Empfohlene Beiträge

Hola zusammen,

ich bin Daniel 26 und komme aus dem Ruhrgebiet.

Ich habe folgendes Anliegen, ich Interessiere mich aktuell für ein Grundstück welches zur Region / Gemeinde Sant Carles de la Rapita gehört.

Es befindet sich innerhalb der Landzunge des Ebro Deltas und ist in der Katasterzeichnung als "Rustico" mit haupt Nutzung "Agrario" eingetragen.

Auf diesem Grundstück sind laut Verkäufer (einer Bank) 205m² und laut Kataster 207m² bebaubar. Davon sind 114m² als "Vivienda" eingetragen und 93m² als "Almacen".

Der Rest des Grundstücks als bewässerte Landwirtschaft.

Hab das Grundstück auch schon in der Gemeinde gefunden unter POUM dort wird ebenfalls die passende Bebauung eingezeichnet..

Jetzt meine Fragen:

- Kann man auf dem Grundstück das Wohngebäude zu Urlaubszwecken benutzen?

- muss das Restliche Grundstück zwangsläufig als Landwirtschaft genutzt werden oder geht auch ein Garten mit Obstbäumen? 

- Weiß jemand wie es in diesen Bereichen mit Frisch-/Abwasser aussieht ?

  (ggf. ein Brunnen Bohren oder mit Tanks) aber Abwasser wäre ein Knackpunkt. Strom liegt dort vor.

- kann ich per mail einen Grundbuchauszug bekommen, wenn ja wo? (mein Spanisch ist zu schlecht für ein Telefonat)^^

- hat jemand noch sonstige Tipps?

Ist es irgendwie möglich ein solches Grundstück auch von Deutschland aus zu kaufen,

das Grundstück anschauen müsste ich mir jetzt nicht unbedingt, da es sowieso sehr Baufällig ist.

 

Viele fragen aber ich hoffe auch auf viele hilfreiche Antworten.

 

Viele liebe Grüße

 

Daniel :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
  •  

Hallo Daniel,

augrund der sehr kärglichen Info kann ich nur sehr oberflächlich antworten. Vorab: hast Du mal an mgl. Überschwemmungen gedacht. Mind. 1x im Jahr gibt es da "Engpässe". Dann die Insektenbelastung. Für Urlaub eher wohl nicht geeignet, es gibt idealere Gegenden.

- Kann man auf dem Grundstück das Wohngebäude zu Urlaubszwecken benutzen?

Was Du in Deinem Wohngebäude machst ist Deine Sache

- muss das Restliche Grundstück zwangsläufig als Landwirtschaft genutzt werden oder geht auch ein Garten mit Obstbäumen? 

Wetter- und Bodenbedingt gedeiht nicht alles

- Weiß jemand wie es in diesen Bereichen mit Frisch-/Abwasser aussieht ?

Das musst Du bei der Gemeinde klären, die dafür verantwortlich ist

  (ggf. ein Brunnen Bohren oder mit Tanks) aber Abwasser wäre ein Knackpunkt. Strom liegt dort vor.

Brunnen dürfen grundsätzlich nicht ohne besondere Genehmigung gebohrt werden, zuständig ist auch für Abwasser das Wasserwirtschaftsamt (Confederacion Hidrigrafica del Ebro),

- kann ich per mail einen Grundbuchauszug bekommen, wenn ja wo? (mein Spanisch ist zu schlecht für ein Telefonat)^^

Grundbuchauszug bekommst Du beim zuständigen Grundbuchamt (Registro de la Propiedad Inmobiliara). Dazu bruachst Du die Kataster-ID, eine ca. 20 Stellen lange Kwett aus Zahlen und Nummern, die Du entweder im Katasteramt (Catastro) erfragen kannst oder aus der Grundsteuerquittung (IBI) ersiehst.

- hat jemand noch sonstige Tipps?

Ist es irgendwie möglich ein solches Grundstück auch von Deutschland aus zu kaufen,

Davon rate ich eindringlich und nachdrücklich ab

das Grundstück anschauen müsste ich mir jetzt nicht unbedingt, da es sowieso sehr Baufällig ist.

Würde ich aber in jedem Fall, und auch mit den Nachbarn reden. Ich kann mir nicht vorstellen, in einem Überschwemmungsgebiet auch nur 1 Nacht zuzubringen, auch wegen des nahen AKWs.

 

Außerdem solltest Du Einsicht in den Teilflächen-Nutzungsplan (Plan parcial de actuacion urbanistica) bei der Gemeinde einsehen). Vor ca. 60 Jahren wurden in Deutschland spottbillige Grundstücke in den Everglades in Florida angepriesen und auch von Nichtsahnenden gekauft. Es handelte sich ausnahmslos um Sumpfgebiete. M.E. sollterst Du die ganze Sache vergessen. Ich wohne bereits 57 Jahre ständig im Land.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... ergänzend zu @Meckerers Kommentare, beigefügt der Downloadlink zu einer hydrogeologischen (> Grundwasser) "Betrachtung" des Einzugsgebietes des Ebrodeltas - leider auf Spanisch: https://rac.es/ficheros/doc/00538.pdf

... aus den 90er Jahren des vergangenen Jhdts. .... vielleicht hilft's ja bei der Brunnenaktion .... wobei ich aber eher nicht von trinkbarem Wasser ausgehe, da Grundwasser in Küstennähe mit "Brackwasser" beaufschlagt ist ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Meckerer:
  •  

Hallo Daniel,

augrund der sehr kärglichen Info kann ich nur sehr oberflächlich antworten. Vorab: hast Du mal an mgl. Überschwemmungen gedacht. Mind. 1x im Jahr gibt es da "Engpässe". Dann die Insektenbelastung. Für Urlaub eher wohl nicht geeignet, es gibt idealere Gegenden.

- Kann man auf dem Grundstück das Wohngebäude zu Urlaubszwecken benutzen?

Was Du in Deinem Wohngebäude machst ist Deine Sache

- muss das Restliche Grundstück zwangsläufig als Landwirtschaft genutzt werden oder geht auch ein Garten mit Obstbäumen? 

Wetter- und Bodenbedingt gedeiht nicht alles

- Weiß jemand wie es in diesen Bereichen mit Frisch-/Abwasser aussieht ?

Das musst Du bei der Gemeinde klären, die dafür verantwortlich ist

  (ggf. ein Brunnen Bohren oder mit Tanks) aber Abwasser wäre ein Knackpunkt. Strom liegt dort vor.

Brunnen dürfen grundsätzlich nicht ohne besondere Genehmigung gebohrt werden, zuständig ist auch für Abwasser das Wasserwirtschaftsamt (Confederacion Hidrigrafica del Ebro),

- kann ich per mail einen Grundbuchauszug bekommen, wenn ja wo? (mein Spanisch ist zu schlecht für ein Telefonat)^^

Grundbuchauszug bekommst Du beim zuständigen Grundbuchamt (Registro de la Propiedad Inmobiliara). Dazu bruachst Du die Kataster-ID, eine ca. 20 Stellen lange Kwett aus Zahlen und Nummern, die Du entweder im Katasteramt (Catastro) erfragen kannst oder aus der Grundsteuerquittung (IBI) ersiehst.

- hat jemand noch sonstige Tipps?

Ist es irgendwie möglich ein solches Grundstück auch von Deutschland aus zu kaufen,

Davon rate ich eindringlich und nachdrücklich ab

das Grundstück anschauen müsste ich mir jetzt nicht unbedingt, da es sowieso sehr Baufällig ist.

Würde ich aber in jedem Fall, und auch mit den Nachbarn reden. Ich kann mir nicht vorstellen, in einem Überschwemmungsgebiet auch nur 1 Nacht zuzubringen, auch wegen des nahen AKWs.

 

Außerdem solltest Du Einsicht in den Teilflächen-Nutzungsplan (Plan parcial de actuacion urbanistica) bei der Gemeinde einsehen). Vor ca. 60 Jahren wurden in Deutschland spottbillige Grundstücke in den Everglades in Florida angepriesen und auch von Nichtsahnenden gekauft. Es handelte sich ausnahmslos um Sumpfgebiete. M.E. sollterst Du die ganze Sache vergessen. Ich wohne bereits 57 Jahre ständig im Land.

Danke für deine Antwort, mit den Überschwemmungen war mir gar nicht bekannt obwohl ich die Gegend sehr gut kenne, habe seit meiner Kindheit sehr viele Urlaube in dieser Gegend verbracht, deshalb lockt mich dieser Standort auch sehr. Deshalb vielen lieben dank für diese Informationen. Werde dann doch vorher mal in den sauren Apfel beissen und in den nächsten Tagen die Örtlichkeiten aufsuchen.

vor 7 Minuten schrieb baufred:

... ergänzend zu @Meckerers Kommentare, beigefügt der Downloadlink zu einer hydrogeologischen (> Grundwasser) "Betrachtung" des Einzugsgebietes des Ebrodeltas - leider auf Spanisch: https://rac.es/ficheros/doc/00538.pdf

... aus den 90er Jahren des vergangenen Jhdts. .... vielleicht hilft's ja bei der Brunnenaktion .... wobei ich aber eher nicht von trinkbarem Wasser ausgehe, da Grundwasser in Küstennähe mit "Brackwasser" beaufschlagt ist ....

Danke Baufred, ist sicherlich sehr Hilfreich :D  Es würde reichen wenn man das Wasser zum gießen für Pflanzen oder als Spülwasser für WCs nutzen kann. Für Trinkwasser gibt es ja genug Alternativen nur ist es praktisch wenn dieses nicht auch noch für den Garten oder den Allerwertesten hinhalten muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir fällt noch etwas Wichtiges ein: gibt es für das "Haus" eine Bewohnbarkeitsbescheinigung "certificado de habitabilidad" oder "cedula de habilidad" Ohne diese gibt es keinen Anspruch auf Infrastruktur.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Stunden schrieb Meckerer:

Mir fällt noch etwas Wichtiges ein: gibt es für das "Haus" eine Bewohnbarkeitsbescheinigung "certificado de habitabilidad" oder "cedula de habilidad" Ohne diese gibt es keinen Anspruch auf Infrastruktur.

Ah okay, das werde ich dann mal überprüfen vorher, super Punkt, danke. 😊

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.