Empfohlene Beiträge

Guten Morgen,

ich als in Deutschland geborener und lebender Spanier, habe seit letzter Woche den Documento Nacional de Identidad (DNI). Bisher hatte ich immer nur den Reisepass. Leider kann ich die Sprache nicht lesen und schreiben, sondern nur sprechen. Daher fällt es mir schwer, der Informationsbroschüre die Vorteile des DNI zu entnehmen. Auch die offizielle Internetseite (Portal Oficial sobre el DNI electrnico:.) bringt mich da nicht weiter.

Kann mir jemand sagen, was ich für Vorteile ich durch den DNI statt des Reisepasses habe? Und kann ich diese Vorteile als in Deutschland lebender Spanier hier überhaupt nutzen?

mit freundlichen Grüßen

Raúl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Spanier der kein Spanisch kann, wie konnte denn das passieren?

Also was ich beim neuem Spanischen Reisepass festgestellt habe ist, dass dort nicht mehr die Adresse drin steht. Das macht ihn alleine für zahlreiche Behördengänge und selbst bei so banalen Dingen wie das Mieten eines Mietwagen in Deutschland, alleine für nutzlos. Hier benötigt man nun zusätzlich immer eine Meldebescheinigung bzw. Anmeldebestätigung des Einwohnermeldeamtes. Diese ist jedoch nur für eine bestimmte Zeit gültig, bzw. wird in der Regel nur für drei Monate anerkannt und kostet jedes mal Geld.

Der normale Ausweis, ebenso wie der DNI beinhaltet die Adresse, was dann doch einiges erleichtert und handlicher ist er auch noch.

Für Reisen innerhalb von Europa ist auch der spanische Ausweis vollkommen ausreichend. Leider kann man ihn anders als den Reisepass nicht in einem spanischem Konsulat in Deutschland beantragen, sondern muss dies in Spanien selbst tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Raul, der DNI ist in D und ES nützlicher und praktischer als der Pass. Behördengänge in beiden Ländern sind einfacher und ausserdem kannst Du in Spanien

mittels eines DNI Lesegerätes die meisten amtl. Gänge am PC erledigen, vorausgesetzt Du hast die PIN Digital mitbekommen. Gruß Harald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Gleiche Inhalte

    • Von akapuma
      Hallo,
      seit fast einem Jahr bin ich Spanier durch Rekuperation. Ich wohne in Deutschland. Ich habe auf dem Konsulat einen Reisepass (Pasaporte) bekommen und jetzt 2 Fragen:
      - Woher bekomme ich einen Personalausweis (DNI)? Wieder auf dem Konsulat, oder online? Oder garnicht auf dem Konsulat?
      - Steht im Reisepass (Pasaporte) eigentlich eine NIF-Nummer?
      Danke.
      Gruß
      akapuma
    • Von Barbara Valencia
      Schauen wir doch mal über den Tellerrand!
      Die große Frage, die uns seit dem Brexit bewegt, macht Europa Sinn, brauchen wir Europa und gibt es Verbesserungen in unserem ganz persönlichem Leben!
       
      Dazu gab es gestern.... 11.10.2016 ...im WDR eine sehr gute Sendung :
      Quarks und Co
      von Ranga Yogeshar 
      Titel: Wer braucht eigentlich Europa 
      http://www.wdr.de/programmvorschau/wdrfernsehen/sendung/2016-10-11/41540408/quarks-co-wer-braucht-eigentlich-die-eu-.html
       
      wirklich sehenswert, sehr gut und verständlich erklärt!
       
      Was sind die Kosten, z. B. für einen Deutschen Bürger......????... für Europa
      Es sind  175 € pro Jahr = 0,48 € pro Tag für jeden Deutschen = 1 Brötchen pro Tag 
      *****************************************************************************************************************
      Das finde ich wirklich nicht viel, für  .....Frieden in Europa, die Reisefreiheit und die Möglichkeit überall in Europa 
      arbeiten zu können. 
    • Von Mica
      Ok, bisschen Sarkasmus ist dabei, geht auch nicht anders nach ueber 24 Jahren Erfahrung mit Wohnungen in Barcelona...aber hey, die haben auch Vorteile

      Moegliche Nachteile spanischer Wohnungen (im Vergleich zu Deutschland)
      1. Steckdosen an unmoeglichen Stellen, dann auch nur eine oder garnicht erst vorhanden.
      2. Heizung in der Mitte der Wand, nicht so, dass man die restliche Wand noch benutzen koennte, mitnichten, wozu auch? Gilt auch fuer Steckdosen.
      3. Fensterbaenke braucht keiner, Heizung ist eh an der gegenueberliegenden Wand.
      4. Gaszaehler (Wasser- und Strom meist genauso) so hoch, dass man auf einen Stuhl klettern muss, um ihn ablesen zu koennen.
      5. Boiler auf der Galerie so niedrig angebracht, dass eine Toplade-Waschmaschine zwar drunter passt, aber nicht aufgehen wuerde, Frontlader waschen eh besser ^^.
      6. Isolierung von Tueren und Fenstern, wozu, frische Luft ist gesund.
      7. Haupthaehne zu finden, ist wie die Euromillonen zu gewinnen = fast unmoeglich oder nur durch puren Zufall beim Saubermachen.
      8. Keller oder sonstiger Stauraum? (Siehe Vorteil 1., zahlt nur leider keine Miete, und Vorteil 6, auch nicht immer das Wahre)

      Absolute Vorteile:
      1. Einbauschraenke, die man bequem als WG-Zimmer vermieten kann.
      2. Lange Naegel koennen in 2 nebeneinander liegenden Zimmern zum Aufhaengen von Bildern benutzt werden, spart 50% der Kosten fuer Naegel.
      3. Keinen kratzt die Mittagsruhe des Nachbarn, Dich also auch nicht.
      4. Bidets *grins* im Badezimmer
      5. Individualismus pur 100%, kein Tuerrahmen gleicht dem anderen in Groesse. Gilt auch fuer Fenster, folglich fuer Gardinenstangen, Gardinen und Jalousien.
      6. "altillos" sog. Stauraeume ueber Kuechen- und Badezimmerdecken, die so tief sind, das man nie wieder herausbekommt, was man mal reingeschoben hat, spart Zeit beim Umzug, braucht eh keiner, kann drinbleiben fuer den Nachmieter - Der "Leck mich" Moment.

  • Aktuelles in Themen