Jump to content

Was nicht in den Zeitungen steht...


Recommended Posts

Der Gedanke besteht noch. Die Amis haben angefangen, Speziialisten einzufliegen. Sollen insgesamt 3000 werden, die die nächsten zwei Jahre in Rota bleiben.

Der Ami-Stützpunkt ist nicht wet von hier entfernt und ein Freund von mir arbeitet in Rota, genau neben der US Basis.

:rolleyes: Beseht der US Gedanke noch?? Oder schon ausgeführt?. Scheint schon länger zulaufen/abgelaufen?.

NATO Standort Rota zum Internationalen Terroristen-Abwehrzentrum auszubauen.

Info in Gegend seit längerer Zeit. Gesetze in der Zwischenzeit? , wurden doch angepaßt.

Wie schnell kann man zum Terroristen abgestempelt werden.

Bin gespannt auf nächsten Besuch beim Fiamt, wollte Bank schreiben.

Sogar die automatische Korrektur verhält sich immer unsinniger.:cool::rolleyes:

Link to comment

Nicht schon im Hintergrund weiterfortgeschritten? noch zwei Jahre! Es sind wohl die letzten die kommen.

Es ist sehr schwer an Infos zu kommen. Im Raum Rota läuft es mit diesen Aussagen bis zu Utopien.

Die Leute erkennen am Flugbetrieb was so los ist und nebenbei die Nachrichten richtig lesen.

Was auch von Vorteil sein kann.

Link to comment

Tiza, nicht wirklich.

Einige der Leute, die dort arbeiten wohnen bei mir um die Ecke und da es hier sehr wenige Menschen gibt, die englisch sprechen, kommt man ab und an mal ins Gespräch. Die ganze Aktion hat etwas länger gedauert, ist aber nun am Laufen. Den Flugbetrieb sehe ich von hier aus, hat aber auch mit anderen Dingen zu tun.

Wenn Du Rota kennst, weisst Du ja, dass es ein Marine-Stützpunkt ist. Da herrscht auch immer reger Schiffsverkehr.

Link to comment
  • 3 weeks later...

Danke!

Grade zu den ratingargenturen hab ich mir so meinen Kopp gemacht...

Moodys, Poors & Co - angelsächsiche Unternehmen - äääh ...amerikanische, ja?

Stufen beharrlich alles in Grund und boden, was nicht Dollars druckt.

Das ganze hat nach einer gewissen Eigendynamik (Zuviel Euros auf Pump für alle), ein Systhem entwickelt.

Denn der Euro wurde mal stark gehandelt, schlecht für die Dollars.

Nun versucht der Dollar den Euro in Grund und Boden zu fahren, damit er über seine eigene Schwäche hinwegtäuschen kann.

Profiteure des ganzen Spektakels - die Börsen und deren Jünger(u.a. Banken) und natürlich Läden wie Standard and "Poors" oder Moodys. (hatten die nicht vor kurzem etwas in den Sand gesetzt?)

Vergesst NIE - Geld regiert die Welt!

Link to comment

Uuuups, was hab ich denn da gestern geschrieben...?

dank Dragi schossen die Gewinne der asiatischen Börse und Wallstreet hoch Rekord! Jubel ! Geldregen!

Marianos Wort zum Freitag, im Beisein der Kanzlerin Merkel:

" Ich möchte keine Rentenkürzungen" (ojala)

Merkel: Ich bin nicht gekommen, um den Spaniern zu sagen was sie zu tun haben... (...ach)

Weiter...: Es dauert bis die Reformen (positive) Wirkung zeigen.

((Die negativen haben wir ja schon!)

Ich erinnere mich an das deutsche u. europäische Schulterklopfen, im letzten Jahr für Zapatero, der ja auch mit seinen reformen, angeblich auf dem rechten Weg sei...

Was bitte, soll man davon halten??? Gesülze!

Die Madridproteste - NO al 4.Reich - Merkel go home...

Link to comment
  • 2 weeks later...
Guest Gast1681

Ja, aber du musst doch zugeben: Phantasiereich sind sie - wer würde denn sonst auf solchen Schwachsinn kommen:ohje:Und denk mal da wird jemand dafür bezahlt dass darüber nachgedacht wird wie man die Bevölkerung schikanieren kann.

Link to comment

Schikanieren oder fuer total bekloppt halten?

Ich kenne Castelló de la Plana nur von meinen Zugreisen nach Valencia, aber lt. google maps sind es von Vinaròs nach Castelló 78 km, von Morella nach Castelló 104...eine Seemeile, die ja auch fuer den Luftverkehr benutzt wird, sind 1852 Meter, nur mal so im Vergleich.

Selbst wenn ich direkt per Hubschrauber aus meinen Garten starten und mitten auf dem Schulhof in Castelló de la Plana landen wuerde, waeren das keine 3 Km oder weniger?

Mein PC laesst leider wegen Sicherheitsmassnahmen einige Seiten nicht zu, gehoert der Firma, aber hier kann man online die Entfernung in Luftlinie berechnen.

http://www.luftlinie.org/

Link to comment

Diese Mannequins mit ihren Phantasien dort einsetzen wo es angebracht ist wäre ja OK. Hoffe auch schnell genug.

Was ich hier und in anderen Fällen im Zusammenhang sehe. Ist u.a. daß das Hinterland für die Küstenbereiche jeweils hergehalten haben.

Von z.B. Wasserabgabe bis … damit auch Grundlagen verloren haben. Hat ja Arbeitsplätze gebracht. Voraussetzungen beiseite.

Die Aufforderung zumindest ab jetzt sich solidarisch zu zeigen ist doch nicht abwegig.

Daß die seit Jahren in ES lebenden Ausländer ihren normalen Plichten nach kommen.

Welches ja teilweise schon unter Verjährung läuft. Nein, es wird uns zu eng, wir sind alt und krank,

wir müssen Rückwanderer werden. Spätestens dann, wenn auch noch eine Strafe damit verbunden ist.

Die man angeblich trotz Hausverkauf nicht zahlen kann.

Das fatale daran ist, dieses fehlende Geld sollte es in den Kassen kommen, wird von einem andern Muckefuck mit Phantasien verschoben.

Sicher kann man abwarten, welche Beiträge noch kommen werden im Laufe derzeit. Vielleicht läßt sich „Sparen per Luftlinie“ noch überbieten.

Es werden aber sicher nur die Spitzen eines Eisberges sein unter Spar-Alltag in Spanien

- - - Aktualisiert - - -

Annahmen zu km und Luftlinie, scheint nicht mehr relevant zu sein

Durch vorhandene Anordnung stehen sicher schon Eltern vor den Haustüren des Rathaus.

Mit Erfolg ??

Link to comment
Guest Gast1681

Jetzt sollten sich eigentlich die Eltern aller Kinder zusammenschließen, das Benzingeld, die Auto Abnutzung, die Zeit usw. ausrechnen, jeder Familie zahlt einen Beitrag, damit einen Bus zum knallharten Verhandlungspreis mieten, damit einem Fahrer einen Arbeitsplatz geben und das ganze an eine renommierte Zeitung oder noch besser als Video ins Netz stellen mit englischen Untertiteln damit bewiesen werden kann wie klever die Menschen und einfallslos die Politiker sind.Und das unter dem Motto wir wollen eine adequate Schulbildung für unsere Kinder sicher stellen.

Link to comment

Eigeninitiative ist gefragt in Spanien.

Wurde anscheinend auch nie gemacht. :)

Man hat zu Thema Schule sich eigentlich als Elternteil immer mit arrangieren

und zuzahlen müssen. Das ist bis jetzt nirgendwo außer Mode gekommen.

Sicher stellt man sich auf die Seite sowenig wie möglich.

:rolleyes:

Zur Zeit nicht liebe Eltern in Spanien. Erst wieder, wenn ihr außer WC-Papier noch die Lehrer bezahlt.

Die beste Initiative wäre zu Hause unterrichten.

Dafür gibt`s sicher von einigen Seiten ein :super:

:rolleyes:

- - - Aktualisiert - - -

:rolleyes:

Sehen als Staat das Problem, aber mit Analphabeten können wir hier umgehen.

Das haben wir in der Entwicklung gezeigt. Entschuldigung, momentan müssen wir erst wieder mit den Anderen in einigen Sachen mithalten können.

Also bitte keine zu nationalen Empfindungen und Aussagen oder Angriffe. Wir brauchen unsere Immigranten, Migranten, Pendler und Touristen dazu.

:rolleyes:

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Unser Netzwerk + Partner: Italien-Forum