Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'nie'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Land + Leute
  • Kunst + Kultur
  • Essen + Trinken
  • Urlaub + Reisen
  • Politik + Wirtschaft
  • Flora + Fauna
  • Freizeit + Sport
  • Unterhaltung + Medien
  • Lifestyle + Mode
  • Wissenschaft + Technik
  • Leben + Arbeiten

Forum

  • Spanien-Kleinanzeigen: Dienstleistungen + Marktplatz
    • Häuser- + Wohnungsanzeigen in Spanien
    • Stellenanzeigen zu Spanien
    • Spanien-Kleinanzeigen Allgemein
  • Auswandern + Leben in Spanien
    • Auswandern nach Spanien
    • Arbeiten, Ausbildung + Studieren in Spanien
    • Behörden, Dokumente + Rechtliches in Spanien
    • Wohnen, Immobilien + Grundstücke in Spanien
    • Gesundheit + Medizin in Spanien
  • Allgemeines zu Spanien
    • Regionen + Städte in Spanien
    • Unterhaltung, Kunst + Kultur in Spanien
    • Essen + Trinken in Spanien
    • Flora, Fauna + Haustiere in Spanien
    • Sport + Spanien
    • Politik + Wirtschaft zu Spanien
    • Internet, Handy + Telefonie in Spanien
    • Spanien Allgemein
    • Spanien-Podcast
  • Urlaub + Reisen - Spanien
    • Urlaub + Reisen in Spanien
    • Übernachtungen + Ferienunterkünfte in Spanien
    • Sehenswürdigkeiten in Spanien
    • Reiseberichte zu Spanien
  • Die spanische Sprache - La lengua española
    • Spanischkurs - Spanisch lernen
    • Spanische Sprache Allgemein
    • Spanisch: Grammatik, Orthographie + Rechtschreibung
    • Spanisch: Wortschatz + Wörterbuch
    • Übersetzungen - Spanisch-Deutsch + Deutsch-Spanisch
    • Spanische Literatur + Texte
    • Se habla español
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Lateinamerika
    • Plauderecke
    • Forenspiele
    • Informationen + Support

Kalender

  • Spanien-Treff Kalender
  • Spanische Feiertage - Festivos españoles

15 Ergebnisse gefunden

  1. autonomo Steuern, Sozialvers., NIE?

    Hallo liebe Community, ich habe mich in den letzten Tagen schon im Internet informiert und bereits einige Threads gelesen sowie die Suchfunktion genutzt. Dennoch habe ich ein paar Fragen, da ich plane temporär in Spanien für 1 Jahr zu leben. Ausgangssituation: 26 Jahre jung, deutsche Nationalität Selbstständig (Online) - Gewerbe in Deutschland angemeldet - Kunden zu 99% aus Deutschland Derzeit eine Auslandskrankenversicherung, da Aufenthalt derzeit in Asien Kleinunternehmerregelung im deutschen Gewerbe Keinen festen Wohnsitz, aus Deutschland abgemeldet. Meine Fragen: 1. Muss ich mich in Spanien sozialversichern, wenn ich einen Hauptwohnsitz in Deutschland anmelde? 2. Muss ich mich als Autonomos in Spanien anmelden und Steuern zahlen, wenn Gewerbe in Deutschland angemeldet ist? 3. Brauche ich dringend eine NIE Nummer für das 1 Jahr? (Apartment mieten, etc?) 4. Gibt es eine Regelung, falls ich die Sozialversicherung / Steuern in Spanien zahle, eine Befreiiung zu beantragen und auf die Sozialversicherung eine ermäßigung? Im Grunde geht es mir darum, dass ich für knapp 1 Jahr nach Spanien möchte und die Sprache weiter vertiefen mag. Dabei möchte ich meine Selbstständigkeit weiterhin ausführen und kann dabei keine 400€ Sozialversicherung / Steuern leisten. Was ist der beste Weg dabei? Es ist mir möglich, einen Hautwohnsitz bei den Eltern in Deutschland anzumelden. Ich danke euch vielmals für eure Hilfe und freue mich auf die hilfreichen Anworten.
  2. Guten tag liebes Forum Ich bin neu hier.Kurz zu meiner Person Ich bin 38 Jahre alt, ledig aber in festen Händen und Spanien Fan :-) und komme aus der Schweiz..Ich hoffe das ist hier in einem deutschen Forum kein Problem Ich wollte ein Wohnung mieten.Schlussendlich ist es aber an der NIE und dem fehlenden Bankkonto gescheitert. Nun die NIE wurde in der Botschaft beantragt.. Nun zu meiner Frage: Um die Nebenkosten zu bezahlen muss ich nun ein Bankkonto in Spanien eröffnen Kann ich das auch schon tun, bevor ich eine Wohnung habe oder kann ich es erst danach machen?Wegen Adresse und so weiter... Könnt Ihr mir eine Bank empfehlen? Sind das diese beideb Sachen die ich nun benötige um mir eine Dauerwohnung zu mieten? Ich bedanke mich schon recht herzlich für die Infos Liebe Grüsse Markus
  3. NIE Nummer im Raum Valencia

    Moin Moin Vielleicht hilft dieser Thread anderen in der Nähe von Valencia Wenn Ihr Eure NIE beantragen wollt, dann müsst Ihr zu "Carrer de Bailén 9, Valencia" - nirgendwo anders hin. Das ist direkt am an den Schienen in der Nähe des Bahnhofs Estacio del Nord, Metro Haltestelle "Bailén", ist nen kleines Haus und die Hausnummern sind nicht der Reihe nach in der Straße - verlasst Euch am besten auf Google Maps. Im Internet stehen noch viele andere Adressen, aber die sind wohl alle Blödsinn. Wichtig: Ihr müsst Euch vorher einen Termin holen über https://sede.administracionespublicas.gob.es/icpplus/index.html auf der Seite (in dem DropDown) findet Ihr auch die anderen Möglichkeiten für das Beantragen der NIE. Auch Wichtig: Einen Termin pro Person beantragen! So, ob das wirklich klappt sagen wir Euch am 05.02. wenn wir unseren Termin haben - hoffentlich erspare ich aber jetzt schon mal einigen Leuten den Gang zu falschen Adressen Lenny
  4. Man liest ja viel in Foren was N.I.E. angeht, grade von Neuzuwanderern. Wie zu bekommen, wo zu bekommen, welche Papiere, wie lange dauert es, welche Kosten. Die Fragen sind endlos. Der Erhalt der N.I.E. ist schnell und einfach dagegen, meistens jedenfalls. Lustig wird es dann, wenn man die N.I.E. erneuern moechte/muss aus folgenden Gruenden: 1. Frau laeuft schon seit 2005 mit einer abgelaufenen tarjeta de residencia herum, nach der in 10 Jahren kein Hahn gekraeht hat. Koennte Frau auch nochmal 10 Jahre machen und sieht eigentlich nicht wirklich den Sinn einer Erneuerung, ABER 2. Frau war so schlau zu heiraten, und dann auch noch den Nachnamen des Ehemannes anzunehmen. Nachdem es 3 Monate!!! gedauert hat, bis das Konsulat mir den neuen Reisepass mit geaendertem Nachnamen zukommen liess, welchen ich am 21.9. abgeholt hab, geht nun das Behoerdengerenne los. Nur zur Info: das Konsulat erstellt gegen eine Gebuehr von 25€ eine Bescheinigung auf Spanisch in welcher steht, dass Mica(F) und Mica(G) ein- und dieselbe Person sind. Hab ich nicht angefordert und ich hoffe, das nicht zu bereuen, spanische Beamten sind ja bekanntlich beratungsresistent, aber ich drueck mir einfach mal selbst die Daumen. Auch erstellt das Konsulat eine Namensfuehrungsbescheinigung (10€) nur auf Deutsch, die hinterher kein Mensch braucht, aber hey! man weiss ja nie, Hauptsache irgendwas mit offiziellem Stempel, die vom Konsulat muessen ja schliesslich auch ihre Miete zahlen... Nun wird's lustig. 1. N.I.E - nur mit vorheriger Terminbestaetigung ueber die Website, "cita previa", klickst Du drauf, Link ist falsch! wirst auch nicht weitergeleitet, sondern musst das selber machen. Wohlbemerkt die website der administración pública, also des Staates. Grosses Kino. Finde erstmal den richtigen Link. Erster moeglicher Termin: 7.10. Die Anfrage muss ja ungeheuer sein hier in Barcelona, wenn man bedenkt, dass fuer jeden Termin nur 15 Minuten vorgesehen sind. Alles was danach gemacht werden muss geht nur wenn 1. erledigt ist, ohne NIE nix los, weiss ja jeder. 2. Seguridad social. Nicht vergessen, die vida laboral vor der Namensaenderung und danach nochmal anzufordern, man weiss ja nie und so wirklich moechte man dann ja doch nicht die fast 28 Jahre verlieren, die man hier schon ins Steuersaeckchen eingezahlt hat, irgendwann will man ja auch 'ne Rente beziehen. 3. Hacienda. Selbst wenn der Arbeitgeber sich um die Information an die Steuerbehoerde kuemmert ist es ratsam, selber vorbeizugehen und alle persoenlichen Daten selbst zu aendern. 4. Einwohnermeldebehoerde. Das geht aber nur, wenn der Vermieter so kulant wie meiner ist (ist eine Sozietaet, keine Privatperson) und bereit ist, einen Schrieb aufzustellen, welcher an das ayuntamiento gerichtet ist, in dem erklaert wird, dass Frau F und Frau G dieselbe Person sind, und das der Mietvertrag ohne Aenderung weiterlaufen wird. Die vom ayuntamiento wollen schliesslich 'ne Kopie vom Vertrag habe. Aenderung des Mietvertrages kann richtig Geld kosten, muss nicht sein, wenn man es umgehen kann. 5. Bank, Sparkasse, was auch immer man so hat. 6. Wasser, Strom, Gas, Telefon, tráfico, wie 5. eben. Wenn man dann den Namen am Briefkasten aendert, wird man von der neugierigsten Nachbarin ueberhaupt angesprochen, die hat ja sonst nix zu tun, und hoert: "Ach, Du lebst mit Deinem Bruder, ich dachte, das waere Dein Mann". Spain is different
  5. Muss man die Meldebescheinigung als Resident mit vorhandenem grünen NIE immer mal erneuern?? Bei Umzug und so --- klar. Aber als Dauergast im Eigenem auch?? Wenn ja in welchem Zeitraum?? Was natürlich weiterhin mit im Zusammenhang zum NIE von der Policia National dieselbe Frage ergibt. Wenn ja in welchem Zeitraum??
  6. Hallo ihr lieben Spanienfreunde, habe bereits einige Stunden interessiert verschiedene Threads und Posts gelesen, allerdings bin nun verwirrter als zuvor. Daher hoffe ich, bei eigener Fragestellung für mich konkretere Antworten zu bekommen. Hatte schon immer den Wunsch, nach Spanien, speziell auf die Kanaren auszuwandern. Aktuell bin ich hier in Deutschland seit 10 Monaten arbeitslos, erhalte aber (aus diversen Gründen) kein Arbeitslosengeld, zahle meine gesetzliche KK selbst, bin EU-Staatsbürgerin und spreche fließend Englisch & Spanisch. Dies sind somit die Voraussetzungen. Jetzt hatte ich das Glück, tatsächlich ein Jobangebot auf Fuerteventura zu bekommen, erstmal ein Halbjahresvertrag, aber mit Aussicht auf Verlängerung, bei einer deutschen Hotelkette. Kost und Logis sind vorerst inbegriffen, ich brauche also keine eigene Wohnung vorerst. Die Dame, die ich am Telefon hatte, ist selbst Spanierin, lebte aber seit klein auf in Deutschland. Sie sagt mir, ich solle "einfach" nach München (wohne in Bayern) zum Span. Konsulat gehen und meine NIE beantragen, ruhig ein bisschen Druck machen, wenn die meinen, das dauere 4 Wochen. Nach ca. 1 - 2 Wochen käme die NIE dann per PDF an meine Email-Adresse. Was brauche ich jetzt dafür?! Perso oder Reisepass, oder Perso und Reisepass? Denn mein Reisepass ist schon etwas abgelaufen, mein Perso ist noch 1,5 Jahre gültig. Dann hieß es irgendwo, man bräuchte dafür 3 Passbilder? Ich möchte ungern umsonst da hinfahren, um dann zu erfahren, dass ich nicht alles nötige dabei habe ;-) Außerdem: Die Dame sagte mir, sie fahre dann vor Ort mit mir zur Behörde, um alles für die Anmeldung dort und die Seguridad Social zu klären. Wenn ich mich also dann dort unten anmelde, werde ich dann automatisch hier abgemeldet? Oder tue ich dies zuvor hier in D beim Einwohnermeldeamt? Wie sieht es mit der KK aus? Die Firma wird mich dort bei der Seguridad Social anmelden, das wurde mir gesagt. Findet auch dort eine automatische Ummeldung statt, oder sollte ich meine KK in D kündigen? Dies tue ich dann aber erst, wenn ich in der Seguridad Social angemeldet bin, richtig? Und das Konto, natürlich. Ing DiBa sagen viele hier, da bin ich schon seit ein paar Jahren.. Kann man in so einem Fall ein Konto einfach "mitnehmen"? Und zuletzt das Thema Arbeitsamt. Eine Abmeldung aus der Arbeitslosigkeit geht ja meines Wissens (so stehts immer auf den Wischen von der BA) nur bei Vorlage eines neuen Arbeitsvertrages. Den bekomme ich ja aber erst auf der Insel. Oder wird meine Anmeldung in Spanien als Erwerbstätige automatisch an die deutsche BA übermittelt? Sooo viele Fragen, ich weiß.. Wie gesagt, ich hab die Zusage auch erst seit gestern abend, ich hatte nie damit gerechnet, dass ich so eine Chance bekomme, und ja, jetzt schwirrt mir der Kopf ein wenig ;-) Freue mich schon auf eure Antworten und vielen Dank im Voraus :-) Lg
  7. Spanien-Wissen: N.I.E.

    Dieser Artikel zur N.I.E. wird in der SpanienWiki weitergeführt: SpanienWiki: NIE (Bild: Frank Vincentz unter CC BY-SA)
  8. Ich bin ja erst vor kurzem mit meinem freund nach spanien ausgewandert und wir haben beide noch keine arbeit... Kann mir jemand sagen was wir tun müssen oder wie wir am schnellsten an eine arbeitsgenehmigung kommen?? Liebe grüsse
  9. Los ciudadanos de un Estado miembro de la U.E. o de otro Estado parte en el Acuerdo sobre el E.E.E. que van a residir en España por un periodo superior a tres meses, están obligados a solicitar personalmente ante la Oficina de Extranjeros de la provincia donde pretendan permanecer o fijar su residencia o, en su defecto, ante la Comisaría de Policía correspondiente, su inscripción en el Registro Central de Extranjeros. Dicha solicitud deberá presentarse en el plazo de tres meses desde la fecha de entrada en España, siéndole expedido de forma inmediata un certificado de registro en el que constará el nombre, nacionalidad y domicilio de la persona registrada, su número de identidad de extranjero, y la fecha de registro. ¿Qué es? Es el documento que acredita la inscripción en el Registro Central de Extranjeros de los ciudadanos de un Estado miembro de la Unión Europea o de otro Estado parte en el Acuerdo sobre el Espacio Económico Europeo que van a residir en España por un periodo superior a tres meses. ¿Quiénes son los interesados? Ciudadanos de la Unión Europea o de otro Estado parte en el Acuerdo sobre el Espacio Económico Europeo o de la Confederación Suiza. Periodo de validez - 5 años. (Art. 7 Real Decreto 240/2007) - Permanente (Art. 10 Real Decreto 240/2007) Auszug aus http://servicioselectronicos.policia.es:38092/portalCiudadano/extranjeria/pr_cer_reg_ue.html mit bis jetzt Gesprochenen hatte keiner irgendeinen Eintrag der eine Begrenzung auf 5 Jahre hatte bzw einen Hinweis auf einen Ablauf seinens Dokumentes, nur der Vermerk Residente comunitario en Espanan desde ............... mit Verweis auf articulos 3.3 y 7.1 Wo geht’s denn nun lang ?? / Wo wurde ich durch den Tastendruck vom Sachbearbeiter hingeschoben??
