Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Joaquin

Mysterium: Astronaut als Steinskulptur an der neue Kathedrale von Salamanca 1513 - 1733

Empfohlene Beiträge

Für Verschwörungstheoretiker und UFO-Gläubige eine passende Begebenheit. Die neue Kathedrale von Salamanca wurde im Jahr 1513 begonnen und im Jahr 1733 beendet. Und nun kommt das Mysterium, denn an den Ornamenten der Kathedrale findet man einen Astronauten bzw. Kosmonauten als Steinskulptur. Dabei war der erste Mensch im Weltraum Juri Alexejewitsch Gagarin und zwar im Jahr 1961, also über zwei Jahrhunderte nach Fertigstellung der Kathedrale von Salamanca.

astro5.jpg

 

Waren hier Außerirdische am Werk?

Ein Zeitreisender?

Ein Hellseher?

Magie?

Und nun wird es noch verrückter, denn man findet dort auch einen Drachen der Eis isst.

550px-Drag%C3%B3n_con_helado_de_la_Puert

 

Des Rätsels Lösung dabei ist dabei recht banal und hat nichts mit Außerirdischen oder in die Zukunft blickenden Steinmetzen zu tun. 1992 wurde die Kathedrale umfangreich renoviert und dabei verpasste man ihr ein paar neue Steinskulpturen. Es war sogar so, dass dem Steinmetz Jeronimo Garcia genehmigt wurde, zusätzliche Figuren einzuarbeiten.

Bei der Pracht und Fülle, ein durchaus zu verkraftender Akt für die Kathedrale :)

1024px-Salamanca_Catedral.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von Joaquin
      Isaac Albéniz war ein spanischer Komponist und ein Teil seiner Werke ist selbst in Auszügen auch den meisten bekannt. Die Rede ist hier von Asturias (Leyenda), welches sowohl in der "Suite española" vorkommt, als auch in "Cantos de España".

      Die Wiki sagt zu diesem Stück das folgende:
      Interessant hierbei ist, dass dieses Stück für das Klavier komponiert wurde aber vor allem eigentlich als Gitarreninterpretation so richtig populär geworden ist. Ob nun aber Gitarre, Klavier oder ein Orchester besser ist, dass überlasse ich jedem selbst. Ich habe hier mal einige der besten Interpretationen ausgesucht und hoffe sie gefallen euch genauso gut wie mir
       
      Ana Vidovic

       
      Albeniz - Asturias (Orchestral)
      https://www.youtube.com/watch?v=9kdg-zrSrCA
       
      PABLO GALDO PLAYS ASTURIAS (ALBENIZ) "2004"

    • Von Joaquin
      "Es grünt so grün" bzw. "The Rain in Spanin" ist kein spanisches Lied, aber doch eines, in dem zumindest sehr oft über Spanien gesungen wird. Es ist ja mehr so etwas wie ein Zungenbrecher in welchem das Wort Spanien/Spain  benutzt wird. Komponiert wurde es im übrigen von Frederick Loewe, ein US-Amerikaner mit deutsch-österreichischen Wurzeln.
      Der Song stammte aus dem Musical und der gleichnamigen Verfilmung "My Fair Lady". Ich steh ja total auf diese alten Techni-Color-Hollywood-Filme
      Also hier haben wir die deutsche Version des Liedes "Es grünt so grün"

      Und nun die englische Version "The rain in spain"

      Jetzt aber die große Frage, was singt man in der spanischen Version? Hier hat man es recht elegant gelöst und den Titel und Reim auf "La lluvia en Sevilla es una pura maravilla" gemacht, wobei auch hier Spanien/España weiterhin vorkommt

      Gerade zu dieser Jahreszeit, wo hier die Felder so schön grün sind, surrt mir ständig dieser Song im Kopf herum
    • Von Joaquin
      Man muss sich das mal vorstellen, seit 1842 wird an der Sagrada Familia gearbeitet und man nennt sie, die ewige Baustelle. Als man sie erbaute, war es quasi irgendwo auf dem Feld im nirgendwo, wie das folgende Bild aus dem Jahr 1915 zeigt.

      Und selbst jetzt, mit all den Fortschritten, welche die Technik in den letzten Jahren gemacht hat, ist die Kathedrale immer noch nicht fertig. Man geht von einer Fertigstellung im Jahr 2026 aus. Was bis dahin noch alles an der Sagrada Familia vollbracht werden muss, ist nicht wenig, aber am Ende wird eine Kirche bzw. Kathedrale da stehen, wie es sie wohl nie wieder geben wird und die ihresgleichen auf der Welt sucht. Wobei sie das schon jetzt ist.
      Die folgenden zwei Videos veranschaulichen sehr gut, was die nächsten Schritte sind und wie die Kathedrale dann am Ende ausschauen wird.
      2026 We build tomorrow | Construïm el demà | Construimos el mañana

      2026 Completion of the Basilica | 2026 Acabem la Basílica | 2026 Se finaliza la Basílica (3D)

  • Aktuelles in Themen