Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'residencia'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Land + Leute
  • Kunst + Kultur
  • Essen + Trinken
  • Urlaub + Reisen
  • Politik + Wirtschaft
  • Flora + Fauna
  • Freizeit + Sport
  • Unterhaltung + Medien
  • Lifestyle + Mode
  • Wissenschaft + Technik
  • Leben + Arbeiten

Forum

  • Spanien-Kleinanzeigen: Dienstleistungen + Marktplatz
    • Häuser- + Wohnungsanzeigen in Spanien
    • Stellenanzeigen zu Spanien
    • Spanien-Kleinanzeigen Allgemein
  • Auswandern + Leben in Spanien
    • Auswandern nach Spanien
    • Arbeiten, Ausbildung + Studieren in Spanien
    • Behörden, Dokumente + Rechtliches in Spanien
    • Wohnen, Immobilien + Grundstücke in Spanien
    • Gesundheit + Medizin in Spanien
  • Allgemeines zu Spanien
    • Regionen + Städte in Spanien
    • Unterhaltung, Kunst + Kultur in Spanien
    • Essen + Trinken in Spanien
    • Flora, Fauna + Haustiere in Spanien
    • Sport + Spanien
    • Politik + Wirtschaft zu Spanien
    • Internet, Handy + Telefonie in Spanien
    • Spanien Allgemein
    • Spanien-Podcast
  • Urlaub + Reisen - Spanien
    • Urlaub + Reisen in Spanien
    • Übernachtungen + Ferienunterkünfte in Spanien
    • Sehenswürdigkeiten in Spanien
    • Reiseberichte zu Spanien
  • Die spanische Sprache - La lengua española
    • Spanischkurs - Spanisch lernen
    • Spanische Sprache Allgemein
    • Spanisch: Grammatik, Orthographie + Rechtschreibung
    • Spanisch: Wortschatz + Wörterbuch
    • Übersetzungen - Spanisch-Deutsch + Deutsch-Spanisch
    • Spanische Literatur + Texte
    • Se habla español
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Lateinamerika
    • Plauderecke
    • Forenspiele
    • Informationen + Support

Kalender

  • Spanien-Treff Kalender
  • Spanische Feiertage - Festivos españoles

5 Ergebnisse gefunden

  1. Liebe Experten! Meine Frau und ich sind in der kuriosen Situation, dass wir eine Residencia in Europa brauchen, obwohl wir gar keine wollen. Wir leben beide in Mittelamerika, ich als Deutscher mit Residencia, meine Frau als Bürgerin des Landes. Demnächst bricht für uns die langersehnte Zeit an, in der wir beliebig lange in Europa reisen können - oder besser könnten. Denn meine Frau als Nicht-EU-Staatsbürgerin darf sich stets nur 90 Tage innerhalb eines halben Jahres im Schengen-Raum aufhalten. Da hilft auch keine Eheschließung in Deutschland vor vielen Jahren. Ich könnte selbstverständlich nach Deutschland „umziehen“ (pro forma oder so, Wohnung oder Familie habe ich in D-Land nicht), ich könnte meine Frau im Wege der Familienzusammenführung mit- oder nachkommen lassen, sie würde mit einem Aufenthaltstitel ausgestattet, und dann könnten wir mit unserem Wohnmobil auf Reisen gehen. Aber davor liegen auch einige nicht unerhebliche bürokratische Hürden (Nachweis Deutschkenntnisse, Krankenversicherung, Aufenthaltspflicht für sie, Wohnsitz (den wir praktisch gar nicht benötigen), Teilnahme an „Integrationsmaßnahmen“, Rundfunkgebühren, etc.). Finanzielle Unabhängigkeit ist der einzige Nachweis, den wir ohne Mühe bringen können, und dafür würden sich auch die deutschen Steuerbehörden interessieren. Wenn also nicht auf andere Weise an ein Visum für längere Aufenthalte in der EU zu kommen ist, als per Aufenthaltstitel für Familienangehörige eines EU-Bürgers, könnten wir das theoretisch auch in Spanien versuchen, zumal wir uns auf der Iberischen Halbinsel vermutlich länger aufhalten werden, als in Nordeuropa, wegen der Winter. Außerdem böte dieser Weg womöglich noch die Chance, dass meine Frau als Iberoamerikanerin nach zwei Jahren Aufenthalt in Spanien die spanische Staatsbürgerschaft und den dazugehörigen Pass bekommen könnte. Wie beurteilt Ihr Spanien-Experten diese Situation, und wozu würdet Ihr uns raten? In E müssten wir uns auch eine Wohnung suchen (die wir nicht benötigen), und wir müssten uns in der Gemeinde anmelden. Wird überprüft ob und wie lange man sich an dem Ort aufhält? Was noch? Kraftfahrzeug würden wir offiziell nicht haben, da das Mobil nicht auf uns angemeldet ist und wir es immer wieder außer Landes brächten. Den Steuerbehörden müsste man wohl einiges erklären, aber brächte das wirklich erhebliche Nachteile mit sich (zumal diese Erklärungen womöglich nur für zwei Jahre nötig wären)? Welches ist der günstigste Weg zu der obligatorischen Krankenversicherung? Gibt es professionelle Rechtsberater, die mehr können und tun, als nur saftige Rechnungen schreiben? Das ganze scheint ein „Luxus-Problem“ zu sein. Aber wir wollen einfach nicht unnötig oft hin und her jetten, wenn man uns nur etwas länger an einem Stück in Europa bleiben ließe. In unseren Herzen werden wir Mittelamerikaner bleiben und schließlich auch dort hin auf Dauer zurückkehren.
  2. Erhalten EU-Ausländer mit Wohnsitz in Spanien bislang nur eine Art Greencard, sei nun wieder die Einführung eines Ausweisdokuments mit Foto geplant. Rauf, runter, rauf. Die spanischen Behörden können sich auch nicht entscheiden. Hauptsache der Bürger wird in Unsicherheit gehalten. http://www.mallorcazeitung.es/behoerden/2013/11/21/spanien-will-reform-eu-ausweiskarte/29468.html?utm_source=rss
  3. Residencia

    Gibt es wieder einen Ausweis für Residente der Europäischen Union? lese hier
  4. Anmeldung auf der Ausländerbehörde: Auch EU-Bürger müssen neuerdings Job, Einkommen oder eine Krankenversicherung nachweisen. Als Rabea E. am Dienstag (8.5.) auf der Ausländerbehörde in Palma ihren Pass sowie das ausgefüllte Formular EX-18 vorzeigt, um das grüne Ausländerzertifikat zu bekommen, schüttelt die Mitarbeiterin den Kopf. „Das reicht jetzt nicht mehr", sagt die Dame und überreicht der Mallorca-Deutschen eine Kopie mit einem Auszug aus dem staatlichen Mitteilungsblatt (BOE) vom 24. April. Rabea E. soll einen Nachweis der Sozialversicherung über ihre Berufstätigkeit in Spanien bringen. Nur dann werde ihr das EU-Bürgerzertifikat ausgestellt. Residencia: Freizügig war einmal - Mallorca Zeitung
  5. Sie sprechen kein spanisch? Wir unterstützen Residenten oder die, die es werden wollen. Was in Spanien heute so ist – kann Morgen wieder ganz anders sein. Wir unterstützen Sie bei Behördengängen und anderen nachfolgenden Leistungen von privat an privat. - Auto Ummeldung und ITV (TÜV) - Residencia beantragen - Anmeldung Telefon - Sonstige Behördengänge - Konto einrichten - Anmeldung beim Arbeitsamt - Schreiben vorlesen und gegebenenfalls beantworten Pro Stunde € 15,00 jede angefangene ½ Stunde € 7,50 plus € 0,40 pro km für An- und Abfahrt. Abrechnung erfolgt ab unserem Wohnsitz. Mindestpreis € 15,00 plus Fahrkosten. Info unter: <Kontakt gerne über private Nachricht im Forum>