Jump to content

Spanische Fachkräfte wollen nach Deutschland auswandern


Recommended Posts

Guest Gast1055

Das Wirtschaftsministerium des Landes wollte mit dieser Aktion natürlich auch auf den Fachkräftemangel in Deutschland aufmerksam machen. Man betonte, dass die Zuwanderung hochqualifizierter Fachkräfte unverzichtbar sei. Aus diesem Grunde wollte man "Brücken" bauen um mit den Verbänden, als auch mit den Gewerkschaften zusammen, durch eine Fachkräfteallianz, eine dauerhafte Zuwanderung solche Fachkräfte zu gewährleisten.

Der Wink mit dem Zaunpfahl. :D

Link to comment

Hallo,

wir sind in der EU und jeder kann arbeiten wo er möchte. Und es tut uns vielleicht ganz gut auch spanische Kolegen zu haben.

Aber auch Jobsuchenden Deutschen haben es sehr schwer die Auswahlkriterien in Deutschland zu erfüllen. Die Anforderungen sind sehr hoch, allerdings auch übertrieben wenn der künftige Arbeitgeber - Bank - die Akzeptanz verlangt: der Arbeitstag kann bis 24.00 Uhr dauern!!!!! Wie oft setzten Vorgesetzte eine Besprechung um 21.00 Uhr an. Jungen Absolventen wir nur Praktikum angeboten, wenn man den jungen Menschen ordentliche Arbeit und Anstellung gäbe, hätten wir mit Sicherheit kein Mangel an Arbeitskräften.

In Krankenhäusern ist Mangel an Pflegepersonal nur deswegen, weil man sich totspart und nicht weil es keine Pfleger gäbe. Wo früher Arbeit für 10 Pfleger war, gibt es heute 3. Es muß an Personal gespart werden.

Ich bin überzeugt, es ist ein Systemfehler anstatt Mangel an Personal.

Felicia

Link to comment
  • 8 months later...

Ein weiterer Bericht darüber, dass in Deutschland spanische Fachkräfte gern gesehen und gesucht werden. Diesmal geht es um das Emsland, wo ein Unternehmer die Schnauze voll hatte, weil es für ihn immer schwieriger wurde, in Deutschland Nachwuchs zu finden. Angesichts der Meldungen in den Medien wusste er dann auch, dass er jetzt seinen Nachwuchs aus Spanien rekrutiert.

Die weiteren Details gibt es hier: http://www.zeit.de/2012/31/C-Fachkraefte-Suedeuropa

Link to comment

Dann musst Du eigentlich auch ein wenig stolz sein, auf Deine zweite Heimat, Joaquin.

Zum einen bringen die deutschen Touristen ihr Geld nach Spanien und

zum zweiten holen jetzt deutsche Unternehmer Spanier von der Arbeitslosigkeit weg.

Also endlich mal: 12 Punkte gehen an...Deutschland!!! post-607-1385423843,514_thumb.gif

Link to comment

Natürlich ist es traurig. Aber wenn man sich etwas einfallen lässt, um aus dieser Tristesse raus zu kommen, ist es sehr lobenswert.

Ich habe im TV gesehen, dass es viele Lehrstellen in D gibt, die unbesetzt bleiben. Jobs wie Bäcker zum Beispiel will wohl keiner mehr. Da muss man ja früh aufstehen. Mir scheint, einige Jugendliche sind schon sehr verzärtelt. Wenn die Spanier das anders sehen, werden sie in Deutschland gute Berufschanchen haben.

Es sind nämlich nicht nur die hochqualifizierten Jobs, wie Ing. etc., die unbesetzt sind.

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Unser Netzwerk + Partner: Italien-Forum