Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'konto'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Land + Leute
  • Kunst + Kultur
  • Essen + Trinken
  • Urlaub + Reisen
  • Politik + Wirtschaft
  • Flora + Fauna
  • Freizeit + Sport
  • Unterhaltung + Medien
  • Lifestyle + Mode
  • Wissenschaft + Technik
  • Leben + Arbeiten

Forum

  • Spanien-Kleinanzeigen: Dienstleistungen + Marktplatz
    • Häuser- + Wohnungsanzeigen in Spanien
    • Stellenanzeigen zu Spanien
    • Spanien-Kleinanzeigen Allgemein
  • Auswandern + Leben in Spanien
    • Auswandern nach Spanien
    • Arbeiten, Ausbildung + Studieren in Spanien
    • Behörden, Dokumente + Rechtliches in Spanien
    • Wohnen, Immobilien + Grundstücke in Spanien
    • Gesundheit + Medizin in Spanien
  • Allgemeines zu Spanien
    • Regionen + Städte in Spanien
    • Unterhaltung, Kunst + Kultur in Spanien
    • Essen + Trinken in Spanien
    • Flora, Fauna + Haustiere in Spanien
    • Sport + Spanien
    • Politik + Wirtschaft zu Spanien
    • Internet, Handy + Telefonie in Spanien
    • Spanien Allgemein
    • Spanien-Podcast
  • Urlaub + Reisen - Spanien
    • Urlaub + Reisen in Spanien
    • Übernachtungen + Ferienunterkünfte in Spanien
    • Sehenswürdigkeiten in Spanien
    • Reiseberichte zu Spanien
  • Die spanische Sprache - La lengua española
    • Spanischkurs - Spanisch lernen
    • Spanische Sprache Allgemein
    • Spanisch: Grammatik, Orthographie + Rechtschreibung
    • Spanisch: Wortschatz + Wörterbuch
    • Übersetzungen - Spanisch-Deutsch + Deutsch-Spanisch
    • Spanische Literatur + Texte
    • Se habla español
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Lateinamerika
    • Plauderecke
    • Forenspiele
    • Informationen + Support

Kalender

  • Spanien-Treff Kalender
  • Spanische Feiertage - Festivos españoles

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Interessen

10 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo, mein Partner und ich haben vor ein paar Monate im Jahr an der Costa Blanca zu verbringen, dazu möchten wir eine Ferienimmobilie kaufen. Hierzu müssen/möchten wir ein spanisches Bankkonto eröffnen, welche bestenfalls günstige Schecks für Hauskauf anbietet. Habt ihr gute Erfahrungen mit einer Bank gemacht? Über Tipps sind wir dankbar. Viele Grüße
  2. Guten Abend, vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen (obwohl die Aussichten, soweit ich weiß, eher schlecht sind). Ich würde gern wissen, ob es irgendeine Möglichkeit gibt, von Spanien aus auf ein deutsches Bankkonto Geld einzuzahlen. Meine Bank habe ich schon kontaktiert, die meinten, das ginge nicht, und über die Kreditkarte ist sowas ja auch nicht möglich. Ich denke mal, dass ich mir eine andere Lösung suchen muss, wollte aber einfach mal gefragt haben, ob es nicht vielleicht doch eine Möglichkeit gibt. Danke und viele Grüße
  3. wisst Ihr vielleicht, ob man auch einen Dauerauftrag oder Lastschrift auch vom deutschen Konto machen kann, bei Strom und so? Die Bank sagte mir, dass sei kostenlos und kein Problem. Bekannte meinten ich müsse ein spanisches sein.
  4. Als wir 1988 unser Ferienhaus in Spanien kauften, eröffneten wir bei der CAM ein Konto. Da wir damals noch kein Spanisch sprachen, machten wir das bei der Filiale für Ausländer. Die laufenden Kosten wie Suma, Iberdrola, Agua, Telefonica, Versicherungen, usw. ließen wir per Lastschrift bezahlen. Im Laufe der Jahre erledigte das Sprachproblem, und ich wechselte zur Filiale, die mitten im Dorf liegt. Dass die spanischen Banken anders funktionieren als die Banken in der Schweiz, wusste ich, und ich hatte mich daran gewöhnt, dass ich von Zeit zu Zeit vorbeigehen musste, um meine Daten aktualisieren zu lassen. (Ich meine, dass dieser Gang alle zwei Jahre nötig war, bin mir aber nicht sicher.) Diesen Frühling erhielt ich nun einen Brief von der Bank Sabadell CAM mit der Aufforderung, meine Papiere aktualisieren zu lassen, ansonsten werde mein Konto blockiert. Ich war keineswegs beunruhigt, da ich wusste, dass meine Daten topaktuell waren. Trotzdem ging ich vorbei, zeigte der Angestellten am Schalter den Brief und fragte, welche weiteren Papiere ich vorbeibringen müsse. Sie warf einen kurzen Blick auf das Schreiben, öffnete mein Konto und meinte lächelnd, es sei alles auf dem neuesten Stand. Bevor ich letzten Monat in die Schweiz reiste, ging ich kurz bei der Bank vorbei, um meine restlichen Euronen auf das Konto einzuzahlen. Ich wollte ja während meiner Abwesenheit kein Bargeld im Haus lassen. Wie erstaunt war ich, als mir am Schalter gesagt wurde, mein Konto sei blockiert. Ich fragte natürlich nach dem Grund. Die Antwort war für mich der absolute Hammer und total unverständlich. Die Angestellte sagte, es tue ihr leid. Sie wisse es nicht. Sie könne mein Konto nicht öffnen. Ich müsse bei „meiner Filiale“ vorbeigehen. Das Zeitalter der Vernetzung scheint in Spanien noch nicht angebrochen zu sein. Eigentlich liegt es mir fern, Spanien mit der Schweiz zu vergleichen. Aber dies konnte ich nun wirklich nicht verstehen. In der Schweiz eröffnest du in einem x-beliebigen Kaff bei der Bank Y ein Konto und du kannst bei jeder Niederlassung dieser Bank vorbeigehen, um Geschäfte zu tätigen. Die Filialen sind alle miteinander vernetzt. Aber in Spanien ticken die Uhren und auch die Banken anders. Da ich von einem Bekannten wusste, welche Papiere fehlten, nämlich die Kopie der schweizerischen Steuererklärung, hatte ich sie dabei. Bis jetzt hatten Pass und NIE genügt. Ich brachte also die gewünschten Papiere vorbei. Man sagte mir, das sei eine neue Verordnung. Man wolle die Geldquelle kennen. Ich wollte natürlich auch wissen, wie lange es dauern würde, bis ich wieder Zugriff auf mein Konto hatte. Auch darauf konnte man mir keine befriedigende Antwort geben. Ich musste mich mit einem "Wenn die Papiere digitalisiert sind" begnügen. Wenigstens bestätigte man mir, dass eingehende Rechnungen bezahlt werden würden. Das beruhigte mich, denn ich wollte nicht riskieren, bei meiner Rückkehr ein Haus ohne Strom und Wasser vorzufinden. Zwei Wochen später war alles geregelt.
