Empfohlene Beiträge

Über den Schädling, den roten Palmrüssler (Rhynchophorus ferrugineus), welcher die Palmen mit seinen Larven infiziert, bzw. seine Brut dort ablegt, welche dann die die Palme im Larvenstadium befallen/schädigen und am Ende zum Palmensterben führt, wurde

Eine der wohl zur Zeit am häufigsten praktizierte Methode, bzw. die wohl gängige Vorgehensweise um die Palmen vor diesem Schädling zu schützen, ist die Impfung der Palme. Dieses nennt sich "vegetale Endotherapie", bei welchem in die Palme ein toxisches Gift injiziert wird, welches für Mensch, Palme und Umwelt ungiftig sein soll, aber gezielt die Larven abtöten soll.

Da diese Impfung in regelmäßigen Abständen wiederholt werden muss, werden in die Palmen entsprechende Bohrung gemacht und mit einem speziellen Verschluss versehen. So können die Palmen problemlos, immer wieder gegen den Schädling geimpft werden.

Impföffnung einer Palme gegen den Roten Palmrüssler

 
Impfloch einer Palme gegen den Roten Palmrüssler
Die verschlossene Öffnung in einer Palme, um diese gegen den Roten Palmrüssler (Rhynchophorus ferrugineus) zu impfen.
 
Nun sollte jeder wissen, warum Palmen in Spanien oft so einen Kunststoffknopf im Stamm haben :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dieser Käfer ist echt eine Plage, wir haben "nur "  Palme  dadurch verloren. 

Die Impfung soll recht teuer sein, aber wenn man so ein super Prachtstück von Palme hat, ist das unbedingt eine gute Idee 

und ich finde so schlecht sieht der Knopf doch auch nicht aus... :whistling:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden