOs. 2017 hat Vodafone mit 96,5% die beste 4G / LTE-Abdeckung, gefolgt von Orange mit 91,7%, Movistar und Yoigo mit 89% der Bevölkerung. Alle drei großen Anbieter sind mehr oder weniger ähnlich mit der Anzahl der Kunden, der Abdeckung und der Geschwindigkeit. Die wichtigsten Unterschiede bleiben lokal. Nur Yoigo ist dahinter, bietet aber stattdessen kostenloses Roaming an. Verfügbarkeit Alle SIM-Karten müssen gesetzlich registriert sein. In der Regel machen Sie dies in den Kaufhäusern mit Ihrem Lichtbildausweis (Reisepass oder Personalausweis). Als Tourist ohne Postadresse in Spanien haben Sie grundsätzlich diese Wahl: in einen Laden einen der vier Netzbetreiber wählen (movistar, Vodafone, orange oder yoigo). Ihre Geschäfte finden Sie in jeder Innenstadt oder Einkaufspassage. Ihre Unterstützung kann besser sein, und Nachladungen können fast überall gemacht werden (gegen Aufpreis). zu einer Agentur der kleineren Wiederverkäufer("MVNOs") gehen, die auf denselben Netzwerken arbeiten. Sie haben vielleicht weniger Unterstützung, nur ein paar Shops, die gesucht werden müssen, und nicht so viele Möglichkeiten zum Aufladen, noch kein LTE, aber generell günstiger: im Movistar-Netz: Tuenti, DIGI mobil, Lycamobile im Vodafone-Netz: Hits mobil, Lebara móvil auf Orange-Netzwerk: Carrefour Móvil, MASmóvil, Happymóvil, Jazztel, Simyo, República Móvil, Llamaya móvil Es gibt ein paar SIM-Kartenstände in großen Flughäfen wie Madrid oder Barcelona, aber sie sind sehr überteuert. Es wird empfohlen, stattdessen in einem Markenshop in der Innenstadt oder in Einkaufszentren zu gehen. Wenn Sie MVNOs verwenden, müssen Sie das Daten-Roaming aktivieren und den entsprechenden APN überprüfen. Die Betreiber können in Internet- und Telefonläden, einigen Supermärkten und Tankstellen aufgeladen werden, wo Sie Ihre Nummer angeben müssen (auf Spanisch oder aufgeschrieben). Carrefour-Märkte sind beliebt. Diese Umfrage zeigt nur die wichtigsten Angebote, für mehr Details in Englisch beziehen Sie sich auf dieses WIKI, das mehr oder weniger genaue Informationen hat. Verschiedene Steuern auf den Kanarischen Inseln, Melilla und Ceuta Spanische Betreiber haben 2014 auf Preise mit inkludierten Steuern (= IVA incluido) umgestellt. Die angegebenen Preise beziehen sich auf das Festland und die Balearen und beinhalten 21% Mehrwertsteuer (IVA). Auf den Kanarischen Inseln beträgt die anwendbare Steuer (IGIC) jedoch nur 7%. So sollen die Preise auf den Kanaren um 14% gesenkt werden. Bei Aufschlägen, die dort gemacht werden, erhalten Sie normalerweise einen Bonus von 14%, um die Steuerdifferenz anzupassen. In den afrikanischen Enklaven von Melilla beträgt die Steuer 4%, in Ceuta 10% (IPSI). Auch die Steuersätze müssen dort angepasst werden. Spanien ist Teil der EU, wo ab Juni 2017 neue internationale Roamingregeln gelten. In den meisten europäischen Ländern können Sie sich jetzt wie zu Hause "zu Hause" bewegen, anstatt überhöhte Roaming-Gebühren zu erheben. Dieser neue Grundsatz wird in Spanien in der Regel ohne Einschränkungen von allen spanischen Prepaid-Anbietern übernommen. Für Einzelheiten über die neue Verordnung lesen Sie bitte das Kapitel der Europäischen Union und jeden Anbieter unten. Orange Netzwerk: 2G bis EDGE, 3G bis HSUPA. 4G / LTE bis zu 150 Mbit / s bei einer Abdeckung von 91,7% der Bevölkerung im Jahr 2017. Für 4G / LTE benötigen Sie eine 4G-fähige Orange SIM-Karte und haben ein Datenpaket aktiviert. - Verfügbarkeit Ihre SIM-Karte kann kostenlos erworben werden, aber eine Registrierung und eine Aufladung von 10-20 € muss beim Kauf gemacht werden. Sie werden in allen Orange-Geschäften in Spanien (Store Locator) in allen drei Größen verkauft. Aufladungen können fast überall im Land gemacht werden, wo sie "recargas" wie Supermärkte, Tankstellen, Kioske usw. verkaufen. Seien Sie sich bewusst, dass es viel komplizierter sein könnte, aus dem Ausland nachzuladen, da Orange sich entschieden hat, am meisten abzulehnen. Nicht-spanische Kreditkarten online. Überprüfen Sie den Kontostand mit * 111 # oder im Bereich Ihres Kunden, der als mi Orange bezeichnet wird. - Mundo SIM Der Mundo SIM hat 3 Datenpakete zur Auswahl. Es kann beim Kauf, online oder per App im Kundenbereich eingestellt werden. Sie sind 30 Tage gültig und verlängern sich automatisch, wenn ein Guthaben verfügbar ist. Es hat eine neue Standardrate außerhalb Pakete oder für Überbeanspruchung: 3 € werden für 100 MB pro Tag (der Nutzung) berechnet. Wie bei allen Angeboten von Orange können Daten in der EU / EWR ohne Zuschläge verwendet werden: 1 GB oder in der Werbung 2 GB: 7 € 2 GB oder in PrOmotion 4 GB: 10 € 3 GB oder in Aktion 6 GB: 15 € Die Datenpromotionen laufen seit Sommer 2017 und wurden Monat für Monat verlängert. Überprüfen Sie besser, ob sie noch an sind. Orange gibt 1 GB zusätzliche freie Daten für die SIM-Aktivierung als weitere Aktion. Es kann eine monatliche Mindestgebühr von 1,21 € anfallen. Aktivierung beim Kauf, online im Kundenbereich, per App oder per SMS "ALTA MUNDO" bis 1470. Wenn Sie alle Daten aufgebraucht haben, können Sie die Packs vorzeitig verlängern, indem Sie eine kostenlose SMS an 1470 mit folgendem Text: "RENOVACION MUNDO", Bei Packungsgröße '1GB', '2GB' oder '3GB' ausfüllen und genügend Guthaben haben. Deaktivierung durch Umstellung auf Mundo SIM ohne Datenpaket per App, im Bereich des Clients oder durch SMS "BAJA MUNDO". - Andere Prepaid-Pläne Online, in Ihrem Kundenbereich namens mi Orange oder telefonisch beim Kundenservice, sind alle Prepaid-Tarife ohne Gebühren austauschbar. Da die Mundo-Pläne ein monatliches Minimum haben, sollten Sie besser auf ihren Basisplan Llama ohne Daten umsteigen, wenn Sie eine Pause einlegen möchten. Eine Orange SIM kann auch von oder zu diesen Kombinationsplänen geändert werden: Go Walk: 1,5 GB, 20 Minuten: 9,95 € Go Run: 2,5 GB, 40 Minuten: 14,95 € Go Fly: 3,5 GB, 80 Minuten: 19,95 € Zu allen Plänen (inklusive Llama-Basisplan) können Sie ein Add-on von 500 MB pro Monat für 4 € online oder per SMS 'ALTA BONO 500MB' zu 1470 hinzufügen. Ansonsten haben Sie eine ziemlich teure Ausfallrate von 3 € pro 100 MB pro Tag. - Roaming-Optionen Im Juni 2017 haben sie ihr Portfolio aktualisiert und Roaming ohne Zuschläge in allen EU / EWR-Ländern zu spanischen Inlandstarifen eingeführt. Aus diesem Grund wurde ihre alte EU-Roaming-Option "Go Europe" eingestellt und Sie können jetzt ihre üblichen Inlandspakete in der EU nutzen. Eine neue Option namens "Orange Everywhere" wurde für Länder außerhalb der EU eingeführt: 100 MB für 5 € gültig in den USA, Kanada, der Schweiz, China, Japan, Mexiko und der Dominikanischen Republik. Bei mehr Volumen oder länger als einen Tag werden weitere 5 € berechnet. Um zu aktivieren, Text "EW" zu 22095; Deaktivieren Sie den Text 'BAJA EW'. - Touristen SIM Orange hat sein touristisches SIM-Angebot, das sich an Besucher richtet und nicht mehr tariflich geändert werden kann, neu gestaltet. Ihre SIM namens "Holidays" bietet 6 GB und 30 Minuten Stimme nach Spanien und in / in 45 anderen Ländern (EU inklusive) (Liste) innerhalb von 30 Tagen für 35 EUR. Wenn Sie Ihr Datenkontingent überschreiten, wird die Geschwindigkeit auf 16 KBit / s beschränkt. Sie können dieses Paket vergrößern, indem Sie das komplette Paket noch einmal vorab buchen. Dafür müssen Sie Kredit und Text "BONO HOLIDAYS" zu 1470 hinzufügen. Andernfalls wird diese SIM automatisch nach 30 Tagen erneuert, wenn Sie vorher genügend Guthaben geladen haben. Sie können auch zu anderen Prepaid-Tarifen im Kundenbereich wechseln. - Tethering Orange verwendet kein Tethering-Profil für iOS-Geräte. Das hat sich jetzt geändert. Benutzer meldeten keine Probleme mehr, die von Apple-Geräten in Spanien übertragen wurden. Es arbeitet seit jeher an Android, Windows, Blackberry etc. sowie an Tablets, Routern und Modems. Vodafone Netzwerk: 2G bis EDGE, 3G bis zu HSPA +, 4G / LTE bis zu 150 Mbps, alle offen für Prepaid. Mittlerweile hat es seine LTE-Abdeckung auf alle größeren Städte des Landes ausgedehnt, die hier überprüft werden können: Vodafone 4G Abdeckungskarte. Alle Roamingzuschläge in der EU / EWR, der Schweiz, Albanien, der Türkei und den USA werden verschrottet. Im Oktober 2017 bietet Vodafone den doppelten Wert für Ihre erste Aufladung einer neuen Prepaid-SIM-Karte als Promotion an. - Vodafone Yu Im Gegensatz zu anderen Betreibern hat Vodafone seine "Jugendlinie" nicht ausgelagert, sondern verkauft sie unter dem Namen Vodafone yu. Die SIM ist manchmal kostenlos in Aktionen, kann aber bis zu 12 € (+ 5 € für eine Nano-SIM) ohne Guthaben sein. Es ist ein kombinierter Tarif mit Anrufen und Daten auf 4G / LTE. Es wird in 3 verschiedenen Paketen mit diesen Zulagen für 28 Tage verkauft: Yuser: 1,2 GB, 15 Minuten - 10 € Superyuser: 2 GB, 30 Minuten - 15 € Megayuser: 3,5 GB, 60 Minuten - 20 € Alle Pakete beinhalten kostenlose Anrufe und SMS unter Vodafone Yu-Nummern. Sie können das Paket abonnieren oder ändern, indem Sie * 525 * 5 # eingeben und Plan auswählen. Alle Pakete dauern 28 Tage, können aber jederzeit durch Eingabe von * 525 * 6 # erneuert werden. Ansonsten verlängern sich die Pakete automatisch nach 28 Tagen, wenn Kredit vorhanden ist und nicht verwendete Daten oder Minuten auf den nächsten Monat übertragen werden. Nachdem das Datenvolumen aufgebraucht ist, wird die Bandbreite auf 16 kbps reduziert, solange das Paket gültig ist, oder 3 € / Tag für 200 MB darüber hinaus. Sie können den Plan erneuern, nachdem Sie die Datenfreigabe aufgebraucht haben, indem Sie * 525 # eingeben und dann auswählen, den gleichen Plan im Menü zu erneuern. Sie können das so oft tun, wie Sie möchten, solange Sie einen Kredit haben. - Vodafone fácil Sie verkaufen diese Prepaid-Standard-SIM-Karte in ihren Geschäften für 10 € mit 10 € Guthaben. Vodafone fácil hat alle Inlandsgespräche mit 6 Cent pro Minute und 18 Cent pro Anruf. Alle Tarife können durch Eingabe von * 626 # geändert werden. Sie können ein 500 MB Datenpaket für 5 € auf 4G / LTE aktivieren, das für 30 Tage gültig ist, indem Sie * 626 * 22 # eingeben. Dies ist eine sehr einfache Möglichkeit, eine kleine Datenmenge zu erhalten. Das ist das einzige Paket für diese Karte, aber es kann jederzeit erneuert werden. Die Standardrate außerhalb des Pakets beträgt 3 € / Tag für 200 MB. - Internationales Smartphone (Touristische SIM) Ihre neue Sprach- und Daten-SIM-Karte heißt International Smartphone und wird für 15 € mit 2 GB (4 GB bis 30 / AUG / 2017) Daten bis 4G / LTE und 50 Minuten Inlands- und Auslandsgespräche in 35 Ländern für einen Monat verkauft. Dieses Paket ist 30 Tage gültig. Es erneuert sich automatisch, wenn Sie genügend Guthaben haben. In diesem Fall werden unbenutzte Sprache oder Daten überschrieben. Bei Nutzung über das Limit hinaus wird die Geschwindigkeit auf 32 kbps gedrosselt, die Daten außerhalb des Pakets werden mit einer Tagesgebühr von 3 € für 200 MB belastet. Sie können zu diesem Plan wechseln, indem Sie * 565 # eingeben. - Internet Móvil Prepago (Daten nur SIM) Ihre Daten-only SIM heißt Internet Móvil Prepago und bietet 4G-Geschwindigkeiten von bis zu 150 Mbit / s. Starter Packs sind in Vodafone-Läden für 15 € mit 1,5 GB für 3 Monate erhältlich. Jenseits von 200 MB für 2 € werden bis zu 1 GB pro Tag gegeben, danach wird die Geschwindigkeit auf 8 kbit / s gedrosselt. Diese beiden Add-On-Pakete werden angeboten: 750 MB: 10 €, Freischaltung: Text 'C AVA' bis 2207 1,5 GB: 15 €, Aktivierung: Text 'C PRE' bis 2207 Die reine Daten-SIM-Karte kann online verwaltet werden und auf Datenplänen ist nur VoIP zulässig. Es kann nicht durch Voucher wie auf Voice-SIMs aufgefüllt werden. Und die meisten Online- und ATM-Aufladungen sind nur erlaubt, wenn Sie eine spanische Debit- oder Kreditkarte haben. Ohne eine dieser Möglichkeiten, die einzige Möglichkeit zum Aufladen, ist es, jedes Mal ein Vodafone-Geschäft zum Nachladen zurückzubringen. - EU- und US-Roaming Ab 2017 hat Vodafone alle Tarife für Roaming in der EU / EWR, Albanien, der Türkei, der Schweiz und den USA, nicht aber in Andorra verschrottet. Datenfreigaben können für das Roaming zum spanischen Inlandstarif verwendet werden. Vodafone umfasst sogar die USA in den Netzen AT & T (3G / 4G) und T-Mobile US (2G / 3G / 4G) in der zuschlagfreien Roaming-Zone, und alle Anrufe nach Europa werden ebenfalls von den Paketzulagen abgebucht. Angebot aus Europa für den US-Markt im Moment. Yoigo Netzwerk: 3G: bis zu HSPA +, 4G / LTE auf 1800 MHz. Für 2G / 3G durchstreifen sie kostenlos das Netzwerk von Movistar und bieten eine gute Abdeckung. Seit 2014 ist Yoigos 4G / LTE für Prepaid-Nutzer geöffnet. Sie beanspruchen für 2017 eine Abdeckung von 85% 4G / LTE. Im Jahr 2016 wurden sie von Telia nach Másmóvil verkauft, und im Januar 2017 wechselten sie von Movistar nach Orange für freies Inland-Roaming, was auch für 2G / 3G funktioniert. - Verfügbarkeit SIM-Karte mit neuer Nummer wird für 20 € inklusive 20 € Guthaben in Yoigo Filialen (Store Locator) in allen drei SIM-Größen verkauft. Wenn Sie eine Nummer von einem anderen Anbieter mitbringen, müssen Sie nur 15 € bezahlen, erhalten aber trotzdem 20 € Guthaben. Einige Geschäfte versuchen, SIM-Karte mit einem Aufpreis zu verkaufen, versuchen, den offiziellen Preis zu bekommen oder gehen zu einem anderen Geschäft wie dem Phone House, das auch Yoigo (Geschäfte) weiterverkauft. [ein Mitwirkender wurde die SIM für 25 EUR am 31. August verkauft, könnte jemand bitte überprüfen, ob dies der richtige aktuelle Preis ist, oder ist es 20 EUR] - Daten-Feature-Packs Diese Pakete sind für einen Monat gültig: La Prepago de 1 GB: 1 GB, 20 Minuten - 8.50 € La Prepago de 2 GB: 2 GB, 50 Minuten - 10 € La Prepago de 4 GB: 4 GB, 100 Minuten - 15 € Nach Nutzung der enthaltenen Daten wird die Geschwindigkeit auf 64 Kbps reduziert und ein Add-on angeboten: 300 MB extra für 3,63 €. Das Paket verlängert sich automatisch alle 28-31 Tage, wenn ein Guthaben vorhanden ist. Datenraten außerhalb eines Pakets: 3,63 c pro MB. Um den verbleibenden Restbetrag und Verbrauch zu überprüfen, müssen Sie ihre App "Mi Yoigo" verwenden. Bei Android-Geräten, auf denen der Google Play Store Sie manchmal nicht auf einem nicht-spanischen Smartphone installieren kann, laden Sie die APK-Datei von Websites wie APKpure.com herunter, um die App auf Ihrem Android-Gerät zu "laden". - EU-Roaming Inländische Zulagen können ohne Aufpreis in der gesamten EU / EWR für Roaming verwendet werden. Movistar (von Telefónica) Movistar von Telefónica ist auf 2G bis EDGE, 3G bis HSPA + und jetzt auch auf 4G / LTE. Telefónica ist immer noch der etablierte und führende Festnetzanbieter und war in Spanien Marktführer, aber sein Prepaid-Angebot ist nicht sehr wettbewerbsfähig. Deshalb wurde es in diesem Artikel auf die vierte Position zurückgestuft. Für höhere Datenraten in diesem Netzwerk wenden Sie sich besser an Tuenti (siehe unten). - Verfügbarkeit Die SIM-Karte wird in allen Movistar-Geschäften in allen drei Größen für 10 € mit dem gleichen Guthaben verkauft. Aufladungen finden Sie überall in Supermärkten, Kiosken oder Tankstellen. Überprüfen Sie den Saldo um * 123 #. Wenn Sie 6 Monate lang nicht aufgeladen haben, geht Ihr Guthaben verloren, und die SIM bleibt nur noch eingehend geöffnet. Nach weiteren 54 Tagen ohne Aufladen wird die Nummer eingestellt. - Daten-Feature-Packs Diese monatlichen Prepaid-Pakete werden angeboten: Habla 6: keine Basisrate, Daten nur in der Standardrate (siehe unten) oder ein wöchentliches Paket von 200 MB zu 1 € hinzufügen. Tarifa # 1: 1 GB für 30 Tage auf 4G / LTE: 9 € Tarifa # 2: 2 GB für 30 Tage auf 4G / LTE: 15 € Default- und Excess-Rate ist die Tarifa-Diaria bei 3 € für 300 MB pro Tag bis 18 € für 1,8 GB, keine 4G / LTE auf dieser Grundgebühr. Besser wählen Sie einen Datentarif online oder am Point of Purchase. Für mehr Daten zu allen 3 Plänen können Sie ein 200 MB Add-On auf 4G / LTE und für eine Woche zu 2 € online hinzufügen, per App oder kostenlos 1200 anrufen. - EU-Roaming Alle Roamingzuschläge wurden innerhalb der EU / des EWR verschrottet, und Ihre Zertifikate können zu spanischen Inlandspreisen verwendet werden. Tuenti Tuenti ist eine Tochtergesellschaft von Telefónica, die das Movistar-Netzwerk auch in 2G, 3G und 4G / LTE nutzt. Es hat eine gute Abdeckung in Spanien und die billigere Auswahl für Daten im Movistar-Netzwerk. - Verfügbarkeit Ihre SIM-Karte ist kostenlos, aber Sie müssen eines ihrer Pakete sofort auswählen. Sonderregeln gelten für Ausländer mit Registrierung in Geschäften, siehe unten. Die Kombination mit der Tuenti-App wurde eingestellt. Kaufen Sie es von ihrer Website, in den meisten Movistar-Geschäften, Telecor, FNAC und vielen anderen Orten: Tuenti Verkaufsstellen. Mini-SIM, Micro-SIM und Nano-SIM sind verfügbar. Aufladungen können mit der Tuenti App oder online mit einer internationalen Kreditkarte erfolgen. Aufladungen können auch in Movistar-Läden gekauft werden. Ab 2014 wird tuenti móvil schließlich auch in den 140 Filialen von Movistar auf den Kanarischen Inseln zu einem etwas günstigeren Preis verkauft, da dort die Steuersätze gesenkt werden (siehe oben). Wenn Sie von einem bestehenden Tuenti-Kunden eingeführt werden, erhalten Sie ein kostenloses Guthaben von entweder 5 € oder 10 €, das von Zeit zu Zeit variiert. Klicken Sie hier, um sich vorzustellen und eine SIM-Karte mit kostenlosem zusätzlichen Guthaben zu bestellen. Der Restbetrag ist innerhalb von 6 Monaten gültig. Nach dieser Zeit wird die SIM in den Ruhezustand versetzt. Es können keine Anrufe, SMS oder Daten gesendet oder empfangen werden. Sie müssen 5 € oder mehr innerhalb von weiteren 6 Monaten aufladen. Wenn Sie das nicht tun, gehen Ihre Nummer und Ihr Guthaben verloren. Wenn Sie mindestens 5 € aufladen, werden Ihr Konto und Ihr Guthaben für weitere 6 Monate wieder aktiviert. Wenn für einen Zeitraum von 6 Monaten kein Restbetrag vorhanden ist, wird die Karte deaktiviert, ohne dass eine Reaktivierung möglich ist. Die vollständige Verfallserklärung wird hier erklärt (auf Spanisch). - Extra-Regeln für Ausländer Rechtlich ist es ihnen nicht erlaubt, Ausländer zu diskriminieren, aber Tuenti hat einige spezielle Regeln für sie erfunden: In physischen Geschäften wie Movistar-Läden können Sie die Registrierung nur durch Zeigen Ihres Reisepasses durchführen. Im Gegensatz zu Haltern von spanischen Ausweisen (DNI, NIE) müssen Sie 25 € bezahlen und die einzige Option ist das 6 € Paket. Der Rest wird als 18 € Kartenguthaben vergeben. Diese Richtlinie wird nicht durchgesetzt, wenn Sie es online bestellen. Sie können Ihre Reisepass-ID oder Ihre spanischen ID-Karten (DNI und NIE) online verwenden und mit einer Kreditkarte oder Nachnahme bezahlen und ein beliebiges Paket auswählen. Sie schicken es an eine spanische Adresse wie Ihr Hotel. - Daten-Feature-Pack 2017 haben sie das gesamte Tarifportfolio erneut überarbeitet. Sie bieten jetzt diese beiden monatlichen Vergütungen für den Winter 17/18 an: 1 GB: 6 € 4 GB: 16 € Sie können diese zusätzlichen Bundles für weitere Daten hinzufügen oder auf 64 KBit / s herunterdrosseln: 250 MB: 1,50 € 1 GB: 6 € Paket und Add-ons müssen online über die tuenti-App auf dem Telefon oder der Website gebucht werden. Navigieren Sie zu "móvil", nachdem Sie die SIM-Karte mit der tuenti-App kombiniert haben. Das Paket wird automatisch verlängert, wenn genügend Credits vorhanden sind. Dies kann online deaktiviert werden. Add-On-Pakete sind nur für die restliche Laufzeit des Basisplans gültig. Die Standardrate außerhalb der Bundles beträgt 0,04 € pro MB. - VozDigital Diese VoIP-Funktion wird automatisch aktiviert, wenn Sie ein Bundle kaufen. Es ermöglicht Ihnen, Anrufe zu nationalen und internationalen Nummern (innerhalb Ihrer inkludierten Zulage) kostenlos mit ihrer App zu tätigen und Guthaben oder Daten werden nicht von Ihrem Konto abgebucht. Die App kann auf jedem iOS- und Android-Smartphone installiert werden, aber wenn Sie andere Anbieter oder mobiles Internet nutzen, werden Ihnen eingehende Daten für den Datenverbrauch in Rechnung gestellt. Sie können auch online ein Konto ohne zugehörige SIM erstellen und andere tuenti-Mitglieder über Chrome, Opera und sogar Firefox-Browser akzeptieren / anrufen. Für die Nutzung von VOZDigital benötigen Sie jedoch 3G, 4G, WiFi oder eine Festnetzdatenverbindung. - EU-Roaming Ab Juni 2017 sind alle Roamingzuschläge in der EU / EWR beendet und Sie wandern mit dem inländischen Tarif. Másmóvil Másmóvil nutzt derzeit das Orange-Netzwerk auf 2G, 3G und 4G / LTE für sein Prepaid-Produkt. Sie haben kürzlich das Yoigo-Netzwerk erworben. Einige Änderungen können daher bald erwartet werden. - Verfügbarkeit SIM-Karte wird in ihren Geschäften verkauft (locator: check 'venta') oder online für 10 € mit dem gleichen vorinstallierten Guthaben. Kombi- und Nano-Größen sind verfügbar. Reloads werden in vielen Geschäften verkauft. - Daten-Feature-Packs Die Standardrate außerhalb der Pakete beträgt 3,63 ct pro MB. Wenn Sie kein Paket gebucht haben, berechnen Sie einen monatlichen Mindestverbrauch von 3,63 €. Másmovil bietet diese Prepaid-Datenpakete für 30 Tage an, die im Voraus auf der Website angepasst werden müssen, und es werden auch Sprach- und Textpakete angeboten: 600 MB: 3 € 2 GB: 7 € 4 GB: 10 € 8 GB: 15 € Pakete verlängern sich automatisch nach einem Monat, wenn genügend Guthaben auf Ihrem Konto vorhanden ist. Deaktivieren Sie sie in Ihrem persönlichen Konto, um sie zu beenden, jedoch wird Ihnen die Mindestgebühr berechnet. - Daten nur SIM Für Tablets und Router bieten sie das Produkt Internet móvil an, das auch mit einer monatlichen Datenvergütung und einer Mindestgebühr von 3,63 € im Voraus bezahlt werden kann: 5 GB: 19,90 € 10 GB: 29,90 € 20 GB: 39,90 € 50 GB: 89,90 € Die Standardrate gilt außerhalb von Paketen. Zur Überbeanspruchung bieten sie ein 200 MB Add-On mit Throttling statt 2 € an. - EU-Roaming Ab Juni 2017 werden alle Roamingzuschläge in der EU / EWR verschrottet. Másmovil erwähnt eine "vernünftige Verwendung" von Daten, spezifiziert dies aber nicht. HappyhMóvil HappyMóvil ist exklusiv in allen ThePhoneHouse-Geschäften in Spanien erhältlich: Store Locator. und verwaltet von Másmóvil. Es ist ein MVNO, der das Orange-Netzwerk auf 2G und 3G verwendet, noch keine 4G / LTE. Sie können die Tarife in den Geschäften von ThePhoneHouse leicht vergleichen, da sie auch Movistar, Vodafone, Orange, Yoigo, República Móvil und Lebara dort verkaufen. Nur ThePhoneHouse vertreibt die Produktlinie HappyMóvil. Versuchen Sie eine SIM in Nacional Plan zu bekommen. Die SIM-Karte kostet 15 € mit dem gleichen Guthaben. Top-up-Agenturen sind manchmal schwer zu finden, aber die meisten spanischen Postämter (Correos) und Carrefour-Supermärkte können dies tun. - Datenfunktionspaket Sie bieten zwei verschiedene Tariflinien an Nacional gibt es in 4 Größen, die alle für einen Monat gültig sind: 1,2 GB: 3,95 € 1,2 GB und 120 Minuten: 7,90 € 3 GB: 7,95 € 5 GB: 10,95 € Bei Überschreiten dieser Grenzen für beide Pläne werden 300 MB kostenlos mit 16 kbps und über 10,89c pro MB ausgegeben. Alle diese Pakete können im Geschäft oder unter der Rufnummer 91 111 8507 gebucht oder abbestellt werden. Pakete werden automatisch verlängert, wenn Sie genug Guthaben haben. Andernfalls wird Ihnen die Standardrate für Daten in Rechnung gestellt. - EU-Roaming Seit Juni 2017 ist Roaming in der EU ohne zusätzliche Kosten enthalten. DIGI mobil Mit DIGI mobil erhalten Sie eine rumänische und eine spanische Nummer auf einer SIM. In Spanien betreibt dieser MVNO das Movistar-Netzwerk für 2G und 3G. Im Oktober 2017 wurde allen Kunden 4G / LTE hinzugefügt. Beachten Sie, dass DIGI mobil wie in anderen EU-Ländern von Roam ausgenommen ist und stattdessen Zuschläge berechnet. - Verfügbarkeit Die SIM-Karte kostet 10 € mit 10 € Guthaben. Es ist nur in wenigen Shops online und offline verfügbar: DIGI mobil shop locator. Aufladungen können dort und in vielen Kiosks gemacht werden, wo sie kleinere MNVOs unterstützen. - Daten-Feature-Packs Alle ihre Pakete sind für 30 Tage und Daten sind nur in Spanien gültig: Inländische Datenpakete: Naveg @ 2 GB: 2 GB: 5 € Naveg @ 5 GB: 5 GB: 10 € Kombipakete mit Hausdaten, Min und Digi Min 1 GB, 100 Minuten, 2000 Digi Minuten: 5 € 2 GB, 400 Minuten, 5000 Digi Minuten: 10 € 5 GB, 800 Minuten, 5000 Digi Minuten: 15 € 10 GB, 2000 Minuten, 5000 Digi Minuten: 20 € Um zu registrieren, geben Sie * 100 # ein und wählen Sie die Option 2 "internet móvil" und 1 "Alta DIGI naveg @". Dieses Paket wird jeden Monat verlängert, wenn ein Guthaben vorhanden ist. Sie können sich im selben Menü mit "Baja DIGI naveg @" abmelden. Minuten in Kombipaketen sind inländische und in etwa 40 Länder. Nachdem Sie das gesamte Paketvolumen genutzt haben, wird die Geschwindigkeit auf GPRS reduziert oder Sie können Add-ons mit der Bezeichnung "Extra" kaufen: 200 MB: 1 € 1 GB: 3 € Bedenken Sie, dass Add-ons sich immer nur auf den ursprünglichen Abrechnungszeitraum des Monatsplans beziehen und nicht auf den nächsten Monat übertragbar sind. Um ein Add-on zu kaufen, benutzen Sie das Menü * 100 # option 2 "internet móvil" und wählen Sie Option 4 "Aumenta MB". - EU-Roaming Internationales Datenroaming ist auf DigiMobil weiterhin blockiert. Die spanische Regulierungsbehörde CNMC hat DigiMobil ermächtigt, sich aus Gründen der Wirtschaftlichkeit aus der Roam-like-at-home-Anforderung in der EU zurückzuziehen. Der Watchdog sagte jedoch, dass DigiMobil nur Zuschläge für Roaming auf dem gesamten Kontinent über einen Zeitraum von 12 Monaten und zu einem niedrigeren als dem geforderten Preis anwenden könne. Ab Januar 2018 darf Digi maximal Roaming-Gebühren in Höhe von 0,0043 EUR pro MB an Daten erheben. hits Mobil Dieser MVNO arbeitet auf dem Vodafone-Netzwerk in 2G und 3G und bietet eine gute Abdeckung und Geschwindigkeit, aber noch keine 4G / LTE. - Verfügbarkeit Die SIM kann für 5 EUR mit 10 EUR Guthaben online gekauft werden, wenn Sie eine lokale spanische Adresse haben. Offline werden sie in Kiosken und anderen Agenturen verkauft. Leider haben sie keine Händlerliste, aber Sie können nach dem nächstgelegenen Geschäft fragen, indem Sie [Tel: 800 654321] anrufen (kostenlos innerhalb Spaniens). Aufladungen können online mit internationalen Kreditkarten gemacht werden. - Daten-Feature-Packs Die Standardrate für das Internet beträgt 6,05 Cent pro MB, solange kein Paket aktiviert ist. Sie haben die folgenden Datenpakete: 1 GB: 5,90 € 3 GB: 13,90 € 5 GB: 24,90 € Die Packungen sind für einen Monat genau bis zum vorherigen Buchungstag im Folgemonat gültig. Wenn alle Volumes verwendet werden, werden Sie mit der Standardrate surfen oder können ein neues Paket vorab kaufen. Alle Pakete verlängern sich automatisch nach einem Monat, wenn genügend Guthaben vorhanden ist. Um das Paket zu aktivieren, senden Sie einfach eine kostenlose SMS an 22321 mit dem '#GB PACK', wobei # für die gewünschte Lautstärke steht, 'REMOVE #GB PACK' deaktivieren und vorzeitig erneuern 'RENEW #GB PACK'. - Internat. Sprach- und Inlandsdaten Sie bieten auch Bonos für nationale und internationale Anrufe und Datennutzung in Spanien: 100 min + 1 GB: 9,90 € 250 min + 1,5 GB: 19,90 € 1000 min + 3 GB: 39,90 € Internationale Anrufe beinhalten alle Handynummern in 36 Länder und Festnetz bis 22 weitere (siehe Liste). Aktivieren Sie den Text 'ALL #### PACK', wobei ### 500 MB, 1,5 GB oder 3 GB bis 22321 ist. Um die automatische Erneuerung zu verlängern oder auszusetzen, befolgen Sie einfach die oben aufgeführten Schritte. - EU-Roaming Roaming im EU- / EWR-Raum erfolgt zu Inlandstarifen ohne Zuschläge. Lebara Móvil Dieser MVNO der britischen Lebara-Gruppe ist stark vermarktet und operiert in Spanien auf dem Vodafone-Netz in 2G und 3G mit guter Reichweite und Geschwindigkeiten, aber bisher ohne 4G / LTE. Verfügbarkeit Sie können die SIM-Karte online auf der Website von Lebara Spanien (auf Englisch verfügbar) kaufen, um sie an eine spanische Adresse oder offline an viele Kioske und Telefonshops im ganzen Land zu senden: Filialfinder (Marke: SIM). Es wird für 10 € mit dem gleichen Kreditbetrag verkauft. Aufladungen für 10, 20 oder 30 € können dort und einige andere Geschäfte gemacht werden, die alle deutlich mit dem Lebara-Logo oder online mit internationalen Kreditkarten gekennzeichnet sind. Sie haben zwei Pläne: Standard und Plus. Das macht nur einen Unterschied für die Defalut-Rate, nicht für Pakete. Um von Standard zu Plus zu wechseln, schreiben Sie 'LPLUS' auf 22333. - Standardrate Lebara gibt Ihnen jeden Tag 200 KB frei. Darüber hinaus sind es 0,09 € / MB im Plus-Plan und 0,19 € / MB im Standard-Plan. - Daten-Feature-Packs Die Mehrbenutzungsrate beträgt 0,05 € pro MB. Dieser Preis wird ohne Buchung eines Pakets oder zur Überbeanspruchung berechnet. Die folgenden monatlichen Datenpakete sind verfügbar. Für Aktivierungscode 22333. Daten - Preis - Aktivierung 250 MB - 5 € - DATA250 500 MB - 6 € - DATA500 1 GB - 7.50 € - DATEN1GB 2 GB - 9 € - DATEN2GB 4GB - 14 € - DATEN4GB 6 GB - 19 € - DATEN6GB 10 GB - 29 € - DATEN10GB Diese zusätzlichen Datenpakete als Add-ons können für die Laufzeit des Basisplans zu allen obigen Durchgängen gebucht werden: 300 MB Add-on: 5 €. Aktivierung: D300 500 MB Add-on: 6 €. Aktivierung: D500 1 GB Add-on: 8 €. Aktivierung: D1GB Für alle Aktivierungen Text alle Codes zu 22333. Alle Packungen sind 30 Tage gültig. Es gibt keine Möglichkeit, sie vorzeitig zu reaktivieren. Sie können die Add-ons nur kaufen. Alle Pässe verlängern sich automatisch alle 30 Tage, wenn genügend Guthaben vorhanden ist. So stoppen Sie den Text NODATA ### (### = Größe des Pakets) bis 22333. Zusätzliche Daten werden nicht automatisch erneuert. Ein max. von 5 Add-ons können pro Monat erworben werden. - EU-Roaming Seit Juni 2017 sind alle Roamingzuschläge in der EU / EEU beendet. Ohne ein Bündel oder für Überverbrauch, ist es in den gleichen Preisen wie oben für Spanien erwähnt. Lycamobil Lycamobile ist der Hauptkonkurrent von Lebara auf dem internationalen Ethnomarkt. In Spanien ist Lycamobile ein MVNO im Movistar-Netz von Telefónica in 2G und 3G und im März 2017 wurde 4G / LTE hinzugefügt. - Verfügbarkeit Ihre SIM-Karte kann kostenlos online auf ihrer Website bestellt werden, um sie kostenlos an eine spanische Adresse zu senden. Offline können sie in Web- und Telefonläden sowie an anderen Kiosken gefunden werden. Sie haben keinen Store Locator, also sind sie vielleicht nicht so leicht zu finden. Suchen Sie nach ihrem Logo. In den Lycamobile-Markengeschäften ist ihre SIM-Karte die günstigste. Es kann frei sein oder gegen eine geringe Gebühr, je nach Geschäft, aber eine sofortige Aufladung erfordern: Die Preise reichen von 10 € mit 5 € Kredit bis 7,50 € mit 7,50 € Kredit (das ist 5 € Kredit und 2,50 € Bonus Kredit) .. Aufladungen können sowohl in ihren Agenturen als auch online mit einer internationalen Kreditkarte getätigt werden. Überprüfen Sie den Saldo um * 221 # - Daten-Feature-Packs Die Standardrate beträgt 16,9 Cent pro MB im Standardplan, 3,6 Cent pro MB im Smart Plan und 0,9 Cent pro MB im Plan Ahorro, wenn das Bundle verbraucht ist oder kein Paket gebucht wird. Um vom Standardplan zu Smartplan-Text 'SMART' zu 2525 oder zu Ahorro-Plantext 'PLANAHORRO' zu 2525 zu wechseln. Alle Pläne haben jetzt dieselben Datenpakete mit inländischen Daten in Spanien: dom. Daten - Bonus - Preis - Aktivierung 1 GB - (leer) - 6 EUR - * 139 * 9150 # 2 GB - 2 GB - 9 EUR - * 139 * 9300 # 4 GB - 2 GB - 14 EUR - * 139 * 9400 # 6 GB - 2 GB - 19 EUR - * 139 * 9405 # 10 GB - 5 GB - 29 EUR - * 139 * 9410 # Als Promotion fügt Lycamobile die oben erwähnten Bonusdaten hinzu, wenn Sie 'DATOSGRATIS' vorher auf 3535 schreiben. Alle Pakete verlängern sich automatisch nach einem Monat, wenn genügend Guthaben vorhanden ist. So kündigen Sie den Kundendienste-Kundendienst auf 321 oder 93 von Lycamobile ab. Sie können Ihr verbleibendes Guthaben mit * 221 # und Ihr Datenguthaben mit * 137 # überprüfen. Für weitere Daten können Sie Bonos Extensibles hinzufügen, die für die restliche Laufzeit der Basispakete gültig sind: 500 MB: 4 EUR, für Aktivierungstext 601 bis 3535 1 GB: 5 EUR, für Aktivierungstext 602 bis 3535 - EU-Roaming Lycamobile-Kunden können ab sofort bestimmte Bundle-Berechtigungen beim Roaming in EE / EEA nutzen. Dies gilt nur für diese wenigen ausgewählten Monatspakete: Illimitado M: 3 GB in Spanien, max. 1,25 GB in der EU, unbegrenzte Anrufe und SMS - 20 €, in der Promotion für 10 € für die erste Aufladung, wenn online gekauft mit neuer SIM-Karte, Aktivierung: * 139 * 3019 # Illimitado L: 5 GB in Spanien, max. 2 GB in der EU, unbegrenzte Anrufe und SMS - 25 €, 15 € bei Online-Kauf, Aktivierung: * 139 * 3020 # Illimitado XL: 8 GB in Spanien, max. 2,5 GB in der EU, unbegrenzte Anrufe und SMS - 30 €, 20 € bei Online-Kauf, Aktivierung: * 139 * 3030 # Ansonsten ist EU-Roaming nur mit der hohen Standard-Ausfallrate von 0,169 € pro MB verfügbar und wird nicht aus den Paketzulagen entnommen. - Technische Einstellungen APN: daten.lycamobile.es Benutzername: lmes (das ist lowcase L, nicht capital i) Passwort: plus Llamaya Móvil Llamaya móvil ist ein Ethno-Anbieter wie Lyca und Lebara, der sich auf preisgünstige Auslandsgespräche konzentriert. Um ihren britischen Konkurrenten entgegenzutreten, sind sie aus Spanien, die im Orange-Netz in 2G und 3G tätig sind, bisher jedoch nicht in 4G / LTE. Im Jahr 2017 wurde es von MásMóvil erworben. - Verfügbarkeit Ihr Starter kann ein bisschen schwieriger zu finden sein als die der beiden anderen, da sie nicht so prominent werben. Kleine Internet-Shops sind die sicherste Wahl in den Straßen der Innenstadt mit einem hohen Einwanderungsanteil. Dort oder online an eine spanische Adresse geschickt werden, können Sie die SIM-Karte für 5 € mit dem gleichen Guthaben für 30 Tage kaufen. - Aufladen Sie können an vielen Stellen aufladen, wo kleine Anbieter bei min. 5 € wie Dia und Eroski Supermärkte, El Corte Inglés Warenhäuser oder Cepsa Tankstellen. Wenn Sie 60 Tage lang kein Guthaben haben, blockieren sie Ihren Plan mit einer Nachfrist von 15 Tagen, um ihn erneut zu laden, bevor er für immer beendet wird. Überprüfen Sie den Saldo um * 113 #. Sie haben zwei Pläne Tarifa Clásica und Tarifa Maxi. Für die Clásica erhalten Sie 50% Aufladungsbonus für jede Wiederaufladung, haben aber höhere Ausfallraten. Um den Planntext 'clasica' oder 'maxi' in 22951 zu ändern. - Datenfunktionspakete Die Standardrate für Daten im Clásica-Plan beträgt 0,10 € pro MB, im Maxi-Plan 0,05 € pro MB. Auf beiden Plänen können die gleichen Pakete mit dem Namen Bonos für 30 Tage hinzugefügt werden: Daten - Extras - Preis - Aktivierung 3 GB - 300 Minuten, 100 SMS - 5 € - DATOS2Gb 7 GB - 500 Minuten, 100 SMS - 10 € - DATOS5Gb 10 GB - 500 Minuten, 100 SMS - 15 € - DATOS10Gb 15 GB - 500 Minuten, 100 SMS - 25 € - DATOS15Gb 20 GB - 500 Minuten, 100 SMS - 30 € - DATOS20Gb Für den Aktivierungscode 22951. Alle Packs werden nach 30 Tagen automatisch erneuert. Um den Text "BAJADATOS" auf 22951 zu stoppen, können Sie diese vorzeitig verlängern, wenn Sie zuvor alle Daten aufgebraucht haben. - EU-Roaming Alle Datenzulagen können auch für Roaming in der EU / im EWR verwendet werden Simyo Simyo ist einer der ältesten und etabliertesten MVNOs des Landes. Es funktioniert auch auf dem Netzwerk von Orange. Im Jahr 2015 wurde 4G / LTE für alle Prepaid-Tarife eröffnet. Es war für eine Weile von unserer Liste, weil es nicht in Geschäften gefunden werden konnte, aber jetzt ist es zurück in einigen Läden und eine der günstigsten Optionen für Spanien gerade jetzt. - Verfügbarkeit Es kann immer noch schwierig sein, eine SIM-Karte vor Ort in Geschäften zu finden. Ihr bevorzugter Weg ist es, online auf ihrer Website zu bestellen. Aber sie schicken es nur an eine spanische Postadresse für eine Versandgebühr von 7 €. In den Geschäften finden Sie es bei holaMOBI, das sich in rund 100 Orten in Spanien befindet (holaMOBI locator) und in einigen Hipermercados von Carrefour (locator) und einigen unabhängigen Geschäften. Dort berechnen sie 10 € für den Starter, aber Simyo gewährt allen Neukunden nach der Aktivierung ein Willkommensguthaben von 10 €. Seien Sie sicher, das prepaid (prepago oder de tarjeta) zu erhalten, nicht ein Vertrag (contrato) SIM. Schließlich haben sie eine Online-Karte ihrer Verkaufsstellen (Karte) veröffentlicht. - Aufladen Es gibt viele Aufladestationen in Supermärkten, kleinen Internetgeschäften, Postämtern oder an den Tankstellen von Repsol. Online nur spanische Kreditkarten werden akzeptiert. Geben Sie * 126 # ein, um das Gleichgewicht zu prüfen. - Datenfunktionspakete Standarddaten für die Überbeanspruchung oder Verwendung ohne Pakete sind 3,63 ct pro MB. Nutzen Sie besser eines dieser Datenpakete namens bonos: für einen Tag bis Mitternacht: 1 GB: 1 € (max. 1 pro Monat, 5 pro Jahr) für einen Monat (30 Tage): 100 MB: 1 € 700 MB: 3 € 1,7 GB: 6 € 4 GB: 10,50 € 10 GB: 12,50 € 20 GB: 17 € 25 GB: 28 € Nacht Bono 1 GB: 1,99 €, nur gültig von 10.30 bis 08.00 Uhr, kann mehrmals hinzugefügt werden Wochenende Bono 1 GB: 1.99 €, nur gültig FRI 15.00 Uhr bis SO Mitternacht, kann wieder hinzugefügt werden Alle Pakete sind 30 Tage gültig und verlängern sich automatisch, wenn Sie genug Guthaben haben. Um im laufenden Monat zu uploaden, bieten sie nur die Pakete mit 100 MB, 500 MB und 1 GB zum gleichen Preis wieder an. Um zu kaufen, überprüfen Sie Ihr persönliches Simyo-Konto oder rufen Sie den Kundensupport unter 121 an. Während Sie ein Bundle ausführen, können Sie einen speziellen Booster für kurzzeitige hohe Verbräuche hinzufügen: für eine Woche: 7 GB: 7 € (verfügbar max. einmal pro Monat, 5 mal pro Jahr) für zwei Wochen: 15 GB: 15 € (max. einmal pro Monat, 5 mal pro Jahr) - EU-Roaming Ab Juni 2017 werden alle Roaming-Gebühren in der EU verschrottet. Simyo ist einer der wenigen Betreiber in Spanien, der die Regeln der Fair Usage Policy (FUP) festlegt, so dass Sie nach 2 bis 4 Monaten ununterbrochenen Roamings Probleme haben könnten. República Móvil República Móvil ist ein weiterer MVNO im 2G- und 3G-Netz von Orange. Es begann im Jahr 2013 und bietet gute Tarife und wie Tuenti eine kostenlose VoIP-Anwendung. Vor kurzem wurde 4G / LTE für alle Kunden ohne Zuschläge eröffnet. - Verfügbarkeit Sie können das Starterpaket kostenlos auf ihrer Website bestellen. Aber sie schicken es nur an eine spanische Postadresse. In den Läden wird es bei holaMOBI an rund 100 Orten in Spanien (holaMOBI locator) und seit Oktober 2015 in allen PhoneHouse Stores (PhoneHouse locator) mit viel mehr Shops für 10 € mit gleichem Guthaben vorinstalliert verkauft. - Aufladen Sie können online aufladen, aber einige ausländische Kreditkarten werden möglicherweise nicht akzeptiert. In Spanien können Sie alle Wiederaufladungskanäle von MÁSmóvil nutzen: Supermärkte, kleine Internetgeschäfte, Postämter, einige Tankstellen und vieles mehr. Achten Sie auf das MÁSmóvil-Logo (siehe oben). Überprüfen Sie das Guthaben auf Ihrem persönlichen Online-Konto. - Datenfunktionspakete Die Standardrate für Daten beträgt 3,6 ct pro MB. Diese Pakete werden für einen Monat gültig angeboten: 1 GB: 3,95 € 3 GB: 7,95 € 5 GB: 10,95 € 15 GB: 15,95 € Sie können jedes Datenpaket für den Monat in Ihrem Online-Konto buchen und anpassen. Achten Sie darauf, dass keine Datenerweiterungen angeboten werden. Wenn Sie die Quote erreicht haben, werden Ihnen entweder 3,63 ct pro MB berechnet oder Sie müssen die reduzierte Geschwindigkeit für zusätzliche 1 € bei 16 kbit / s wählen und auf 1 GB für den Rest des Monats beschränken. Alle Pakete verlängern sich automatisch nach einem Monat, wenn genügend Guthaben vorhanden ist. - EU-Roaming Keine Roamingzuschläge mehr in der EU und Roamingtarife zu Inlandspreisen. FreedomPop FreedomPop ist ein "Freemium" -Anbieter, der kostenlos eine kleine Menge an Daten, Anrufen und Texten herausgibt, in der Hoffnung, später mehr Zertifikate zu kaufen. Sie starteten in den USA und Großbritannien und haben sich inzwischen auf Spanien und Mexiko ausgebreitet, weitere Länder folgen. Lesen Sie auch den britischen Abschnitt und den US-Abschnitt zu FreedomPop, bei dem es sich tatsächlich um denselben Operator mit unterschiedlichen Raten handelt. FreedomPop ist kein echter MVNO in Spanien, sondern bot seine Dienste mit UK SIM-Karten über die Roaming-Verträge von Three an, wie ihre in den USA verkaufte Global SIM. Im Sommer 2017 wechselten sie Plattformen. Die Daten liegen jetzt auch in Spanien auf Orange 4G / LTE und verbessern (da es durch Großbritannien geleitet wird) Latenz und Geschwindigkeit. Und echte GSM-Anrufe sind möglich, nicht nur VoIP. Auf der Rückseite alle intern. Roaming-Vorteile wurden verkratzt und Sie können das Movistar-Netzwerk in Spanien nicht mehr nutzen. Möglicherweise müssen Sie Ihre SIM-Karte für 5 € in eine 4G-fähige Version