Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'passagiere'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Land + Leute
  • Kunst + Kultur
  • Essen + Trinken
  • Urlaub + Reisen
  • Politik + Wirtschaft
  • Flora + Fauna
  • Freizeit + Sport
  • Unterhaltung + Medien
  • Lifestyle + Mode
  • Wissenschaft + Technik
  • Leben + Arbeiten

Forum

  • Spanien-Kleinanzeigen: Dienstleistungen + Marktplatz
    • Häuser- + Wohnungsanzeigen in Spanien
    • Stellenanzeigen zu Spanien
    • Spanien-Kleinanzeigen Allgemein
  • Auswandern + Leben in Spanien
    • Auswandern nach Spanien
    • Arbeiten, Ausbildung + Studieren in Spanien
    • Behörden, Dokumente + Rechtliches in Spanien
    • Wohnen, Immobilien + Grundstücke in Spanien
    • Gesundheit + Medizin in Spanien
  • Allgemeines zu Spanien
    • Regionen + Städte in Spanien
    • Unterhaltung, Kunst + Kultur in Spanien
    • Essen + Trinken in Spanien
    • Flora, Fauna + Haustiere in Spanien
    • Sport + Spanien
    • Politik + Wirtschaft zu Spanien
    • Internet, Handy + Telefonie in Spanien
    • Spanien Allgemein
    • Spanien-Podcast
  • Urlaub + Reisen - Spanien
    • Urlaub + Reisen in Spanien
    • Übernachtungen + Ferienunterkünfte in Spanien
    • Sehenswürdigkeiten in Spanien
    • Reiseberichte zu Spanien
  • Die spanische Sprache - La lengua española
    • Spanischkurs - Spanisch lernen
    • Spanische Sprache Allgemein
    • Spanisch: Grammatik, Orthographie + Rechtschreibung
    • Spanisch: Wortschatz + Wörterbuch
    • Übersetzungen - Spanisch-Deutsch + Deutsch-Spanisch
    • Spanische Literatur + Texte
    • Se habla español
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Lateinamerika
    • Plauderecke
    • Forenspiele
    • Informationen + Support

Kalender

  • Spanien-Treff Kalender
  • Spanische Feiertage - Festivos españoles

3 Ergebnisse gefunden

  1. Jetzt ist es "amtlich": 500.000 Passagiere weniger als in den ersten elf Monaten des Vorjahres hat von Januar bis November 2012 der Flughafen El Altet von Alicante verzeichnet. Das bedeutet ein Minus von über 4 %, während insgesamt die spanischen Flughäfen mit 183 Millionen Fluggästen prozentual etwas mehr verloren als Alicante. Im Monat November lag der Rückgang an den meisten Flughäfen noch höher. Die meistgenutzten spanischen Flughäfen sind Madrid-Barajas (42 Mio bis November) und Barcelona-El Prat (33 Mio), gefolgt von Palma de Mallorca (blieb mit 22 Mio konstant) und Málaga-Costa del Sol (12 Mio). Fast überall war zu beobachten, dass die Anzahl der abgefertigten Flüge allenthalben prozentual stärker zurückging als die der Passagiere. http://costa-info.de/meldungen/Benidorm-Alicante-Valencia-Spanien/
  2. Freitag, 15. Mai 2009 Es gibt zahllose Modelle um eine Wirtschaft wieder anzukurbeln und da Spaniens Wirtschaft zu einem gutem Teil auf dem Tourismus fußt, versucht man auch hier geschickte Lockangebote zu platzieren. Ein nun recht geschickter Schritt ist es durch gezielte Subventionen beziehungsweise das Weglassen von Kosten das eigene Land für Airlines und damit für Passagiere wieder attraktiver zu machen. Fluggesellschaften die nachweislich mehr Reisende nach Spanien bringen, will die spanische Regierung in Zukunft die Fughafengebühren erlassen. Hierzu vergleicht man lediglich die Passagierzahl im zweiten Halbjahr 2008 mit denen im ersten Halbjahr 2009. Sollte sich hier eine Steigerung der Passagierzahl ergeben, dann dürfen diese Fluggesellschaften die spanischen Flughäfen nutzen ohne Gebühren für dessen Benutzung zu entrichten. Ein geschickter Schachzug, denn so überlädt man das eigentliche Marketing den Fluggesellschaften, denn die müssen schauen wie sie den auch für sie attraktiven Kostenvorteil dann umsetzen. Ob hier der Preisvorteil auch an den Passagier weitergegeben wird oder man verstärkt Werbung fährt, bleibt den Airlines überlassen. Ab dem 1. Juli soll die neue Regelung in Kraft treten, welche der spanischen Flughafenbehörde AENA geschätzte Einnahmeverluste in höhe von 20 Millionen Euro bescheren wird. Ob diese Verluste durch de spanische Regierung abgedeckt wird, bleibt abzuwarten, denn immerhin fallen in der Regel diese Gebühren an für Starts und Landung, so wie für die Abfertigung der Passagiere und der Sicherheit auf den Flughäfen. Damit wird die Infrastruktur eines Flughafens bezahlt, ebenso wie nötige Investitionen. Nun wird sich dann zeigen, ob diese Maßnahme hilft den stagnierenden Touristenzahlen in Spanien aufgrund der Weltwirtschaftskrise, wieder auf die Sprünge zu helfen.
  3. Dienstag, 15. Juli 2008 Wenn Ihnen beim nächsten Flug nach Spanien oder dem Rückflug aus Spanien, der gebuchte Flug ausfallen sollte, dann haben Sie als Kunde und Passagier das Recht auf Versorgung durch Essen, Trinken und eine Unterkunft. Mehr noch, die Fluggesellschaft ist bei einem Flugausfall zum Beispiel durch Annullierung oder großer Verspätung dazu verpflichtet, ihre Passagiere mit Nahrungsmitteln zu verpflegen und für eine Unterkunft zu sorgen. Dies entschied das Oberlandesgericht in Koblenz und gab damit einer Klägerin Recht, die bei der Billig Airline Ryanair einen Rückflug gebucht hatte und erst zwei Tage später fliegen konnte. Aufgrund von Nebel war der Rückflug zum Flughafen Frankfurt Hahn storniert worden. In dieser Zeit kümmerte sich die Fluggesellschaft Ryanair nicht um ihre Passagiere obwohl nach einer EU-Verordnung die Fluggesellschaft in einem derartigem Fall den Passagieren, Essen, Getränke und notfalls auch eine Unterkunft gestellt werden muss.