Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'peníscola'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Land + Leute
  • Kunst + Kultur
  • Essen + Trinken
  • Urlaub + Reisen
  • Politik + Wirtschaft
  • Flora + Fauna
  • Freizeit + Sport
  • Unterhaltung + Medien
  • Lifestyle + Mode
  • Wissenschaft + Technik
  • Leben + Arbeiten

Forum

  • Spanien-Kleinanzeigen: Dienstleistungen + Marktplatz
    • Häuser- + Wohnungsanzeigen in Spanien
    • Stellenanzeigen zu Spanien
    • Spanien-Kleinanzeigen Allgemein
  • Auswandern + Leben in Spanien
    • Auswandern nach Spanien
    • Arbeiten, Ausbildung + Studieren in Spanien
    • Behörden, Dokumente + Rechtliches in Spanien
    • Wohnen, Immobilien + Grundstücke in Spanien
    • Gesundheit + Medizin in Spanien
  • Allgemeines zu Spanien
    • Regionen + Städte in Spanien
    • Unterhaltung, Kunst + Kultur in Spanien
    • Essen + Trinken in Spanien
    • Flora, Fauna + Haustiere in Spanien
    • Sport + Spanien
    • Politik + Wirtschaft zu Spanien
    • Internet, Handy + Telefonie in Spanien
    • Spanien Allgemein
    • Spanien-Podcast
  • Urlaub + Reisen - Spanien
    • Urlaub + Reisen in Spanien
    • Übernachtungen + Ferienunterkünfte in Spanien
    • Sehenswürdigkeiten in Spanien
    • Reiseberichte zu Spanien
  • Die spanische Sprache - La lengua española
    • Spanischkurs - Spanisch lernen
    • Spanische Sprache Allgemein
    • Spanisch: Grammatik, Orthographie + Rechtschreibung
    • Spanisch: Wortschatz + Wörterbuch
    • Übersetzungen - Spanisch-Deutsch + Deutsch-Spanisch
    • Spanische Literatur + Texte
    • Se habla español
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Lateinamerika
    • Plauderecke
    • Forenspiele
    • Informationen + Support

Kalender

  • Spanien-Treff Kalender
  • Spanische Feiertage - Festivos españoles

100 Ergebnisse gefunden

  1. Auweia, da schreibt Facebook wo man "in Penis gut essen" kann. Eine mehr als mißglückte Übersetzung aus dem Spanischen. Was ist denn da passiert? In einer spanischen Gruppe zur spanischen Stadt Peñíscola, fragt jemand wo man dort gut essen kann. Peñíscola wird in der Frage dabei in seiner Kurzform geschrieben, als "Peñís". Obwohl der spanische Buchstabe "ñ" als auch der Akzent beim Buchstaben "i" beibehalten werden, ignoriert dies Facebook und übersetzt die Stadt kurzerhand in "Penis" um. Das ist echt peinlich! Abgesehen davon, ist die Übersetzung überhaupt sehr merkwürdig gestaltet. Dort wird die direkte Ansprache in eine formelle umgewandelt. Und der Gruß wird in eine Bewertung(?) umgedeutet. Das ist nicht wirklich die gute Kunst der Übersetzung
  2. Penis statt Peñís/cola

    Vom Album Lustiges

    Facebook macht hier eine mehr als peinliche Übersetzung.
  3. Moros y Cristianos ist ein Fest, welches die Eroberung Spaniens durch die Mauren zeigt und die anschließende Rückeroberung durch die Christen feiert. Wer ein wenig mehr über dieses Fest erfahren möchte, dem kann ich nur den folgenden Beitrag wärmstens empfehlen: Hier werde ich ein paar Filme einstellen zu den Moros y Cristianos, wie ich sie 2010 in Peñíscola gesehen habe. Moros y Cristianos in Peñíscola - Teil 1 Moros y Cristianos in Peñíscola - Teil 2
  4. Im September findet in Peñíscola das Fest zu Ehren der Schutzheiligen der Stadt, der Mare de Déu d'Ermitana, statt. Typisch sind dann die Auftritte der Dansants mit Musik, Tanz und mit ihren kleinen, dreigeschössigen Menschenpyramiden/Castells. Durch Zufall traf ich auf eine dieser Proben. Wie das im Sommer so üblich ist in Spanien, werden diese gerne mal Nachts auf der Straße abgehalten, wo die Temperaturen dann erträglich sind. Bewohner kennen so etwas und eine Genehmigung ist für so etwas dort unten auch nicht nötig. Im Original tragen hierzu die Akteure eine einheitliche Tracht mit einem Kleid. Die Tänzer begleiten sich zur Musik mit Kastagnetten. Leider habe ich bis auf diese Proben noch nie die Feste komplett in Peñíscola sehen können, aber es wird sich sicherlich noch eine Gelegenheit dazu finden Proben für Menschenpyramide, Tanz und Musik - Dansants de Peñiscola
  5. Peñíscola bei Gewitter

    Eigentlich ist ja Sonne optimal für schöne Fotos, weil man da ein hervorragendes Licht und Ausleuchten der Objekte bekommt. Selbst mit einfachen Handykameras bekommt man so beste Bilder hin. Aber auch ein Gewitter, bzw. ein halb-bewölkter Himmel kann seinen Reiz haben und einem so manch schönes Naturschauspiel und Lichtspiel bescheren, wie die folgenden Bilder zeigen. Gewitterwolken hinter der Halbinsel und Burg von Peñíscola und eine Möve kreuzt das Bild. Herrliches Licht- und Wolkenschauspiel über Peñíscola. Blick über die Burg von Peñíscola durch einen Wolken verhangenen Himmel. Zwei Regenbogen sind in den Gewitterwolken hinter Peñíscola zu sehen. Ein kleiner Regenbogen scheint unter den Wolken bei Peñíscola hervor. Ein Regenbogen direkt neben bzw. hinter der Halbinsel Peñíscola. Die Wolken verbergen leicht die Sonne und ergeben ein schönes Lichtschauspiel. Gewitterwolken in den Bergen von Peñíscola und am Strand sieht man Möven
  6. Wolken hinter Peñíscola

    Vom Album Peñíscola bei Gewitter

    Gewitterwolken hinter der Halbinsel und Burg von Peñíscola und eine Möve kreuzt das Bild.

    © Joaquin Enriquez Beltran

  7. Regenbogen neben Peñíscola

    Vom Album Peñíscola bei Gewitter

    Ein Regenbogen direkt neben bzw. hinter der Halbinsel Peñíscola.

    © Joaquin Enriquez Beltran

  8. Blick auf Wolken und Meer von Peñíscola

    Vom Album Peñíscola bei Gewitter

    Blick über die Burg von Peñíscola durch einen Wolken verhangenen Himmel.

    © Joaquin Enriquez Beltran

  9. Wolkenformation bei Peñíscola

    Vom Album Peñíscola bei Gewitter

    Herrliches Licht- und Wolkenschauspiel über Peñíscola.

    © Joaquin Enriquez Beltran

  10. Doppelter Regenbogen bei Peñíscola

    Vom Album Peñíscola bei Gewitter

    Zwei Regenbogen sind in den Gewitterwolken hinter Peñíscola zu sehen.

    © Joaquin Enriquez Beltran

  11. Bewölkte Sonne

    Vom Album Peñíscola bei Gewitter

    Die Wolken verbergen leicht die Sonne und ergeben ein schönes Lichtschauspiel.

    © Joaquin Enriquez Beltran

  12. Wolken mit kleinem Regenbogen

    Vom Album Peñíscola bei Gewitter

    Ein kleiner Regenbogen scheint unter den Wolken bei Peñíscola hervor.

    © Joaquin Enriquez Beltran

  13. Wolke mit kleinem Regenbogen

    Vom Album Peñíscola bei Gewitter

    Ein kleiner Regenbogen scheint unter den Wolken bei Peñíscola hervor.

