Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'steigt'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Land + Leute
  • Kunst + Kultur
  • Essen + Trinken
  • Urlaub + Reisen
  • Politik + Wirtschaft
  • Flora + Fauna
  • Freizeit + Sport
  • Unterhaltung + Medien
  • Lifestyle + Mode
  • Wissenschaft + Technik
  • Leben + Arbeiten

Forum

  • Spanien-Kleinanzeigen: Dienstleistungen + Marktplatz
    • Häuser- + Wohnungsanzeigen in Spanien
    • Stellenanzeigen zu Spanien
    • Spanien-Kleinanzeigen Allgemein
  • Auswandern + Leben in Spanien
    • Auswandern nach Spanien
    • Arbeiten, Ausbildung + Studieren in Spanien
    • Behörden, Dokumente + Rechtliches in Spanien
    • Wohnen, Immobilien + Grundstücke in Spanien
    • Gesundheit + Medizin in Spanien
  • Allgemeines zu Spanien
    • Regionen + Städte in Spanien
    • Unterhaltung, Kunst + Kultur in Spanien
    • Essen + Trinken in Spanien
    • Flora, Fauna + Haustiere in Spanien
    • Sport + Spanien
    • Politik + Wirtschaft zu Spanien
    • Internet, Handy + Telefonie in Spanien
    • Spanien Allgemein
    • Spanien-Podcast
  • Urlaub + Reisen - Spanien
    • Urlaub + Reisen in Spanien
    • Übernachtungen + Ferienunterkünfte in Spanien
    • Sehenswürdigkeiten in Spanien
    • Reiseberichte zu Spanien
  • Die spanische Sprache - La lengua española
    • Spanischkurs - Spanisch lernen
    • Spanische Sprache Allgemein
    • Spanisch: Grammatik, Orthographie + Rechtschreibung
    • Spanisch: Wortschatz + Wörterbuch
    • Übersetzungen - Spanisch-Deutsch + Deutsch-Spanisch
    • Spanische Literatur + Texte
    • Se habla español
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Lateinamerika
    • Plauderecke
    • Forenspiele
    • Informationen + Support

Kalender

  • Spanien-Treff Kalender
  • Spanische Feiertage - Festivos españoles

6 Ergebnisse gefunden

  1. Ein Fünftel der spanischen Kinder lebt unterhalb der Armutsgrenze. Immer weniger Familien können für eine ausgewogene Ernährung ihrer Kinder sorgen. In Andalusien blieben viele Schulen im Sommer geöffnet, damit die Schüler dort essen konnten. http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/09/09/wegen-krise-kinderarmut-in-spanien-steigt/
  2. Vielen Banken in Europa spekulieren auf Teufel komm raus mit dem Geld der Sparer und weigern sich, die Risiken offenzulegen. Alle hoffen unverändert auf die Rettung durch den Steuerzahler. Doch die EU hat nun still und leise ein Gesetz beschlossen, demnach ab 1. August die Bank-Kunden als erste enteignet werden müssen, wenn eine Bank in die Krise gerät. Ein interessanter Artikel – nicht nur für die Reichen unter uns. http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/07/14/zwangsabgabe-ab-1-august-steigt-das-risiko-fuer-bank-kunden-erheblich/
  3. In Spanien hat sich der Preisauftrieb im Juni wieder spürbar verstärkt. Und das in einer Situation, in der immer mehr Menschen immer weniger Geld zum Leben zur Verfügung haben. http://www.aktiencheck.de/news/Artikel-Spanien_Inflation_steigt_ueberraschend_stark_auf_2_2_Prozent-5099865
  4. Der ausländische Tourismus an der Costa Blanca ist im ersten Quartal 2013 gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum um 14 % gestiegen. Das bedeutete für die Monate Januar bis März trotz das schwachen inländischen Besucherzustroms einen Anstieg auf 574.000 Besucher für die Provinz Alicante. http://costa-info.de/meldungen/Benidorm-Alicante-Valencia-Spanien/
  5. 1. September: IVA steigt

    Wir wissen es sicherlich schon alle: Die IVA steigt zum 1. September. Vieles geht direkt von 8 auf 21%. Lesenswerte Details in folgendem Artikel (spanisch): http://teuladamorairadigital.com/not/2399/novedades_en_materia_de_iva/ PS: Ich habe das Gefühl, dass viele Waren schon im Vorfeld im Preis nach oben gesetzt wurden, teilweise drastisch. Auch bei Lidl, Aldi und Co.
  6. Nach einer am 2.9. vom spanischen Arbeitsministerium veröffentlichten Statistik hat sich die Arbeitsmarktlage im August 2011 verschlechtert.So erhöhte sich die Zahl der Arbeitslosen binnen Monatsfrist um 1,25 Prozent auf 4,130.927. Die Zahl lag damit um 51.185 über dem Vormonatsniveau. Die Arbeitslosigkeit unter Jugendlichen unter 25 Jahren verringerte sich leicht um 0,33 Prozent. Damit ist aber immer noch fast jeder zweite Jugendliche ohne Arbeit.