Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'soziales'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Land + Leute
  • Kunst + Kultur
  • Essen + Trinken
  • Urlaub + Reisen
  • Politik + Wirtschaft
  • Flora + Fauna
  • Freizeit + Sport
  • Unterhaltung + Medien
  • Lifestyle + Mode
  • Wissenschaft + Technik
  • Leben + Arbeiten

Forum

  • Spanien-Kleinanzeigen: Dienstleistungen + Marktplatz
    • Häuser- + Wohnungsanzeigen in Spanien
    • Stellenanzeigen zu Spanien
    • Spanien-Kleinanzeigen Allgemein
  • Auswandern + Leben in Spanien
    • Auswandern nach Spanien
    • Arbeiten, Ausbildung + Studieren in Spanien
    • Behörden, Dokumente + Rechtliches in Spanien
    • Wohnen, Immobilien + Grundstücke in Spanien
    • Gesundheit + Medizin in Spanien
  • Allgemeines zu Spanien
    • Regionen + Städte in Spanien
    • Unterhaltung, Kunst + Kultur in Spanien
    • Essen + Trinken in Spanien
    • Flora, Fauna + Haustiere in Spanien
    • Sport + Spanien
    • Politik + Wirtschaft zu Spanien
    • Internet, Handy + Telefonie in Spanien
    • Spanien Allgemein
    • Spanien-Podcast
  • Urlaub + Reisen - Spanien
    • Urlaub + Reisen in Spanien
    • Übernachtungen + Ferienunterkünfte in Spanien
    • Sehenswürdigkeiten in Spanien
    • Reiseberichte zu Spanien
  • Die spanische Sprache - La lengua española
    • Spanischkurs - Spanisch lernen
    • Spanische Sprache Allgemein
    • Spanisch: Grammatik, Orthographie + Rechtschreibung
    • Spanisch: Wortschatz + Wörterbuch
    • Übersetzungen - Spanisch-Deutsch + Deutsch-Spanisch
    • Spanische Literatur + Texte
    • Se habla español
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Lateinamerika
    • Plauderecke
    • Forenspiele
    • Informationen + Support

Kalender

  • Spanien-Treff Kalender
  • Spanische Feiertage - Festivos españoles

2 Ergebnisse gefunden

  1. In diesem Thread möchte ich gerne einmal den Anstoß geben, um persönliche Erfahrungen und Berichte zu schreiben, wie sich Spanien, im Laufe der Jahre verändert hat, was hat sich "verbessert" was hat sich " verschlechtert" oder einfach die ganz persönlichen Erfahrung im täglichem Leben. Mir geht es darum, den Menschen, die sich für Spanien interessieren, eine Vielfalt an Informationen zu geben, die für das Leben hier wichtig sein könnten, ob nun über Soziales, Natur und Umwelt, Politik, Arbeit und Familie und vieles Mehr...... es geht um den Erfahrungs-Schatz den einige hier schon gesammelt haben und den Austausch zwischen den Menschen. ************************************************************************************************************************************************************************************************** Dann fange ich mal an.... Thema..... Orangen- Zwiebel- Preise wir leben seit ca. 12 Jahren bei Valencia, hier ist die Orangenküste, die Costa Alzahar, oder auch wie ich gerne sage, die Küste, wo der Saft " Valensina" herkommt. Wir haben hier viel Kontakt zu den Orangen und Gemüse Bauern und ich gehe oft mit unserem Hund durch den Campo und die Orangenfelder. Mir ist aufgefallen, das vor vielen Jahren, die Orangen in der Erntezeit, von Anfang Nov. bis April regelmäßig abgeerntet wurden, mit vielen LKWs und Orangenpflückern, das ist mit den Jahren immer wenige geworden, die Orangenfelder liegen zum Teil brach, einige werden nicht mehr bewässert, anderen jedoch sehr intensiv gepflegt, gedüngt und geschnitten, mit Pestiziden besprüht ( die braucht man hier einfach, gegen die diversen Plagen, also nicht gleich negativ denken ) . Nun habe ich letztes Jahr unseren Freund gefragt, der seit Jahrzehnten diverse Felder hat, was ist hier los...? Er sagte mit ganz einfach, es lohnt sich oft nicht mehr die Orangen abzuernten, da die Pflückkosten zu hoch sind, die Cooperative ( sowas wie Raiffeisen) nimmt zwar immer noch regelmäßig die Orangen ab, aber der KG Preis geht sehr nach unten.....darauf meine Frage...wie hoch den der KG Preis ist für die Orangen, ach, das willst nicht wissen, ich doch.... sag mal... haltet Euch fest....letztes Jahr bekam mein Freund.... pro KG = 0,30 € also 30 Cent...!!!! es können sich viele Bauern nicht mehr die Pflück-Kosten leisten und lassen die Felder brach liegen. Was zahlt Ihr in Deutschland für das KG... fragte er mich...upps...das ist sicher so bei 1,70 € / kg... nun die Frage... was läuft hier falsch......?? Bei den Zwiebeln ist das dieses Jahr noch schlimmer, ein anderer Bauer, der es nebenberuflich als Bauer macht, ist normal bei der Polizei, aber auch dort wurden durch die Krise 20% des Gehalts gekürzt und er möchte das seine beiden Söhne eine gute Ausbildung bekommen, hat ein Feld mit Hunderten von KG Zwiebeln NICHT abgeerntet, weil der Marktpreis 20 Cent ist, dafür stellt er sich jetzt nicht bei 30 C. Hitze hin und holt sie mit seiner Familie vom Feld.... was läuft hier falsch...?!
  2. Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin ein Radio Journalist der eine Feature Dokumentation über die Schwierigkeiten von deutschen Auswanderern an der Ostküste Spaniens für das öffentlich rechtliche Kulturradio “Österreich 1” produziert. Dazu bin ich auf der Suche nach Interviewpartnern, die ich Ende Februar 2014 in Denia und Umgebung treffen kann. Die Sendung wird, anders wie TV – und Boulevard Medien zuvor, versuchen sich der Situation von Betroffenen persönlich und detailliert anzunehmen. Menschen, die etwa durch die Immobilienblase, durch Krankheit, Einsamkeit oder den Verlust eine Partners/ einer Partnerin aus dem Traum vom Leben im Süden aufgeweckt wurden oder Schwierigkeiten haben sich in die neue Umgebung zu integrieren. Keine Frage, es gibt unzählige Beispiele, wo der Traum vom Leben im Süden in Spanien funktioniert hat und wo Integration und der Alltag problemlos ablaufen. Durch den Immobilienboom in Spanien im ersten Jahrzehnt des 21.Jahrhunderts konnte ein gemeinsamer Traum von Spaniern und Deutschen scheinbar erfüllt werden: spanische Immobilien konnten an sonnenhungrige Menschen aus Deutschland und Österreich verkauft werden, mit dem Versprechen eines leichteren Lebens im Süden. Für viele hat es funktioniert, doch die Finanzkrise und der Zusammenbruch des Immobilienmarktes in Spanien haben ihres dazu getan, dass es für viele ein schreckliches (finanzielles und persönliches) Erwachen war. Man liest unter anderem, dass Menschen ihre Häuser weit unter ihrem ursprünglichen Wert verkaufen müssen, von Zwangsräumungen und dass der soziale Zusammenhalt und das gemeinsame Leben mit den Spaniern, aber auch innerhalb der Deutschen - Community schwieriger geworden ist. Der Traum vom Leben im Süden am Meer ist verheißungsvoll, doch manche strandeten auf drastische Weise auf dem Weg zur Erfüllung. Ich bin auf der Suche nach Kontakten zu Personen, die mir ihre persönliche Geschichte erzählen (selbstverständlich anonym, wenn es gewünscht ist!). Es müssen keine dramatischen Geschichten und Schicksale sein, oft sind es auch kleine Dinge die einem die Erfüllung des Traumes vom Leben im Süden erschweren. Falls Sie sich angesprochen fühlen bzw. jemanden kennen, den ich anschreiben kann melden Sie sich bitte bei mir. Sie können diesen Aufruf auch gerne an Betroffene weiterleiten. Ich bin gespannt von ihren Erlebnissen zu hören. Mit freundlichen Grüßen, Christian Lerch