umtauschen, wenn Sie bereit sind, den Wechsel vorzunehmen. Als Neukunde haben Sie nicht viel Auswahl. - Verfügbarkeit SIM-Karten sind nur online verfügbar und werden nur an Adressen in Spanien geliefert. Sie müssen also eine spanische Adresse haben. Normalerweise listen wir keine Online-Betreiber auf, sondern machen Ausnahmen für kostenlose Angebote. Außerdem verkaufen einige Lycamobile-Verkaufsstellen diese SIM-Karten seit Februar 2017. Auf der normalen Website ist es nur möglich, die SIM-Karte für 11,99 € zu kaufen, wenn der erste Monat des Premium-Plans kostenlos ist, aber sie verschicken regelmäßig alternative Links mit niedrigeren Versandkosten und Sonderangeboten. Jede SIM-Karte ist für Zahlungen und Nachzahlungen mit einer Kredit- oder Debitkarte verknüpft. Internat. außerhalb Spaniens ausgestellte Karten werden akzeptiert. Sie werden entweder über das Web Control Panel von FreedomPop oder über ihre Telefon-Apps verwaltet. Aufgrund des spanischen Rechts müssen Sie einen Ausweis vorlegen. Sie akzeptieren jedoch auch Reisepässe von außerhalb des Landes und müssen nur bei der Registrierung einen Scan hochladen. - Freimengen Für jeden Monat werden 200 MB Daten, 300 inländische SMS und 100 Inlandsminuten kostenlos ausgegeben. Die Datenübernutzung wird auf dem kostenlosen Plan mit 0,03 € pro MB berechnet. Sie können auch mehr kostenlose Daten verdienen, indem Sie an Angeboten Dritter teilnehmen, z. B. eine Umfrage ausfüllen oder einen Gutschein herunterladen. - Kombipakete für Bezahlung Diese zusätzlichen monatlichen Pakete können hinzugefügt werden: 4,99 €: 1 GB Daten, 500 Inlandstexte, 200 Inlandsminuten 8,99 €: 2 GB Daten, unbegrenzte Haustexte und Minuten 15,99 €: 5 GB Daten, unbegrenzte Haustexte und Minuten 28,99 €: 10 GB Daten, unbegrenzte Haustexte und Minuten Extra-Daten als Überbelegung für Vergütungspläne sind 0,02 € pro MB, statt der 0,03 € auf dem kostenlosen Plan. Sie können ungenutzte Daten für 1,99 € pro Monat auf den nächsten Monat übertragen. Es können maximal 500 MB übertragen werden und es können maximal 20 GB gespeichert werden. - Beschränkungen Vorsicht vor ein paar Fängen. Sie sollten sofort "auto top-up" in Ihrem Online-Konto deaktivieren, das standardmäßig aktiviert ist. Hier ist warum: Sie werden Ihr Konto automatisch um 10 € aufladen, wenn Sie innerhalb von 20 MB Ihres Download-Kontos sind. Dies bedeutet, dass Sie nur 180 MB verwenden können, ohne mit dem automatischen Aufladen etwas mehr zu bezahlen. Da die Zahlungsdetails aufgezeichnet werden und automatisch verwendet werden, wenn zusätzliche Gebühren anfallen, ist es sehr einfach, versehentlich eine Rechnung zu überraschen. Wenn Sie eine Benachrichtigung erhalten möchten, wenn Ihre Zertifikate aufgebraucht sind, berechnen Sie für diesen Service eine zusätzliche Gebühr von 0,99 € pro Monat. Um das automatische Aufladen zu deaktivieren, ist eine Vorauszahlung von 5 € erforderlich. Wenn Sie die automatische Aufladung vor der Änderung kostenlos deaktiviert haben, wird aufgrund einer gewissen Verzögerung bei der Synchronisierung der Datennutzung von ihrem Anbieter möglicherweise am Ende des Monats ein geringer Betrag in Rechnung gestellt, wenn Sie mehr Daten als in Ihrem Plan verbrauchen. Alle Anrufe wurden früher über VoIP geleitet. Seit Sommer 2017 haben sie auf ihren neuen 4G SIMs "klassische Anrufe" über GSM ermöglicht. FreedomPop rühmte sich in einigen Ländern mit "Free Roaming", aber diese Optionen sind auf ihren neuen 4G SIM-Karten nicht mehr verfügbar. Das internationale Roaming ist jetzt blockiert und das ist nur mit alten 3G SIMs möglich. Cellhire Cellhire in Großbritannien vermietet eine Daten-SIM-Karte mit optionalem MiFi-Verleih für Spanien. Cellhire bietet eine 10-GB-Daten-SIM-Karte mit 3G- und 4G-Daten im Orange-Netzwerk für die monatliche Miete von 39,99 £. Ein 3G MiFi kann für ein zusätzliches £ 10 oder ein 4G MiFi für einen zusätzlichen £ 19 hinzugefügt werden. Daten-SIM und MiFi sind an einem 30-tägigen Rollvertrag zu vermieten und müssen zurückgegeben werden. Wenn das 10-GB-Bundle aufgebraucht ist, wird die Geschwindigkeit gedrosselt, aber Sie können die Daten weiterhin kostenlos verwenden. Sie müssen £ 10 im Voraus als Kaution zahlen. 4G Abdeckung ist begrenzt und nicht überall in Spanien verfügbar (Orange überprüfen). Sie werden einen 30-tägigen Rollvertrag unterschreiben, der so lange fortgesetzt wird, bis Sie die SIM-Karte und MiFi zurücksenden. Dies ist kein Prepaid-Produkt! Liefergebühren in die EU sind nicht angegeben, aber für ein ähnliches Produkt in Frankreich berechnen sie 30 € für die Lieferung. Das Gerät ist nicht versichert und die Haftung für Verlust oder Beschädigung liegt beim Mieter. Spanien Internet Spain Internet ist ein Unternehmen, das die Vermietung von Daten-SIM-Karten und mobilen WiFi-Routern (MiFis) anbietet, die speziell für Besucher in Spanien bestimmt sind. Die Daten-SIMs und WLAN-Router können an jeden Ort in Spanien geliefert werden, einschließlich Flughäfen und Hotels. Die Buchung muss mindestens 3 Werktage im Voraus erfolgen. Lieferung und Versand sind kostenlos. - Daten-SIM-Karten-Verleih Spanien Internet vermietet Daten SIM-Karten, die bereits vorkonfiguriert und gebrauchsfertig sind. Die SIMs sind im Tri-SIM-Format erhältlich, was sie kompatibel mit regulären, Mikro- und Nano-Größen macht. Die Daten-SIMs haben einen Datenverkehr von 2 GB / Tag und verwenden ein 4G / LTE-Netzwerk, das eine Download-Geschwindigkeit von bis zu 80 Mbps ermöglicht. Mieten sind von 3 bis 365 Tage. Preise siehe Tabelle unten. - WiFi Hotspot Vermietung Spanien Internet vermietet auch mobile WiFi-Router (auch MiFis genannt), die eine 3G / 4G-Internetverbindung aufbauen und bis zu 10 Geräte anschließen können. Der Router ermöglicht Geschwindigkeiten von bis zu 150 Mbit / s bei 4G und 6-8 Stunden Betriebszeit im Akkubetrieb und beinhaltet "unbegrenztes" mobiles Internet in Spanien. Der in der Spalte "WLAN-Hotspot" angegebene Preis umfasst WLAN-Hotspot und Daten-SIM für Anmietungen von 3 bis 360 Tagen. Vermietung (Dauer) - SIM Karte (2 GB / Tag) - WiFi 4G(4 GB / Tag) - WiFi 4G 'unbegrenzt' 4 Tage - 20 € - 30 € - 40 € 8 Tage - 34 € - 50 € - 76 € 15 Tage - 55 € - 81.50 € - 125 € Sie nutzen das Netzwerk von Orange. Ihr 4G / LTE-Netz ist in 99% der spanischen Gebiete in 80% und 3G verfügbar. Das Netzwerk FUP soll den Internetzugang nicht blockieren, sondern die Geschwindigkeit reduzieren: es gibt eine Reduzierung von ca. 30%, nachdem Sie 200 GB / Monat erreicht haben und eine weitere, nachdem Sie 300 GB / Monat erreicht haben. Carrefour Móvil Carrefour Movil, das am 27. Oktober 2006 zum ersten MVNO Spaniens wurde, hat angekündigt, seinen Dienst am 31. Dezember 2017 zu beenden. Neue Starter werden nicht mehr verkauft, aber Optionen können immer noch aktiviert werden und die SIM-Karten sind weiterhin verfügbar. funktioniert und kann nachgefüllt werden. Sie sollten bis Ende 2017 einen Kredit verwendet haben. Der supermarktunterstützte virtuelle Betreiber lädt alle betroffenen Kunden ein, ihre Nummern mit sofortiger Wirkung an einen alternativen Anbieter zu portieren, und stellt fest, dass ein Vertrag mit dem Host-Netzwerk Orange besteht, das es den Nutzern ermöglicht, zu Orange oder einem seiner Subnetze zu wechseln. - Marken Jazztel und Simyo und erhalten einen nahtlosen Service. Jazztel prepago Jazztel ist ein weiterer MVNO im vernünftigen Orange Netzwerk (für Abdeckung und Geschwindigkeit siehe Orange oben). Während Orange seine 4G / LTE für Jazztel eröffnete, bleibt ihr Prepaid-Produkt Jazztel prepago nur auf 2G und 3G. Im Jahr 2014 wurde das Unternehmen von Orange übernommen, aber seine Tage könnten zu Ende gegangen sein. Oktober 2017: Orange Spanien akzeptiert für seinen Prepaid-Tarif Jazzcard Móvil keine neuen Kunden- oder Handynummer-Portierungen mehr und wird den Verkauf der entsprechenden Karte einstellen. Der Tarif wurde bereits im Jahr 2013 eingeführt und war bei den Nutzern sehr beliebt, die nach kostengünstigen Auslandsanrufen suchten. Seitdem wurde es jedoch von ethnischen MVNOs und der Orange-Marke Mundo überschattet, die wahrscheinlich Jazztel Prepago absorbieren wird.