  10. Hallo Nach 14 Jahren reisen und wohnen in Südeuropa und Afrika mit einem LKW Wohnmobil habe ich mich entschlossen, nun Spanien dauerhaft als Lebensmittelpunkt zu wählen. Meine bevorzugte Gegend ist Raum Almeria. ich möchte eine Wohnung mieten … aber dennoch weiter reisen. Nur halt nicht mehr den langen Weg nach deutschland machen. meine Wohnung in Deutschland will ich behalten und dort auch weiterhin gemeldet sein …. meine konkreten Fragen dazu sind nun ….. was ist in Spanien bzw. Deutschland melderechtlich zu erledigen um in Spanien ein dauerhaftes Aufenthalsrecht zu erhalten ? Gibt es das noch, dass max 183 Tage erlaubt sind ? Exakt welche Dokumente sind erforderlich …. eine N.I.E. eine Residencia ?? Konkret zur N.I.E. Muss ich eine spanische Adresse haben um diese N.I.E. Beantragen zu können ? Ist die N.I.E. das was in Portugal die Numero Fiscal also die lebenslänglich gültige Steuernummer ist ? Die portug. Numero fiscal gab es ohne Probleme, allerdings nur mit einer portog. Adresse. Kann und werde ich durch beantragen und ausstellen der N.I.E. automatisch zum zahlen von irgendwelchen Steuern herangezogen ??? Muss ich zB eine Zweitwohnungssteuer bezahlen ? Es wird sicher einiges an Behördengängen nötig sein um eine Wohnung in Spanien dauerhaft zu bewohnen. Was ist nötig, zu beachten und mit welcher Art Nebenkosten in welcher ungefähren Höhe ist beim mieten einer Wohnung zu rechnen ? Was ist mindestens erforderlich um zB Strom Telefon Internet oder ein Konto zu beantragen ? Wer kann mir bitte kompetent und konkret sagen, was wann wo erledigt werden muss ??? Danke im voraus Traveler
  11. Hallo zusammen, ein Bekannter war grade bei mir und berichtete, man bekäme nur noch eine NIE, wenn man einen Arbeitsvertrag vorlegen könnte, der mindestens über ein Jahr läuft. Ist das tatsächlich so oder hat er da etwas falsch verstanden? Denn damit würde sich Spanien doch ins eigene Fleisch schneiden. Hier kommen ja viele Deutsche, Engländer und so hin, die nicht in Spanien wohnen und arbeiten, aber in Spanien ein Haus oder eine Wohnung kaufen (dazu braucht man eine NIE).
  12. Hallo alle zusammen! Ich bin seit letzter Woche in Madrid und versuche die NIE zu beantragen. Bevor ich überhaupt mit der Recherche dafür angefangen hatte, wurde mir auch schon gesagt, dass ich mich darauf einstellen könnte, dass es eine Ewigkeit dauert und immer irgendein Dokument fehlt. Vor zwei Tagen war ich in der Oficina de Extranjeros in c/ San Felipe. Ich hatte dabei: - Formular EX 14, ausgefüllt und in Kopie - Kopien vom Reisepass und das Original Als Grund für den NIE habe ich angegeben, dass ich gerne ein Bankkonto eröffnen möchte und zwar bei der LaCaixa. ABER mir wurde gesagt, dass ich dann ein offizielles Schreiben von der Bank benötige, in dem steht, dass ich die NIE brauche. Ich gehe zu verschiedenen Filialen der Caixa und zu anderen Banken und nirgendwo weiß jemand darüber Bescheid. Mir wurde oft gesagt, dass sie noch nie etwas davon gehört haben. Deswegen ging ich zurück zur Oficina und erklärte es denen, aber die haben mich wieder weggeschickt. Ohne Schreiben, keine NIE. Gestern bin ich dann zum Ministerio de Trabajo e Inmigracion gegangen und habe mich dort informiert. Helfen konnte man mir dort auch nicht großartig, weil die spanische Bürokratie das wohl nicht zuließe. Der sehr nette Mann hat mit mir zusammen nur einen Termin im Registro Central de Extranjeros in c/ Padre Piquer organisiert, wo ich dann auch hoffentlich meine NIE bekomme - aber erst in fünf Monaten im November. Bei der deutschen Botschaft habe ich auch einmal nachgefragt, wie man das beschleunigen könnte oder ob es einen anderen Weg geben würde. Aber das scheint wohl nicht möglich zu sein. Nun frage ich mich, wie alle anderen Ausländer ihre NIE bekommen, ohne so lange zu warten. Ich würde gerne arbeiten und ein Bankkonto eröffnen und dann noch einen Handyvertrag abschließen. Und all die anderen Dinge des Lebens in Spanien erledigen können. Wie kann ich vor November an die NIE kommen? Kann mir da jemand weiterhelfen? Hat schonmal jemand so ein Schreiben von der Bank bekommen? Man muss seine Motive ja begründen mit irgendeinem Beleg... kennt da jemand einen leichteren Weg? Ich recherchiere schon den ganzen Tag und finde keine hilfreichen Quellen mehr. Für jede Hilfe bin ich wirklich sehr sehr dankbar! Andre
