Empfohlene Beiträge

Hallo an alle 

Mein Chihuahua riecht seit einigen Tagen stark aus dem Maul nach Urin, der TA hat mir einiges aufgeschrieben wie Blutdrucksenker, Anima Strath Fortificante natural, er sagte auch ich soll aus Ackerschachtelhalm einen Tee brühen und ihr das alle 12 std verabreichen, hat irgendjemand von euch Ahnung davon oder selbst mal einen Hund gehabt der eine, meiner Meinung nach nicht funktionierende Niere hatte? Gibt es noch was, was ich tun kann? Meine Hündin ( Chihuahua Mix ) ist ansonsten fröhlich sie frisst, zwar nicht mehr soviel wie vorher, und trinkt auch, aber sie ist nicht mehr ganz so voll Energie. Für Tips wäre ich euch sehr dankbar,ich  will sie nicht verlieren.

Im Netz liest man oft dass die Hunde meistens an innerlicher Vergiftung sterben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da klingt ja alles nicht so gut. Ich nehme an, der Tee soll die Nierenfunktion anregen. So wie sich das anhört scheinen ja dann auch beide Nieren davon betroffen zu sein. Ich hoffe hier kann dir jemand weiter helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Joaquin, das hoffe ich auch, denn an dem kleinen Wurstel ist ja nichts dran, ich habe zwei kleine Hunde wovon der andere mein Mäxchen leider die Leishmaniose und eine Herzinsuffizient hat aber mit seinen Medikamenten geht es ihm erstaunlich gut, aber ich weiss auch dass Leishmaniose früher oder später auch zum Tod führt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn er aus dem Maul nach Urin riecht, hat er mit 100% Sicherheit ein Nierenproblem - nur welches das ist, das kann nur der Tierarzt feststellen. Schade, waerst Du in Barcelona wuerde ich Dir empfehlen, sofort in die Clinica Ars zu fahren, das sind hier die absoluten Spezialisten fuer Tiere. Kann mir nicht vorstellen, dass irgendwelche Tees da helfen, stell Dir vor, er hat einen Stein, je nach Groesse kann sowas nur operativ entfernt werden. Ich wuerde mir mal einen anderen Tierarzt suchen, solche Versuche koennen leider auch nach hinten losgehen. Viel Glueck fuer Dich und den kleinen Strolch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Mica 

Ich glaub das werde ich auch tun, besser so als dass mir die Kleine stirbt, das wäre schlim für mich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hola Sharon , wie geht es Deinem Hund jetzt.. ?!

Wir haben einmal in D. eine Hund gehabt, der hatte es auch mit den Nieren, was gibst Du an Futter, 

bei reinem Trocken Futter, kann es später leicht, was mit der Niere geben. 

Drück Euch die Daumen, das Ihr eine Lösung für das Problem findet. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Barbara sie bekommt von HILL´S Prescription K/D Trockenfutter und natürlich  auch gekochtes Gemüse und vom TA Tabletten und Antibiothika, es geht ihr eigentlich gut sie ist fröhlich, frisst nur ein bisschen schlecht also weniger als vorher und trinkt nicht mehr ganz so viel wie vorher, aber es geht ihr gut, Hab einen Ultraschall machen lassen und die sagten dass eine Niere fast weg ist und die andere sieht aus wie von einem 14 Jährigen Hund. Meine Fina ist gerade mal 4 Jahre alt. Und ich weiss nicht woher das kommen soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wollte euch nur wissen lassen, meiner Fina geht es wieder besser, der Uringeruch aus dem Maul ist verschwunden und sie ist fast wieder die Alte, jetzt muss nur noch der Appetit besser werden und in einem Monat lass ich das Blut nochmal untersuchen um zu sehen wie es mit den Nieren steht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine von uns adoptierte Hündin, Lua (ca.10 jahre), ist gestern gestorben. Man hat der Schäfermix Hündin nicht angesehen , angemerkt, das sie krank war. Vorgestern war ihr Bauch geschwollen, der Tierarzt konnte im ersten Moment auch nicht sagen, woran es liegt. Sie war lustlos und fraß zum ersten mal in ihrem Leben nicht. Am nächsten Tag, wieder zum Doc, der sich zur OP bereitmachte, ohne wirklich zu wissen, was los war. Auf dem Weg zum OP hat Lua uns verlassen. Bei der Obduktion wurde Magenkrebs festgestellt. Lua hat bis zu ihrem letzen Tag Spass am Leben gehabt, gespielt und gefuttert, niemand hätte mit dieser Diagnose gerechnet. Nun ist sie auf der großen Hundewieseund spielt mit ihren alten Freunden. Bei allem Schmerz, sind wi froh, das es so schnell ging und kein Leiden über lange Zeit vorausging.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

das tut mir sehr leid, ich bin ja auch hundebesitzer-eine meiner 2 hunde geht auf die 15 zu-also sind die tage gezaehlt-aber im mom gehts ihr noch gut-weiter will ich gar nicht denken-weil meine alte gurkel mein alpha und omega ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für Eure Wünsche. Luas Platz nimmt derzeit ein Pflegehund ein, dessen Besitzer keine Zeit hat, aber man wahrt Distanz. Unsere Almi leidet seit Wochen unter dem Verlusst von Lua, die für sie die Rudelführerin war. Nun ist sie mit der Nachfolge überfordert, sie ist einfach kein Leader. Chiqui aus Columbia freut sich seines Lebens,aber von der Leine lassen ist nicht drin. Und Pflegehündin Mia ist noch jung, keinerlei Erziehung. Ein desaster.Ich bin auch nur am WE dort und muss hilflos zusehen. Aber wenigstens haben sie es schön, Auslauf ,Liebe und Futter. was will Hund mehr? Um den Rest kümmere ich mich im Herbst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen