Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'joggen'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Land + Leute
  • Kunst + Kultur
  • Essen + Trinken
  • Urlaub + Reisen
  • Politik + Wirtschaft
  • Flora + Fauna
  • Freizeit + Sport
  • Unterhaltung + Medien
  • Lifestyle + Mode
  • Wissenschaft + Technik
  • Leben + Arbeiten

Forum

  • Spanien-Kleinanzeigen: Dienstleistungen + Marktplatz
    • Häuser- + Wohnungsanzeigen in Spanien
    • Stellenanzeigen zu Spanien
    • Spanien-Kleinanzeigen Allgemein
  • Auswandern + Leben in Spanien
    • Auswandern nach Spanien
    • Arbeiten, Ausbildung + Studieren in Spanien
    • Behörden, Dokumente + Rechtliches in Spanien
    • Wohnen, Immobilien + Grundstücke in Spanien
    • Gesundheit + Medizin in Spanien
  • Allgemeines zu Spanien
    • Regionen + Städte in Spanien
    • Unterhaltung, Kunst + Kultur in Spanien
    • Essen + Trinken in Spanien
    • Flora, Fauna + Haustiere in Spanien
    • Sport + Spanien
    • Politik + Wirtschaft zu Spanien
    • Internet, Handy + Telefonie in Spanien
    • Spanien Allgemein
    • Spanien-Podcast
  • Urlaub + Reisen - Spanien
    • Urlaub + Reisen in Spanien
    • Übernachtungen + Ferienunterkünfte in Spanien
    • Sehenswürdigkeiten in Spanien
    • Reiseberichte zu Spanien
  • Die spanische Sprache - La lengua española
    • Spanischkurs - Spanisch lernen
    • Spanische Sprache Allgemein
    • Spanisch: Grammatik, Orthographie + Rechtschreibung
    • Spanisch: Wortschatz + Wörterbuch
    • Übersetzungen - Spanisch-Deutsch + Deutsch-Spanisch
    • Spanische Literatur + Texte
    • Se habla español
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Lateinamerika
    • Plauderecke
    • Forenspiele
    • Informationen + Support

Kalender

  • Spanien-Treff Kalender
  • Spanische Feiertage - Festivos españoles

3 Ergebnisse gefunden

  1. Südspanien will an den Zonen Artola (Las Chapas), Pinillo (Marbella), Lindavista und Guadaiza (San Pedro Alcantara) in Zukunft Hunde am Strand gestatten. Die entsprechenden Gebiete werden extra ausgezeichnet. Endlich ein Lichtblick für den Urlaub mit unserem vierbeinigen Freund.
  2. Es gibt in Spanien ein neues Thema bei dem die Gegner der Royalisten die Feder führen. Es wurde bekannt, dass der 73-jährige, spanische König Juan Carlos sich das Laufband "Run Now" für 14065,26 Euro gegönnt hat. Die Abgeordnete der ökologisch-linken Partei Nuria Buenaventura, hatte eine parlamentarische Anfrage gestellt wo sie anfragen ließ, ob die Behörde Patrimonio Nacional, welche in der Regel für den Erwerb von Kulturdenkmälern zuständig ist, das Laufband für den König besorgt habe? Bis hierhin soweit in Ordnung aber die Anfrage war wohl auch so formuliert, ob der Preis des Laufbandes nicht schon "fast obszön" sei und es ein paar Spaziergänge im Palastpark nicht auch getan hätten. Egal wie diese Frage nun formuliert wurde und ob wer was mit diesem Politikum erreichen will, so muss ich den spanischen König doch klar in Schutz nehmen. Immerhin ist der König selber sportlich sehr aktiv egal ob zum Beispiel beim Ski-Fahren oder Segeln, bei denen er sogar selbst bei olympischen Segelwettbewerben teilgenommen hat. Darüber hinaus kann sich jeder auch gut selber denken, dass ein Spaziergang bei weitem nicht mit echtem Jogging/Laufen zu vergleichen ist. Das Laufband an sich ist schon eine tolles und teures Teil. Nur kann ich mir nicht vorstellen, dass wenn ein König mit samt der notwendigen Sicherheitsvorkehrungen die dafür notwendig sind, im freien joggt, dass dies unterm Strich günstiger wird. Auch sind in der Tat ordentliche und vernünftige Sportgeräte, immer teuer und jeder der etwas von derartigen Geräten versteht, wird in der Regel immer zum teureren und qualitativ hochwertigeren Gerät raten. Zudem sprechen wir hier nicht von einem 0815 Bürger, sondern vom spanischen König, welcher ja auch kein fauler Sack ist. Er ist ja schon für sein Land gut tätig und macht meiner Meinung nach, seinen Job auch gut. Und wenn die Königin sogar aus Kostengründen mit Ryanair fliegt, dann sehe ich das mit dem Laufband doch eher gelassen.
  3. Wer zur Sommerzeit in Spanien Joggen und dabei nicht gerade einen Hitzeschlag erliegen möchte, für den gibt eigentlich nur eine gute Tageszeit um dies zu tun, nämlich zu frühen Morgenstunde. Je nach Temperatur und Konstitution kann sich aber auch der spanische Abend zum Joggen eignen. Mit spanischem Abend meine ich hier tatsächlich die Zeit ab frühstens 20.00 Uhr, wenn die Sonne schon längst untergegangen ist und die Temperatur auch wirklich anfängt, spürbar zu fallen. Morgens sollte es dann schon kurz nach Sonnenaufgang sein, oder besser noch etwas vor Sonnenaufgang, wo es schon anfängt hell zu werden. Dies mag gerade im Urlaub nicht jedermanns Sache sein, aber Jogging-Technisch ist es angenehm bei moderaten Temperaturen zu trainieren und so den Tag zu begrüßen. Je nach Urlaubszeit ist das dann so gegen 6.00 Uhr und 7.00 Uhr, aber auch 8.00 Uhr geht da noch in Ordnung. Die Zeit hängt natürlich auch sehr von der eigenen Konstitution und Verfassung mit den jeweiligen Temperaturen beim Joggen fertig zu werden. Auch spielt die Trainingszeit hier eine große Rolle. Wer nur eine halbe Stunde laufen möchte, der wird keinen großen Temperaturunterschied feststellen, als jener, der über zwei Stunden läuft. Letzterer wird mit dem Aufstieg der Sonne auch dessen Hitze über die Zeit zu spüren bekommen. Immerhin gibt es ja in Spanien die Siesta und den Strand, also genug Zeit den am Morgen verpassten Schlaf über den Tag und in aller Ruhe, nach zu holen