Massis-de-Pedraforca_01.jpg
 
© TASSJA-ART.com

Massis-de-Pedraforca_01.jpg

Massis de Perdraforca von seiner eigentlich bekanntesten Anischt. So grob übersetzt heißt das Bergmassiv in Deutsche übersetzt Steingabel (Pedra = Stein / Forca = Gabel).


Copyright

© TASSJA-ART.com

Bildinformationen

Aufgenommen mit SAMSUNG SM-G900F

  • 4,8 mm
  • 1/350
  • f f/2.2
  • ISO 40
Alle EXIF-Informationen anzeigen

Empfohlene Kommentare

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Kommentar schreiben...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Gleiche Inhalte

    • Von marena
      Das Penthouse ist in der ersten Reihe am Strand mit einem tollen Blick aufs Meer, Strand, Berge, Reisfelder und Wald (Naturschutzgebiet).
      Es hat Terrasse, Balkon, 4 Schlafzimmer, 2 Bäder, 1 Küche, 1 Wohn- und Eßzimmer. Einen eigenen Parkplatz, sowie einen Gemeinschaftsparkplatz.
      Außerdem zwei Pools, Abstellräume für Fahrräder und Surfboards, einen Spiel/Partyraum sowie eine große Terrasse beim Pool  (Gemeinschaftliche Nutzung)
       
       
      Wir haben das Penthouse mit viel Liebe eingerichtet und so, dass man wundervoll darin Leben und Arbeiten kann
      ...bequeme Sofas auf Terrasse, Balkon und im Wohn / Eßzimmer
      ...Esstische auf Terrasse, Balkon und im Wohn / Eßzimmer
      ...ein extra für uns angefertigtes großes Bett im großen Schlafzimmer (2 mal 2 Meter)
      ...zwei Schlafzimmer haben einen Klapptisch, eins ein kleines Tischchen für das Arbeiten mit dem Laptop im Bett, ein Schlafzimmer hat einen hohen Stuhl mit dem man am Schrank arbeiten kann
       
      Aufgrund der Lage hat die Wohnung im Sommer eine angenehme Meeresbrise; daher haben viele Wohnungen in dieser Lage hier keine Klimaanlage. Wir haben dünne Sommerdecken für alle Betten sowie je einen Ventilator im Wohnzimmer und großen Schlafzimmer.
      Für den Winter haben wir fest installierte Heizungen in den Bädern und bewegliche Heizkörper (Strom) für die einzelnen Zimmer. Außerdem haben wir für jedes Zimmer einen Teppich, damit der Boden angenehm ist. Da große Teile der Wohnung Richtung Süden sind, hat man meist Sonne. Die Terrasse hat immer Sonne.
       
       
      Das Penthouse ist in der ersten Reihe am Strand. Es hat Terrasse, Balkon, 4 Schlafzimmer, 2 Bäder, 1 Küche, 1 Wohn- und Eßzimmer. Einen eigenen Parkplatz, sowie einen Gemeinschaftsparkplatz.
      Außerdem zwei Pools, Abstellräume für Fahrräder und Surfboards, einen Partyraum sowie eine große Terrasse beim Pool  (Gemeinschaftliche Nutzung)
       
      Das Penthouse hat eine große Terrasse, die den ganzen Tag über von der Sonne beschienen wird - mit mehreren Möglichkeiten zum Essen und Relaxen. (Die meisten Terrassen am Meer um Valencia haben ab 13 Uhr keine Sonne mehr!) Außerdem gibt es einen großen Balkon zum Arbeiten, Essen oder auf dem Sofa die Aussicht genießen. Insgesamt ca. 143 qm.
      Mit einem wunderschönen Blick auf das Meer, das Naturschutzgebiet Albufera und die Berge.
       
      Die Wohnung ist sowohl für Arbeit als auch für Freizeit gut ausgestattet. Zentral gelegen ist das große Wohn- und Esszimmer mit ausziehbaren Tischen.
      Die Wohnung hat vier Schlafzimmer. Drei von ihnen haben Doppelbetten, von denen zwei überdurchschnittlich groß sind für Spanien (200 x 200 cm, 180 x 200 cm)
      Außerdem gibt es ein weiteres Schlafzimmer mit zwei Einzelbetten.
       
      Beide Badezimmer verfügen über Duschen und haben beide Fenster.
      Die Küche ist komplett ausgestattet. Ein Geschirrspüler, eine Waschmaschine und zwei Fernseher sind in der Wohnung vorhanden.
       
      Innerhalb der Wohnanlage befinden sich zwei Swimmingpools und ein Spielplatz sowie ein Gemeinschaftsraum mit Tischtennis und Tischfußball/Kicker oder für Feiern. Auch für Fahrräder, Surfbretter & Co. gibt es Abstellplätze und ein für Sie reservierter Parkplatz im Carport ist vorhanden sowie Gemeinschaftsparkplätze für Besucher. Der Parkplatz ist nur mit einem Schlüssel für die Tore zugänglich was für zusätzliche Sicherheit sorgt. 
       
       
      Der Komplex befindet sich in der Nähe des Nationalparks Albufera. Das Meer und der Strand liegen auf der einen Seite direkt vor der Haustür, während die andere Seite Reisfelder und Grünflächen überblickt. Da sich die Wohnung im 14. Stock befindet, bietet diese Umgebung einige wirklich spektakuläre Ausblicke! Es ist auch ein großartiger Ort zum Golfspielen (Golfplatz El Saler). Man kann Wandern am Strand, in den Dünen, am See oder im Wald in der Nähe oder auf den wunderschönen Wanderstrecken im Hinterland von Valencia. Auch bei Fahrradfahrern ist die Gegend um das Penthouse sehr beliebt. Surfen und Kitesurfen ist möglich, alleine oder mit einer Surfschule in Gehweite von der Wohnung. Ein Fitnessstudio ist 5 min mit dem Auto zu erreichen (mit dem Bus geht es auch).
      Obwohl Sie sich in so schöner Natur befinden, sind Sie nur 20 Autominuten von der geschäftigen Stadt Valencia entfernt. Hier finden Sie viele Möglichkeiten, Ihre freien Tage mit der Erkundung von Kunst, Wissenschaft, Kultur und gutem Essen zu verbringen. Ein Bus, der alle 20-40 Minuten nach Valencia fährt, hält direkt vor der Haustür.
      Falls Sie es jedoch vorziehen, in der Nähe zu bleiben, sind auch Geschäfte, Post und Restaurants zu Fuß erreichbar. Sie können sogar die bequeme Option wählen, sich alle Ihre Lebensmittel direkt vor Ihre Haustür liefern zu lassen.
      Die Wohnanlage hat einen Portier 7 Tage die Woche. Dadurch ist die Wohnanlage sicherer. Er nimmt auch Pakete an, reinigt die Gemeinschaftsanlagen und kann Auskunft über die Umgebug geben.
       
       
       
      Mietpreis sind 1600 plus Nebenkosten für Langzeitmiete. Für Überwintern: 1000 Euro pro Monat. 
      Nebenkosten: Strom, Wasser, Internet
      Kürzere Mietdauer nur bis Ende Juni 2022
       
      Bei Interesse sende ich gerne mehr Fotos! Die Anzahl der Fotos auf der Seite hier sind beschränkt.
      Besichtigung bitte mit uns vereinbaren.
      Falls wir vor Ort sind, können wir auch eine virtuelle Besichtigung machen. Wir schicken aber auch gerne Videos.
       
      Sie mieten direkt vom deutschen Eigentümer, nicht vom Makler, daher keine Maklergebühr!
       
      Wegen Tierhaarallergie nur allergiearme Tiere gestattet. (Falls Sie planen, mehrere Jahre zu bleiben, sind auch andere Tiere möglich. Dann tauschen wir im Zweifelsfall am Ende die Teppiche und Matratzen aus)






























    • Von Joaquin
      Der Feuerlauf heißt ursprünglich in Spanien correfoc. Wobei hier das Wort foc, sowohl im Katalanischen, als auch im Valenzianisschen für Feuer (spanisch fuego) steht. So wird auch der Feuerlauf sowohl in der venezianischen, als auch in der katalanischen Region praktiziert.
      Ablauf
      Der Feuerlauf wird von einer Gruppe Menschen geleitet die oft als Teufel verkleidet sind. Dabei dient diese Verkleidung auch dem Schutz vor den Funken der Feuerwerkskörper mit denen man dort hantiert. Die Vorführung ist ein dynamisches Event, mit vielen improvisierten Elementen, welches durch abgedunkelte Straßenzüge veranstaltet wird.
      Dabei werden die mitlaufenden Passanten als Element der Show mit einbezogen. Sie werden durch Funkenstrahlen geneckt und ebenso auch durch Tänze oder Sprünge durch Funken, mit in die Veranstaltung eingebunden.
      Die Aktionsgruppe bedient sich dazu der Pyrotechnik, mit welcher sie unter anderen Funken über das Publikum sprühen lässt und ebenso auch fahrende Gebilde und Figuren, welche mit entsprechender Pyrotechnik ausgestattet ist. Diese Kunst wird seit Jahren immer weiter ausgebaut und erfreut sich großer Beliebtheit bei der Bevölkerung
      Geschichte
      Den historischen Ursprung soll dieses Fest in einem beschriebenen Ball de diables (spanisch baile de diablos - Tanz der Teufel), aus dem zwölften Jahrundert in Katalonien haben. Aus diesem soll sich der aktuelle Feuerlauf entwickelt haben. Das Wort correfoc selbst, wird 1977 das erste mal erwähnt.
      Correfoc - Der Feuerlauf in Spanien
      Einzelnachweise
       
      Der Feuerlauf - Correfoc
    • Von Joaquin
      Populismus, Nationalismus oder einfach nur kalkulierter Machtpoker? Katalonien wählt und zentraler Punkt bei vielen Wahlveranstaltungen ist immer wieder die nationale Unabhängigkeit der Katalanen von Spanien, die geforderte Abspaltung und ein eigener katalanischer Staat.
      Der Konflikt zwischen Barcelona (Katalonien) und Madrid hat Tradition und diese wird von vielen Katalanen gepflegt. Zwar hat sich die Welt in der Zwischenzeit weiter gedreht und Spanien ist nicht mehr das Land wie zu Francos Zeiten, aber Feindschaften hegt und pflegt man nur all zu gerne.
      Spanien ist Teil von Europa und hat in diesem Zusammenhang auch viel davon profitiert, auch Katalonien hat hier wirtschaftlich seinen Nutzen gezogen. Katalonien sieht sich zwar als Teil Europas, aber nicht als Teil Spaniens. Man weiß ja selbst, dass Katalonien ein großer wirtschaftlicher Player in Spanien ist und möchte diesen Vorteil für sich nutzen und ihn nicht mit dem Rest oder gar dem ärmeren Teilen Spaniens teilen. Ein Gedankenvorgang, den man durchaus auch in der deutschen Politik durchaus kennt. Da wird oft über den Länderfinanzausgleich gestritten und in Bayern betont man nur zu gerne, man sei ein Freistaat und auch dort gibt es Stimmen die sagen, man wäre alleine besser dran, als im Verbund Deutschland.
      Aber in Spanien denkt man oft in Regionen. Da sind die Regionen in vielen Bereichen autonomer, wie zum Beispiel mit ihren Sprachen, was das ganze für Spanien auch nicht viel leichter, aber halt einzigartiger macht. Auch dies hat seine Gründe in der Vergangenheit Spaniens und Katalonien ist nicht die einzige Region, welche sich nicht wirklich als zu Spanien gehörig sieht. Aber Katalonien kennzeichnet seine wirtschaftliche Stärke, Geld regiert die Welt, ist Macht und das möchte man nun ausspielen ohne dabei an die Folgen zu denken. Denn wie man weiß, nur Geld alleine, macht auch nicht glücklich und das gilt auch für Länder und Regionen.
      Ein Land ist ein Verbund von vielen Regionen, welche im Laufe der Geschichte durch Politik und Kriege zu einem Land definiert wurden. Und mit der Zeit wächst daraus ein Zusammengehörigkeitsgefühl, Verpflichtungen oder auch nicht. Selbiges gilt im Übrigen auch für Regionen selbst. Denn was sollte am Ende Barcelona davon abhalten, sich als wirtschaftlich, starke Stadt von Katalonien abzuspalten um das dort gut verdiente Geld lieber in die Renten der Bevölkerung Barcelonas zu investieren? Warum nicht das, was im Großen geht, auch am Ende im Kleinen praktizieren?
      Weil Verbunde viele Vorteile bringen, selbst für die vermeintlich Starken/Reichen. Als Menschen kennen wir das Prinzip einer Familie. Eine gut funktionierende Familie stärkt jeden, auch den Stärksten und vor allem auch auf Zeit, denn letztere wird oftmals außer Acht gelassen. Denn wer jetzt stark ist, muss es morgen nicht auch noch sein und ist am Ende auf die Hilfe der anderen angewiesen. Und selbst der Starke zieht oftmals seine Vorteile von den anderen und ist nur dadurch groß. Wir wissen es alle, in der Gruppe ist man stark und alleine ist man nur auf sich gestellt.
      Was Katalonien angeht, muss man sich auch klar machen, warum erst jetzt dieses nationale Begehren so plötzlich aufgetaucht ist. Vor allem kam es mit der Krise in Spanien einher und die äußerst straffen Sparvorlagen. Da die Krise in Spanien deutliche Spuren hinterlassen hat, fängt es dann auch mit der Solidarität an zu bröckeln. Dann bekommen Politiker Fuß, die recht einfach und leicht daher reden können, vom reichen Katalonien und dass man das erwirtschaftete Geld selbst viel gebrauchen können. Dass dieser Reichtum aber evtl. durch die engen Verknüpfungen mit dem Rest des Landes zustande gekommen ist und kommt, so etwas wird dann gerne verschwiegen.
      Aber es geht um Politik und da geht es um Macht, Geld und zielführend um mehr Autonomie für Katalonien. Dies ist sicherlich das langfristigere Ziel der Politik in Katalonien, aber ob dieses Spiel von Madrid mitgespielt wird, bleibt selbst nach einem Regierungswechsel in Madrid abzuwarten. Denn so etwas könnte Begehrlichkeiten bei den anderen Regionen wecken, die sich auch wenig Einfluss aus Madrid wünschen, aber halt nicht die wirtschaftliche Stärke von Katalonien besitzen.
      Im Übrigen darf man bei der wirtschaftlich starken Region Katalonien nicht vergessen, sie ist auch die am höchst verschuldete Region in Spanien. Wobei Schulden bei anhaltender, wirtschaftlicher Stärke kein Problem darstellen, außer es kriselt irgendwo ein wenig in der Region, dann kann sich das Blatt ganz schnell wenden.
       
    • Von MartinPonce
      Hallo Zusammen, 
      Ich möchte hier gerne kurz und knapp meine Ferienwohnung anbieten, die Wohnung befindet sich in einem der Typischen weißen Dörfer, in den Bergen von Malaga, bis zur Küste ( Torre del mar / Velez-Malaga ) sind es ca.30 minuten, und bis zum Flughafen Malaga ca. 45 min. Die Wohnung hat 2 Schlafzimmer, vollausgestatte Küche, Wohnzimmer, Bad und eine große Terasse von der man, einen Panorama Blick in die Berge genießen kann. Die Wohnung ist ruhig gelegen, aber trotzdem erreicht man alles zu fuss.
      Bei interesse schicke ich gerne mehr infos, per PN + Fotos!! 
      *Langezeitmiete, Wochen, oder Überwintern möglich
    • Von G.B.Paff
      Wir, ein Ehepaar Anfang 60 sympathisch, weltoffenen, kontaktfreudig und optimistisch suchen einen Haussitter für die Zeit unserer familiär bedingten Aufenthalte in Deutschland und ergänzenden Hilfe im Alltag, ab sofort für einen längeren Zeitraum, vorerst bis zu 1 Jahr (verlängerbar).
      Einem sympathischen, ehrlichem Paar, bzw. Einzelperson, im Alter von 55 bis max. 65 Jahren, gerne frühberentet, mit Sinn für Ästhetik bieten wir hier bei Übernahme leichter allgemeiner und handwerklicher Tätigkeit, die Gelegenheit den Traum vom Leben im sonnigen Süden Spaniens ohne Risiken und Investitionen zu verwirklichen.
      Unser Anwesen mit großem Pool liegt an der andalusischen Mittelmeerküste, umgeben von Bergen mit freiem Blick auf das nur 1.5 Kilometer entfernte Meer mit Stränden ohne Massentourismus und dem beständigstem Klima Spaniens bei bester Infrastruktur.
      Je nach Interessenlage und des Umfangs der näher abzusprechenden Hilfeleistung können wir die unentgeltliche Nutzung einer Wohnung mit separatem Eingang und Außenbereich in der Größe von
      ca. 60 m2 und  130 m2 anbieten.
      Nebenkosten zzgl. Strom sind gesondert abzurechnen.
      Spanischkenntnisse sind natürlich von Vorteil. Ständige Sprachkurse werden laufend kostenlos von unserer Gemeinde angeboten. Anmerken möchten wir noch, daß der Lebensunterhalt in unserer nicht durch internationalen Tourismus verseuchten Umgebung noch sehr günstig ist.
      Voraussetzung wären natürlich gegenseitige Sympathie, Vertrauen und Zuverlässigkeit und bei unserer Wohnsituation natürlich ein eigenes Auto.
      Selbstverständlich können wir Ihnen ein kurzzeitiges Probewohnen gegen Zahlung einer entsprechenden Aufwandsentschädigung anbieten.
      Wenn Sie sich angesprochen fühlen, freuen wir uns auf Ihre erste Mail, gerne mit persönlicher Darstellung und einem aktuellen Selfie als Anlage.