Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast Gast1055

Extremadura

Empfohlene Beiträge

Tschuldigung, auch das kapiere ich nicht. Wieso solltest du mich denn genervt haben?????????? Ich habe bisher weder ein Bild von Dir gesehen noch eine Zeile gelesen.

.

Grüss dich Pepe

Lies bitte genau, schrieb doch " Ich jedenfalls versuche dich nicht zu nerven mit Bildern", was in die Zukunft deutet und noch nicht geschehen ist. Obwohl du der Meinung bist, alle Orte in Spanien sehen gleich, sehe ich das etwas anders.

Ich möchte eine Lanze brechen für Plasencia. Habe mir gestern meine Bilder nochmals durchgeschaut (Zugvogel hat mich mit seinen dazu animiert) und bin immer noch begeistert von der Stadt. Der Ort mit seinen vielen engen Gassen und Läden darin, lädt auch ein, darin zu flanieren. Frauen werden speziell auf ihre Kosten kommen. Antreffen wird man eher weniger Ausländer. Das Strassenbild ist doch eher von den Einheimischen geprägt. Die schönen gut erhaltenen Stadtmauern hat Zugvogel schon erwähnt und die Kirche mit den Storchennestern ist auch wunderbar. Ist gut erhalten und nicht nur eine Ruine.

Hungern muss man in dieser Stadt auch nicht, findet man doch eine abwechslungsreiche und bodenständige Kost vor. Wer gerne Käse mag, sollte sich die "Tarta de Casar" nicht entgehen lassen und wer auf den Geschmack des luftgetrockneten Schweineschinken "Jamon" gekommen ist kann sich davon in jeder Preisklasse was erwerben. Für den von der "Pata Negra" wird auch mal über 100 Euros gezahlt.

Plasencia liegt direkt am Rio Jerte. Und folgt man diesem Fluss findet man im Jerte Tal abertausende Kirschbäume, es wird von zwei Millionen gesprochen. Anfangs April erblüht das Tal zu einem unvorstellbaren weissen Blütenmeer. Dies über viele Kilometer und weit in die Berghänge hinauf. Und wer die Kirschen auch gerne rot sieht, wie ich, geht halt bei der Reife nochmals vorbei. Im Tal hat es auch schöne Dörfer, die mehrheitlich im alten Stil renoviert sind. Dörfer die leben also.

Nicht verpassen sollte man dem Veratal einen Besuch abzustatten. Heisst Veratal, weil alle, fast alle Ortschaften, Vera de .... heissen. Die absolute Spezialität ist dort das geräucherte Paprikapulver "Pimiento der Vera". Das gibt den Speisen einen wunderbaren Räuchergeschmack und kann von picante bis dulce, also süss bis scharf erworben werden. Dies in jedem Laden oder auch auf den Märkten, so auch auf dem Wochenmarkt von Plasencia (offen und preisgünstiger)

Wer nun meint, Plasencia gäbe nichts weiter her, sieht sich getäuscht. Unweit von der Stadt liegt das Naturschutzgebiet Monfrague. Bekannt durch die Geierfelsen "Penafalcon" mit den hunderten von Geiern. Vor allem den Gänsegeiern, in wenigeren Exemplaren den Schmutzgeier. Beobachtungen sind am besten am späteren Nachmittag möglich, wenn alle wieder zum Felsen zurückkommen. Geier sieht man jedoch ganztägig dort. Wer etwas Glück hat, kann an etwa zwei Stellen im Nationalpark Monfrague (jüngster Park in Spanien seit 2007) Schwarzstörche beobachten. Am Rio Tajo entlang hat es diverse feste Vogelbeobachtungshäuschen. Wer noch mehr Glück oder auch Ausdauer hat kann Fischotter am Ufer spielen sehen. In den flacheren Gegenden des Schutzgebietes kann man auch Blauelstern und Rothühner sehen und im Steppengebiet kann man Grosstrappen beobachten und ebenfalls auch verschiedene Ragwurzarten. Unweit des Geierfelsens kann man von einer Wallfahrtskapelle weit in die Gegend schauen und sieht Tausende von Steineichen die locker in der Gegend stehen. Im Park hat es auch ein schönes Informationscentrum, wo man sich mit allerhand wissenswertem über das Gebiet eindecken kann, mit freundlicher Bedienung und Beratung natürlich.

Also von der schönen Stadt Plasencia mit ihrer interessanten Umgebung bin ich sehr beeindruckt, dies vor zwanzig Jahren schon und auch heute immer noch. Ist also eine "Visita" (Besuch) wert. Also nix mit, alle Orte sehen gleich aus.

Es grüsst Visita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für Deinen schönen Bericht, Visita.

Du schreibst darin, Du hättest Dir Deine Fotos noch einmal angeschaut. Wie wäre es, wenn Du uns mit schauen ließest?

Ich habe leider in meinem über 20 Jahre währenden Aufenthalt in Spanien so wenig vom Lande gesehen, dass ich mich über jeden Beitrag und jedes Fotos freue. Vielleicht habe ich ja bald einmal die Gelegenheit, kreuz und quer durch Spanien zu reisen. Dafür sammle ich jetzt schon Anregungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1055

Und was ich hier jetzt lese finde ich sehr positiv sind es doch genau die Dinge welche ich an Vogels leerem Statement vermisse.

Und wieviel Volles hast Du bis jetzt hier geliefert? :D

Für mich nur viele Schüsse ins Leere. ;)

Nach solchen unqualifizierten Breitseiten werden unsichere User weniger schreiben, da sich kaum einer hier rumstreiten will. Mich wirst Du damit aber nicht vertreiben oder ändern. Ich bin ich! :)

Und wenn Du aus mir unverständlichen Gründen mich ärgern willst, dann mache es. Nur werde ich Dich hier dann komplett ignorieren!

