Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'reise'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Land + Leute
  • Kunst + Kultur
  • Essen + Trinken
  • Urlaub + Reisen
  • Politik + Wirtschaft
  • Flora + Fauna
  • Freizeit + Sport
  • Unterhaltung + Medien
  • Lifestyle + Mode
  • Wissenschaft + Technik
  • Leben + Arbeiten

Forum

  • Spanien-Kleinanzeigen: Dienstleistungen + Marktplatz
    • Häuser- + Wohnungsanzeigen in Spanien
    • Stellenanzeigen zu Spanien
    • Spanien-Kleinanzeigen Allgemein
  • Auswandern + Leben in Spanien
    • Auswandern nach Spanien
    • Arbeiten, Ausbildung + Studieren in Spanien
    • Behörden, Dokumente + Rechtliches in Spanien
    • Wohnen, Immobilien + Grundstücke in Spanien
    • Gesundheit + Medizin in Spanien
  • Allgemeines zu Spanien
    • Regionen + Städte in Spanien
    • Unterhaltung, Kunst + Kultur in Spanien
    • Essen + Trinken in Spanien
    • Flora, Fauna + Haustiere in Spanien
    • Sport + Spanien
    • Politik + Wirtschaft zu Spanien
    • Internet, Handy + Telefonie in Spanien
    • Spanien Allgemein
    • Spanien-Podcast
  • Urlaub + Reisen - Spanien
    • Urlaub + Reisen in Spanien
    • Übernachtungen + Ferienunterkünfte in Spanien
    • Sehenswürdigkeiten in Spanien
    • Reiseberichte zu Spanien
  • Die spanische Sprache - La lengua española
    • Spanischkurs - Spanisch lernen
    • Spanische Sprache Allgemein
    • Spanisch: Grammatik, Orthographie + Rechtschreibung
    • Spanisch: Wortschatz + Wörterbuch
    • Übersetzungen - Spanisch-Deutsch + Deutsch-Spanisch
    • Spanische Literatur + Texte
    • Se habla español
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Lateinamerika
    • Plauderecke
    • Forenspiele
    • Informationen + Support

Kalender

  • Spanien-Treff Kalender
  • Spanische Feiertage - Festivos españoles

13 Ergebnisse gefunden

  1. Hola! Soy nuevo ;)

    Hallo Ich bin neu hier! Ich war noch nicht viel in Spanien unterwegs, möchte das Land aber bald besser kennenlernen! Ich liebe warme Länder, ich liebe Reisen, ich liebe Südeuropa. Eines Tages werde ich im Süden leben Mehr über mich - meinen perfekten Tag - findet ihr in meinem Profil! Ich freue mich darauf, hier mit euch und von euch viel zu lernen!
  2. Eine Romantische Reise nach Ronda

    Eine Gruppe von Reitern macht sich auf die Spuren der Route der romantisch Reisenden, auch bekannt als der "Englische Weg". Von Gibraltar nach Ronda verläuft diese Route und dabei passieren die Reiter verschiedene andalusische Gemeinden. Der Empfang in Ronda wird am Freitag, dem 26. Juli, am Mittag im Stadtviertel San Francisco groß gefeiert. http://www.andaluz.tv/nachrichten/nachricht-andalusien.php?idNot=12817&url=romantische-reise-nach-ronda-andalusien#sthash.WPP3ReHl.dpuf
  3. Menorca ist eine Reise wert