    © Joaquin Enriquez Beltran

  14. Gewitterwolken in den Bergen von Peñíscola

    Vom Album Peñíscola bei Gewitter

    Gewitterwolken in den Bergen von Peñíscola und am Strand sieht man Möven

    © Joaquin Enriquez Beltran

  15. Urban Downhill, also die Abfahrt in bewohntem Gebiet, wird gerne mit Mountainbikes praktiziert. Damit so etwas nicht unkontrolliert und ohne Rücksicht auf Passanten geschieht, kann man solche Events auch gut als eine Sportveranstaltung organisieren. Bekannt für derlei extreme Sportveranstaltungen ist der österreichischen Getränkeherstellers Red Bull. Wie ich gerade gesehen habe, scheint es eine solche Veranstaltung öfters in Peñíscola zu geben. Klar, die Steigungen der Stadt geben das her, aber ich weiß auch wie glatt und rutschig dort die Straßen sind. Da legt man sich teilweise schon beim gehen auf die Fr..... Naja, sind alles Profis die da fahren oder zumindest gute Hobbyradler und was Radfahren angeht, das ist halt eine der Sportarten in Spanien. Schaut so gar nicht so spektakulär aus, aber je nachdem wo da der Radfahrer sich gerade befindet, kann es bei einer falschen Bewegung in den Kurven, sehr steil nach unten gehen. Entrenos DH Mandarina Urban Down Peñiscola DH Raul Caste Peñiscola 2013
  16. Hier hat die Tourismusabteilung von Peñíscola, einen gut informierenden Film zu ihrer Stadt gedreht. Natürlich ist da auch das übliche Werbezeug drinne, aber man erfährt auch tatsächlich so manches über die Stadt, deren historischen Hintergrund und so manch andere Dinge, von denen selbst ich keine Ahnung hatte, was natürlich nichts zu bedeuten hat Video-reportaje de Peñíscola
  17. Unter einem Flashmob versteht man eigentlich eine spontane Zusammenkunft von unbekannten Menschen, die zu einem festgelegtem Zeitpunkt und Ort, eine vorgegebene Aufgabe erfüllen. Da sich dieser Trend in Teilen als durchaus positiv herausgestellt hat, wird er nun auch gezielt von der ein oder anderen Marketingabteilung eingesetzt. Im folgendem sieht man einen solchen, eher "organisierten" Flashmob, der anzuschauen aber trotzdem Spaß macht und für die dortigen Touristen und Strandbesucher, sicher auch eine erfreuliche Abwechslung war
  18. Während der Aufnahmen für die Bilder von "" und "" gab es noch ein wenig Videomaterial. Dabei entstand ein kurzer Blick von der Burg aus, über die Altstadt von Peñíscola, hinüber zum Hafen mit einem kleinen Übergang zum Meer und dann in Richtung Benicarló. Der andere Film zeigt einige Bilder, zu einer Tempelritter-Austellung, denn Peñíscola gilt auch als Templerburg. Blick über Peñiscola Tempelritter Ausstellung in der Templerburg Peñíscola
  19. Den gab es ja schon, aber um zu sehen, warum es dort die erwähnte Fontaine bei stürmischen Wetter gibt und worauf diese Stadt erbaut wurde, ist es nötig sich mit dem Boot zu umschiffen/umfahren. In Peníscola gibt es zwei Schiffe, welche im Sommer die Touristen um die Stadt im Meer führen, doch zu Jahreszeit wo ich diese Fahrt gemacht habe, abseits der touristischen Hochsaisson, fährt nur ein Schiff. Dies ist das Boot (Golondrina - Damiana Sanz), welches bei Peñiscola liegt und Touristen eine Rundfahrt um die Stadt im Meer ermöglicht. Dies ist der Hafen von Peñiscola vom Meer aus. Die hier zu sehende Lücke, ist der Anlegeplatz unseres Bootes. http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6817-der-hafen-von-peñiscola-vom-meer-aus/ Hier sieht man ein paar Boote, die direkt am Hafen vor der dortigen Fischereihalle liegen. http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6816-peñiscola-vom-hafenwasser-aus-gesehen/ Hier schaut man auf Peñiscola und man hat dabei schon den Hafenbecken verlassen. Rechts sieht man aber noch den großen Ausleger des Wellenbrechers. http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6815-peñiscola-außerhalb-des-hafenbeckens/ Hier ist man nun auf offenem Meer. Links sieht man den langen Welenbrecher, der den dortigen Strand und vor allem die Schiffe im Hafen schützt. http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6804-peñiscola-mit-wellenbrecher-vom-meer-aus/ Der Wellenbrecher geht hier über in den Felsen, auf dem die Altstadt von Peñiscola erbaut wurde. http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6805-wellenbrecher-geht-über-zum-felsen-peñiscola/ Nun folgen einige Bilder, wo man Peñiscola von der offenen Meeresseite sieht. Hier erkennt man wie die Stadt auf den blanken Felsen erbaut wurde und wie zahlreiche Höhlen in den Fels hinein raken. Das Meer hat sich hier stetig einen Weg hinein gearbeitet und wenn man so von außen schaut fragt man sich ob die Statik da wirklich noch so gut ist http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6806-der-fels-von-peñiscola-im-meer-und-die-stadt-darauf/ http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6813-der-fels-von-peñiscola-im-meer-und-die-stadt-darauf/ http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6814-der-fels-von-peñiscola-im-meer-und-die-stadt-darauf/ Dann kommen langsam der Leutchtturm, die Burg und die Gärten des Papa Luna ins Blickfeld. Hier sieht man den Felsen von Peñiscola, auf dem die gleichnamige Stadt erbaut wurde. Darüber hinaus sieht man auch zahlreiche Höhlen, die das Meer in den Felsen gegraben hat. http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6808-der-fels-von-peñiscola-im-meer-und-die-stadt-darauf/ Hier sieht man den Leuchtturm und die Burg von Peñiscola. http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6809-fels-burg-und-leuchtturm-von-peñiscola/ http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6812-fels-burg-und-leuchtturm-von-peñiscola/ Es ist schwer zu erkennen, aber als Fluchtweg, gab es hinter der Burg Treppen, welche bin hinunter zum Meer führten, wo ein Boot lag, welches den Antipapst, Papa Luna, bei Belagerung oder gar Eroberung der Stadt, zur Flucht über das Meer verhelfen sollte. http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6810-die-treppen-des-papa-luna-von-peñiscola/ Hier sieht man die Altstadt von Peñiscloa mit ihrer Burg vom Meer aus. Man erkent deutlich die grünen, mit Palmen versehenen Gärten des Papa Luna, welche sich unterhalb der Burg und nach rechts erstrecken. http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6811-die-stadt-und-der-felsen-von-peñiscola-vom-meer-aus/
  20. Das Boot Golondrina - Damiana Sanz

    Vom Album Bootsfahrt um Peñiscola

    Dies ist das Boot (Golondrina - Damiana Sanz), welches bei Peñiscola liegt und Touristen eine Rundfahrt um die Stadt im Meer ermöglicht.

    © Joaquin Enriquez Beltran

  21. Der Hafen von Peñiscola vom Meer aus

    Vom Album Bootsfahrt um Peñiscola

    Dies ist der Hafen von Peñiscola vom Meer aus. Die hier zu sehende Lücke, ist der Anlegeplatz unseres Bootes.

    © Joaquin Enriquez Beltran

  22. Peñiscola vom Hafenwasser aus gesehen

    Vom Album Bootsfahrt um Peñiscola

    Hier sieht man ein paar Boote, die direkt am Hafen vor der dortigen Fischereihalle liegen.

    © Joaquin Enriquez Beltran

  23. Peñiscola außerhalb des Hafenbeckens

    Vom Album Bootsfahrt um Peñiscola

    Hier schaut man auf Peñiscola und man hat dabei schon den Hafenbecken verlassen. Rechts sieht man aber noch den großen Ausleger des Wellenbrechers.

    © Joaquin Enriquez Beltran

  24. Der Fels von Peñiscola im Meer und die Stadt darauf

    Vom Album Bootsfahrt um Peñiscola

    Hier sieht man den Felsen von Peñiscola, auf dem die gleichnamige Stadt erbaut wurde. Darüber hinaus sieht man auch zahlreiche Höhlen, die das Meer in den Felsen gegraben hat.

    © Joaquin Enriquez Beltran

  25. Der Fels von Peñiscola im Meer und die Stadt darauf

    Vom Album Bootsfahrt um Peñiscola

    Hier sieht man den Felsen von Peñiscola, auf dem die gleichnamige Stadt erbaut wurde. Darüber hinaus sieht man auch zahlreiche Höhlen, die das Meer in den Felsen gegraben hat.

    © Joaquin Enriquez Beltran