Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'judíos'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Land + Leute
  • Kunst + Kultur
  • Essen + Trinken
  • Urlaub + Reisen
  • Politik + Wirtschaft
  • Flora + Fauna
  • Freizeit + Sport
  • Unterhaltung + Medien
  • Lifestyle + Mode
  • Wissenschaft + Technik
  • Leben + Arbeiten

Forum

  • Spanien-Kleinanzeigen: Dienstleistungen + Marktplatz
    • Häuser- + Wohnungsanzeigen in Spanien
    • Stellenanzeigen zu Spanien
    • Spanien-Kleinanzeigen Allgemein
  • Auswandern + Leben in Spanien
    • Auswandern nach Spanien
    • Arbeiten, Ausbildung + Studieren in Spanien
    • Behörden, Dokumente + Rechtliches in Spanien
    • Wohnen, Immobilien + Grundstücke in Spanien
    • Gesundheit + Medizin in Spanien
  • Allgemeines zu Spanien
    • Regionen + Städte in Spanien
    • Unterhaltung, Kunst + Kultur in Spanien
    • Essen + Trinken in Spanien
    • Flora, Fauna + Haustiere in Spanien
    • Sport + Spanien
    • Politik + Wirtschaft zu Spanien
    • Internet, Handy + Telefonie in Spanien
    • Spanien Allgemein
    • Spanien-Podcast
  • Urlaub + Reisen - Spanien
    • Urlaub + Reisen in Spanien
    • Übernachtungen + Ferienunterkünfte in Spanien
    • Sehenswürdigkeiten in Spanien
    • Reiseberichte zu Spanien
  • Die spanische Sprache - La lengua española
    • Spanischkurs - Spanisch lernen
    • Spanische Sprache Allgemein
    • Spanisch: Grammatik, Orthographie + Rechtschreibung
    • Spanisch: Wortschatz + Wörterbuch
    • Übersetzungen - Spanisch-Deutsch + Deutsch-Spanisch
    • Spanische Literatur + Texte
    • Se habla español
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Lateinamerika
    • Plauderecke
    • Forenspiele
    • Informationen + Support

Kalender

  • Spanien-Treff Kalender
  • Spanische Feiertage - Festivos españoles

1 Ergebnis gefunden

  1. Spanien hat in seiner Vergangenheit so manchen Schwarzen Fleck in der Geschichte gehabt. Einer darunter war auch die Inquisition und die damit verbundene Judenvertreibung. Da in Spanien sowohl die Christen, wie auch die Juden und ebenso die Moslems waren, haben sich so einige Brauchtümer, rund um die jeweiligen Religionen gebildet und sind bis heute erhalten. So auch das matar judíos (Juden töten) oder auch salir a matar judíos (raus gehen um Juden zu töten). Dieser Ausdruck wird in der Provinz León zu Ostern benutzt und bedeutet dort nichts anderes, als in einer der Bars, Wein-Limonade, ähnlich der Sangría zu trinken. Nun gibt es über die Herkunft dieser Tradition mehrere Geschichten. Eine davon besagt, dass im Mittelalter zu Ostern die Christen in die Judenviertel gingen um diese wegen der Tötung Jesus Christus zu verprügeln. Die Obrigkeit sah betrachtete dies mit Sorge und sorgte dann darauf, dass auf ihren Weg ins Judenviertel, die Kneipen Limonade an diese Leute ausschenkten. Da zu Ostern Alkohol verboten war, umging, bzw. lockerte man dieses Verbot, indem man Wein mit Wasser, Zucker und Zitronensaft streckte. So wollte man die rauflustigen Christen betrunken machen, auf das sie ihr Vorhaben vergessen. Andere jedoch sagen, dass genau diese gesüßte Alkohollimonade es war, welche die Christen dazu brachte die Juden zu verprügeln. Eine andere Geschichte besagt, dass die Christen zu Ostern und aufgrund der Ermordung Jesus, sie ein Glas Limonade tranken, wie den Wein beim Abendmahl und dies jeweils den Tot eines Juden symbolisieren sollte. Dann gibt es eine weitere Legende, wonach Ritualmorde verübt wurden und die Juden die Trinkswasser-Brunnen vergiftet haben sollen, was seinen Höhepunkt in der Zeit der Schwarzen Pest hatte. So wie das Mittelalter halt war. Heute ist matar judíos jedoch nur ein Begriff um am Ostern Feucht-Fröhlich zu trinken und zu feiern. Dabei hat jede Bar sein ganz eigenes und individuelles Rezept für diese besondere Wein-Limonade. ORIGEN de la LIMONADA (30-03-12) Hier ein Rezept dazu in Spanisch: Receta de Cecilia Martinez de 82 años natural de León: LIMONADA para 8 litros de vino tinto 1½ Kg de azúcar ¼ Kg de higos secos ¼ Kg de pasas Zumo de 1 Kg de limones Zumo de 2 Kg de naranjas 2 palos de canela en rama 1 tercio de las cáscaras de limón en trocitos Cáscara de seis naranjas en trocitos Mover bien y dejar asentada tres días la mezcla, se prueba por si falta algo. Tiene que ser muy suave al paladar. Consumir al cuarto día. Notar que no esté áspera, y si lo está, añadir azúcar, naranja, canela, higos y pasas. He de añadir que la calidad de esta receta supera ampliamente a la que se expende en los distintos bares de la ciudad de León.