  5. Hallo zusammen, demnächst ziehe ich für ein Jahr nach Madrid und möchte dort auch ein Konto eröffnen. Habt jemand von Euch schon Erfahrungen damit gemacht? Mich interessiert z.B., welche Unterlagen man dafür braucht, und ob Ihr bestimmte Banken empfehlen würdet. Danke schon mal für Eure Tipps!
  6. Ich möchte ein Gehaltskonto eröffnen (in der Hoffnung, dass ich bald Arbeit finde ;-). Kann jemand eine Bank empfehlen? Günstige Konditionen + Kreditkarte wären mir wichtig. Danke Jana
  7. Hallo liebes Forum, ich habe nun seit einigen Tagen die Beiträge hier durchforstet, aber leider noch keine passenden Antworten auf meine Fragen gefunden. Ich möchte demnächst eine Wohnung in Spanien kaufen. Ich habe verstanden, das ich dafür die NIE brauche, die bekomme ich wohl auch hier in D bei der Botschaft. Als nächstes brauche ich ja wohl ein Konto. Welche Bank könnt Ihr da empfehlen? Ich bevorzuge Filialbanken, nur online ist mir zu unsicher. Kann ich dann auch das Geld zum Kauf auf das Konto überweisen? Und wie wird das Geld auf dem Konto dann versteuert? Vielen Dank im voraus für Eure Hilfe. Felikama
  8. Viele denken, bei Ryanair könne man nur mit einer Kreditkarte den Flug bezahlen bzw. buchen. Daher scheuen viele die dortige Buchung, denn immer noch sind Kreditkarten nicht immer Gang und Gebe in Deutschland. Dabei geht es jedoch auch anders, denn man kann auch per Banküberweisung bei Ryanair den Flug bezahlen. Es ist zugegebenermaßen jedoch etwas versteckt, bzw. unter einer Abkürzung unkenntlich gemacht. Mann muss einfach bei der Zahlungsart bzw. Zahlungsmöglichkeiten "ELV"auswählen, welches für "Elektronische Lastschriftverfahren" steht. Hat man dieses dann ausgewählt, dann klappt das auch mit der Zahlung per Konto und man muss lediglich die folgenden Anweisungen befolgen. So ist dann auch eine Flugbuchung mit Ryanair ohne Kreditkarte möglich. Man möchte fast denken, Ryanair will keine Kontobuchungen, sondern nur Kreditkartenbuchungen, so wie diese Bezahlart versteckt ist...
  9. Hi there, wir suchen für ein Web-Projekt (und eigentlich nur so zum Spaß): - Banken mit kostenlosem Girokonto in aller Welt. - Oder Angebote von Prepaid-Kreditkarten aus aller Welt. Also: Wer da was weiß für Spanien kann das hier Posten. Das wird dann auf diese Homepage gestellt.
  10. Wie bei so viele Betrügereien, handelt es sich bei dem folgendem Fall auch hier nicht um ein speziell "spanisches" Problem, besonders da es sich um eine typische Internetbetrügerei handelt. Wer oft im Internet surft kennt die Maschen ja schon zu genüge und reagiert erst gar nicht darauf, aber es scheint wohl immer noch genug Leute zu geben die naiv und unerfahren genug sind und dann immer wieder auf alte Internetmaschen reinfallen. In dem speziellen Fall bekam eine 35-jährige Eisenstädterin eine E-Mail in der es hieß, sie hätte eine Million Euro gewonnen. (Hier sollte man schon selbst wissen ob man an einem Gewinnspiel teilgenommen hat oder nicht.) Für die Abwicklung des Gewinntransfers und den Kurierdienst sollte sie 675,- Euro auf eine spanisches Konto überweisen. (Wenn man eine reine Geldsumme gewonnen hat, dann kostet es höchstens irgendwelche Überweisungsgebühren. Sollten dann tatsächlich noch weitere "Notar"- und Phantasiegebühren dazu kommen, sollte es nie ein Problem sein, diese mit dem Gewinn zu verrechnen und den Restbetrag zu überweißen.) Zudem summierte sich dann noch die Kosten-Summe auf 2500,- Euro für ein Online-Konto was zur Abwicklung des Transfers nötig sei. Damit nicht genug, es kam dann noch eine weitere Nachricht, sie möge doch noch weitere 2000,- Euro für die Auszahlung ihres Gewinnes zahlen. So und erst jetzt kam dem Opfer die Sache Spanisch vor. :ohje: Insgesammt hat sie dieser Internetbetrugskurs mit Naivitätstest 3175,- Euro gekostet. Ob die anschließende Anzeige etwas bringt, bleibt wohl mehr als fraglich. Leute, schaltet doch mal bitte erst einmal euer Hirn ein. Es gibt keine Gewinnspiele, wo jemand der nicht an dem Glücksspiel teilgenommen hat, aus heiterem Himmel zum Gewinner erklärt wird. Und es gibt auch keine reichen Afrikaner die ausgerechnet euch als eure Erben einsetzen und halb Afrika mit seinen Bodenschätzen vermachen. Was es gibt, dass sind zahlreiche Leute/Betrüger die das Geld von dummen und naiven Menschen wie euch wollen und denen dazu jedes Mittel recht ist und die es nur zu gut verstehen, mit der Habgier und Hoffnung der Opfer zu hantieren um an euer Geld ranzukommen.