Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'kanaren'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Land + Leute
  • Kunst + Kultur
  • Essen + Trinken
  • Urlaub + Reisen
  • Politik + Wirtschaft
  • Flora + Fauna
  • Freizeit + Sport
  • Unterhaltung + Medien
  • Lifestyle + Mode
  • Wissenschaft + Technik
  • Leben + Arbeiten

Forum

  • Spanien-Kleinanzeigen: Dienstleistungen + Marktplatz
    • Häuser- + Wohnungsanzeigen in Spanien
    • Stellenanzeigen zu Spanien
    • Spanien-Kleinanzeigen Allgemein
  • Auswandern + Leben in Spanien
    • Auswandern nach Spanien
    • Arbeiten, Ausbildung + Studieren in Spanien
    • Behörden, Dokumente + Rechtliches in Spanien
    • Wohnen, Immobilien + Grundstücke in Spanien
    • Gesundheit + Medizin in Spanien
  • Allgemeines zu Spanien
    • Regionen + Städte in Spanien
    • Unterhaltung, Kunst + Kultur in Spanien
    • Essen + Trinken in Spanien
    • Flora, Fauna + Haustiere in Spanien
    • Sport + Spanien
    • Politik + Wirtschaft zu Spanien
    • Internet, Handy + Telefonie in Spanien
    • Spanien Allgemein
    • Spanien-Podcast
  • Urlaub + Reisen - Spanien
    • Urlaub + Reisen in Spanien
    • Übernachtungen + Ferienunterkünfte in Spanien
    • Sehenswürdigkeiten in Spanien
    • Reiseberichte zu Spanien
  • Die spanische Sprache - La lengua española
    • Spanischkurs - Spanisch lernen
    • Spanische Sprache Allgemein
    • Spanisch: Grammatik, Orthographie + Rechtschreibung
    • Spanisch: Wortschatz + Wörterbuch
    • Übersetzungen - Spanisch-Deutsch + Deutsch-Spanisch
    • Spanische Literatur + Texte
    • Se habla español
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Lateinamerika
    • Plauderecke
    • Forenspiele
    • Informationen + Support

Kalender

  • Spanien-Treff Kalender
  • Spanische Feiertage - Festivos españoles

19 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo, ich bin Julez und möchte mir im Dezember - Januar eine Auszeit auf den Kanaren nehmen. Nun möchte ich KEINEN Pauschal-All inklusive Urlaub machen, sondern mich ein biscchen treiben lassen, von Insel zu Insel. Wie sind eure Erfahrung bzgl. die Unterkunft spontan zu buchen? Ist das in diesem zeitraum schwierig? Laut Trip Advisor und Booking sind die meisten schon ausgebucht. Es sind ja sicher nicht alle Unterkünfte bei Booking oder Trip Advisor registriert? Und könnt ihr mir eine Ferienwohnung oder ähnliches auf Gran Canaria empfehlen? Eher im Norden, nicht touristisch. Ich freue mich über Antworten . Viele Grüße JuleZ
  2. Hallo liebe Gemeinde. An alle Residenten/Spanienkenner hätte ich eine Frage. Ist es wirklich auf den Kanaren ausgeglichener? Wir möchten entweder nach Teneriffa oder nach Andalusien. An der Costa Blanca soll es ja z. B. im Winter teilweise bis auf 0° unter im Sommer bis zu 40° hoch gehen. Diese starken Schwankungen wären wohl nichts für uns, schon gar nicht ohne Heizung. Die Balearen sind schon raus, da der Winter dort auch wie der November in DE sein soll. Laut Wettertabelle soll es auf den Kanaren nur zwischen ca. 10° im Winter und 25° im Sommer schwanken. Damit wäre auch eine Heizung nicht unbedingt notwendig. Es wäre wirklich nett, wenn ihr hier eure persönlichen Erfahrungen mit dem Wetter (Winter/Sommer) schildern könntet. Muchas gracias!!!