  13. NIE-Nummer

    Hallo zusammen, ich hatte hier letztes Jahr schon mal einen Frage gestellt, und da mir hier so schnell und nett geholfen wurde, möchte ich es doch gleich nochmal probieren. Mittlerweile bin ich auch schon in Madrid und bis jetzt hat alles ziemlich problemlos geklappt, da mein Arbeitgeber hier sich um alle Behördengänge etc. gekümmert hat. Ich bin mir aber nicht ganz sicher, ob die NIE-Nummer schon beantragt ist, auf Nachfrage wurde mir dies bestätigt und ein Formular mit der Überschrift: Justificante de solicitud de cite para la tramitation de: - Certificado de registro de ciudadano de la Union Europea dann kommen meine persönlichen Daten und ein Datum von ich beim Oficina de extranjeria sein soll und bei Tramite de solicitud steh: Certificado de registo de ciudadano de la union europea gegeben. Ich bin ein Bisschen verwirrt, da ich im Internet gelesen hatte, dass man bei der Beantragung der NIE eine geringe Gebühr bezahlen musste und leider hat die Dame, von der ich das Formular erhalten habe auch nur sehr schlecht Englisch gesprochen. Daher meine Frage könnt ihr aus den Angaben erkennen, ob ich damit wirklich meine NIE-Nummer bekomme? Vielen Dank, Frank
  14. Auch wenn viele schon von einem Rückgang oder gar dem Ende der Rezension sprechen, so leiden die Hoteliers in Spanien immer noch unter den Auswirkungen der Rezension. Wo in Mallorca zu dieser Spätsommerzeit die Hotels noch zu knapp 80 Prozent ausgelastet waren, erreichen nun viele nicht einmal eine Kapazität von 20 Prozent. Des einen Leid ist des anderen Freud, denn so sinken auch weiterhin sie Hotelpreise in Spanien. So günstig wie heute waren die Hotelpreise schon seit fünf Jahren nicht mehr. Im Vergleich zum Vorjahr sanken die Hotelpreise in Spanien um 16 Prozent und im Vergleich zum Vormonat sogar um 7 Prozent, was den Späturlauber nun zugute kommt und auch Anreize schafft, doch den Urlaub in Spanien zu verbringen. So sieht man nun Preise in greoßen Ferienorten wie Granada mit 73,- Euro und Valencia mit 80,- Euro, wobei manche Hotels in ihrer Not den großen Reiseveranstaltern auch Übernachtung mit Vollpension für 16,- bis 18,- Euro verkaufen.
  15. Donnerstag, 3. April 2008 Im vergangenem Jahr wurde Spanien im Tourismussektor Europameister. Laut der europäischen Statistikbehörde Eurostat fanden in Spanien 273 Millionen Übernachtungen durch Touristen statt. Damit konnte Spanien die höchste europäische Übernachtungsanzahl vorweisen. Damit liegt Spanien sogar noch vor Italien, welches selbst auf imposante 250 Millionen Übernachtungen durch Touristen kam. Auch die osteuropäischen Länder konnten starke Übrnachtungen vorweisen. So hat Polen mit 12 Prozent Steigerung den stärksten Übernachtungszuwachs erzielen können. Im vergangenem Jahr 2007 wurden 1,58 Milliarden Hotelübernachtungen innerhalb von 27 Ländern gezählt. Dies entspricht einer 3,1 prozentigen Steigerung an Übernachtungen gegenüber dem Jahr 2006. Nur Österreich lag mit einer 1,4 prozentigen Steigerung bei den Übernachtungen von Touristen unter dem europäischen Schnitt, war aber mengenmäßig mit 78,5 Millionen Übernachtungen gut platziert. Zum Vergleich hatte Griechenland als eines der beliebten Sommerorte im Vorjahr etwas mehr als 60 Millionen Übernachtungen vorzuweisen. 70 Prozent der Hotelübernachtungen fallen dabei auf fünf europäische Länder. Das waren mit Spanien an der Spitze und den besagten 273 Millionen Übernachtungen, sowie Italien mit seinen 250 Millionen Übernachtungen, noch Deutschland mit 215 Millionen Übernachtungen, Frankreich mit 204 Millionen Übernachtungen und Großbritannien mit 178 Milliionen Übernachtungen. Einzig Zypern spielt hier eine Ausnahme. Während in allen Mitgliedstaten die Hotelübernachtungen ansteigen, so verlor die geteilte Insel Zypern mit einem Minus von 4,5 Prozent. Dies sowohl bei den Inlandsübernachtungen, wie auch bei den Nächtigungen. Die Gewinner bei den Übernachtungen finden sich aber deutlich im Osten Europas. Polen gewann mit 11,5 Prozent und somit weit über 24 Milliionen Übernachtungen. Rumänien wies knapp dahinter aber noch mit stolzen 9,1 Prozent einen deutlichen Schub auf fast 20 Millionen Übernachtungen. Polen und Rumänien wurden gefolgt von Lettland und Malta.