Die selbstzerstörenden Spielchen des Nachbarforums greifen hier nicht. ;)

bearbeitet von Gast1055

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1055

Grüss dich Pepe

Also von der schönen Stadt Plasencia mit ihrer interessanten Umgebung bin ich sehr beeindruckt, dies vor zwanzig Jahren schon und auch heute immer noch. Ist also eine "Visita" (Besuch) wert. Also nix mit, alle Orte sehen gleich aus.

Es grüsst Visita

Danke Visita,

Du hast das in Worten wunderbar beschrieben, was ich andeuten wollte.

Mir geht es immer um die Schönheiten oder Besonderheiten einer Landschaft und nicht um das Rummäkeln an Kleinigkeiten welche es überall zu beanstanden gibt.

Jeder soll so sehen wie er will und damit glücklich werden. ;)

Aber man muss nicht alles kritisieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1055
Nachdem hier aber San Sebastian als "Grosszügig, offen " tituliert wird - für mich der absolute Brüller in allem was ich jemals in Spanienforen gelesen habe -

Ich würde Dir empfehlen die Fotos unter Donostia-San Sebastián Dir anzusehen. :)

Darin zu lesen, das San Sebastian 2016 zur Kulturhauptstadt Europas gewählt wurde. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1079

Hallo Visita

So kann ich wirklich etwas damit anfangen. Ein interessanter bericht der Lust auf eine Reise dort hin bringt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1079
Ein Forenmitglied, leider abhanden gekommen, wegen so ein paar "Zankäpfeln" (...), hatte zu den meissten Regionen wünderschöne Fotos...

Jetzt sind mir auch die leeren Threads klar geworden. Da waren wohl doch etliche Fotos drin wie man aus den Texten schließen kann. Schade eigentlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von Andrecito
      Hola a todos
      Mein Name ist Andé, ich bin 50 Jahre alt und lebe seit etwa 18 Monaten auf der schönen Insel Norderney, nachdem ich etwa 15 Jahre mit sehr kurzen Unterbrechungen im Ausland, allerdings nicht in Spanien, aber doch so gut wie. Also kurzum ich war Portugal, dort die längste Zeit an der spanischen Grenze, und in Andorra, beruflich tätig, und habe somit sehr viele Reisen nach und durch Spanien unternommen. Bereits bevor ich aus Deutschland fort ging, habe ich die Iberische Halbinsel sehr viel und sehr gerne bereist, wobei ich es immer vermieden habe, mich in den Turihochburgen aufzuhalten.
      Ich reise sehr gerne und spreche deswegen und auf Grund meiner beruflichen Tätigkeit aus Empfangsmitarbeiter mehrer Fremdsprachen. Neben verschiedenen spanischen Regionen gehören Portugal und die frz. Mittmeerinsel Korsika zu meinen Lieblingsreisezielen
      Wenn ich das entsprechende Alte erreicht habe, so dachte ich mir, meinen Lebensabend irgendwo im Süden, in erster Linie dachte dabei an Portugal im Ribatejo, meinen Lebensabend zu verbringen. Aber ich spiele in letzter Zeit zunehmend mit dem Gedanken dieses in Extremadura in Spanien zu machen, da ich dort die eventuell die Möglichkeit hätte in einer Art WG von Leuten im Ruhestand zu leben. Und zwar ein ein Bekannter von mir der auf der anderen Seite der Grenze, also in Portugal zu Hause ist, ein recht großes Haus in Olivenza geerbt, wo recht viele Zimmer vorhanden sind und sich nachangrenzende Stallgebäude sehr schön umbauen ließen. Derzeit wären wir für unsere WG vier Portugiesen, ein Belgier, mit meiner Wenigkeit ein Deutscher, und käme vielleicht noch, allerdings nur zeitweilig ein Korse hinzu.
       
    • Von Joaquin
      Auch im Forum Regionen + Städte wurde nun ein wenig unstrukturiert. Zum einen hat nun die Extremadura ein eigenes Forum, mit der Beschreibung: "Extremadura ist eine autonomen Gemeinschaft mit den Provinzen Cáceres und Badajoz, und dem Verwaltungssitz in Mérida".

      Für alle weiteren, noch nicht erfassten Regionen, Städte und sonstige regionalen Themen, wurden die restlichen Themen nun in das neue Forum Regionen + Städte Sonstiges verschoben. Hier lautet die Beschreibung: "Alle weiteren regionalen Themen und Themen zu Städten, welche in kein anderes der regionalen oder Städteforen passen".
    • Von Petra Müller
      Extremadura- Die Offizielle Website der Region Spaniens


      Die Region Extremadura in Spanien wird mit all ihren Highlights, Sehenswürdigkeiten, ihrer beeindruckenden Kultur sowie Flora und Fauna, vorgestellt.
      Sie enthält viele Informationen über Kunst und Kultur, sowie über aktuelle Feste und Veranstaltungen in der Gegend.
      Sie zielt insbesondere auf Natur und- Kulturliebhaber ab und bietet auch Einblicke in die geschichtliche Vergangenheit.
      Desweiteren können Informationen über Sprachkurse eingeholt werden und für die Reisenden besteht die Möglichkeit, online die Verfügbarkeit über verschiedene Unterkünftsarten, wie Ferienwohnungen, Hotels oder Campingplätze zu prüfen und zu buchen.
  • Aktuelles in Themen