  3. Öl ist kostbar und einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren, kein wunder also, dass die spanische Regierung nun trotz der zahlreichen Proteste, grünes List für eine Probebohrung bei den Kanarischen Inseln gegeben hat. 60 Kilometer vor der Küste Fuerteventuras und Lanzarote soll nach Öl gesucht werden. Dazu sollen von einem Schiff aus Probebohrungen gemacht werden. Öl selbst soll dabei nicht zu Tage gefördert werden, sondern nur Proben vom Meeresgrund entnommen werden, welche auf ein mögliches Erdölvorkommen hin untersucht werden sollen. Ebenso sollen Vorkehrungen unternommen werden um die Umwelt dabei nicht zu schädigen. Die örtliche Regierung der Kanaren ist besorgt um ihre Tourismusbranche und daher auch strikt gegen solche Bohrungen. aus diesem Grund hatte die Inselverwaltung von Fuerteventura vor dem Obersten Gerichtshof gegen das Vorhaben geklagt. Ein Urteil hierzu, erwartet man allerdings erst in den kommenden Wochen. Wenn es jedoch um derartige Wirtschaftsinteressen für das gesamte Land geht, glaube ich kaum, dass sich das Gericht dagegen stellen wird
  4. Wenn es um Auslandsreisen geht oder wo man seinen nächsten Urlaub verbringt, dann ist die Frage für die Deutschen ganz klar zu beantworten, Spanien! Der Deutschen Reiseverband (DRV), sieht auch für dieses Jahr kaum Veränderungen und ebenso wenig für den Spitzenreiter Spanien. Dabei soll es sogar für Mallorca einen noch größeren Boom geben. Da werden sich einige sicher fragen, ob die denn dafür auch ausreichend ausgebaut haben, denn in der Urlaubssaison scheint die Insel ja mancherorts, förmlich zu platzen. Dabei sehen andere Reiseveranstalter wie Thomas Cook und Neckermann eher einen Trend zu Ibiza, anstatt zu Mallorca, wie bei Thomas Cook wohl generell die Kanaren hier zulegen. Liegt wohl auch am gemäßigtem Klima, wodurch es auch im Sommer nicht zu heiß dort wird. Die spanische Touristik-Wirtschaft wird es freuen.
  5. Das kürzliche Unwetter auf den Kanaren, hat für zahlreiche Störungen im zivilen Leben der dortigen Bewohner gesorgt. Der Luftverkehr und Schiffsverkehr wurden Umgeleitet und auf den Inseln eingestellt. Der Sturm hat auf den kanarischen Inseln für zahlreiche Schäden gesorgt, aber vor allem die Überflutungen durch die Regenfälle, haben ihre Zeichen hinterlassen. Kein Wunder, bei fast 80 Liter pro Quadratmeter. Dazu kamen nahezu 4.000 Blitze in fast 6 Stunden. Canarias en un minuto (11 DICIEMBRE 2013)
  6. Je nach Insel gibt es derzeit ein Buchungsplus zwischen 20 und 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. http://www.bild.de/newsticker-meldungen/reise/winteransturm-auf-kanaren-33410826.bild.html
  7. Wir sind einer der führenden Lösungsanbieter für die Bereiche Versandlogistik und Außenwirtschaft. Derzeit arbeiten ca. 70 Kolleginnen und Kollegen für ca. 2.500 Kunden. Viele unsere Lösungen sind international einsetzbar und werden in ganz Europa genutzt. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Informatiker (Technischer Informatiker) mit Erfahrung in der Projektführung. Er sollte über folgende Qualifikationen verfügen: Für den Webbereich, Anwendungen in der CLOUD und SAAS: Erfahrung mit  JavaScript und HTML5  einer statisch typisierten Programmiersprache wir z.B. Java, C# oder C++  Web Application Frameworks wie Ember.js, Angular.js oder Backbone.js  dokumentenorientierten Datenbanken wie z.B. CouchDB oder MongoDB  UNIX Systemen Für die .NET Entwicklung (V-LOG, F-COST, etc.): Erfahrungen in/mit:  sehr gute Kenntnisse in C#/.NET 4.0 und dessen Frameworks  sicherer Umgang mit Datenbanken (MS SQL) und aktuellen .NET Technologien  Windows Presentation Foundation (WPF)  NUnit, bzw. Unit Testing  Buildsystemen / Continuous Integration (Team Foundation Server)  NHibernate Allgemein: Verständnis von objektorientierter Softwarestrukturen Verständnis von UML (Anwendungsfalldiagramm, Sequenzdiagramme und Klassendiagramme) Erfahrung mit "test-driven development" und "clean code development" Deutsch und Spanisch in Wort und Schrift, idealerweise Englisch. Hauptaufgaben: - technischer Coordinator zwischen der Zentrale in Deutschland und Spanien - Management von technischen Projekten persönliche Voraussetzungen: - Reisebereitschaft zwischen Deutschland und Spanien - Bereitschaft nach Teneriffa zu ziehen. - unbefristete Festanstellung (Vollzeit)
  8. Fans von Star Trek kennen es, das Beamen. Dadurch wird das reisen so unendlich leicht und schnell. Man wird von einem Moment zum anderen von einem Ort an einem andere Ort teleportiert. Was für viele so phantastisch und unmöglich klingt, ist zumindest im kleinen Maßstab der Wissenschaft schon längst gelungen. Dabei überbrückten Wiener Wissenschaftler mit 143 Kilometer zwischen den beiden Inseln Teneriffa und La Palma einen neuen Streckenrekord beim Beamen hin. Natürlich wurden hier keine Menschen gebeamt bzw. teleportiert, sondern Photonenzustände. Diese Quantenteleportation ist aber ein großer Schritt und könnte laut Theorie zumindest auch das Teleportieren von Menschen ermöglichen. Vorerst begnügt man sich in der angewandten Wissenschaft jedoch mit der Möglichkeit einer verlustfreien und abhörsicheren Telekomunikation, welche somit möglich wäre oder gar der Quantencomputer.
  9. Gran Canaria Olé ist ein deutschsprachiges Nachrichten – Portal, das sich überwiegend mit aktuellen Nachrichten, Hintergrundberichten und Reportagen über Gran Canaria beschäftigt. Unsere Zielgruppe sind deutschsprachige Urlauber, Residenten und alle die, die sich über die Insel Gran Canaria informieren wollen. Wir erreichen mit unserem Internet Portal monatlich im Durchschnitt ca. 12.000 Leser, weit mehr als jede andere gedruckte deutschsprachige Zeitung die auf Gran Canaria erstellt und herausgebracht wird. Das Marktpotential liegt jedoch sogar bei 40 bis 60.000 Lesern pro Monat. Der von uns erreichte Spitzenwert aus den Monaten Februar bis März 2011 liegt bei über 39.000 Besuchern.
  10. Moin, moin, hm, spanisches Festland, genauer gesagt Andalusien ist immer eine Reise Wert, aber nun ist der Urlaub in der letzten Oktoberwoche und ein bißchen warm soll es schon sein .... Sind dann die Kanaren eine Alternative? Oder doch mehr Flugzeit investieren und auch die Kanaren? Und wohin genau dann? Welche Insel wäre ideal für Anfänger, die nicht unbedingt surfen müssen, schon gern mal baden wollen, aber vielleicht auch mit dem Auto in die Berge? All inclusive eher nicht, eine abgelegen Finca aber auch nicht (wir haben ja nur eine Woche), ein Restaurant/Bar in der Nähe wäre auch nicht so unübel .... wir reisen auch ohne Kinder ....... und wir haben eben nur eine Woche Zeit ..... Mit welcher Insel sollten wir den beginnen, unsere Vorurteile a la Ballermann abzubauen Danke! Irmelin
  11. Spanienzählt zweifellos zu den beliebtesten Reisezielen in Europa, denn dasLand hat vieles zu bieten. Neben klassischen Sehenswürdigkeitenfinden die Besucher in Spanien auch sehr viel, was absolut “typischspanisch” ist. Mildes,tropisches Klima ist ebenso vorhanden, wie kontinentales Klima. Dieunterschiedlichen Klimazonen sorgen für eine besonders artenreicheund vielfältige Flora in diesem Land. Seen und Flüsse, dasMittelmeer und der Atlantik sorgen für entspannende Strandurlaube,in den Städten und kleinen Dörfern erlebt man jedoch die spanischeGastfreundschaft aus allernächster Nähe. DieKultur eines Landes lernt man am besten kennen, indem man sich mitder heimischen Küche vertraut macht. Spanien ist ein Paradiesinnovativer Ess-Kultur. Von traditionellen restaurants bis zutrendigen Speisetempeln mit einer Vielzahl ausgefallener Gerichte. StartenSie Ihre kulinarische Reise in Madrid, in Barcelona, einerbalearischen Insel wie Mallorca und ibiza oder – besonders beliebtin den dunklen Wintermonaten unserer Breiten – die KanarischenInseln, besonders Teneriffa und Gran Canaria. ProbierenSie eine unendliche Auswahl von lokalen und landestypischen Tapas wieAlbondigas (spanische Hackfleischbällchen), Pimientos des Padron(Bratpaprika), Jamon Iberico, Boquerones (in Essig und Öl eingelegteSardellen), Krebsschwänze, gebratene Sardinen, galizischer Oktopusund Sepia (Tintenfisch), Ochsenschwanz vom Stier, Meeresfrüchtesalat,Mejiones a la plancha (Muscheln) und viele Leckereien mehr… internet-ausland.de/kulinarische-reiseziele-in-spanien-und-auf-den-kanaren-immer-beliebter/2012-01-17/
  12. Playa de las Americas ist die Touristenhochburg im Süden Teneriffas; das ganze Jahr Sonne, Palmenalleen, kilometerlanger Sandstrand, dazu eine moderne Infrastruktur, mit dem internationalem Flughafen Reina Sofia nur ca. 15 Autominuten entfernt. Viele kleine Restaurants und Bars, der schöne Yachthafen Puerto Colòn, sämtliche Sportmöglichkeiten sowie Shopping-Center machen einen Aufenthalt in Playa de las Americas zu einem tollem Erlebnis für die ganze Familie. Die Anlage Parque Santiago 1 liegt im Zentrum von Playa de las Americas, direkt am Meer. Die Anlage verfügt über einen beheizten Gemeinschaftspool. Das Duplex Appartment befindet sich in der Anlage Parque Santiago 1 im 2. Stock (kein Aufzug). Die ca. 54 m2 grosse Wohnfläche teilt sich wie folgt auf: Untergeschoss: offene Küche, ausgestattet mit Ofen, 4-Platten Cerankochfeld, Toaster, Mikrowelle, Kaffeemaschine, Kühlschrank, etc. Wohnzimmer mit extra Bett für 1 Kind SAT-TV Balkon von ca. 10 m2 Obergeschoss: Schlafzimmer mit 2 Einzelbetten Badezimmer mit Dusche Autoabstellplatz vor der Anlage vorhanden. Wöchentlicher Handtuch- und Bettwäschenwechsel im Preis inkl.
  13. [ATTACH=CONFIG]1469[/ATTACH]Das Appartment Las Torres befindet sich in Los Cristianos, direkt am beliebten Sandstrand “Playa las Vistas”. Hier gibt es eine lange Strandpromenade. Alles was man für den Urlaub braucht findet man in der nächsten Umgebung. Gelegen im 11. Stock geniessen Sie einen herrlichen Panoramablick auf’s Meer und die Berge. Die Anlage verfügt über Supermarkt, 24-h Rezeption, Internetcafe, Einkaufsmöglichkeiten und Gemeinschaftspools. Das Appartment Las Torres hat eine Wohnfläche von 45 m2 und teilt sich wie folgt auf: 1 Schlafzimmer mit 2 Einzelbetten Wohn-/Esszimmer mit Schlafcouch für 2 Personen Badezimmer mit Dusche Küche mit Kühl-/Gefrierkombination, Mikrowelle, Kaffeemaschine, Toaster, 4-Platten Cerankochfeld, etc. Desweiteren verfügt die Wohnung über eine Waschmaschine, TV, Bügeleisen, Fön, Bettwäsche und Handtücher.
  14. Diese Frage hat sich bestimmt schon der eine oder andere gestellt. "Soll ich Auswandern" das ist der Titel meines neuen Buches ISBN: <Kleinanzeigen und Werbung bitte hier rein> Nur noch Gewinn und Geld zählt. Seit die Heuschrecken in Deutschland eingefallen sind und dem Bürger die sog. Globalisierung als gut verkauft wird, geht es beständig abwärts. Einige Wenige machen kräftige Gewinne, der normal Bürger ist aber der Verlierer. Das einstige Vorzeigeland Deutschland macht keine Freude mehr und verkommt langsam zum Land der Egoisten. Das ist der Hindergrund meines neuen Buches. Das waren auch meine innersten Gedanken, als ich vor nunmehr 15 Jahren Deutschland den Rücken gekehrt und auf den Kanarischen Inseln mein wirkliches Leben gefunden habe. Aus meinen Erfahrungen, Erkenntnissen und Erlebnissen sollen Sie lernen und Fehler vermeiden. Auch der Blick hinter die Kulissen und in meine Familie wird Ihnen Details zum wahren Auswanderer Leben zeigen, so daß Sie vielleicht nach vielen Jahren auch sagen können: „Ich habe alles richtig gemacht, niemals bereut und würde es heute genauso wieder machen“. Macht Auswandern glücklich? Kann ich mir Auswandern überhaupt leisten? Gibt es Probleme bei Sprache und Verständigung? Wie versichere ich mich für den Krankheitsfall? Wo und wie finde ich eine geeignete Wohnung? Was muß ich bei der Arbeitssuche beachten? Gibt es ein Probeauswandern und wie geht das? ... und vieles mehr. Wer sich etwas einlesen möchte, empfehle ich <Kleinanzeigen und Werbung bitte hier rein>
  15. Zu den Gewinnern der Nordafrika-Krise zählt auch Spanien. Auch wenn sich der Tourismus in Ägypten und Tunesien zu erholen scheint, gehen hier zahlreiche deutsche Urlauber wieder auf Nummer sicher und buchten ihren Osterurlaub im deutschen Urlaubsland Nummer Eins, Spanien. Alleine auf den Kanaren rechnet man durch die Nordafrika-Krise, mit einem Mehr von 300.000 Touristen. So gibt es nun kaum Chancen für Last-Minute Bucher, in den begehrten deutschen Urlaubsgebieten in Spanien, noch frei Hotelzimmer zu bekommen, da diese nun zu Ostern nahezu ausgebucht sind. Zum einen liegt es auch daran, weil die Spanier selbst zu diesem Zeitpunkt im eigenem Land verreisen. Ein weitere Grund dürfte auch darin begründet sein, dass zahlreiche Hotels die Krise im eigenen Land dazu benutzt haben, um ihre Hotels zu renovieren und somit auf Vordermann zu bringen. Somit haben die Hotels in Spanien, an zusätzlicher Attraktivität gewonnen.
  16. APTM. IN PLAYA DEL INGLES, 50qm in oberster Etage einer ruhigen Privatanlage mit Meerblick, gepfl. Garten und Pool Entf. Strand ca. 5 Min. Entf. Yumbo ca. 10 Min. Preis bis Sept.2010 Beleg. 1 Pers. 30 € /Ü jede weitere Pers. 5 € /Ü Endreinigung 50 € Ausstattung: komplett renoviert und neu modern möbliert. Subtrop. Pflanzen unterstreichen das nicht alltägliche Flair dieses Urlaubs-Zuhause 1 SZ für 2 Personen mit grossem Einbauschrank hinter Vollspiegelwand Wohnzimmer mit zusätzlicher Schlafgelegenheit für 2 Personen (1 weiteres Zustellbett möglich) und voll ausgestatteter Küche (Cerankochfeld, Kühlschrank mit grossem Gefrierfach, Mikrowelle/Grill, Kaffeemaschine, Wasserkocher, Citruspresse,Toaster usw.) Sony-Plasma(SAT)-TV mit 108cm Diagonale mit internationalen Programmen - kostenlos Radio/CD-Player - kostenlos Essbereich mit weit zu öffnenden Schiebefenstern, mit Liegefläche zum relaxen. Badezimmer mit Wanne und Waschmaschine (Nutzung kostenlos) Erotisches Highlight: "Spielgarderobe ANDREAS" Safe - kostenlos INTERNETZUGANG im Aptm. optional Telefonanschluss Bettwäsche, Strand- u. Handtücher vorhanden Liegestühle am Pool - kostenlos kleines Haustier erlaubt Aufzug Keine Rezeption Kontakt: <Kontakt gerne über private Nachricht im Forum> SMS mit Handynummer an <Kontakt gerne über private Nachricht im Forum> wir melden uns umgehend Im Mom. ist das Aptm. noch frei: 26.Mai10 bis 09.Jun.10 31.Juli.10 bis 25.Aug.10 17.Nov.10 bis 07.Jan.11 ab 23.März11 Organisieren des Flughafentransfers möglich - pro Strecke € 25.- NachbarApartment in bei uns belegten Zeiten evtl. noch frei - bitte anfragen! Fotos auf Anfrage Bin gerne bereit bei der Flugsuche/buchung behilflich zu sein, da ich beste Beziehungen zu Reisebüro habe. Schreibe mir den gewünschten Abflughafen ( evtl. Ausweichflughafen) und Zeitraum. Du erhälst dann Angebote zum Preise vergleichen.
  17. Diplomaten beobachten mit Sorge, dass die Zahl der sozialen Notfälle vor allem unter den älteren Spanien-Residenten zunimmt. So wie es ausschaut, liegt das Durchschnittsalter in zahlreichen Residenten-Siedlungen an der Costa Blanca, Costa del Sol, auf Mallorca, ebenso wie auch auf den Kanarischen Inseln bei 70 Jahren. Dies ist eine Zahl, welche bei den zuständigen Behörden mit Sorge aufgenommen wird, da man hier soziale Notfälle befürchtet. Somit könnten sich unter den rund 600.000 deutschen Spanien-Residenten, also Deutsche Renter die ihren Lebensabend in Spanien verbringen, schon bald eine große Zahl von Pflegebedürftigen geben. Zwar werden diese Rentner finanziell durch ihre deutsche Rente unterstützt, welche ihnen in das spanische Ausland überwiesen wird, aber sollte diese nicht mehr ausreichen, gibt es für die deutschen Senioren keine Sozialhilfe aus der deutschen Heimat. Selbst die gesetzliche Pflegeversicherung springt in solchen Fällen nur bedingt ein. Zwar kann das Pflegegeld überwiesen werden, aber bei Sachleistungen wird dies schon problematischen, denn derlei Leistungen wie zum Beispiel Rollstühle oder auch die Betreuung durch ambulante Dienste oder Pflegeeinrichtungen werden nicht übernommen, da diese Lokal gebunden sind bzw. vergeben werden und damit in Deutschland und nicht im Ausland wie zum Beispiel Spanien. In Spanien ist das soziale Netz dagegen anders strukturiert, da dort vor allem die Familie das soziale Netz darstellt. Wie immer gilt auch hier der Rat, nicht nur an die Rentner die nach Spanien auswandern, sondern für all jene die gerne in Spanien leben wollen, sich von Anfang an über bürokratische Möglichkeiten und Hürden zu informieren ebenso wie sich vor Ort so gut wie möglich zu integrieren und die spanische Sprache zu lernen. Anderenfalls sollten Senioren, welche nicht über eine ausreichende finanzielle Abdeckung verfügen oder andere Möglichkeiten haben, über eine rechtzeitige Rückkehr nach Deutschland nachdenken.
