Empfohlene Beiträge

Hallo,

seit fast einem Jahr bin ich Spanier durch Rekuperation. Ich wohne in Deutschland. Ich habe auf dem Konsulat einen Reisepass (Pasaporte) bekommen und jetzt 2 Fragen:

- Woher bekomme ich einen Personalausweis (DNI)? Wieder auf dem Konsulat, oder online? Oder garnicht auf dem Konsulat?

- Steht im Reisepass (Pasaporte) eigentlich eine NIF-Nummer?

Danke.

Gruß

akapuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo baufred,

danke für den Link. Ich lese da im Prinzip "persönliches Erscheinen erforderlich".

 

vor 11 Stunden schrieb baufred:

... wenn du den span. Reisepass hast, kannst du ja sehen, ob 'ne NIF-Nr. aufgeführt ist 9_9 ...

Ja, den habe ich. Aber woran erkenne ich eine NIF-Nummer? Wo würde sie stehen, wenn sie dort stehen würde?

Jedes Feld hat eine Nummer. Auf den Seiten 4 und 5 sind die Nummern erklärt. "NIF" finde ich nicht. Feld 11 "Número de identificacion personal" wird es wohl nicht sein. Die beginnt mit 2 Buchstaben, gefolgt von 12 Ziffern.

Gruß

akapuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

da die NIF aus 8 Zeichen und einem Buchstaben besteht steht wohl keine NIF im Pasaporte.

Da ich kein DNI habe habe ich wohl auch keine NIF. (Ich möchte ein DNI lediglich deshalb haben weil ein Pasaporte so unhandlich ist).

Ich habe mal eine Mail zum Konsulat geschickt und gefragt.

Gruß

akapuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

das Konsulat hat mir folgenden Link geschickt:

http://www.exteriores.gob.es/Consulados/DUSSELDORF/es/ServiciosConsulares/TrámitesenelConsuladodeDüsseldorf/Paginas/Cómo-solicital-el-DNI.aspx

Mein Problem: leider verstehe ich kein spanisch :-(

Kann es sein, daß ich nur in Spanien einen DNI bekommen kann?

Hat man mir vielleicht deshalb letztes Jahr, als ich Spanier geworden bin, im Konsulat einen Reisepass statt eines DNI gegeben?

Vielen Dank!

Gruß

akapuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... so sieht's auf den ersten Blick aus ... in Spanien sich per "Vorabtermin" per Internet Anmeldung > cita previa (online) in einem entsprechenden lokalen Polizeirevier anmelden und mit den erforderlichen Unterlagen vorstellen > ist in den Links "gellistet" ....

Da der Link mehrfach nachfolgend weiter verzweigt und einiges an zusätzlichen wichtigen "Randinfos" zum Thema bietet, wird es wohl empfehlenswert sein, du suchst dir 'nen Muttersprachler, der auch einigermaßen in Deutsch unterwegs ist und mit dir die "Verzweigungen" abgrast und die wesentlichen Punkte in Stichworten zusammenfasst ...

Merkwürdig ist nur der Wunsch, sich die span. Nationalität anzueignen ohne überhaupt die Sprache zu können ... das sollte doch zu aller erst die Voraussetzung sein ... also, hinsetzen und lernen - dann weitermachen, sonst gehst du mit fliegenden Fahnen unter ...

... me cuesta "un huevo" navegar durante cuatro años por los básicos del vocabulario y de la gramática ... y ahora estoy nadando en el idioma - es la mejor herramienta para sobrevivir en España   ;-)

bearbeitet von baufred

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo baufred,

ich denke mal, damit hat sich das DNI-Thema erledigt.

Ja, daß ich kein spanisch kann tut mir sehr leid. Mein Vater war Spanier, und er hat es mir nicht beigebracht. Dazu muß ich sagen, daß auch für meinen Vater spanisch nicht die Muttersprache war. Als Katalane hat er es wohl erst als Fremdsprache in der Schule gelernt.

Als sprachlich untalentierter alter Sack (>50) mache ich mir keine Hoffnungen mehr spanisch zu lernen. Ich beschränke mich darauf eine leckere Paella zuzubereiten.

Gruß

akapuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

.... soooo kann's gehen im Leben ... und 'ne Paella ist auch schon was feines  ;)

Aber tröste dich, wer will der kann ... ich bin 68  B)

btw.: 2 Jahre habe ich mich in Martorell (nahe Barcelona) - arbeitsbedingt - rumgetrieben. Spanisch habe ich in dieser Zeit über 4 Jahre als Vorbereitung gelernt und wg. Hobby (Funkamateur), dann halt auch mit dem nötigen "Nachdruck" ...

Dennoch, es ist immer eine Überlegung wert - und es lohnt sich immer, sich mit der Sprache auseinanderzusetzen. Es muss nicht immer "Català" sein - "Castellano" reicht und ist m.M.n. mit ein wenig Ausdauer doch relativ leicht zu lernen - es braucht halt alles seine Zeit - die Werbesprüche: "In 30 Tagen perfekt Spanisch" funktionieren einfach nicht  :/ .... und, als Motivation: die ältesten Teilnehmer in unserem C1 - VHS-Kurs sind schon an die 80 Jahre alt :)

Also schlußendlich: ¡Suerte! ... mit dem span. "Perso" wird es dann auch schon klappen - einen Urlaub an der Costa Brava ist es allemal wert...

 

bearbeitet von baufred

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo akapuma,

Ich nehme an das du in Deutschland wohnst. Als spanischer Staatsbürger bekommst du den spanischen Personalausweis im Distrikt - Komissariat der Nationalpolizei deines Wohnortes in Spanien. Da du aber keinen in Spanien hast, kannst du dich bei jeder Dienststelle der Nationalpolizei in jeder Stadt in Spanien melden und einen Personalausweis beantragen. Dieser wird dir in der Regel am selben Tag ausgestellt. Voraussetzung ist eine Cita Previa ( einen Termin ) vorher online bei der Nationalpolizei zubeantragen. Logischerweise musst du dich dann auch bei der Dienststelle melden bei der du vorher einen Termin online beantragt hast. Bist du spanischer Staatsbürger und hast keinen Wohnsitz in Spanien, so musst du dir eine Meldebescheinigung durch das zuständige Konsulat deines aktuellen Heimatlandes geben lassen. Diese Meldebescheinigung durch das Konsulat und deine Geburtsurkunde ( diese darf nicht älter als 6 Monate sein ) musst du dem zuständigem Beamten vorlegen und dann dürfte es kein Problem sein, die DNI zubekommen. Das Ausstellen der DNI kostet etwa 20 €.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo dani,

danke für die ausführliche Antwort. Im Moment hapert es noch etwas daran den Termin (Cita Previa) zu bekommen. Das scheint zwar online über https://www.citapreviadnie.es zu gehen, allerdings braucht man dazu DNI oder NIE. Kennst Du eine andere Möglichkeit?

Gruß

akapuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo akapuma,

Du sagst ja, in deinem vorherigen Post du besitzt den spanischen Pass, das heisst du bist spanischer Staatsbürger. Dieser Pass hat eine Passnummer und genau diese wird in deinem

neuem Personalausweis als Ausweisnummer angegeben. Übrigens die NIE

ist nur für Ausländer. Auf der Homepage der Nationalpolizei steht " Wenn Sie sofort einen Termin  ( Cita Previa ) benötigen,  müssen Sie im Besitz einer DNI oder Nie sein. Du besitzt eine DNI und zwar deinen Pass. Eine DNI bedeutet " Nationales Dokument." Wenn du einen gültigen Pass besitzt , brauchst du nur meinem Rat zufolgen.

Spanische Staatsbürger müssen ihren Personalausweis in ihrem Heimatland beantragen. Die spanische Botschaft sowie die dazugehörigen Konsulate stellen nur Pässe aus.

Wie ich dir schon geschrieben habe , brauchst du eine beglaubigte Urkunde deines Wohnsitzes in Deutschland und eine Geburtsurkunde ( nicht älter als 6 Monate - ausgestellt vom Standesamt deines Geburtsortes ) durch das zuständige spanische Konsulat deines Heimatortes in Deutschland. was bedeutet , wohnst du in Bayern, so wäre das spanische Konsulat in München für deine Probleme zuständig.

Grüsse

Dani

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo dani,

die DNI (Personalausweisnummer) besteht aus 8 Stellen plus einen Buchstaben. Und die habe ich mit nur einem Reisepass nicht.

Mein Reisepass (Pasaporte) hat dieses Format. Meine Passnummer (oben rechts im Bild) beginnt mit 3 Buchstaben gefolgt von 6 Zahlen. Feld 11 "Número de identificacion personal" beginnt mit 2 Buchstaben, gefolgt von 12 Ziffern.Die DNI die ich für den Termin ( Cita Previa ) benötige hat 8 Stellen plus einen Buchstaben.

Anfragen, wie ich ohne DNI einen Termin vereinbaren kann werden nur bearbeitet, wenn ich in einer der 4 spanischen Amtssprachen (spanisch, katalanisch, baskisch oder galicisch) anfrage. Englisch geht nicht.

Gruß

akapuma

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo akapuma,

Die 8 - stellige Nummer, die du beschreibst ist die Nummer des Personalausweises. Wenn du deinen Pass genau betrachtest dann siehst du ganz unten eine lange Nummer. diese beginnt mit der Passnummer und endet auf ESP. Dies bedeutet das es ein spanischer Pass ist. Nach diesen Buchstaben folgt eine Nummer, die durch ein F oder M getrennt ist. Diese Buchstaben bedeuten F = Femenino ( weiblich ) und M = Maskulino ( männlich ). Diese Nummer erscheint auch in deinem Personalausweis. Und wie ich schon vorher geschrieben habe, wenn du mit einem spanischem Pass und einem beglaubigtem Dokument deines Wohnsitzes durch das spanische Konsulat deines Heimatkreises bei einer Dienststelle der Nationalpolizei in Spanien erscheinst, dann bekommst du was du willst. Nähmlich deine DNI:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Dani,

das wäre dann im Beispielbild die 8001014. Diese hat aber nur 7 Stellen, genau wie die in meinem Pasaporte, Kann das die Personalausweisnummer DNI werden? Die soll doch 8 Zahlen + einen Buchstaben haben.

Gruß

akapuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Akapuma  …Zitate..“ seit fast einem Jahr bin ich Spanier …“ .. Als sprachlich untalentierter (>50)..

Die Möglichkeit spanischer Staatsangehöriger zu werden ist geben. (väterlicherseits)-

Antrag mit (>48 - 49)???? Die Antragstellung in diesem/nach Zeitraum für eine zusätzliche

Staatsbürgerschaft ES ist nicht mehr gegeben. Das hätten die Eltern schon vorher / ca. innerhalb 2 Jahre erledigen sollen.

 

ES-Konsulate in meinem Umfeld haben es abgelehnt. Weder Reisepass noch Personalausweis gabs.

Wenn es trotzdem einen Weg gibt, kann mir dann jemand weiter helfen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Tiza,

bei mir war es so:

  • 1968: Ich wurde geboren. Mein Vater war Spanier, deshalb war ich es auch.
  • Ca. 1975: Ich wurde "Deutscher durch Erklärung". Meine Eltern sagten mir: Du bist jetzt Deutscher.
  • 1989: Ich wurde 21 und verlor die spanische Staatsbürgerschaft wegen Nichtnutzung (davon wusste ich aber nichts).
  • 2000: Ich heiratete. Der deutsche Standesbeamte wollte einen Beweis, daß ich wirklich Deutscher bin (dt. Personalausweis reichte nicht) und lies mich die "Erklärungsurkunde" von 1975 raussuchen. Erst dann glaubte er mir, Deutscher zu sein und fügte hinzu, die Erklärungsurkunde hieße nicht, daß ich die spanische Staatsbürgerschaft verloren hätte.
  • 2018: Ich fragte beim spanischen Generalkonsulat an, ob ich noch Spanier sei. Man verneinte das, ich hätte sie wegen Nichtnutzung verloren. Auf die Frage, was ich zur Wiedererlangung tun müsste, sagte man mir, ich müsse mich mit den folgenden Unterlagen beim Standesamt im Konsulat melden:
  1. Erweitere Meldebescheinigung vom dt. Einwohnermeldeamt
  2. Stammbuch der Eltern (soweit vorhanden)
  3. Deutsche Geburtsurkunde
  4. Deutscher Ausweis
  • Nachdem ich im Standesamt im Konsulat etwas ausgefüllt hatte bekam ich per Post eine Kopie meiner spanischen Geburtsurkunde (Kopie aus einem Buch) von 1968 mit folgendem Stempel:

Inscripcion de recuperacion: El/la (mein Name) ha recuperado la nacionalidad, de acuerdo con el art. Cc, (Ley 36/2002), mediante Acta de recuperacion autorizada por el Encargado de este Registro Civil Conlar, que suscribe, a las 10:30 horas del dia (ausgeschriebenes Datum), Ort, Stempel, Unterschrift der Genralkonsulin.

  • Mit dieser Geburtsurkunde und neuem Termin und Passfoto mit hellem Hintergrund habe ich dann im Einwohnermeldeamt im Konsulat den Reisepass (Pasaporte) beantragt und per Post bekommen.

Vielleicht hilft es Dir.

Gruß

akapuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo akapuma,

Genau, das ist deine persönliche Id. Diese würde exakt in deinem Personalausweis erscheinen. Die 8 - stellige Nummer mit Buchstabe ist die Personalausweisnummer.

Gruss Dani

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke  Akapuma für die ausführliche Antwort

Werde das dem Hintergrund weiterleiten, der an aus familiären Gründen daran interessiert ist.

Zusammen zu bleiben ohne Grenzmarken.

Schwierigkeiten ergeben sich nur, die man leider nur in einem Konsens

mit unerfreulicher langwieriger Bürokratie/Politik (???ohne Humanität??) anscheinend gestaltet werden kann

 

Zitat:  „“…Ich wurde geboren. Mein Vater war Spanier, deshalb war ich es auch…““?????

Wie ist das zu verstehen?? Standesamt hat eine Selbstentscheidung getroffen? Zur Nationalität DE

 

LG Tiza

 

vor 22 Stunden schrieb dani:

Hallo akapuma,

Genau, das ist deine persönliche Id. Diese würde exakt in deinem Personalausweis erscheinen. Die 8 - stellige Nummer mit Buchstabe ist die Personalausweisnummer.

Gruss Dani

@Dani Sorry,

Hab mal, Reisepass und Personalausweis nachverfolgt.(Mit Genehmigung der einzelnen Spaniern)

Es ergibt einen Unterschied – Die Personalausweis Nr. ist nicht authentisch mit dem Pasaporte

vor 22 Minuten schrieb Tiza:

 

 

@Dani Sorry,

Hab mal, Reisepass und Personalausweis nachverfolgt.(Mit Genehmigung der einzelnen Spaniern)

Es ergibt einen Unterschied – Die Personalausweis Nr. ist nicht authentisch mit dem Pasaporte

nichtmal in DE., Ergeben sich deshalb auch Probleme für das ES System

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Tiza:

Zitat:  „“…Ich wurde geboren. Mein Vater war Spanier, deshalb war ich es auch…““?????

 

Wie ist das zu verstehen?? Standesamt hat eine Selbstentscheidung getroffen? Zur Nationalität DE

Nein, als Kind eines spanischen Vaters war ich Spanier. Als ich 7 Jahre alt war wurde mein Vater Deutscher durch Einbürgerung, und ich durch Erklärung.

Gruß

akapuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden