Jump to content

Notlandung mit Clickair Flugzeug in Barcelona


Joaquin

Recommended Posts

Donnerstag, 4. September 2008

Nach dem nun knapp zwei Wochen vergangen sind, seit dem auf dem Madrider Flughafen bei einem Flugzeugunglück über 150 Menschen starben, ereignete sich am Montag erneut ein Zwischenfall mit einem Flugzeug.

Diesmal betraf es eine Maschine der Fluggesellschaft Clickair. Die Maschine des spanischen Billigfliegers musste nach fünf Minuten nach dem Start, aufgrund eines Triebwerksausfalles, in Barcelona notlanden. Wenige Minuten nach dem Start informierte der Pilot die Passagiere darüber, dass ein Motor defekt war und er diesen deshalb abschalten musste.

Bei dem Flug, der ursprünglich Laibach als Ziel hatte, bemerkten früh schon einige Passagiere, ein eigenartiges Geräusch. Die darauf angesprochenen Stewardessen hatten jedoch den beunruhigten Passagieren versichert, dass alles in Ordnung sei.

Sicherheitshalber hatten schon auf der Landebahn des Flughafens El Prat, welches auch der Heimatflughafen von Clickair ist, mehrere Feuerwehrautos bereit gestellt. Die Passagiere hatten nach der Notlandung dem Piloten einen donnernden Applaus gespendet. Von den Passagieren hatten sich im Anschluss zehn der Passagiere geweigert, ein Ersatzflugzeug zu besteigen, welches knapp zehn Stunden später als geplant am Laibacher Flughafen gelandet war.

Als Ursache wurde ein großer Vogel genannt, der in das Triebwerk geraten war, so das Statement von Clickair.

Clickair ist eine spanische Low-Cost-Airline mit Sitz in Barcelona, welche erst vor zwei Jahren gegründete wurde. Die Fluggesellschaft rühmt sich damit, die pünktlichste Airline Europas zu sein. Dabei werden die meisten Flüge von Clickair werden von Iberia im Codeshare angeboten, so dass die Clickairflüge auch eine Iberia-Flugnummer tragen und deshalb in den Reservierungssystemen auch als Iberia-Flug auftauchen. Im Vorjahr transportierte Clickair 4,5 Millionen Passagiere zu 50 Zielen in Spanien, Großbritannien, Mitteleuropa, Nordafrika und Nahost. Dabei werden die internationalen Flüge werden ein- bis zweimal täglich bedient, die innerspanischen bis zu sieben Mal pro Tag.

Die Flotte der Clickair besteht dabei aus 26 Airbusen der Klasse A320-200, mit jeweils 180 Sitzplätzen.

Dieser jüngste Vorfall, erhöht die Zwischenfälle mit Flugzeugen und Flügen rund um Spanien um ein weiteres.

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Unser Netzwerk + Partner: Brasilien Magazin | Italien-Forum