  18. Gran Canaria ist für viele der Inbegriff von Urlaub, Sonne und Strand. Auf Gran Canaria findet man die Stadt Las Palmas de Gran Canaria, welches nicht nur die größte Stadt der Kanarischen Inseln ist, sondern auch die Hauptstadt der spanischen Provinz Las Palmas. Auch wenn an vielen Orten der Tourismus seine Spuren hinterlassen hat, gibt es auch heute noch zahlreiche Orte, welche die vergangene Pracht dieser Stadt zeigen. Wer jedoch vollends in die Vergangenheit der Stadt abtauchen möchte, der ist auf die Hilfe von Bildern angewiesen, Fotografien der alten Stadt Las Palmas de Gran Canaria. Im folgendem Video kann man zahlreiche davon bewundern. fotos antiguas de las palmas http://www.youtube.com/watch?v=MYezOaXo9B8
  19. Sonntag, 7. September 2008 Man weiß von Spanien das es ein römisch katholisch geprägtes Land ist auf der einen Seite. auf der anderen ist es ein weltoffenes Land, welches in vielen Dingen sehr liberal ist, auch was die Ehe angeht. In Madrid zum Beispiel ist die Anzahl der Scheidungen genauso hoch wie die der Hochzeiten, nur in den übrigen Regionen liegt die Scheidungsrate leicht darunter. Leicht bedeutet dabei, dass auf zehn Hochzeiten, acht Scheidungen kommen, womit man auf gute 80 Prozent kommt. Auch wenn man denkt, es könne mit dem 1:1 Zustand in Madrid, nicht schlimmer werden, so zeigen die Kanarischen Inseln, dass dies dort doch möglich ist. Denn auf den Kanaren lassen sich tatsächlich mehr Paare scheiden, als getraut werden. Diese Daten stammen jedoch nicht aus einer öffentlichen Studie, sondern vom Institut für Familienpolitik (IPF), welches sich speziell für den Erhalt der Familien einsetzt. Daher kann es durchaus auch angebracht sein, sich dieser Studie mit Bedacht zu nähern, da eine objektive Betrachtung nicht unbedingt gegeben ist. Dennoch ist das Ergebnis erstaunlich und kann durchaus einen Blick in die moderne Gesellschaft Spaniens geben. Der Studie nach finden die meisten Scheidungen somit in Madrid, Katalonien, sowie auf den Inseln der Balearen und der Kanaren statt. So gehe alleine in der Hauptstadt Spaniens alle 27 Minuten eine Ehe in die Brüche. Bei 64 Hochzeiten pro Tag seine dies 53 Ehen Täglich, welche vor dem Aus stehen würden. Damit würde Spanien mit Belgien zusammen den Spitzenplatz in Europa einnehmen, was Scheidungen angeht. In den letzten vergangenen zehn Jahren habe man 91.000 Scheidungen registriert. Laut der Studie seien dabei auch über 100.000 Kinder betroffen. So äußerte sich auch der Präsident des Institutes für Familienpolitik besorgt und bezeichnete die Situation als alarmierend. In Spanien gehen drei von vier Ehen in die Brüche und Spanien sei neben Belgien das Land in der Europäischen Union, mit der höchsten Scheidungsrate. Besonders gravierend sei es auf den Kanarischen Inseln aus, wo am Tag vier Ehen geschlossen und fünf Ehen getrennt werden. Beachten sollte man wie oben erwähnt, dass diese Daten aus einer Studie eines Institutes kommt, welches für die Familie steht. Die Objektivität dieser Studie muss dadurch nicht zwingend betroffen sein, jedoch sind auch hier wie bei so vielen Studien und Statistiken, Zweifel und Vorsicht angebracht