Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'reiseepisoden'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Land + Leute
  • Kunst + Kultur
  • Essen + Trinken
  • Urlaub + Reisen
  • Politik + Wirtschaft
  • Flora + Fauna
  • Freizeit + Sport
  • Unterhaltung + Medien
  • Lifestyle + Mode
  • Wissenschaft + Technik
  • Leben + Arbeiten

Forum

  • Kleinanzeigen Spanien: Dienstleistungen + Marktplatz
    • Häuser- + Wohnungsanzeigen in Spanien
    • Stellenanzgebote zu Spanien
    • Kleinanzeigen Spanien Allgemein
  • Auswandern + Leben in Spanien
    • Auswandern nach Spanien
    • Arbeiten, Ausbildung + Studieren in Spanien
    • Behörden, Dokumente + Rechtliches in Spanien
    • Wohnen, Immobilien + Grundstücke in Spanien
    • Gesundheit + Medizin in Spanien
  • Allgemeines zu Spanien
    • Regionen + Städte in Spanien
    • Unterhaltung, Kunst + Kultur in Spanien
    • Essen + Trinken in Spanien
    • Flora, Fauna + Haustiere in Spanien
    • Sport + Spanien
    • Politik + Wirtschaft zu Spanien
    • Internet, Handy + Telefonie in Spanien
    • Spanien Allgemein
    • Spanien-Podcast
  • Urlaub + Reisen - Spanien
    • Urlaub + Reisen in Spanien
    • Übernachtungen + Ferienunterkünfte in Spanien
    • Sehenswürdigkeiten in Spanien
    • Reiseberichte zu Spanien
  • Die spanische Sprache - La lengua española
    • Spanischkurs - Spanisch lernen
    • Spanische Sprache Allgemein
    • Spanisch: Grammatik, Orthographie + Rechtschreibung
    • Spanisch: Wortschatz + Wörterbuch
    • Übersetzungen - Spanisch-Deutsch + Deutsch-Spanisch
    • Spanische Literatur + Texte
    • Se habla español
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Lateinamerika
    • Plauderecke
    • Forenspiele
    • Informationen + Support

Kalender

  • Spanien-Treff Kalender
  • Spanische Feiertage - Festivos españoles

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Interessen

1 Ergebnis gefunden

  1. G A T E 8 Es war so 1973/74 herum, als ich auf dem Flugplatz Köln-Bonn in der Wartehalle saß. Es war noch relativ früh am Tag und doch lag meine Ehe schon in Trümmern. Gerade hatte ich meinen ersten Mann in Flagranti bei seiner Geliebten in der Wohnung überrascht, ihm seine unbezahlten Rechnungen überreicht und wartete nun auf den Rückflug nach Hamburg. Meine Stimmung war grau bis dunkel-schwarz und wäre es nicht so früh gewesen, hätte ich sicher auf diesen Schock einen Brandy getrunken. Ich schaute hinaus aufs Flugfeld, mit den Gedanken weit weg bei unserem Kennenlernen damals... Plötzlich bemerkte ich, dass mich jemand angesprochen hatte. Ich hob überrascht den Kopf und sah in die Augen eines sehr gut aussehenden, freundlichen Mannes. Wohl ein bis zwei Jahrzehnte älter als ich, mit Lachfältchen in den Augenwinkeln. „Entschuldigen Sie“, sagte ich, „ich habe Sie nicht verstanden.“ „Ich fragte, ob ich mich zu Ihnen setzen dürfte“, antwortete er. Natürlich durfte er. Warum auch nicht. Mir war es ziemlich egal. Als er mich abermals ansprach, schreckte ich wieder aus meinen trüben Gedanken auf. Sie sehen nicht glücklich aus, meinte er zu mir. Dann machte er mir einen außergewöhnlichen Vorschlag: Wir würden uns mit ziemlicher Sicherheit nie wieder begegnen. Was ich davon hielte, wenn ich ihm mein Herz ausschütte und er mir seines. Wir seien beide unvoreingenommen, was die Probleme des anderen anginge, also könnten wir einander vielleicht raten. Ich schaute ihn misstrauisch an. Was sollte das? Doch da begann er schon zu sprechen. Ich erfuhr einen kleinen Teil seiner Lebensgeschichte. Bereits nach wenigen Sätzen horchte ich gespannt seinen Worten. Was er mir erzählte, ist nicht wichtig für diese kleine Geschichte. Wichtig ist einzig und allein, dass er sich mir gegenüber völlig öffnete und sein momentanes Problem darlegte. Als er geendet hatte, schwieg er – fragend, wie mir schien. „Wie soll ich Ihnen raten?“, fragte ich. „Ich bin viel jünger als sie, viel weniger lebenserfahren!“ „Gerade das ist das Interessante“, meinte er. „Sie sehen meine Probleme aus einer völlig anderen Perspektive. Diese zu erfahren, würde alles für mich in einem anderen Licht beleuchten.“ Ein wenig gehemmt, dann nach und nach immer freier, begann ich, meine Meinung zu seinen Schwierigkeiten kund zu tun. Er hatte sich zurück gelehnt und lauschte, ohne mich ein einziges Mal zu unterbrechen. Als ich schwieg, schaute er aus dem Fenster auf das Flugfeld und ich bemerkte, wie er über meine Worte nachdachte. Es dauerte eine Weile, dann sagte er mit einem Blick in meine Augen: „Danke! Das war sehr aufschlussreich, denn von diesem Standpunkt aus habe ich die Sache noch gar nicht betrachtet.“ Er machte eine Pause. „Nun sind Sie dran!“ Und als ob ich mit einem alten Freund sprechen würde, erzählte ich ihm von meiner noch recht jungen Ehe, meinem 16 Jahre älteren, türkischen Mann, dessen Freundin und meiner Verletztheit. Ganz sachlich, ohne Tränen, ohne etwas zu beschönigen. Als ich geendet hatte, sprach er sehr ruhig und sachlich zu mir und erklärte mir seine Sicht der Dinge. Vieles davon war ganz neu und eine total andere Betrachtungsweise, die mir Stoff für die nächsten Stunden gab um nachzudenken. Wie durch einen Schleier hörte ich den Aufruf meiner Maschine nach Hamburg. Ich stand auf, der Fremde mir gegenüber ebenfalls. Er küsste meine Hand und und sagte: „Ich danke Ihnen. Sie sind eine bemerkenswerte junge Frau. Sie werde sehr glücklich werden und Ihren Weg gehen!“ Wir wünschten uns gegenseitig alles Gute für die Zukunft und bei der Lösung unserer Probleme. Wir gingen auseinander, wie wir uns begegneten – wir kannten weder unsere Namen, noch unsere Ziele. Ich habe so etwas nie wieder erlebt, doch es war ein gutes Erlebnis. Mir ging es viel besser, ich sah die Dinge klarer und mein Herz war nicht mehr so schwer. Ich hoffe, dem Fremden erging es ebenso.