    Meine spanischen Freundinnen und ich unternehmen jedes Jahr eine gemeinsame Reise innerhalb Spaniens. Heuer entschieden wir uns für Menorca, eine der Baleareninseln. Eine der Freundinnen organisierte die Reise. Ich war froh, dass sie das machte, muss nun aber sagen, dass ich mich besser eingemischt hätte, denn die Zeit, die wir für die relativ kurze Distanz von Alicante nach Maó brauchten, fand ich persönlich übertrieben lang: von Haus zu Haus ca. 14 Stunden. Da hätte ich beinahe meine Freundin in Buenos Aires besuchen können. Wir fuhren mit dem Zug von Alicante nach Barcelona und stiegen dort in den Flieger nach Maó. Mit dem Mietwagen fuhren wir nach Ciutadella und suchten dort das Haus in der Altstadt, welches uns eine Bekannte zur Verfügung gestellt hatte. Das Auto mussten wir natürlich etwas weiter weg parken (oder parkieren, wie wir Schweizer sagen), denn die Gassen der Altstadt sind ziemlich eng, aber wunderschön und sehr sauber. Da die Fiestas anstanden, waren alle mit dem Verschönern der Hausfassaden beschäftigt, herrlich. Den ersten Tag (und nicht nur den) verbrachten wir in Ciutadella, durchstreiften die Altstadt, den Hafen und „ibamos de tapas“. Wir wollten es keinesfalls verpassen, am „Wettbewerb der besten Tapa“ teilzunehmen. Ciutadella ist eine wunderschöne Stadt, die uns Moix ja bereits auf eindrückliche Weise nähergebracht hat. Hier herrscht kein hektischer Alltag. Hier nehmen die Menschen ihr Leben viel ruhiger als andernorts. Nicht umsonst stoßen wir überall auf den Satz: No somos lentos. Vosotros estáis estresados.
  4. Ich finde diesen Link sehr interessant, er gibt einen etwas anderen Einblick in die Auswirkungen der Krise. https://www.youtube.com/watch?v=j8aw9tmsm2o
  5. Diesen Film sah ich am Freitagabend auf TVE international hier in COL. Auch wenn er in Spanisch ist, und obwohl es um SpanierInnen geht und nicht um Deutsche, ichdenke der Film ist es wert das man darauf hinweist und ihn sich auch anschaut sofern man dem Spanischen mächtig ist. :daumenhoch: "El tren de la memoria" von Marta Arribas & Ana Pérez Spanien in den 60er Jahren... Mehr als zwei Millionen Spanier sehen sich gezwungen, ihr Land zu verlassen – in Richtung Deutschland, Frankreich, Schweiz und die Niederlande. Sicher die Hälfte reisen ohne Aufenthalts- oder Arbeitsgenehmung ein. Sie sprechen die Sprachen der Zielländer nicht; und sie kennen deren Gebräuche nicht. Spanien heute... Viele suchen in Spanien nach einem besseren Leben. Aber in Spanien scheint sich keiner an die andere Geschichte zu erinnern. Josefina schon. Sie kann sich an ihre Reise im "Zug der Erinnerung" entsinnen. Damals ging es nach Nüremberg. Die meist jungen Spanier und Spanierinnen, die in den 60er Jahren auswanderten, fanden sich als billige Arbeitskräfte und mitunter in widrigen Lebenssituationen wieder. Ihre Anstrengungen und ihre Großzügigkeit aber waren für die zurückgelassenen Familien ebenso wir für die wirtschaftliche Entwicklung Spaniens ausgesprochen bedeutsam... hier Film anschauen! http://www.youtube.com/watch?v=dhTJ2FuLU-s
  6. Meine Reise nach Buenos Aires

    Natürlich weiß ich, dass Argentinien nicht zu Spanien gehört. Da ich aber von euch gebeten wurde, über meine Reise zu berichten, folge ich eurem Wunsch, obwohl ich alles andere als eine gute Reiseberichterstatterin bin. Es war schon immer mein Wunsch, irgendeinmal nach Südamerika zu reisen, Buenos Aires, die Stadt der guten Luft zu durchstreifen. Vor drei Jahren dachte ich noch, dass ich diesen Wunsch wohl für immer begraben müsste, da an Reisen wegen meiner Totallähmung nicht zu denken war. Dieses Thema ist nun aber abgeschlossen. Mir geht es ausgezeichnet, ich bin zum Glück wieder fit, beweglich, voller Tatendrang und quietschlebendig. Eine meiner Exkolleginnen, von der ich bis anhin gar nicht wusste, dass sie Argentinierin ist, weil sie einen typisch schweizerischen Nachnamen hat :pfeiffen:, lebt nun seit einem Jahr wieder in ihrer Heimatstadt. Schon vor langer Zeit, lud sie mich ein, sie einmal in Buenos Aires zu besuchen. Dieses Jahr schrieb sie mir zu meinem Geburtstag, erwähnte, dass sie jetzt wieder in Argentinien lebe und wiederholte ihr Angebot. Also, wenn nicht jetzt, wann dann? Am 25. Oktober trat ich meine Reise an. Zuerst machte ich einen Abstecher ins Krankenhaus, um mir die obligaten Spritzen verpassen zu lassen und gleich anschließend machte ich mich wieder zum Flughafen auf. Anfänglich lief alles normal. Zur Zeit traf ich am Gate ein. Aber nun begann das lange Warten. Ich sah meinen Weiterflug in London gefährdet, als der Captain persönlich erschien und, leider in Englisch, den Grund der Verspätung bekannt gab. Da ich dieser Sprache nicht mächtig bin, und wer kann das in der heutigen Zeit schon von sich behaupten, fragte ich am Schalter nach. Man erklärte mir, dass unser Flugzeug kurz vor der Landung durch einen Vogelschwarm geflogen sei und man deshalb die Triebwerke säubern und überprüfen müsse. Der langen Rede kurzer Sinn: Mein Flug nach Buenos Aires wurde annulliert und auf den nächsten Tag verschoben. Unbeabsichtigt verbrachte ich also eine Nacht in einem der Zürcher Flughafenhotels. Nach einem reichhaltigen Nachtessen und einer ruhigen Nacht ging es am nächsten Tag weiter. Herrlich ausgeschlafen, gut gefrühstückt und in freudiger Erwartung auf Buenos Aires machte ich mich zum zweiten Mal zum Flughafen auf. Zeit hatte ich im Überfluss, da meine Reise erst gegen Abend beginnen sollte, also verbrachte ich einen großen Teil davon ich in der Lounge, denn hier gab es nebst Essen und bequemen Sofas auch Internet.
  7. Gute Reise Lilac

