Lilac

"Juristische Unsicherheit für Käufer" - Britische Presse kritisiert Spanien

Empfohlene Beiträge

Genau das ist auch mit fast ausschl. britischen Rentnern am Goldstrand etc. passiert. Da waren die sogenannten Baugenehmigungen gefälscht und ähnl.

Aber zu Spanien:

wenn es viele Rentner aus GB sind dann geht das an die große Politik, vielleicht ist das so von Spaniens Mächten auch so gewollt ?

Mir tun die Rentner leid, selbst wenn es am Ende glücklich ausgeht ('mit Sondergebühren lässt sich alles regeln") so geht das doch schon gewaltig an die eigenen Nerven.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Da sind aber auch mitten im Nirgendwo Urbanisationen aus dem Boden gestampft worden ohne Infrastruktur ohne erkennbaren Freiraum für den einzelnen. Unsere Steuerberaterin sagte uns mal, dass hauptsächlich Engländer alles blind unterschreiben. Die Sprache spricht und versteht man nicht und somit hoffen sie das alles schon klappen wird. Das ist naiv. Aber kriminell finde ich das Vorgehen der Bauträger. Das ist schändlich. Und die geprellten haben keine Lobby, während dem Korrupten nichts passiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wenn man einen zweisprachigen Rechtsanwalt einschaltet der beim Immobilienkauf in Spanien hilft und alles prüft kann sowas nicht passieren, oder was meinen die Auswanderer dazu ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Rechtsanwalt? Wir haben die escritura von einer Notarin ausgefertigt bekommen und die hat weder englisch noch deutsch gesprochen. Warum sollte die auch. Ich glaube jedoch nicht, dass Notare auch abklären ob für die Immobilie Baugenehmigungen vorliegen, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, das ist auch nicht ihre Aufgabe, Bruny.

Es wäre Aufgabe einer Gestoria oder eines Rechtsanwaltes. Doch meiner Meinung nach sollte man sich selbst schlau machen.

Baufred hat da mal eine Anleitung geschrieben. Vielleicht dort einmal nachschauen.

@ baufred, kannst Du uns den Link zu Deiner Anleitung noch einmal hier rein stellen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Liste von Baufred ist TOP.

Ergänzend dazu:

als ich kaufen wollte hatte ich im Internet nach Infos gesucht.

Ich hatte sowas wie einen Verbraucherschutz bei Auslandsimmobilien gefunden.

Die DSA. Da ich letztendlich im Sachsen statt Spanien gekauft habe kann ich die DSA nicht selbst beurteilen.

Vielleicht kennt jemand anderes sie ?

http://www.dsa-ev.de/?/35-0-spanien.htm

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die DSA e.V. mit Sitz in Freiburg und mit Mitgliedern in Deutschland, in der Schweiz, in Österreich und anderen Ländern ist anerkannt und registriert als qualifizierte Verbraucherschutz-Einrichtung gemäß Richtlinie 98/27/EG des Europäischen Parlaments und des Rates.

bearbeitet von Kurtchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin!

Als wir 1987 anfingen in Spanien zu bauen, sind wir entweder  dem oder einem ähnlichen Verein beigetreten. Wir waren unsicher, da wir uns mit den Rechten und Gesetzen in Spanien noch nicht aus kannten.

Heute kann ich sagen, dass ich hier aus dem Forum mehr Informationen erhalte, als jemals von dem Verein. Allein schon die Passage der HP lässt tief blicken:

Kostenlose anwaltliche 5-Minuten-Gespräche dienstags und donnerstags 14-15 Uhr

Wer bitte sehr kann in 5 Minuten von einem Anwalt, der mit dem Fall ja gar nicht vertraut ist, eine hilfreiche Antwort erhalten.

Also den Jahresbeitrag würde ich mir ersparen. Es gibt sehr hilfreiche Informationen im www und diese ganzen Vereine geben eh immer nur Auskünfte "ohne Gewähr".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und als Sohn von zwei Rechtsanwälten kann ich nur daraufhinweisen, dass diese sicherlich hilfreich sein können. Natürlich muss man sich auch hier erst mal informieren welche Kanzlei denn empfehlenswert ist - aber wenn man den richtigen gefunden hat, werden sich die Kosten bezahlt machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vor kurzem war auch eine deutsch/spanische Anzeige eines Rechtsanwaltes in Deutschland (wohl ein eingewanderter Spanier) der in Sachen Mietrecht, Eigentum. Arbeitsrecht etc. in beiden Ländern wirbt, auf Facebook bei den Spaniern.

Die vielen spanischen Zuwanderer sind inzwischen begehrte Kunden der Deutsch-Spanier_

es werden Versicherungen verkauft( also deutsche, in spanischer Sprache).

es gibt Yoga oder Zumba Kurse in Spanisch, Fotokurse und und und.

wobei es sich auf wenige Städte konzentriert( Berlin, Düsseldorf, Frankfurt und München) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden