Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'namen'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Land + Leute
  • Kunst + Kultur
  • Essen + Trinken
  • Urlaub + Reisen
  • Politik + Wirtschaft
  • Flora + Fauna
  • Freizeit + Sport
  • Unterhaltung + Medien
  • Lifestyle + Mode
  • Wissenschaft + Technik
  • Leben + Arbeiten

Forum

  • Spanien-Kleinanzeigen: Dienstleistungen + Marktplatz
    • Häuser- + Wohnungsanzeigen in Spanien
    • Stellenanzeigen zu Spanien
    • Spanien-Kleinanzeigen Allgemein
  • Auswandern + Leben in Spanien
    • Auswandern nach Spanien
    • Arbeiten, Ausbildung + Studieren in Spanien
    • Behörden, Dokumente + Rechtliches in Spanien
    • Wohnen, Immobilien + Grundstücke in Spanien
    • Gesundheit + Medizin in Spanien
  • Allgemeines zu Spanien
    • Regionen + Städte in Spanien
    • Unterhaltung, Kunst + Kultur in Spanien
    • Essen + Trinken in Spanien
    • Flora, Fauna + Haustiere in Spanien
    • Sport + Spanien
    • Politik + Wirtschaft zu Spanien
    • Internet, Handy + Telefonie in Spanien
    • Spanien Allgemein
    • Spanien-Podcast
  • Urlaub + Reisen - Spanien
    • Urlaub + Reisen in Spanien
    • Übernachtungen + Ferienunterkünfte in Spanien
    • Sehenswürdigkeiten in Spanien
    • Reiseberichte zu Spanien
  • Die spanische Sprache - La lengua española
    • Spanischkurs - Spanisch lernen
    • Spanische Sprache Allgemein
    • Spanisch: Grammatik, Orthographie + Rechtschreibung
    • Spanisch: Wortschatz + Wörterbuch
    • Übersetzungen - Spanisch-Deutsch + Deutsch-Spanisch
    • Spanische Literatur + Texte
    • Se habla español
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Lateinamerika
    • Plauderecke
    • Forenspiele
    • Informationen + Support

Kalender

  • Spanien-Treff Kalender
  • Spanische Feiertage - Festivos españoles

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Interessen

5 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo, ich hab mal ne dumme Frage. Mein zukünftiger Verlobter ist Spanier inkl. dem klassischen doppelten Nachnamen. Ich möchte, wenn wir heiraten, gerne seinen Nachnamen annehmen. (Ja, das ist in Spanien unüblich; Ja, er würde sich trotzdem sehr freuen, wenn ich das machen würde und ich möchte es aus familiären Gründen auch.) Wenn wir in Deutschland heiraten, bekomme ich dann den ersten Nachnamen oder beide oder kann ich mir das aussuchen? Gimel Garcia Gomez oder Gimel Garcia? Vielen Dank!
  2. Die deutsche Nationalmannschaft ist Weltmeister 2014 geworden. Gerade hier zeigt sich, wie sehr Deutschland multikulturell ist. Man kann zu Recht sagen, dass die Fußballnationalmannschaft ein kleiner Spiegel für die deutsche Gesellschaft ist. Und trotzdem scheint man in den Behörden dies noch nicht überall so ganz verstanden zu haben. Mein Name lautet "Joaquin Enriquez Beltran". Nun bin ich gerade dabei umzuziehen und es ist doch erstaunlich, wie sehr mein Name immer noch falsch geschrieben bzw. falsch abgeschrieben wird. Zum Beispiel habe ich da einen Nachsendeauftrag in Arbeit gegeben und alles ausführlich in Großbuchstaben ausgefüllt und der Deutschen Post zugeschickt. Zurück bekomme ich die Bestätigung für Enriquez Beltran - Joachin. Also "Joachin" anstatt "Joaquin". Warum das Q und das U, bei Enriquez korrekt übernommen wurden, aber man bei meinem Vornamen einen Mischmasch aus "Joaquin" und "Joachim" macht, weiß wohl nur der jeweilige Beamte. Ist ja nicht so, dass die Leute bei der Post die einzige wären, welche solche Fehler mit meinem Namen begehen. Unitymedia macht, aus "Enriquez" ein "Enriques". Auch Handschriftlich vermerkt haben S und Z zwei verschiedene Richtungen in der Schreibweise, so das selbst, wenn das Z etwas runder geschrieben wird, man es als solches erkennen kann. Schlimmere Fehler werden dann schon bei dem Nachnamen gemacht, welcher bei uns Spaniern ja aus zwei Namen besteht. Da kommen deutsche Behörden nicht ohne ein Verbindungszeichen aus (Enriquez-Beltran) oder lassen den ersten Teil weg und so heiße ich dann "Joaquin Beltran". Ich werde im übrigen sehr oft, auch wen beide Nachnamen dort stehen, mit Herr "Beltran" angesprochen. Nicht so aufmerksame Leser nenne mich auch einfach Herr "Betram". Ich bin es ja schon gewohnt, aber wenn die Adresse wichtig ist, dann kann es schon ärgerlich werden, wenn solche Fehler gemacht werden und Post nicht korrekt zugestellt wird oder es in der Kommunikation mit den Behörden hapert, weil jede meinen Namen anders interpretiert und notiert hat. Den Gipfel schießt aber die GEZ ab, heute auch bekannt als ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice. Bei denen bin ich ganz normal und ordentlich registriert und wie es sich für einen ordentlichen Bürger gehört, zahle ich da auch regelmäßig meine Beiträge. Nun ist die GEZ auch dafür bekannt, sich aus sonstigen Quellen, Adressen heraus zu suchen um potentielle Zahlungsverweigerer aufzuspüren. Da ich mit meiner Band The Big Easy auch im Netz vertreten bin, bin ich wohl in dieser Form wohl in eine solche Adressliste gekommen. So bekomme ich nun seit einiger Zeit Mahnungen an meine Adresse geschickt welche an einen "Joachim Enrique TheBigEasy" adressiert sind. Ich weiß nicht, wer dort bei der GEZ arbeitet, aber hätte man geschaut wer dort tatsächlich wohnt und zahlt und von wem man da nun Geld haben möchte, dann hätte sich das wohl von alleine erledigt. Aber die automatisierung solcher Prozesse ohne nachzudenken, bringt dann auch solch dumme Schreiben hervor. Ich für meinen Teil, trage nicht den Namen "Joachim Enrique TheBigEasy", kene so einen nicht und zudem zahle ich ja schon, also wandern diese Schreiben in den Müll. Aber der Name hat auch Vorteile in Deutschland, welche ich dann aber evtl. mal an anderer Stelle erwähnen werde
  3. Spanisch ist eine Weltsprache und als solche ist man als international agierendes Unternehmen gut beraten, wenn man die zahlreichen spanischen Muttersprachler als Kunden ernst nimmt. Dies bedeutet vor allem auch, dass man ihre Sprache berücksichtigt und beachtet. Ein Fehler den der japanische Automobilhersteller Mitsubishi, sicher nicht noch einmal begehen wird. Markenmannen sind ein heikles Thema. Da müssen grenzüberschreitend Markenrechte beachtet werden und diese ebenso international beantragt werden. Am Anfang mögen sich einige bei der Rechtsabteilung von Mitsubishi gefreut haben als sie feststellten, dass der Markenname Pajero für ihr damaliges Automodell, auf so wenig Widerstand stieß. Dabei hätte dies wohl eher ein Alarmzeichen für Mitsubishi sein sollen, denn nach der Markteinführung 1983 stellte man schnell fest, dass der Wagen in der Spanisch sprechenden Presse eher auf Belustigung stieß und auch die Verkäufe in den Spanisch Sprechenden Ländern etwas mau ausfielen. Kein Wunder, denn der Name Pajero ist im spanischen ein Vulgärausdruck und ist gleichbedeutend für "Wichser". Spanien ist evtl. als Automarkt für Geländefahrzeuge nicht ganz so wichtig, aber Südamerika, Mittelamerika und ebenso auch Nordamerika, sind schon ein signifikanter Absatzmarkt für derartige Fahrzeuge. Wer möchte schon zum Spott der Leute werden, wenn er ein Fahrzug mit diesem Namen und Namens-Attribut fährt? Der Fehler blieb natürlich auch nicht ganz unbemerkt bei Mitsubishi und so wird der Mitsubishi Pajero in diesen Ländern, unter den Namen Mitsubishi Montero vertrieben, was im Spanischen "Jäger" heißt. Man muss hier aber auch bei all der Fahrlässigkeit, die Japan ein wenig in Schutz nehmen. Es ist nicht so, dass sie auf gut Glück sich irgendeinen Namen ausgesucht hätten, sondern sie sich schon etwas dabei gedacht hatten. Als Namensvorbild, orientierten sie sich an einer südamerikanischen Katzenart, welche im Osten Südamerikas beheimatet ist und dort in den Ländern Chile, Argentinien, Ecuador und Bolivien vorkommt, der Leopardus pajeros. Vielleicht weil sie auch in den Anden vorkommt, immerhin nach dem Himalaya die zweithöchste Gebirgskette der Erde, dachte man sich in Japan, dass der Name einer solchen Katze ganz gut zu einem Geländewagen passen würde. Angesichts dieser Namensgeschichte, passt auch der neue Name Montero, ganz gut zu dem Fahrzeug. Im übrigen wird dieser Geländewagen, im Vereinigten Königreich unter den Namen Shogun vertreiben. Den Hintergrund hierzu jedoch, kenne ich nicht
  4. Alles in allem verliert man schnell den Überblick, wenn man versucht eine Liste zu erstellen, welche Gelder bereits von der spanischen Regierung nach Andalusien transferiert wurden. Stand heute weiß man, dass Andalusien die meisten Hilfsgelder aus Madrid beansprucht hat und man im Zweifel die Forderungen verrechnen müsste, aber dies sieht man in Sevilla naturgemäß anders. Auch darf man sich nicht wundern, wenn man in Sevilla erst zwei Jahre später feststellt, dass einem vielleicht noch 4,8 Milliarden Euro zustehen könnten. http://www.andaluz.tv/nachrichten/nachricht-andalusien.php?idNot=12386&url=landesregierung-andalusien-fordert-geld-von-madrid
  5. Saudi-Arabien will deutsche "Leopard"-Panzer Nun gibt der Bundessicherheitsrat grünes Licht. Es winkt ein Milliardengeschäft. Die Bundesregierung wollte den Bericht unter Hinweis auf die für Sicherheitsratsbeschlüsse geltende Geheimhaltungspflicht nicht kommentieren. n24.de -- Juli 2011 elpais.com -- Mai 2012 Nur…….etwa 200 bis 300 Panzer Unter deutscher Lizenz werden die Panzer in Santa Bárbara hergestellt. Spanien soll die Panzer im Namen von den Saudis kaufen. Die Wartung der Panzer garantieren und bei möglichen Reklamationen haften. Solche Verträge gibt es bereits in und mit anderen Ländern. ES war bis jetzt in solchen Dingen noch nicht dabei. Eigens dafür wurde es jetzt gesetzlich verankert, daß die spanische Regierung solche Verträge für Waffenkäufe unterschreiben darf. Milliardengeschäfte – paßt doch - ist bis zum kleinsten Glied in der Kette Volk ein, Profit vorhanden.