Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'podcast'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Land + Leute
  • Kunst + Kultur
  • Essen + Trinken
  • Urlaub + Reisen
  • Politik + Wirtschaft
  • Flora + Fauna
  • Freizeit + Sport
  • Unterhaltung + Medien
  • Lifestyle + Mode
  • Wissenschaft + Technik
  • Leben + Arbeiten

Forum

  • Spanien-Kleinanzeigen: Dienstleistungen + Marktplatz
    • Häuser- + Wohnungsanzeigen in Spanien
    • Stellenanzeigen zu Spanien
    • Spanien-Kleinanzeigen Allgemein
  • Auswandern + Leben in Spanien
    • Auswandern nach Spanien
    • Arbeiten, Ausbildung + Studieren in Spanien
    • Behörden, Dokumente + Rechtliches in Spanien
    • Wohnen, Immobilien + Grundstücke in Spanien
    • Gesundheit + Medizin in Spanien
  • Allgemeines zu Spanien
    • Regionen + Städte in Spanien
    • Unterhaltung, Kunst + Kultur in Spanien
    • Essen + Trinken in Spanien
    • Flora, Fauna + Haustiere in Spanien
    • Sport + Spanien
    • Politik + Wirtschaft zu Spanien
    • Internet, Handy + Telefonie in Spanien
    • Spanien Allgemein
    • Spanien-Podcast
  • Urlaub + Reisen - Spanien
    • Urlaub + Reisen in Spanien
    • Übernachtungen + Ferienunterkünfte in Spanien
    • Sehenswürdigkeiten in Spanien
    • Reiseberichte zu Spanien
  • Die spanische Sprache - La lengua española
    • Spanischkurs - Spanisch lernen
    • Spanische Sprache Allgemein
    • Spanisch: Grammatik, Orthographie + Rechtschreibung
    • Spanisch: Wortschatz + Wörterbuch
    • Übersetzungen - Spanisch-Deutsch + Deutsch-Spanisch
    • Spanische Literatur + Texte
    • Se habla español
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Lateinamerika
    • Plauderecke
    • Forenspiele
    • Informationen + Support

Kalender

  • Spanien-Treff Kalender
  • Spanische Feiertage - Festivos españoles

6 Ergebnisse gefunden

  1. Der Internetzugang in Spanien ist immer wieder ein Thema in diesem Forum und dies zu Recht. Denn wenn man unterwegs ist, will man gerne in die weltweit vernetzte Welt gelangen können um seine Emails abzurufen, sich tagesaktuell zu informieren und natürlich um auch hier im Forum weiter lesen und schreiben zu können Wie komme ich in Spanien ins Internet? (Sendung 2)
  2. Der Spanien-Treff Podcast

    Seit längerem hatte ich die Idee einen Spanien-Podcast zu machen und so kündigte ich damals schon an, dass etwas Neues im Spanien-Treff Einzug halten würde. Von der Idee bis zur Realisierung hat es nun ein wenig gedauert, aber jetzt ist die erste Sendung des Spanien-Treff Podcast endlich online gegangen. Für jene, die nicht wissen, was ein Podcast ist, will ich dies hier kurz erläutern. Im Prinzip ist ein Podcast nichts anderes als eine Audiodatei, welche eine Hörfunksendung beinhaltet. Hörfunk ist hierbei weit gegriffen, denn diese Sendungen werden nicht über den Äther geschickt, sondern über das Internet. Das hat zahlreiche Vorteile, denn so kann man sich die Sendungen anhören, wann und wo immer man will: Auf dem Weg zur Arbeit, beim Joggen oder einfach zu Hause auf der Couch und man kann zwischendurch pausieren. Zudem kann man die Sendung bei mehreren Diensten wie zum Beispiel iTunes abonnieren. Dabei werden dann automatisch die gewünschten Folgen heruntergeladen. Dies kann dann so weit eingestellt werden, dass jeweils nur die letzten 10 nicht abgespielten Folgen geladen werden oder wirklich nur die neusten Folgen usw. Anschließend werden diese dann mit den jeweiligen MP3-Player synchronisiert. So ein Podcast bietet sowohl dem Macher, als auch den Hörern zahlreiche Möglichkeiten auch individuelle Sendungen zu erstellen und sich gezielte Themen anzuhören. Der Spanien-Treff Podcast ist noch jung und man wird sehen, wohin uns die Reise führt
  3. Das erste Thema für diese Podcast-Sendung bin ich locker angegangen und habe es allgemein gehalten. Es soll dem Zuhörer als kleiner, kurzer Überblick zu Spanien dienen. So gibt es dort einen bunten Mix aus Themen über Spanien, sowohl aus dem ernsten, seriösem Metier, als auch aus der Unterhaltungsbranche. Einige dieser Themen werden in späteren Sendungen eingehender behandelt. Für mich, als Sprecher der ersten Sendung ist es ein wenig ungewöhnlich, da ich sonst nur als Sänger vor dem Mikrofon stehe und dann auch nur vor Publikum. Einen so langen Monolog zu halten bin ich nicht gewohnt und hat daher so einiges an harmlosen, wie auch gröberen Versprechern mit sich gebracht Wer mag, kann ja die Fehler protokollieren. Einige habe ich dort schon auf der Seite notiert Ein kleiner Überblick zu Spanien (Sendung 1)
  4. El Abanico ist ein spanischer Faltfächer, leicht zu verstauen, funktioniert ohne Strom und ist selbstverständlich bestens geeignet um sich an heißen Sommertagen in Spanien, Abkühlung zu verschaffen. Aber genau hier liegt für einige das Problem, wie benutzt man eigentlich den Abanico? Im Prinzip ist es ganz einfach, aber doch erlebe ich es immer wieder, dass sich Abanico-Neulinge hier relativ schwer tun, einen solchen Fächer zu benutzen. Die Benutzung selbst solch einfacher Bewegungsabläufe, lässt sich aber nicht immer leicht in Worte fassen. Aus diesem Grunde habe dazu dann einfach mal ein Video erstellt, um dies neben ein paar weiteren Dingen zum Abanico, etwas näher zu erörtern. Einen spanischen Fächer benutzen - Die Verwendung des Abanicos von Spanien-Treff PS: Haare wirken strähnig, plattgedrückt und auch sonst ist das Ganze noch etwas unbeholfen. Ich bitte darum hier etwas Milde walten zu lassen, denn schließlich ist dies das erste Mal, dass ich so etwas vor laufender Kamera mache, aber ich gelobe Besserung für die Zukunft Besserung
  5. Einige hatten es ja gefordert, andere gewünscht und eigentlich war es zum Teil auch für das "Neue" geplant. Ein Lied musste her für den Spanien-Treff. Die Aufgabenstellung war demnach ein Stück zu schreiben, was dann doch ein wenig den spanischen Flair übermitteln kann. Flamenco wäre zu altbacken und echter Flamenco wird in der Regel auch nicht von jedem geliebt. Abgesehen davon, dass ich Flamenco überhaupt nicht spielen kann. Zumindest nicht so, wie ich es von mir erwarten würde, wenn ich ihn interpretieren will. Aber Rumba, das geht. Hat Rhythmus und ist lebendig. Kann man sowohl traditionell als auch modern klingen lassen und gerade letzteres sollte es ja auch sein. Halt etwas frisches und lebendiges. Ob es mir gelungen ist? Das bleibt natürlich jedem selbst überlassen. Geschmäcker sind ja besonders in der Musik, sehr verschieden. Im übrigen war ich selbst erstaunt, was für ein "bescheidenes" Gesicht ich hier beim Spielen aufsetze :eek: Also achtet weniger auf dieses, sondern auf das Lied. Es ist zwar nicht besonders gut eingespielt, aber ich denke für eine Einspielung in der Küche auch gar nicht mal so schlecht Spanien-Treff Theme PS: Dies ist nicht das angekündigte "Neue".
  6. Das Ebrodelta

    Das Ebrodelta bei Amposta ist die Mündung des Ebrodeltas, dem zweitgrößtem Fluss Spaniens mit einer Länge von 925 km. Als solcher hat der Ebro seit Jahrhunderten und Jahrtausenden fruchtbare Erde, Sand und Schlick als Sedimente herangespühlt, welche sich dann dort abgelagert haben. So entstand ein fruchtbares, sich immer wieder verformendes und einzigartiges Stück Land mit einer Größe von fast 320 Quadratkilometer. Das Flussdelta des Ebros, bietet heutzutage durch sein einzigartiges Feuchtgebeit zahlreichen Vögeln wie verschiedenen Zugvögeln, Enten, Reihern, Blässhühnern und Flamingos eine Zuflucht als Vogelparadies. Ein Teil des Ebrodeltas ist daher auch als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Durch den immer währenden Strom des Erbos, hat sich hier der Reisanbau als vorherrschende Landwirtschaft etabliert. Die Landschaft am Delta ist vielfältig und reicht von Stränden, Sanddühnen Lagunen mit Schilf, Rohrich und natürlich den zahlreichen Reisfeldern. Hier nun ein kleiner Rundgang am Ebrodelta, festgehalten durch ein paar Bildern und Videos. In das Ebrodelta gelangt man zentral über Amposte, wobei hier vom Süden aus über Sant Carles de la Ràpita hinein gefahren wurde um zuerst den südlichen Ausläufer des Ebrodeltas zu besuchen, mit dem langen, schmalen Strandstreifen, den Salinen wo Salz aus Meerwasser gewonnen wird und dem Naturschutzgebiet. Alle folgenden Bilder finden sich auch im und die Videos im YouTube-Chanel von SpanienTreff. Pferdekutsche Salz am Strand Besonders am langen und schmalen Strandstreifen findet man immer wieder Stellen mit Salz, da hier der Strand bei Unwetter vom Meer überspühlt wird und dieses dann in den Pfützen bei waren Wetter verdunstet. Strand zwischen den Salinen und dem Naturschutzgebiet Aussichtsturm am Strand und Naturschutzgebiet Bis zu einem gewissen Punkt kann gefahrlos mit dem Wagen fahren, aber dann sollte man das Auto stehen lassen und nur noch zu Fuß gehen, denn die Gefahr dort im Sand stecken zu bleiben ist sehr groß. Am Ende kommt man zu einem Aussichtspunkt der an der Grenze zum Naturschutzgebiet steht und von wo aus ein Zaun einem das Weitergehen verbietet. Gleichzeitig hat man vom Aussichtsturm einen guten Blick auf die Salinen, wo sich Berge von Salz auftürmen. Salinen und Salzberge Salinen und Salzberge Tracktor, Salinen und San Carlos de la Rápita Karte am Aussichtsturm Ebrodelta Naturpark und Salinen Das Video zeigt einen Rundumblick auf dem Aussichtsturm. Salzberge der Salinen