Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'mindestlohn'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Land + Leute
  • Kunst + Kultur
  • Essen + Trinken
  • Urlaub + Reisen
  • Politik + Wirtschaft
  • Flora + Fauna
  • Freizeit + Sport
  • Unterhaltung + Medien
  • Lifestyle + Mode
  • Wissenschaft + Technik
  • Leben + Arbeiten

Forum

  • Spanien-Kleinanzeigen: Dienstleistungen + Marktplatz
    • Häuser- + Wohnungsanzeigen in Spanien
    • Stellenanzeigen zu Spanien
    • Spanien-Kleinanzeigen Allgemein
  • Auswandern + Leben in Spanien
    • Auswandern nach Spanien
    • Arbeiten, Ausbildung + Studieren in Spanien
    • Behörden, Dokumente + Rechtliches in Spanien
    • Wohnen, Immobilien + Grundstücke in Spanien
    • Gesundheit + Medizin in Spanien
  • Allgemeines zu Spanien
    • Regionen + Städte in Spanien
    • Unterhaltung, Kunst + Kultur in Spanien
    • Essen + Trinken in Spanien
    • Flora, Fauna + Haustiere in Spanien
    • Sport + Spanien
    • Politik + Wirtschaft zu Spanien
    • Internet, Handy + Telefonie in Spanien
    • Spanien Allgemein
    • Spanien-Podcast
  • Urlaub + Reisen - Spanien
    • Urlaub + Reisen in Spanien
    • Übernachtungen + Ferienunterkünfte in Spanien
    • Sehenswürdigkeiten in Spanien
    • Reiseberichte zu Spanien
  • Die spanische Sprache - La lengua española
    • Spanischkurs - Spanisch lernen
    • Spanische Sprache Allgemein
    • Spanisch: Grammatik, Orthographie + Rechtschreibung
    • Spanisch: Wortschatz + Wörterbuch
    • Übersetzungen - Spanisch-Deutsch + Deutsch-Spanisch
    • Spanische Literatur + Texte
    • Se habla español
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Lateinamerika
    • Plauderecke
    • Forenspiele
    • Informationen + Support

Kalender

  • Spanien-Treff Kalender
  • Spanische Feiertage - Festivos españoles

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Interessen

4 Ergebnisse gefunden

  1. MADRID--Spanien kämpft mit hoher Arbeitslosigkeit. Die Zentralbank des Landes versucht nun gegenzusteuern und schlägt der Regierung die vorübergehende Aufhebung der Mindestlöhne in ausgesuchten Fällen vor. Die Wirtschaft sei zwar dank der Überarbeitung der Arbeitsgesetze inzwischen wettbewerbsfähiger, zu mehr Einstellungen habe dies die Unternehmen aber nicht ermutigt. http://www.wallstreetjournal.de/article/SB10001424127887324412604578517313916963972.html?mod=rss_newsreel_WSJGermanyEuropa
  2. Moin, meine Meinung. mag ja sein daß diese Vergütung branchenüblich ist; trotzdem macht das die Sache nicht besser. Es ist leider auch branchenüblich in Ostdeutschland Std.-löhne von 3 oder 4 Euro zu zahlen, deswegen bleibt es trotzdem Ausbeutung ! Wenn man einem Hotelgast für 2 oder 3 Wochen 2000 oder 3000 Euro abnimmt, sollte es möglich sein, allen Angestellten ein menschenwürdiges Gehalt zu zahlen. Aus diesem Grund bin ich seit meinem 20. Lebensjahr selbständig und nicht angewiesen auf Almosen. Jasmin; verdienst Du auch 700 Euro im Monat plus Kost und Logis ? brauchst natürlich nur zu antworten wenn die Frage nicht zu niveaulos ist !
  3. Auch wenn einige Politiker aus populistischen Gründen die Spanier als "Faul" hinstellen, so sind die Arbeitsbedingungen in Spanien nicht in jedem Fall die Besten. So hat Spanien zum Beispiel einen der niedrigsten Mindestlöhne in der Eurozone. Laut Arbeitsminister Valeriano Gómez soll dieser nun angepasst werden, was in diesem Fall eine Erhöhung bedeutet. Schon in diesem Jahr wurde der Mindestlohn in Spanien um 1,3 Prozent auf 641,- Euro angehoben. Nun soll der Mindestlohn im kommenden Jahr die allgemeine Lohnerhöhung angepasst werden und damit um weitere 1,5 bis 2,5 Prozent steigen. Mindestlohn in Spanien, einer der niedrigsten in der Euro-Zone, soll im nächsten Jahr erhöht werden. Arbeitsminister Valeriano Gómez kündigte am Dienstag im nordspanischen Santander an, der Mindestlohn solle 2012 um 1,5 bis 2,5 Prozent steigen. Die Erhöhung werde an die allgemeine Lohnerhöhung angepasst, die sich in dieser Größenordnung bewegen werde. Der Mindestlohn war in diesem Jahr bereits um 1,3 Prozent auf 641 Euro erhöht worden.
  4. Deutschland diskutiert nach wie vor über die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns. Der sich bei 8,50 € einpendeln soll. Die Mehrzahl der Staaten (über 100) hat längst gesetzliche Lohnuntergrenzen eingeführt, um Beschäftigte vor Ausbeutung und extremen Armutslöhnen zu schützen. Es zeigen sich bei der Höhe erhebliche Unterschiede. Das höchste Niveau mit 10,16 € pro Stunde findet man in Luxemburg In Frankreich bei 9 €, Griechenland mit 4,28 €, Spanien mit 3,89 € und Portugal mit 2,92 € pro Stunde. Länder aus Mittel- und Osteuropa unterhalb von 2 €, z.B. Rumänien unter 1 € Hinzu kommt, dass der Mindestlohn a.G. der hohen Lebenshaltungskosten und Inflation jedoch einen relativ starken Wertverlust erfährt. Bei dem Durchschnittseinkommens kann davon gesprochen werden, dass in vielen Ländern der gesetzliche Mindestlohn lediglich einen „Armutslohn“ festschreibt, der in der Regel nur ein sehr bescheidenes Einkommen und in manchen Fällen sogar unterhalb des offiziellen Existenzminimums liegt. Nach Ansicht des Europarates verstoßen zahlreiche Länder trotz bestehender Mindestlöhne gegen den Artikel 4 der Sozialcharta. Recht wird eingehalten -- Dänemark, Frankreich, Malta, Norwegen, Schweden Recht wird nicht (vollständig) eingehalten -- Deutschland, Großbritannien, Italien, Litauen, Niederlande, Portugal, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Spanien