    Nun ist es bald soweit. Unsere Lilac macht sich mit ihrem Willi gen Süden auf, darum wird es Zeit dir, liebe Lilac, eine gute Reise zu wünschen. Ich wünsche euch wenig Schnee unterwegs, viel Sonne und natürlich viele Campingplätze mit W-LAN, damit wir alle mitreisen können. Gute Reise
  8. Fly.com ist eine Reisesuchmaschine, welche auf zahlreiche Airlines und Online-Büros zurück greift und somit eine Meta-Suchmaschinen im Reisesektor. Mit Hilfe der dort anfallenden Anfragen zu Reisezielen, kann man Rückschlüsse auf das Reiseverhalten schließen. Hierzu wurden die Anfragen zu Flugzielen, für den Zeitraum Reisezeitraum Juli bis September 2011 ausgewertet. Dabei fielen 16,5 Prozent aller Suchanfragen auf Flugziele in Spanien. Dahinter kommt dann mit 13,5 Prozent die USA. Für Spanien ist Palma de Mallorca nach wie vor ein Dauerbrenner, gefolgt von Málaga und Barcelona. Die komplette Flugziel-Länderrangliste der Auswertung, schaut wie folgt aus: 1. Spanien 2. USA 3. Italien 4. Deutschland 5. Griechenland 6. Türkei 7. Großbritannien 8. Portugal 9. Kanada 10. Frankreich 11. Österreich 12. Kroatien 13. Thailand 14. Australien 15. Irland 16. Schweden 17. Russland 18. Tschechische Republik 19. Indonesien 20. Südafrika
  9. Einen günstigen Flug zu buchen, gleicht manchmal schon einem echtem Glücksspiel. Wenn man nicht früh genug bucht, kann der Preis für die Flugtickets schon viel zu hoch ausfallen oder noch schlimmer, der Flug ist dann schon längst ausgebucht. Bucht man dagegen zu früh, ist man auf diesen einen Flug festgelegt und man kann nicht mehr ohne weiteres einen anderen Termin wahrnehmen. Unvorhergesehene Termine und Pläne können einem da schon schnell einen Strich durch die Rechnung ziehen und das günstige Schnäppchen wird durch Stornogebühren wieder zunichte gemacht. Nur wann ist der richtige Zeitpunkt um einen Flug ohne Risiko günstig zu buchen? Wie Wirtschaftswissenschaftler (Veröffentlichung im Wissenschaftsmagazins "Economic Journal") nun festgestellt haben, hat es überhaupt nichts mit Glück zu tun, sondern die Antwort auf die Frage findet sich in einer komplexen mathematischen Formel wieder. ∏A = gUG + min(k - g, (1 - g)(1 - r)) ist dabei nur ein Teil dieser Formel und hat dabei geholfen den idealen Kaufzeitpunkt für Flugtickets zu bestimmen. Alles Klar? Man muss kein Wissenschaftler oder Mathematiker sein um das Ergebnis dieser Studie zu kennen, denn was die Formeln als Ergebnis ausliefern ist leicht zu verstehen. Der beste Zeitpunkt um ein Flugticket günstig zu erstehen sind acht Wochen vor dem Abflug. Beachten sollte man zusätzlich noch, dass man die Flugtickets möglichst am Nachmittag oder Abend bucht, da die Fluglinien bei Vormittagsbuchern von Geschäftsleuten bzw. Geschäftsreisenden ausgehen, die ihre Reise vom Büro aus buchen und ohnehin einen höheren Preis in kauf nehmen. Die Firma zahlt ja (oft) Also zum mitschreiben, acht Wochen vor dem Abflug an einem Nachmittag oder Abend die Flugtickets buchen und dann sind die Flugtickets am günstigsten. Diese acht Wochen-Regel soll durch frühere Studien auch belegt worden sein. Und wieviel Tage/Wochen/Monate bucht ihr so euren Flug im vorraus?
  10. Hallo zusammen, ich habe im Januar bei einem Privatanbieter direkt gebucht (Gran Canaria). Es wurde eine Anzahlung von der Hälfte des Reisepreises von mir geleistet. Leider kann die Reise wie ursprünglich geplant nicht angetreten werden. Ich hab dies dem Anbieter mitgeteilt, aber bis heute keine Rückzahlung erhalten. Die Korrespondenz erfolgte immer per Mail. Gibt es eine gesetzliche Regelung, in welcher Höhe die Anzahlung zurück- gezahlt werden musss und muss ich ggf. die Stornierung per Brief senden. Ich freue mich über Antworten. Viele Grüße Mechtild
