Jump to content

Recommended Posts

Also mit Aloe Vera im Essen oder Trinken , da kenne ich mich nicht aus und nach einer Geschmacksprobe müsste ich das auch nicht unbedingt haben. Doch da Wunden und Schnitte die man sich doch oft einmal bei den Gartenarbeiten holt, hier eher schlechter und langsamer heilen, nehme ich dazu auch immer das Gelee von einem Aloeblatt und reibe damit die Verletzungen ein. Die Haut beruhigt sich und der Heilungsverlauf geht tatsächlich schneller von statten............

Link to comment

Wir benutzen zwar Aloe Vera Gel aus der Apotheke, 100% naturrein - hat auch bei den Verbrennungen durch die Strahlentherapie bei meinem Mann Wunder verbracht, aber vom Kochen mit Aloe Vera hab ich ehrlich gesagt, noch nie gehoert.

Ich glaube allerdings auch, dass ich es nicht versuchen werde

Link to comment

Ich habe Bekannte in Deutschland die ein Aloe Vera Trinkgel zur Krebsvorsorge taeglich einnehmen.

Ein Liter 60 Euro.

Es soll Gut fuer den Organismus sein, wenn man es dosiert und nichts von den Blaettern bei der Zubereitung beigemischt wird. Nur das Gel.

Allerdings hatte ich ueber Dosierung wenn man es direkt von der Pflanze verwendet noch nichts gefunden.

Mica u Tiza Danke euch vielmals fuer die Links.

Habe gleich mal den Cocktail link zum direkten ausprobieren bei Chefkoch aufgemacht und mich dabei wieder gewundert das auch hier keine Mengenangabe dabei ist. Zuviel Aloe Vera kann Magen und Darm Beschwerden hervorrufen.

Hatte ansonsten auch schon im Netz geschaut, da fand ich einen Beitrag, das man Taeglich ein-zwei Schnapsglas voll mit Aloe Vera Gel, Portwein und Honig gemischt trinken soll.

Ich werde das alles mal ausprobieren und dann hier berichten ob es Abwehrkraefte Wirklich so staerkt wie ueberall angepriesen.

Wenn es Leute gibt die fuer einen Liter 60 Euro ausgeben und ich das umsonst haben kann, dann muss ich das zumindest mal probieren.

LG Andalucia

Edited by Andalucia
Link to comment

Zwar wird das Gel in der Volksmedizin auch innerlich angewendet,

doch da die Wirkungen hier nicht nachgewiesen sind,

wird von einer innerlichen Anwendung abgeraten.

Zumal es sich nicht ausschließen lässt, dass auch noch so genannte Anthrachinonen hierin enthalten sind.

Und diese Bestandteile können u. U. gar krebserregend sein, weshalb auch generell

in Schwangerschaft und Stillzeit von der Anwendung von Aloe,

in welcher Form auch immer, abzusehen ist. (Quelle 100-gesundheitstipps)

Link, der auch oft mehr Verwirrung zu Fragen bringt (Suche – ist rechts unten versteckt)

http://www.homoeopathie-homoeopathisch.de

Edited by Tiza
Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Unser Netzwerk + Partner: Italien-Forum