Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Joaquin

Anti-Stechmücken-Mittel im Test bei Stiftung Warentest

Empfohlene Beiträge

Stechmücken sind für uns Menschen echte Plagegeister. Sie lassen einen Nachts mit ihrem Gesumme nicht schlafen und wenn sie dann mal zugestochen haben, dann möchte man sich am liebsten pausenlos an der Stichwunde kratzen. Gerade Kinder leiden hier besonders, da sie sich eben trotzt ständiger Ermahnung dann doch immer wieder kratzen. Einige dann sogar so schwer, dass sie sich diese Stellen sogar wund und blutig kratzen.

Das Mücken vor allem das warme Klima bevorzugen wissen Spanienurlauber und Spanienresidenten aus leidvoller Erfahrung zu berichten. Daher ist dieser Test der Stiftung Warentest für einen geruhsamen Aufenthalt in Spanien sehr nützlich. :)

Ob süßes Blut oder nicht, die einen sind für Stechmücken attraktiver und damit gebeutelter als andere (legt aber am Milch- und Fettsäuren im Schweiß). Aber dies ist gerade der Punkt bei den Antistechmückenmittel, es geht darum einen Menschen so uninteressant wie möglich für die Stechmücken zu machen, damit sie eben nicht mehr zustechen.

Die eigentliche Disziplin für die Anti-Mücken-Mittel ist es daher Hausmücken ebenso wie Gelbfieber- und Malariamücken für mehrere Stunden vom Menschen fern zu halten. Gegen die für uns in Europa üblichen Hausmücken, gab es unter den meisten Testkandidaten die Testnoten "gut" bis "sehr gut". Dabei hielten die besten Mittel die Mücken bis zu acht Stunden fern. Genug Zeit um unbeschadet und ruhig eine Nacht lang durchschlafen zu können.

Eigentlich sollte damit schon alles gesagt sein, aber die bisher in den Tropen und Subtropen beheimatete Gelbfiebermücke findet sich nun auch vermehrt in Südeuropa wo sie ebenfalls ihre Opfer findet. Da die Gelbfiebermücke zudem Virusinfektionen wie Gelbfieber und Dengue-Fieber übertragen kann, sollte ein gutes Mückenmittel für Spanien auch beim Fernhalten dieser aggressiveren Mücke wirken. Die Gelbfiebermücke sticht ihre Opfer meistens Nacht im Schlaf, da sie tagsüber jagt und somit von den Menschen am Tage oft einfach verjagt wird. Gegen die Geldfiebermücke gab es nur bei jedem dritten Anti-Mückenmittel ein "gut" bis "sehr gut" in der Wirksamkeit.

Auch gegen die Malariamücke würde getestet, wobei mir nicht bekannt ist, ob und in welchem Maße diese Mückenart überhaupt in Spanien vorkommt. Hier galt jedoch schon ein Mittel als gut, wenn es die Malariamücke länger als drei Stunden fern halten konnte.

Bei den Tests zeigte sich, dass ätherische Öle überhaupt keine Wirkung zeigten. Tatsächlich hilft hier nur die chemische Keule in Form von Diethyltoluamid, kurz DEET genannt und der Wirkstoff Icaridin. Dabei ist der zuletzt genannte nicht so gut bei tagaktiven Mücken.

Bei den Mitteln sollte man für Kinder auf das Produkt Autan Family Care achten, denn dies war das einzige Mittel das bei den Gesundheitseigenschaften mit dem Testurteil "gut" abschnitt. Also genau das richtige Mittel für Kinder und Menschen mit empfindlicher Haut. Bei den hochdosierten DEET-Produkten sollte man in der Regel Vorsicht walten lassen.

Ganz nebenbei, die Mäner unter den Mücken sind keine Gefahr und tun keinem Menschen etwas. Die Weibchen dagegen sind die Wahren Vampire, denn sie benötigen das Blut zur Entwicklung ihrer Eier. Jaja, immer wieder sorgen die Frauen für Ärger... :pfeiffen:

Hier nun die Testergebnisse der Mückenabwermittel:

