Spanien Allgemein

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Was sonst in keine andere Kategorie hineinpasst und mit Spanien zu tun hat.

220 Themen in diesem Forum

    • 0 Antworten
    • 9.596 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 9.816 Aufrufe
    • 113 Antworten
    • 16.519 Aufrufe
    • 11 Antworten
    • 719 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 313 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 298 Aufrufe
    • 4 Antworten
    • 1.739 Aufrufe
  1. Probleme mit DHL?

    • 24 Antworten
    • 8.982 Aufrufe
  2. Beitragsjahre Rente

    • 3 Antworten
    • 2.503 Aufrufe
  3. Eure Lieblingsmusica

    • 0 Antworten
    • 1.640 Aufrufe
  4. Passwort

    • 0 Antworten
    • 908 Aufrufe
    • 25 Antworten
    • 6.790 Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 1.204 Aufrufe
    • 9 Antworten
    • 3.244 Aufrufe
    • 3 Antworten
    • 6.013 Aufrufe
  5. Shoppingfrage für Barcelona

    • 3 Antworten
    • 2.734 Aufrufe
    • 14 Antworten
    • 3.128 Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 2.179 Aufrufe
  6. Gota fría ? Dez. 2016

    • 2 Antworten
    • 1.927 Aufrufe
    • 6 Antworten
    • 2.369 Aufrufe
  7. Bankia

    • 1 Antwort
    • 1.408 Aufrufe
  8. News aus Spanien 1 2 3 4 22

    • 537 Antworten
    • 122.106 Aufrufe
    • 3 Antworten
    • 1.629 Aufrufe
  9. Einwurfeinschreiben

    • 0 Antworten
    • 1.596 Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 2.084 Aufrufe
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Beiträge

    • Die andalusische Regierung ist dabei, ihren eigenen “Übergang zur Normalität” ab dem 9. Mai zu skizzieren, wenn der Alarmzustand landesweit ausläuft. Dabei würden Einschränkungen oder Öffnungen, die ab diesem Sonntag in Kraft sein werden, im Konsens mit den sozialen und wirtschaftlichen Sektoren beschlossen werden. Der Sprecher der Exekutive, Elías Bendodo, sagte auf einer Pressekonferenz nach dem EZB-Rat, dass die autonome Gemeinschaft ihren eigenen Fahrplan haben wird, in dem sie die Forderungen der betroffenen Sektoren berücksichtigen wird, ohne dabei die öffentliche Gesundheit zu vernachlässigen. Er verlieh abermals seinem Bedauern Ausdruck, dass es keinen nationalen “Plan B” gäbe. Der Staat hätten “15 Monate Zeit gehabt, eine Alternative zu entwickeln”, um eine “allmähliche Rückkehr zur Normalität” zu ermöglichen, wie dies in anderen europäischen Ländern der Fall wäre. Diese Chance habe die spanische Nationalregierung nicht wahrgenommen, so der andalusische Regierungssprecher
    • Die Problematik      Reichweite         Preis    E-Aufschlag ist nicht amortisierbar. Batterielebensdauer ein  Bremsklotz           Ladesysteme …. . Chaos.  Politik doppelzüngig.          Autoindustrie?      Strompreisentwicklung unübersichtlich       Technik  Batterie, Ladetechnik      . Kaufe heute, evtl. in einem Jahr Wiederverkauf im Eimer.        Ergebnis  …… Derzeit eigentlich keine Option. Leider!   Kleine Info  auch von anderen Seiten ………..Aufladen können Sie Ihr Elektroauto theoretisch an der ganz normalen Haushaltssteckdose. Auch wenn es von den Voraussetzungen her zwar funktioniert, ist das Laden an der normalen Steckdose auf Dauer eher suboptimal. Nicht umsonst bezeichnen Experten den Ladevorgang an der Schuko-Steckdose als Notladung. Ganz zu schweigen davon, dass es je nach Elektroauto bei einem Stromdurchsatz von 3,7 kW um die 20 Stunden dauert, bis der Akku geladen ist – Der Ladevorgang an der Steckdose ist auf Dauer nicht ganz ungefährlich. Unsere Haushaltssteckdosen sowie die einfachen Stromleitungen sind für solche extremen Belastungen nicht ausgerichtet und ein Kurzschluss ist noch das harmloseste, was passieren kann. Im schlimmsten Fall endet die Geschichte mit einem bösen Kabelbrand und den damit verbundenen Folgen. Daher sollten Sie insbesondere in älteren Häuser oder Garagen ganz besonders vorsichtig sein. Aber auch bei neueren Steckdosen sollte sich ein Elektriker vorab den Ort des Geschehens etwas genauer anschauen………
    • Durch Kompetenzgerangel wird 9.Mai für Spanien doch problematisch
    • Für jeden Besitzer eines Heizlüfters, die bis maximal 3.000 Watt mit einem Schukostecker geliefert werden, und an einer normalen Steckdose betrieben werden können (genauso wie eine Waschmaschine mit 3.000 Watt) wäre die zeitliche Nutzungsberenzung sicherlich auch nicht zumutbar. Die Schukosteckdose wird dann mit 13 Ampere belastet. Viele Grüße aus Andalusien Helmut    
    • Beim Einkaufen gehe ich immer dorthin wo bis zu 95% Rabatt angeboten werden, da bin ich mir 100% sicher. In der DDR waren 100% das Mindeste bei der Erfüllung der Arbeitsnorm (Adolf Hennecke machte das vor) und des Solls bei der zugewiesenene Ablieferungsmenge selbst erwirtschafteter Erzeugnisse. Wer das nicht schaffte, den erwarteten "soziale Nachteile", die nur mit öffentlicher Selbstkritik abgeschwächt werden konnten. 
  • Themen