  11. Hallo allerseits, ich möchte euch gerne auf einen Fotowettbewerb aufmerksam machen, den das Spanische Fremdenverkehrsamt veranstaltet: Auf Fotowettbewerb "Meine Spanienfotos" werden eure schönsten Urlaubserinnerungen aus Spanien gesucht. Die Fotos sollten in den Jahren zwischen 1960 und 1990 entstanden sein. Zu gewinnen gibt es eine Woche Urlaub auf Menorca, ein Wochenende in Madrid und weitere schöne Sachpreise. Das Bild mit den meisten positiven Bewertungen gewinnt, schnell sein lohnt sich also. Teilnehmen ist ganz einfach: Unter Fotowettbewerb "Meine Spanienfotos" registrieren und anschließend Fotos "von damals" hochladen. Bis zum 15.04. können dann alle auf der Seite Registrierten abstimmen und das Gewinner-Foto küren. Neugierig geworden? Dann los: Fotos einscannen oder digitalisieren lassen, hochladen und möglichst viele Freunde und Bekannte informieren, die für euch abstimmen! Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung. Viel Glück und mit herzlichen Grüßen aus Berlin Anne
  12. Der Fernsehsender Sat1 wollte sehen ob man in Reisebüros wirklich die günstigsten Preise und Reisen genannt bekommt. Darum hat der Sender einen kleinen Test gestartet und schickte ein Paar mit einem Kind als Tester in unterschiedliche Reisebüros. Sie holten dabei Angebote für Gran Canaria, Mallorca, die Türkei und Kreta ein. Was die Mitarbeiter bzw. Besitzer der jeweiligen Reisebüros nicht wussten, war das von draußen das ganze nicht nur mitgehört wurde, sondern von einem Reisepreis-Experten auch mit der Buchungssoftware gegen-kontrolliert wurde. Denn heutzutage benutzen die Reisebüros ein und die selbe Buchungssoftware was dann auch die Kontrolle erleichtert. Trotz der Bitte, das günstigste Angebot und die günstigsten Preise zu finden, waren hier Preisunterschiede von 700,- Euro bis 1000,- Euro nicht gerade selten und zwar immer zu ungunsten des Kunden. Da blätterte zum Beispiel eine Reisebüromitarbeiterin lieber zeitaufreibend in Katalogen als die Buchungssoftware zu bemühen und ein Reisebüro einer großen Kette konnte bzw durfte den günstigeren Preis nicht nennen, weil der günstigere Anbieter wohl zur Konkurrenz gehörte oder gar zu wenig Provision zum jeweiligen Angebot gab. Auch gerne wurde dann einfach gesagt, das günstigere Angebot gebe es nicht mehr, weil es schon ausgebucht sei. Dies waren fast immer Angaben, die nicht nur falsch waren sondern wissentlich falsch gemacht wurden. Bei einem auf Provision besierendem System dann auch kein Wunder. Daher sind Reisende und Urlauber bei ihrer Planung gut beraten, sich im Vorfeld generell schon einmal vorab über die Preise zu informieren und sollten sich dann auch vorab schon einmal in mehreren Reisebüros Preise und Angebote einholen.
  13. Nach den gestrigen Bombenanschlag auf den Ferienort Torremilinos an der Costa del Sol gibt heute das Auswärtige Amt in Spanien Entwarnung und versichert, dass Spanien weiterhin ein sicheres Land ist. Die Bombe sei klein gewesen und es wurde keiner verletzt. Genau betrachtet kann man sagen, dass dieser Anschlag durchaus auch anders hätte ausgehen können, aber die ETA ist nach wie vor im Land aktiv und auch islamische Terroristen dürfte es weiterhin in Spanien geben. Jedoch nüchtern betrachtet, gibt es diese Gefahr der ETA-Anschläge schon seit langem in Spanien, nur die Komponente der islamischen Terroristen ist neu hinzugekommen. Letzte Komponente betrifft aber fast im gleichen Maße auch andere europäische Urlaubsländer. So gesehen ist die Gefahr in Spanien weder größer noch kleiner geworden.