  2. Guten Tag, ich bin neu in diesem Forum und vielleicht kann mir ja jemand mit meiner Frage helfen: Demnächst werde ich freiberuflich für eine kleine Firma arbeiten, die ihre Dienstleistungen auch in Deutschland anbieten möchte. Ich selbst lebe in Spanien (Valencia). Für die zukünftigen Kunden würden wir gerne unter einer deutschen Nummer erreichbar sein. Zudem werde ich viele Kunden telefonisch kontaktieren und beraten, also ich selbst werde viele Anrufe nach Deutschland durchführen. Hat jemand Erfahrungen damit? Folgende Optionen habe ich bereits recherchiert: einen deutschen Handyvertrag abschließen und damit telefonieren. Geht eine Zeit lang sicherlich, aber Roaming ist ja nur dazu gedacht, wenn man vorübergehend im Ausland ist. Logischerweise wird sich der deutsche Anbiete da irgendwann melden Kann man eventuell einen Roaming Vertrag abschließen? Das Handy nur für eingehende Gespräche nutzen und ausgehende Gespräche mit einem VoIP Anbieter machen. Allerdings bekommt man da nur eine deutsche Nummern, wenn man auch in Deutschland ansässig ist. Habt ihr da eine Idee oder Erfahrungen, wie ich das am besten lösen könnte? Viele Grüße und vielen Dank!
  3. Eigentlich hatte die EU-Kommission und das EU-Parlament versprochen, dass innerhalb Europas, bzw. der EU-Staaten, das so genannte Roaming fallen sollte. Also jene Gebühren, welche nationale Mobilfunkanbieter erheben, wenn man im EU-Ausland das Mobilfunknetz eines ausländischen Anbieters nutzt. Diese so genannte Durchleitung, haben sich die Mobilfunkanbieter bisher allen Ortens gut vergolden lassen, obwohl bekannt ist, dass die Kosten intern durch interne Absprachen/Abkommen/Regelungen und mehr oder weniger Quasi-Monopole, kaum existieren. Die EU hat die Kosten in der Vergangenheit auch durchaus nach unten hin reglementiert und ist damit dem Verbraucher auch gut entgegen gekommen. Sie ging dann sogar so weit, dass sie angesichts der Bedeutung des Internets und den damit einhergehenden Diensten, wie auch der alltäglichen Präsens von Smartphones im heutigem Alltag, dass die Roaming-Gebühren in naher Zukunft, innerhalb der EU fallen müssen. Das Abschaffen der Roaming-Gebühren, ist aber nicht im Interesse der börsennotierten Mobilfunkanbieter. Diese begrüßen die anhaltende Reiselust ihrer Kunden und die Verbreitung der Smartphones, mit denen ihre Kunden auch im Ausland gerne im Internet Surfen, sich Whats-Apps und Emails mit Urlaubsbildern schicken wollen. Diese Gans soll für sie noch möglichst lange, eine goldene bleiben. Wie stark der Druck der Industrie auf Politiker sein kann, zeigt plötzlich der Rückzug der EU von ihrem vorherigem Versprechen. Plötzlich ist nur noch die Rede von 100 Megabyte kostenlosem Datenvolumen, 50 Gratis-Telefonminuten nutzen und 50 Gratis-SMS, im Jahr, die man im Ausland verbrauchen darf. Die Verbraucherschützer sehen hier zu Recht eine nicht hinnehmbare Kehrtwende. Die Kunden sollen nicht abgezockt, sondern die Preise sollten sich nach den realen Kosten der Telekommunikationsunternehmen richten. Denn es ist jetzt schon nicht verständlich, warum das telefonieren von Deutschland ins Ausland teurer ist, als umgekehrt. Daran zeigt sich doch, hier stimmt etwas ganz und gar nicht. Wie lange die Mobilfunkunternehmen die Menschen unnötig zur Kasse gebeten haben, sieht man schon anhand der SMS. Für ein paar lächerliche Textzeichen, hat man über Jahre hinweg die Kunden teuer bluten lassen. Nun nachdem WhatsApp & Co erscheinen sind, kaum noch jemand SMS benutzt und die Mobilfunkanbieter dadurch eine ihrer große Einnahmequelle verloren haben, da verlangen sie ganz unverschämt sogar Sondergebühren von solchen Diensten wie WhatsApp. Skrupel scheine sie zumindest keine zu haben. Was mit der SMS nicht mehr funktioniert, will man nun aber gerne mit den EU-Auslandgebühren rein holen. Dabei ist es gerade für die Kunden im Ausland wichtig, das Internet als Informationsquelle nutzen zu können. Nicht nur das, so kann es auch dort entlegene Regionen helfen, vom Tourismus zu profitieren, wenn sie mit ihren Angeboten im Netz, auf sich aufmerksam machen können. Dies klappt jedoch nur, wenn der Kunde auch im Ausland die Möglichkeit hat, gezielt und umfangreich danach suchen zu können, zu humanen Preisen. Und in welcher Zeit leben wir den heute? Wer will schon Postkarten verschicken, die Wochen unterwegs sind, wenn man schnell mal aktuelle und zahlreiche Urlaubsbilder an Familie und Freunde verschicken oder auf Facebook, Instagram & Co online stellen kann? Spontane Verabredungen im Ausland sind mit dem Smartphone auch schnell und unproblematisch machbar. Texte übersetzen, Kultureinrichtungen und Lokale finden, Routen planen, Wettervorhersagen, usw. 100 Megabyte im Jahr, sind für den Urlaub da schon ein schlechter Witz. Wie schlecht, dass wissen die Mobilfunkanbieter selbst genau, denn ihre heutigen Auslandsangebote schließen schon für eine Woche knapp 150 Megabyte ein. Hier wissen die Anbieter genau, wie viel in etwa ein Kunde benötigt. Nun bin ich mal gespannt ob hier die EU vor den Telekommunikationsanbietern kuscht oder ob sie ihren mehr als unschönen Machenschaften, einen Riegel vorschiebt.
  4. Hallo liebe Forumsgemeinde, meine Frau hat ein Samsung 5 und ich ein Notebook mit Windows 8. Wir möchten während unserer Überwinterung in Andalusien gleichzeitig ins Internet. Können wir das Handy meiner Frau als Router benutzen? Wir möchten damit auch skypen in die USA. Habe gehört, dass skypen mit Vodafone nicht möglich ist. Wer kann uns Ratschläge erteilen, welchen Anbieter usw. usw. Unsere Ferienwohnung in Roquetas de Mar ist voll abgedeckt mit 3G. Danke für jeden Hinweis. GlobiTrotti
  5. Obwohl ich recht kommunikativ im Netz und mit meinem Smartphone (iPhone) unterwegs bin, habe ich lange Zeit auf Whatsapp verzichtet. Das hatte zahlreiche Gründe für mich und war auch für mich in Deutschland überhaupt kein Thema, da nicht notwendig. Dies hat sich nun in Spanien geändert, da hier wohl auch aufgrund der anderen Telekommunikationstarife usw. Whatsapp eine viel größere Bedeutung zu haben scheint, als in Deutschland. Whatsapp ist vor allem eine Alternative für die SMS, durch welche die Netzanbieter lange Zeit die Benutzer abgezockt haben, um es noch harmlos auszudrücken. Zudem kann man es halt noch für Bilder und Videos nutzen. aber das Problem ist halt, man benötigt eine bestehende Datenleitung und die ist für Urlauber wie ich, dann halt doch teuer. also WLAN kostet in der Regel nichts, aber wenn man unterwegs ist, muss man halt Roaming benutzen um auf das fremde Datennetz zugreifen zu dürfen. Wenn aber Bekannte und Freunde in Spanien halt doch nur Whatsapp benutzen um sich zu verabreden usw., muss man halt doch darauf zurück greifen. Das macht den Urlaub dann doch noch etwas teurer, weil man ein Datenpaket für den Urlaub, bzw. für das Ausland dazu buchen muss. Gut, dass kann man halt nicht ändern und das Datenpaket, lässt sich ja auch gut für andere Dinge außer Whatsapp nutzen. Ist ja auch nicht ganz so schlecht, wenn man unterwegs im Ausland mal die Kartendienste nutzen kann, Facebook, Pinterest, Instagram, Übersetzungsdienste, Stadtführer, Online-Programmhefte, dieses Forum hier Auch ist mir hier aufgefallen, dass erstaunlich viele ältere Menschen Smartphones und Tablets benutzen und natürlich auch Whatsapp. Mit älter, meine ich im übrigen Personen 60+. Vor allem im Zug nach und von Valencia, und in Valencia bei den Fallas ist mir das aufgefallen. Dann dort vor allem zum Fotografieren
  6. Durch die Fusion der Telefónica Tochter O2 mit E-Plus würde der größte, deutschsprachige Telefonanbieter entstehen. Die Wettbewerbshüter der EU sehen dadurch den Wettbewerb eingeschränkt, welcher danach nur noch aus den drei Anbietern, Deutsche Telekom, O2 und Vodafone bestehen würde. Damit der spanische Telekommunikationsanbieter Telefónica nun E-Plus übernehmen kann, soll gleichzeitig auch Platz für einen neuen Mobilfunkanbieter geschaffen werden. Nach den Überlegungen der EU soll dies in etwa so ablaufen, dass Frequenzen bereit gestellt werden, 200 Shops, Standorte für Funkmasten, ebenso wie ein Callcenter für den Kundenservice zur Verfügung stellen. Nun hat die Telefónica Zeit bis zum 31. Dezember 2014, sich dazu zu äußern und entsprechende Verträge vorzulegen. Dabei stößt dieser Vorschlag nicht nur beim spanischen Telekommunikationsunternehmen auf Widerstand, sondern auch bei den derzeitigen Wettbewerbern. Sie meinen, die EU-Kommission würde hier ihre Zuständigkeit überschreiten und daher wolle man dagegen juristisch vorgehen. Das verwundert aber kaum, da große Konzerne nie gerne Konkurrenz aufschwatzen wollen und man doch unter sich viel besser Preise aushandeln kann Neu ist die Forderung der EU nicht, denn schon zuvor hatte die Monopolkommission Deutschland einen weiteren Wettbewerber gefordert, um einen gesunden Wettbewerb in Deutschland zu ermöglichen. Problem bei der Sache scheint zur Zeit aber noch, dass sich kein geeigneter Anbieter bis jetzt gezeigt hat. Sicher ist, dass in der Regel erst eine große Anbieterzahl, auch bessere Preise für die Kunden ermöglicht und daher ist ein solcher Schritt für den Konsumenten wünschenswert.
  7. Ab heute ist das telefonieren und mobiles Internet-Surfen in Spanien und im EU-Ausland allgemein billiger geworden. Die so genannten Roaming-Gebühren müssen nun nun auf Druck der EU-Kommission, erneut gesenkt werden. Wer nun generell mit einem seinem EU-Mobilfunkvertrag in einem anderen EU-Land Urlaub macht udn dabei entweder Handy, Smartphone, Laptop, Notebook usw. benutzt, der zahlt nun deutlich weniger für Telefonate, das mobile Abrufen von Mails oder das Surfen im Internet über seinen Vertrag. Im konkreten heißt dies nun, dass man inklusive Steuer, höchstens 28,6 Cent pro Minute und für die Annahme eines Anrufs maximal 8,3 Cent zahlen muss. Dies lag früher bei 9,5 Cent pro Minute. Kostete die SMS früher im EU-Ausland noch 10,7 Cent, reduziert sich das nun auf 9,5 Cent. Wobei man für ankommende SMS, weiterhin nichts zahlt. Beim mobilen Surfen wurde das Megabyte Datenvolumen von 83,3 Cent auf maximal 53,5 Cent gesenkt. Anbieter dürfen natürlich unter dem von der EU geforderten maximalen Preis bleiben. Nur ob sie das machen, wird wohl weniger wahrscheinlich sein Insgesamt soll das telefonieren im EU-Ausland laut EU-Kommission, überall gleich teuer sein. Dazu ist auch für den Juli 2014, eine weitere Senkung der Preise angedacht.
  8. Urlauber in Italien, Spanien, Schweden oder einem anderen EU-Land können sich auf sinkende Preise fürs Telefonieren und mobiles Internetsurfen ab 1. Juli freuen. Kroatien ist dann Neumitglied der Europäischen Union. http://www.test.de/Handy-im-Ausland-Guenstig-surfen-und-telefonieren-4555434-0/
  9. Ich habe gerade von einem Kunden 2 Handys geschenkt bekommen, beide prepaid, beide von Movistar, als ich sie lade und einschalte bekomme ich jeweils eine SMS: 95.75 € Saldo verfallen 32.55 € Saldo verfallen Klar ist da mein Bekannter selber schuld, weil er >6 Monate nichts nachgeladen hat aber ist sowas wirklich legal ? Oder weis jemand eine Methode wie man wenigstens eine Teil des Saldos retten kann? Normalerweise versuchen die spanischen Provider ja den (Vertrags-)Kunden mit allerlei Sonderangeboten zu halten wenn man mit Kündigung droht, doch hier sind es eben nur Prepaids...
  10. Gast

    Leben ohne Handy?

    Seid ihr nicht auch manchesmal gestört durch ewiges Telefon geklingele und lautstarke Unterhaltungen? Ich finde den unnützen Gebrauch von mobilem Telefon zu fast jeder Tag- und Nachtzeit nicht nur unnötiges sondern mittlerweile wahnsinnig störend. Es geht mir einfach tierisch auf den Wecker überall mithören zu müssen, welchen unsinnigen Quatsch manche Mitmenschen der Öffentlichkeit mit auf den Weg gehen müssen. Man kann heute nicht mehr im Zug fahren, im Flugzeug sitzen (bevor es abhebt), im Bus verweilen oder im Restaurant warten, überall werden einen Gespräche aufgedrängt, die man eigentlich gar nicht verfolgen will. Mir scheint es, dass Menschen zu Hause sehr wenig kommunizieren und deshalb sämtliche Gespräche auswärts führen. In manchen Restaurants in Deutschland, auch in Amsterdam habe ich schon etliche besucht, wird deshalb absolutes Handyverbot erteilt. Wer telefonieren will, muß raus gehen. Offensichtlich sind andere Leute mindestens genauso genervt vom ewigen lautstarken Gequatsche, denn diese Restaurants sind bestens gefüllt. Meine spanische Nachbarin, die ohnehin ein unwahrscheinlich lautes Organ besitzt, telefoniert grundsätzlich draußen. Zu jeder Tages- aber auch Nachtzeit. Mittlerweile kennen wir alle ihre Probleme, aber das scheint sie nicht im mindesten zu stören. Gibt es eventuell noch den einen oder anderen, der diese Dauerberieselung ebenso störend findet? oder bin ich vielleicht einfach nur "altmodisch", denn meine Umwelt muß an meinen Gesprächen nicht teilnehmen :nerven:.
  11. Ein immer wieder auftauchendes Thema ist der Zugang zum Internet in Spanien. Dies in all den Variationen, von einem normalen Anschluss aus als Resident, vom Laptop per UMTS-Surfstick oder per Handy usw. Speziell zu dieser Thematik, ebenso wie der Telefonie an sich, gibt es nun das Forum Internet, Handy + Telefonie. Beschreibung: Alle Themen zur mobilen und festen Datenkommunikation und Sprachtelefonie, wie Internetanschluss, Internetzugang, DSL, WLAN, LTE, UMTS, Surfsticks, Mobilfunkanbieter, Telefónica, Orange usw. in Spanien.
  12. Wer im Urlaub ins Internet möchte, der nutzt in der Regel die Angebote vor Ort. Seien es nun die Internetkaffees oder WiFi-Zugänge im Hotel oder ähnliches. Beides kann jedoch gefährlich werden wenn man mit sensiblen Daten über das Netz arbeitet, da immer die Gefahr des elektronischen Ausspionierens besteht. Auch hat nicht jeder die Möglichkeit eines WiFi-Zuganges oder man möchte bequem mit seinem Laptop ins Internet, da man dort alle Passwörter in seinem Email-Programm wie Microsoft-Otlook hat. Bei Letzterem ist es eher schwierig sich mit seinem Laptop in einem Internetkaffee einzuloggen. Abhilfe kann hier ein UMTS-Zugang per Prepaid-Karte bieten. In Deutschland gibt es sogar schon zahlreiche Billig-Anbieter mit derartigen Prepaid-Angeboten wie ALDI und Penny, die hier Tages- und Wochenpreise anbieten. Was man dazu benötigt ist ein UMTS-Surfstick und einen SIM-Karte des Anbieters um dessen UMTS-Dienst benutzen zu können. Typischerweise natürlich den jeweiligen Mobilfunk-Anbieter des Landes. In Spanien sind es hier zum Beispiel die Mobilfunkanbieter Orange und Vodafone. Bei Orange in Spanien gibt es zur Zeit zwei Angebote welche mit einer solchen Prepaid-Karte von Orange funktionieren. Dieses nennt sich "Internet Everywhere Prepago" und ähnlich wie in Deutschland gibt es einen Tagestarif und einen Wochentarif. Der Tagestarif kostet 3,90 Euro und der Wochentarif 19,- Euro. Beide Tarife sind sozusagen "sin limite", also eine Flat-Rate. Jedoch ist dieser mobile Tarif ähnlich wie in Deutschland auch Volumen begrenzt, bzw. reguliert. So drosselt Orange beim Tagestarif ab einem Datenvolumen von 250 MB und beim Wochentarif ab 1 GB auf 128Kbps herunter. Hier sind in Spanien nicht nur die Preise deutlich teurer als in Deutschland, sondern auch das Datenvolumen, ab dem gedrosselt wird, fällt in Spanien viel niedriger aus, als bei den deutschen UMTS-Prepaid-Anbietern. Es lohnt sich also durchaus auch in Spanien das Kleingedruckte bei den jeweiligen Angeboten durchzulesen. Was dagegen jedoch preiswerter ist, ist der Preis für den das USB-Modem und UMTS-Surfstick, der in Spanien módem USB heißt. Bei Orange kostet der Huawei E160 UMTS-Stick 49,- Euro. Was ich leider jedoch nicht sagen kann ist, wie man einen derartigen UMTS-Stick aus Spanien, egal ob Orange oder Vodafone, auch in Deutschland benutzten kann und ob umgekehrt ein Stick aus Deutschland auch ohne weiteres in Spanien funktioniert? Auch wenn die Tarif-Preise in Spanien teurer sind als in Deutschland, ist ein solcher UMTS-Tarif welcher nur Tages- oder Wochenbassiert abgerechnet wird, sicherlich eine gute Alternative für jene die auch im Ausland gerne mal das Internet mit ihrem Laptop nutzen möchten oder gar einen sichern Internetzugang oder auch diesen Beruflich benötigen. Aber Vorsicht ist angebracht, denn auch wenn das Angebot aus deutscher Sicht teuer ist, so ist es in Spanien doch ein gutes Angebot, was dazu führte, dass es dieses Angebot in vielen Regionen nicht mehr gibt, bzw. zur Zeit ein Ausgabestopp gibt und dies sowohl bei Orange als auch bei Vodafone. Wer also einfach mal so darauf hofft mal eben eine Prepaid-Karte für das UMTS-Internetsurfen in Spanien zu bekommen, der kann schnell sein blaues Wunder erleben, wenn er keine Karte bekommt. Leider erfährt man derartiges aber erst vor Ort. Also wer noch keine solche Karte sein eigen nennt, sollte immer eine Alternative parat haben.
  13. Vielleicht war ich mit meiner Anfrage im falschen Thread, deshalb versuche ich es mal hier. Ich habe irgendwo gelesen, dass man in Spanien, um eine SIM Card zu kaufen eine Wohnadresse haben muss. Kann mir jemand sagen, ob das stimmt?