Jump to content

Wasserqualität an den Stränden


Tiza

Recommended Posts

Das andalusische Gesundheitsministerium veröffentlichte einen Test über die Wasserqualität an den 253 Stränden Andalusiens.

Dabei wurden an 13 Stränden „Auffälligkeiten“ gemessen und sogar veröffentlicht.

„Playa Nueva“ und „Almeria Capital“ in der Provinz Almeria

„El Carmen“ und „Barbate“ in der Provinz Cadiz

In Estepona wurden an den Stränden von „Guadalmansa“, „Saladillo-Casasola“ und „La Galera-Dorada“ viele Glassplitter, Holz und Kunststoffmüll bemängelt.

In Marbella wurde am Strand von „Artola“ das erhöhte Aufkommen von Glasscherben gerügt.

LG Tiza

Link to comment

Moin!

Das wundert mich, Tiza! Ich hörte immer nur über die Vergabe von Blauen Flaggen. Die ganze Costa Blanca rauf und runter wurde jedes Jahr wieder ausgezeichnet.

Wieso der große Unterschied zum Süden des Landes und vor allem: Vorher kommen die Glassplitter? Verunreinigung aller Art ist ja noch nachvollziehbar, aber Glassplitter:eek:

Link to comment

Kann es sein, dass dort der Strand künstlich angelegt, bzw. nach dem Winter immer mit Fremdsand aufgefüllt wird? Könnte immerhin ein Indiz sein, denn in vielen Regionen versucht man ja den Strand künstlich größer zu machen und importiert daher Sand von wo auch immer. Hier könnte der Fuchs begraben liegen und die Ursache für die schlechte Sandqualität.

Link to comment

Was mich wundert ist, das so offen mit diesen Thema umgegangen worden ist. Bezweifle das die Daten richtig sind. Da die Untersuchungen Regenausspülungen vom Hinterland evtl. nicht berücksichtigt haben.

Ich weiß nicht, nehme an, dass andere Regionen auch solche Tests machen. Veröffentlichung ???, vielleicht, geht unter in den Tagesthemen.

Die Vergabe der Blauen Flagge, unterliegt der Tests des Wassers übers ganze Jahr zu Grunde, sowie ob eine entsprechende Infrastruktur vorhanden ist. EU ist eben noch nicht EU und jeder kocht sein Süppchen.

Glassplitter, naja. Kann auch herrühren an einem Strand, die sich Jugendliche abends als Standard-Versammlungsstätte ausgesucht haben.

Sicher werden Strände aufgefüllt, woher und so der Sand kommt ist doch eine fadenscheinige Sache. wie Joaquin es beschreibt. Die einzelnen Anliegerkommunen halten sich bedeckt und zur jetzigen Vorweihnachtszeit der Wahlen erst recht.

Hab durch Tios Pacos so einiges zu diesem Thema gehört. Ist teilweise sehr widersprüchlich, also zum vergessen. Wer denkt im August noch über so was nach. Touristen ??

LG Tiza

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Unser Netzwerk + Partner: Brasilien Magazin | Italien-Forum