  • Anti Brumm Forte | GUT (2,0)
  • Autan Protection Plus Insektenschutz | GUT (2,2)
  • Azaron before Mücken- und Insektenschutz Spraylotion | GUT (2,2)
  • Care Plus DEET Anti-Insect Spray | GUT (2,2)
  • Parazeet Mückenschutz Normale Haut | GUT (2,3)
  • Nobite Hautschutzgel | GUT (2,4)
  • Autan Family Care Mückenschutz | GUT (2,5)
  • Anti Brumm Naturel | BEFRIEDIGEND (2,6)
  • Helpic Anti Moskito Spray | BEFRIEDIGEND (2,6)
  • Insectfree Anti Mücken Spray | BEFRIEDIGEND (2,7)
  • Ballistol Stichfrei Mückenschutz | BEFRIEDIGEND (2,8)
  • Tropic Anti Mücken Spray | BEFRIEDIGEND (3,1)
  • Effitan Insektenschutz | BEFRIEDIGEND (3,2)
  • Mosquito Natural-Anti-Insekt Protect Spray | BEFRIEDIGEND (3,3)
  • Hansaplast Anti-Insektenspray Fußnote | BEFRIEDIGEND (3,4)
  • Neudorff Mückenschutz | BEFRIEDIGEND (3,4)
  • Mepha Perysan | AUSREICHEND (3,8)
  • Braeco Mückenabwehr | MANGELHAFT (5,1)
  • T3 Djungel Deo | MANGELHAFT (5,2)
  • Zedan Natürlicher Hautschutz SP | MANGELHAFT (5,2)
  • Aries Anti Mück für die Haut | MANGELHAFT (5,5)

Die ausführliche Tabelle kann man bei der Stiftung Warentest einsehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klasse, vielen Dank Joaquin !!!

das nenne ich mal echte Hilfe für uns viel geplagten hier in Spanien,

oder sonst wo.

In Deutschland braucht man das wohl heute noch nicht, habe gehört, das es in Schleswig Holstein, so um die 1 bis 2 Grad waren, da fliegt nicht wirklich eine Mücke :pfeiffen:

Aber hier brauche ich das Mücken Autan seit 3 Tagen, wir haben

im Schlafzimmer in der Nacht 24 Grad.

Aber sag mal, das mit:

>Ob süßes Blut oder nicht, die einen sind für Stechmücken attraktiver und damit gebeutelter als andere (legt aber am Milch- und Fettsäuren im Schweiß)<

Wie ist das gemeint mit der Milch und Fettsäure im Schweiß, weißt Du da noch mehr drüber ?!

Saludo Barbara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Barbara, extra für Dich habe ich mal etwas recherchiert :)

Also die Stechmücken finden ihre Wirte durch ausgeatmetes Kohlenstoffdioxid in der Atemluft und andere Körperdüfte die hauptsächlich vom Schweiz des Menschen herrühren.

Beim Schweiß des Menschen sind es wohl die langkettigen Fettsäuren, die Milchsäure und Ammoniak, welche die Stechmücken zu ihren Wirten führt. Im übrigen riecht frischer Schweiß nicht. Erst wenn die langkettigen Fettsäuren durch Bakterien auf der Haut in kürzere Fettsäuren wie Ameisensäure und Buttersäure abgebaut werden, dann beginnt der Mensch für uns Menschen „nach Schweiz“ zu riechen. Aber für die Stechmücken sind es nicht die für uns unangenehme Gerüche, sondern die Substanzen des frischen Schweißes, welche sie zu uns führen.

So ist es bei der Gelbfiebermücke die Milchsäure auf der Haut des Menschen, der wesentliche Reiz um ihr Opfer/Wirt zu finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hola Joaquin,

das ist aber sehr nett, dann auch noch für mich, vielen Dank!!!!

Also,- es hängt mit dem frischen Schweiß zu sammen, den wir gar nicht

bemerken, oh,--- das ist aber nicht gut, ich dachte immer es liegt am

"süßen" Blut,- oder an den menschlichen Hormonen.

Mir ist aufgefallen, das im Freundeskreis meist nur ! Frauen ! gepickst werden, die Männer "riechen" also anders?!---

oder was sagst Du so aus der Männerwelt ?!

Dann ist mir auch aufgefallen, das wenn wir mit spanischen Freunden

draußen sitzen, das die oft KEINE Stiche bekommen, woran kann das liegen?!

Haben die Spanier einen anderen "Schweiß " :pfeiffen:?????

liebe Grüße, aus Valencia heute mit Tormenta ( Gewitter)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen