Empfohlene Beiträge

Also dieses Jahr haben es die Moskitos - Stechmücken, ja wirklich auf mich abgesehen. Zumindest in den ersten Tagen hier in Spanien, wurde ich mehrfach das Opfer von diesen Insekten. Zwei an beiden Füßen und einen an der linken Wade, innerhalb von Minuten. Tags darauf dann noch einen am linken Fuß und zwei rechten Bein, ebenfalls innerhalb kürzester Zeit. Tags darauf dann nochmal drei am rechten Bein, ebenso innerhalb von Minuten.

med_gallery_1_6_1501772.jpg

Mich hat hier nicht nur die Heftigkeit dieser Attacken erstaunt, sondern auch wie sehr diesmal diese Stiche gejuckt haben. In der Regel schaffe ich es dies dann zu ignorieren und langsam abheilen zu lassen, nicht jedoch dieses Jahr. Ich musste mich immer wieder dort kratzen. Gekonnt zwar um die Wunde herum, aber trotzdem nicht schön anzusehen. Zur Linderung wurde dann Azeron auf die Juckenden Wunden getan, was auch etwas Linderung brachte.

Mit der Zeit habe ich nun wohl durch Essen und was auch immer, einen etwas anderen Geruch angenommen und ich wurde seit Tagen nicht mehr von den Mücken gestochen, aber diese Attacken haben mich dieses Jahr schon etwas erstaunt, zudem ja zu dieser recht frühen Jahreszeit. Meine Begleitung hat es indes gefreut, denn wenn die Mücken mich attackieren, wird sie ja nicht belästigt :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:p :p :p  Die Freuden und Leiden eines Spanienurlaubers :p :p :p

Hast du es schon einmal mit Aloegel versucht? Aloeblatt aufschneiden und Gel auf die juckende Stelle auftragen. Der Juckreiz lässt nach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein das habe ich bisher nicht. als Kinder haben wir uns nur mal den Scherz erlaubt, so ein Blatt abzuknicken und davon kurz, leckend, zu probieren. Man sagt dem Zeug ja unzöhlige, heilende Wirkungen nach, aber schmecken tut es wie der Teufel :D

Die erste Woche ist ja schon vorbei und damit war dann auch das Gesteche aus. Interessant dabei, dass nahezu alle Stiche ab Kniekehle abwärts und das Tagsüber im Freuen auftraten. Aber hier schwirren auch die Schwalben zur Zeit sehr oft sehr flach über dem Asphalt, wo ich mal davon ausgehe, dass sie genau auf diese Mücken Jagt machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es sind winzig kleine Mücken, die man kaum sieht und die hauptsächlich am Tag stechen. Bin übersät mit unzähligen Stichen. Ich glaube Kriebelmücken heißen sie.

bearbeitet von Corinna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das könnte hinhauen. Gestern wieder drei Stiche draußen, innerhalb von Minuten, am heiligsten Tag und nur Fuß, Schienbein und Knie.

Eine Bekannte erzählte mir auch etwas von kleinen "bichos", die viel schlimmer und lästiger wären als mosquitos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gibt es irgend etwas "natürliches" was man vorbeugend nehmen kann um nicht ganz so viel gestochen zu werden? 

Beide Kniekehlen waren völlig zerstochen und ja es hat höllisch gejuckt. Ich hab mir mit Aloe Erleichterung verschafft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Lidl sind Sprays und Armbänder mit natürlichen Stoffen gerade im Angebot. Probiert habe ich sie noch nicht. Momentan bekämpfe ich die Viecher mit geschlossener Kleidung ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

War nun letztens so genervt, dass ich in die Apotheke gegangen bin und nach einem wirksamen Mittel gefragt habe. Wahrscheinlich ättz es mir die Haut weg, aber das neheme ich nun auch in Kauf :)

Bepel Bite XTREME heißt das Zeug und ich bin mal gespannt wie gut es seinen Dienst verrichtet. Heute steht eine kleine Wanderung in den Bergen an und da muss es sich dann beweisen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Bekannter erzählte mir heute, dass es sich hierbei wohl um die Asiatische Tigermücke (mosquito tigre) handelt. Diese stechen auch bevorzugt Tagsüber und in eben der Höhe, wo ich die lästigen Stiche habe. Auch wird sie nur 2 bis 10 Millimeter groß, so dass man die kleinen Exemplare kaum zu sehen bekommt. Ich weiß nur, dass ich auf deren Stiche heftigst reagiere und die Stellen selbst über eine Woche danach noch jucken, wo ich normale Mückenstiche, schon nach spätestens drei Stunden ignorieren kann,

Aber bis jetzt verrichtet meine neue chemische Keule, ihre Arbeit ganz gut :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, ist es wirksam?

Da steht ab 2 Jahre, kann dann nicht so chemische Keule sein. Gibt viele Bänder und Sprays und Co, die erst ab 3 oder sogar 6 Jahren sind. Deswegen nehme ich gerne einen Tipp entegen für Zeugs ab 2 Jahre. Wenn du es empfehlen kannst, kauf´ ich´s  ;))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nutze es erst 1 1/2 Tage. Schwer da eine ehrliche Prognose anzugeben. Die in der Apotheke meinte aber, dass sei das stärkste Mittel was sie hätten. Kostet knapp 9 Euro und dies ist die Info dazu aus dem Netz:

Repel Bite Xtreme

El repelente de insectos para toda la familia

La mejor solución para evitar las picaduras de insectos y librarse de los mosquitos.Repel Bite Familiar forma en tu piel una barrera protectora para ahuyentar de manera eficaz a los insectos durante horas.Composición a base de IR3535® al 20%. IR3535 es un repelente seguro con eficacia demostrada frente a moscas, mosquitos, garrapatas y otros insectos.

Máxima eficacia contra los mosquitos

Protección alta frente a mosquitos, incluyendo el mosquito tigre, durante un largo período de tiempo (duración de 6 a 8 horas).

Máxima seguridad

Perfil seguro de toxicidad. Recomendado como repelente de insectos tanto en adultos como en niños a partir de dos años.Y además, tiene un agradable olor y no mancha. Es muy fácil de aplicar gracias a su formato en spray de 100 ml.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Freundin von mir wurde letztes Jahr von so einer Tigermücke gestochen, allerdings nicht ins Bein, sondern unweit der Achselhöhle in den Arm. Ihre Reaktion auf den Stich war so heftig, dass sie notfallmässig ins Krankenhaus musste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

auch mich lieben die Moskitus, wo ich auch auftauche aber  habe ein Hausrezept, das wirklich hilt:

In ein Fläschen Franzbrandwein 60 Nelken hineingeben. Die Flüssigkeit  verfärbt sich ein wenig. Einreiben sofort nach dem Stich.

Ich reibe mir die Arme und Beine jeden Morgen und manchmal vor dem Schlafen ein und werde so gut wie nicht gestochen.

Übrigens die Flüssigkeit hält sehr lange und wird nicht schlecht.

Ich hoffe es hilft Euch auch!

Herzlichst

Felicia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gestern habe ich wieder eine neue Information zu diesen Stichen erhalten, nach der es weder eine Mücke noch um eine Fliege handelt. Mir konnte aber noch nichts genaueres gesagt werden. Sobald ich näheres weiß, werde ich es hier schreiben.

Das Ganze wird immer mysteriöser :unsure:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@felicia

Wo kaufst du denn in Spanien den Franzbranntwein oder gibt es alternativ ein spanisches Produkt was man ebenfalls dafür nehmen könnte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mal im Pons nachgeschlagen, ob eine Übersetzung existiert.

Alcohol para fricciones :D . Ich würde mal in einer Apotheke nachfragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Felicia,

DM Drogerie-Märkte gibt es meines Wissens nach nicht in Spanien und leider gibt es auch in der Umgebung von Valencia keinen deutschen Supermarkt der so etwas im Sortiment haben könnte.

ich werde aber mal in den örtlichen Apotheken fragen.

@Rita: Danke für die Übersetzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Seit kurzem ist der Bite Away Stichheiler von Riemser Pharma in meinem Besitz. Kann man auch so transportieren und daher überall anwenden. Wird auf den Stich angesetzt und dann schaltet man das ein, worauf sich die entsprechende Stelle erhitzt. Wurde mir von guter Stelle empfohlen und dessen Wirkung hier auch im Haushalt bestätigt. Ich selbst wurde seit dem Kauf, jedoch nicht mehr gestochen und kann daher nicht aus eigener Erfahrung sprechen. Bin aber auch darüber froh, wenn die Mücken sich Zeit lassen, damit ich selbst diesen Stick ausprobieren kann :)

Gibt da auch zwei "Brand"-Stellungen. Einmal für Erwachsene und einmal für Kinder bzw. Empfindliche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jetzt wurde ein Mann in Valencia, das erste mal vom Chikungunya-Virus angesteckt und zwar von einer heimischen Tigermücke. Der Virus kommt in der Regel in Afrika und Asien vor, es gab nun aber auch schon Fälle in Italien und Frankreich. Der 60jährige Mann in Spanien wäre nun ein weiterer Beleg dafür, dass die Krankheit nun über die Stechmücken, den Weg nach Europa geschafft hätte. Dies zeigt nun auch an, dass die Tigermücke in Europa überwintern und sich regional vermeheren kann,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich fürchte, das liegt an den sehr milden Wintern. Wurde letztes Jahr auch ganzjährig heimgesucht.

 

Allerdings bleibt es, zum Glück, "nur" beim Juckreiz. Bin wohl glücklicher Weise kein Bischen überempfindlich ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden