Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'könig'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Land + Leute
  • Kunst + Kultur
  • Essen + Trinken
  • Urlaub + Reisen
  • Politik + Wirtschaft
  • Flora + Fauna
  • Freizeit + Sport
  • Unterhaltung + Medien
  • Lifestyle + Mode
  • Wissenschaft + Technik
  • Leben + Arbeiten

Forum

  • Spanien-Kleinanzeigen: Dienstleistungen + Marktplatz
    • Häuser- + Wohnungsanzeigen in Spanien
    • Stellenanzeigen zu Spanien
    • Spanien-Kleinanzeigen Allgemein
  • Auswandern + Leben in Spanien
    • Auswandern nach Spanien
    • Arbeiten, Ausbildung + Studieren in Spanien
    • Behörden, Dokumente + Rechtliches in Spanien
    • Wohnen, Immobilien + Grundstücke in Spanien
    • Gesundheit + Medizin in Spanien
  • Allgemeines zu Spanien
    • Regionen + Städte in Spanien
    • Unterhaltung, Kunst + Kultur in Spanien
    • Essen + Trinken in Spanien
    • Flora, Fauna + Haustiere in Spanien
    • Sport + Spanien
    • Politik + Wirtschaft zu Spanien
    • Internet, Handy + Telefonie in Spanien
    • Spanien Allgemein
    • Spanien-Podcast
  • Urlaub + Reisen - Spanien
    • Urlaub + Reisen in Spanien
    • Übernachtungen + Ferienunterkünfte in Spanien
    • Sehenswürdigkeiten in Spanien
    • Reiseberichte zu Spanien
  • Die spanische Sprache - La lengua española
    • Spanischkurs - Spanisch lernen
    • Spanische Sprache Allgemein
    • Spanisch: Grammatik, Orthographie + Rechtschreibung
    • Spanisch: Wortschatz + Wörterbuch
    • Übersetzungen - Spanisch-Deutsch + Deutsch-Spanisch
    • Spanische Literatur + Texte
    • Se habla español
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Lateinamerika
    • Plauderecke
    • Forenspiele
    • Informationen + Support

Kalender

  • Spanien-Treff Kalender
  • Spanische Feiertage - Festivos españoles

16 Ergebnisse gefunden

  1. Muss nun der spanische Ex-König Juan Carlos vor Gericht? Und zudem in einer Angelegenheit, welche seine Eheliche Treue in Frage stellt? Untreue in der Königsfamilie? Also wenn man so an die unzähligen, arrangierten Hochzeiten (Zwangsheirat für Insider ) denkt, dann verwundert es nicht, das hier der ein oder andere ein wenig untreu wurde. Je nach Zeitalter, auch gerne mit zahlreichen Geliebten, Orgien ect. Heutzutage ist das ja nicht mehr ganz so, aber Königspaar bis zum Lebensende spielen, dass ist auch nicht immer jedermanns Sache. Carl Gustaf von Schweden ist da ja ein nicht ganz so ungeschriebenes Blatt. In der Ehe von Prinz Charles und Diana vom Vereinten Königreich, war ja Treue auch nicht so das große Thema. Daher ist man nun auch nicht mehr ganz so schockiert, wenn schon länger der Vorwurf existiert, auch der Spanische Ex-König Juan Carlos, hätte sich auch zu Ehezeiten, sich nicht ganz so ehelich verhalten. Im Gespräch sein zwei Fälle aus seinen frühen Jahren. Alberto Solá Jimenez ist ein Fall und der andere ist die 48-jährige Belgierin Ingrid Sartiau. Zu Zeiten seiner Regentschaft, hatten Vaterschaftsklagen gegen Juan Carlos ohnehin keine Chance, da er als Staatsoberhaupt über eine allumfassende Immunität verfügte. Nach dem Abdanken, räumte ihm das Parlament eine gewisse juristische Sonderrechte ein, sodass einzig der Oberste Gerichtshof über gewisse Dinge entscheiden kann. Für Alberto Solá Jimenez war auch diese nun geringere Hürde, immer noch zu hoch. Seine Vaterschaftsklage wurde auch beim zweiten Mal abgewiesen. Anders jedoch bei Ingrid Sartiau. Hier ließ das Gericht ein Klage zu. Das Tächtelmächtel mit Ingrid Sartiaus Mutter geschah wohl, als er schon 4 Jahre mit seiner Frau Sofia verheiratet war. Daher ist die Angelegenheit so ein wenig pikant. Zufällig soll ein DNA-Test auch ergeben haben, dass Ingrid Sartiau und Alberto Solá Jimenez, einen gemeinsamen Elternteil haben. Angeblich wusste auch Sartiaus Mutter nicht, dass sie den damals noch, spanischen Kronprinz vor sich hatte. Auch die Geschichte, wie sich beide kennen gelernt haben sollen, scheint nicht ganz so klar zu sein, zumindest gibt es wohl zwei Versionen. Bei der einen geht es um ein Treffen auf einer Luxemburger Messe, beim der anderen um ein dreitägiges Beisammensein in Marbella. War es nun der König oder war es jemand anderes, der dem König ähnlich sah oder ist die Geschichte einfach nur von der/den Müttern so erzählt worden um ihren Kindern das Gefühl zu geben, etwas besonderes zu sein? Wie dem auch sei, Juan Carlos kann die Klage zurück weisen, aber das Gericht könnte auch eine DNA-Probe anfordern, womit dann sehr schnell die Sache geklärt sein könnte.
  2. 184 Abgeordnete stimmten für ein Vorhaben ab, welches dem Ex-König Juan Carlos und seiner Frau Sofia, der neue Königin Letizia und der acht Jahre alte Thronfolgerin Leonor Straffreiheit zugesteht. Dabei enthielten sich 109 Abgeordnete der Stimme und 32 stimmten dagegen. Dieses Gesetzesvorhaben wurde von der regierenden Volkspartei PP eingebracht und muss noch vom Senat bestätigt werden. Eine absolute Straffreiheit stellt das Gesetz jedoch nicht dar, denn der Oberste Gerichtshof kann hier immer noch den EX-König zu Rechenschaft ziehen. Dabei ist zu beachten, dass der jeweils regierende König per Verfassung, als immun gilt.
  3. Gibt es eigentlich schon die ersten Euro-Münzen mit dem neuem Spanischen König Felipe? Kann mir gut vorstellen, dass für Sammler die erste Ausgabe einen gewissen Wert haben könnte. Selbiges gilt ja auch für die Briefmarken, die nun mit dem neuem Königsbild gedruckt werden. Gibt es schon konkrete Termine für den Erstdruck oder sind die schon im Umlauf?
  4. Nun sind die ersten Gruppenspiele in der WM gelaufen und da ist es Zeit für ein kleines Resümee. Gleichzeitig folgt nun Prinz Felipe seinem Vater auf dem Thron und auch dies bietet genug Gesprächsstoff, um ein wenig darüber zu plaudern. WM Auftakt und Spanische Monarchie im Talk (Sendung 4)
  5. Bei der derzeitigen Diskussion über die Spanische Monarchie vs. Republik war ich erstaunt, als ich das derzeitige Urteil des Bundesverfassungsgerichtes über den Bundespräsident Joachim Gauck und dessen "Spinner"-Zitat zur NDP. Quelle: http://www.tagesschau.de/inland/bverfg-npd-104.html Nein, der Bundespräsident ist weder König noch Monarch, aber nicht nur dessen Existenz wird auf die konstitutionelle Monarchie zurückgeführt, sondern auch gewisse Rechte, werden nun dadurch quasi legitimiert. Ich weiß nicht, ob dies das erste Mal ist, dass eine Handlung des deutschen Bundespräsident durch einen eigentümlichen, demokratisch veredelten Rückgriff auf das Erbe der konstitutionellen Monarchie, gerechtfertigt wurde. Fand es aber überaus interessant.
  6. Gestern erhielt ich eine E-Mail mit dem spanischen Titel, das Video über die spanische Königsfamilie, welches man uns nicht in Spanien zeigen will. Natürlich macht so etwas neugierig und so nahm ich mir die Zeit diese knapp 60 minütige Dokumentation anzuschauen. Es ist eine Dokumentanion der spanischen Königsfamilie des französischen Fernsesenders Canal+. Daher ist sie in französischer Sprache gedreht, aber hier mit spanischem Untertitel belegt. Grundsätzlich schaue ich mir solche Dokumentationen gerne an, weil sie viele Einblicke ermöglichen. Ich beliebe dabei aber auch recht skeptisch, denn auch die Produzenten solcher Filme, haben hier eigene Interessen und liefern das Material ab, welches ihnen, in ihrer Darstellung der Geschichte passt. Bei dieser Dokumentation empfehle ich das sogar sehr, denn zumindest ich habe hier schnell den Eindruck gewonnen, dass man hier mit aller Kraft ein entsprechendes Bild der Königsfamilie erzwingen will und zwar nicht gerade objektiv. Aber wie erwähnt, man bekommt trotzdem einen guten Einblick in viele Geschehnisse und Abläufe rund um den Alltag, Geschichte und Hintergründe der Königsfamilie. Jeder kann dabei selbst entscheiden, wie man gewisse Aussagen werten und deuten mag "El crepúsculo de un rey" (subtitulos en Español) de Canal + de Francia http://www.youtube.com/watch?v=4guCYjvD-xs Eines zeigt der Film aber deutlich, dass spätestens wenn der Prinz den Platz seinen Vaters als König einnimmt, sich sicher das ein oder andere ändern wird. Der Prinz genießt zwar auch Sympathien beim Volk, hat jedoch nicht den Bonus, den sein Vater hat. Dies alleine wird ihm sicherlich zu gewissen Abstrichen und Änderungen im Königshaus bewegen "können". Ob dies denn dann am Ende der Fall sein wird, weiß man jedoch mit aller letzter Gewissheit erst dann, wenn es am Ende eintrifft.
  7. Ao langsam macht sich Alter beim spanischen Monarchen und König Juan Carlos bemerkbar. Wie das spanische Königshaus bekannt gab, soll der König erneut an der Hüfte operiert werden. Die Operation soll am kommenden Dienstag statt finden. Sicher kein leichtes Los für den König der früher sich durchaus gerne sportlich getätigte. Angesichts solcher vermehrt auftauchenden OP-Termine keimt so langsam die Frage auf, wann auch er den Stuhl für den Nachfolger, seinen Sohn, Prinz Felipe frei machen wird?
  8. Die Frage ob ein Königshaus benötigt wird, stellt sich immer wieder und dies nicht nur in Spanien. Bisher haben sich in Europa soweit ich weiß, alle Länder für ihre bestehenden Königshäuser entschieden, trotz aller bestehenden, menschlichen Schwächen ihrer adligen Oberhäupter. Die Gründe sind dazu sicherlich vielfältiger, als nur die Kosten dafür. Daher halte ich die reine Kostenbetrachtung hier für etwas zu einseitig. Vielmehr sollte man auch in die Waagschale alle möglichen Pros und Contras werfen und sich ebenso fragen, warum anderswo diese Institutionen, trotz der Kosten beibehalten wird. Zur Erweiterung habe ich noch die Umfrage hier erstellt. Wäre aber auch nicht verkehrt, wenn hier trotz dessen, gute und sachliche Argumente dazu einfließen würden.
  9. Neuigkeiten vom Skandalkönig: Liebt Juan Carlos diese deutsche Prinzessin? Ganz Spanien redet über die skandalöse Beziehung von Juan Carlos I. (74) mit Prinzessin Corinna zu Sayn-Wittgenstein (47). Stürzt der König über die deutsche Adelige? Nicht nur Bild hat das Thema entdeckt. Und vielleicht stammt seine Verwundung von anderen Turnübungen? Gerüchte um Juan Carlos: Stürzt Spaniens König über diese deutsche Prinzessin? - Royals - Bild.de
  10. Gerade auch gelesen: König Juan Carlos: Hüfte gebrochen Der Unfall ereignete sich auf einer Privatreise im afrikanischen Staat Botswana. Der Monarch nahm laut Presseberichten an einer Elefantenjagd teil. König Juan Carlos: Hüfte gebrochen - Mallorca Zeitung Zwei Fragen eröffnen sich mir: 1. Was macht der Id... in Zeiten der Krise in Afrika? Sein Volk leidet unter der Krise und König macht teuren Urlaub? 2. Elefantenjagd? Spinnt der Mensch? Ich habe kein Mitleid. Nur Schadenfreude!
  11. Spanien hat einen enormen Sparkurs verabschiedet und damit das ganze dann auch ein wenig gerecht ausschaut, muss nun auch die königliche Familie sparen. Sparen ist hier wohl das falsche Wort, er bekommt weniger Geld. Insgesamt wurde das Budget für das Königshaus um 2 Prozent auf 8,26 Millionen Euro gesenkt. Schaut man sich da die Kürzungen in anderen Bereichen an, dann ist diese Senkung wohl eher als symbolischer Akt zu verstehen.
  12. Ein König mehr?

    Einige Termine gingen heute schon an mir vorbei. Warum läuft heute nichts. Ein Großteil der Leute bleibt von Straßen weg und sitzt am Fernseher. Es scheint nicht nur Hochzeitsfieber ausgebrochen zu sein. Viele sagen zu dem, ja ist ein Medienspektakel, aber es wäre schön auch in Deutschland wieder einen König zu haben. Haben sich die Anschauungen geändert, wie die Zeit sich ändert. Drückt einem nur das Gefühl solchen Sinneswandel auf? - LG Tiza
  13. Es gibt in Spanien ein neues Thema bei dem die Gegner der Royalisten die Feder führen. Es wurde bekannt, dass der 73-jährige, spanische König Juan Carlos sich das Laufband "Run Now" für 14065,26 Euro gegönnt hat. Die Abgeordnete der ökologisch-linken Partei Nuria Buenaventura, hatte eine parlamentarische Anfrage gestellt wo sie anfragen ließ, ob die Behörde Patrimonio Nacional, welche in der Regel für den Erwerb von Kulturdenkmälern zuständig ist, das Laufband für den König besorgt habe? Bis hierhin soweit in Ordnung aber die Anfrage war wohl auch so formuliert, ob der Preis des Laufbandes nicht schon "fast obszön" sei und es ein paar Spaziergänge im Palastpark nicht auch getan hätten. Egal wie diese Frage nun formuliert wurde und ob wer was mit diesem Politikum erreichen will, so muss ich den spanischen König doch klar in Schutz nehmen. Immerhin ist der König selber sportlich sehr aktiv egal ob zum Beispiel beim Ski-Fahren oder Segeln, bei denen er sogar selbst bei olympischen Segelwettbewerben teilgenommen hat. Darüber hinaus kann sich jeder auch gut selber denken, dass ein Spaziergang bei weitem nicht mit echtem Jogging/Laufen zu vergleichen ist. Das Laufband an sich ist schon eine tolles und teures Teil. Nur kann ich mir nicht vorstellen, dass wenn ein König mit samt der notwendigen Sicherheitsvorkehrungen die dafür notwendig sind, im freien joggt, dass dies unterm Strich günstiger wird. Auch sind in der Tat ordentliche und vernünftige Sportgeräte, immer teuer und jeder der etwas von derartigen Geräten versteht, wird in der Regel immer zum teureren und qualitativ hochwertigeren Gerät raten. Zudem sprechen wir hier nicht von einem 0815 Bürger, sondern vom spanischen König, welcher ja auch kein fauler Sack ist. Er ist ja schon für sein Land gut tätig und macht meiner Meinung nach, seinen Job auch gut. Und wenn die Königin sogar aus Kostengründen mit Ryanair fliegt, dann sehe ich das mit dem Laufband doch eher gelassen.
  14. Oft gibt es für ein und die selbe Aussage, in fast jeder Sprache und Land identische Redewendungen und Sprichworte. Werden darin Nationalitäten verwendet, so wird je nach Land, die jeweilige Nationalität ausgetauscht. Im Deutschen gibt es das Sprichwort: "Das kommt mir Spanisch vor!" Dies geht zurück auf Karl V, welcher seit 1516 spanischer König und ab 1519 auch deutscher Kaiser war. Für diesen, aus Deutschland stammenden Kaiser, war das spanische Hofzeremoniell nicht nur unbekannt, sondern er empfand dieses auch zum Teil als unerhört. So findet man bei Simplicissimus den folgenden literarischen Beleg: "Bei diesem Herrn kam mir alles widerwärtig und fast spanisch vor …". Und was dem Deutschen der Spanier ist, dass ist dem Spanier der Chinese. Denn dieser sagt in diesem Zusammenhang "esto me suena a chino", wobei es auch die folgende Variante gibt "es como si me hablaran en chino" - "Es ist, als ob man mit mir Chinesisch reden/sprechen würde". Interessant ist dabei, wie viele Länder noch die Spanier für ihre Redewendung verwenden, um einen unverständlichen oder seltsam erscheinenden Sachverhalt zu erläutern. Kroatisch - To su za mene španska sela. Tschechisch - To je pro mě španělská vesnice. Deutsch - Das kommt mir Spanisch vor. Isländisch - Mér kemur þetta spánskt fyrir sjónir. Niedersächsisch - Dat kümmt mi spaansch vör. Serbisch - То су за мене шпанска села. / To su za mene španska sela. Slowakisch - To je pre mňa španielska dedina. Slowenisch - To mi je španska vas
  15. Donnerstag, 16. April 2009 Wie nun das spanische Innenministerium erläuterte, plante die baskische Terror- und Untergrundorganisation ETA den spanischen König Juan Carlos zu töten. Den Attentat plante die ETA auf den Hubschrauber oder das Flugzeug des Königs zu verüben. Dies sollte mit einer Luft-Boden-Rakete erfolgen wie man aus den beschlagnahmten Unterlagen der ETA entnommen hat. 2004 wurde dieser Komplott in Frankreich aufgedeckt wie der Innenminister Alfredo Prez Rubalcaba erklärte. Dabei habe es damals noch keine detaillierte Anschlagsplanung auf den König gegeben. Die spanische Zeitung „El Correo“ berichtete nun über die vereitelten Pläne. Bei dem damaligen Zugriff, beschlagnahmte man laut der Zeitung mehrere CDs mit Überlegungen zum Anschlag. Ebenso wurde die Patronenhülse einer gebrauchten Boden-Luft-Rakete sichergestellt, welche darauf schließen lässt, dass wenigstens ein Test mit einer Boden-Luft-Rakete durchgeführt wurde. Schon 1995 konnten die Behörden einen Anschlag auf den König Juan Carlos verhindern, bei dem ihn Extremisten während eines Urlaubs mit einem Gewehr auf der Insel Palma de Mallorca erschießen wollten.
  16. Spanien: Der spanische König Juan Carlos wird 70 1969 per Gesetz durch den spanischen Diktators Francisco Franco als Nachfolger bestimmt, wurde zwei Tage nach Francos Tod, Juan Carlos zum König proklamiert. Juan Carlso trieb die Demokratisierung Spaniens voran, insbesondere als er beim als 23-F bezeichnete Putschversuch, die alten Militärs, auf die demokratische Verfassung schwören ließ nd sich damit entschieden hinter die Demokratie in Spanien stellte. Vor kurzem erst stiegen wieder die Beliebtheitswerte des spanischen König Juan Carlos, als er beim Iberoamerikanischen Gipfel in Chile, dem venezolanischen Präsidenten Hugo Chavéz, mit den Worten "Por qué no te callas?" (Warum hältst Du nicht endlich den Mund?), Einhalt gebot. Laut Umfragen ist der spanische König Juan Carlos, der weltweit beliebteste Monarch.