Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Joaquin

Neue Sterne für Hotels in Spanien, aber vorest nur auf den Balearen

Empfohlene Beiträge

Es ist nun wirklich kein Geheimnis mehr, dass in Spanien de Hotels eine etwas andere Sterneverteilung haben als sonst so in Europa üblich. Kein Wunder, stammte diese doch noch aus dem Jahren 1967 und 1968.

Hier scheint sich nun ein Umdenken in der spanischen Hotellandschaft durchzusetzen, die nach dem Schrecken durch die Krise eingesetzt hat. So möchte man sich auch für die Zukunft hier gut wappnen, denn auch in Nordafrika wird nicht immer ein Sorgenkind des Tourismus bleiben. Mit Hilfe der neuen Sterne und all ihren Kriterien will man so dafür sorgen, dass in Zukunft weiter in die Hotels investiert wird. Sicher auch ein notwendiger Schritt um mit der Konkurrenz im Ausland mit zu halten und den Gästen einen gewissen Standard und Komfort zu ermöglichen.

Das Umdenken geschieht aber nicht in ganz Spanien, sondern vorerst nur auf den Balearen. Auch muss man sagen, dass dieser Anstoß nicht von den Hoteliers selbst kommt, sondern von einem neuem Gesetzt der Regierung der Balearen. Ob sich dies dann auch auf ganz Spanien übertragen wird, bleibt abzuwarten. Auch auf den Balearen haben die Hoteliers nun sechs Jahre Zeit, sich hier anzupassen.

Anknüpfen will man hier mit den neuen Kriterien für die Sternevergabe, an das bestehende europäische Bewertungssystem bzw. dem EU-Standard. Dort gibt es insgesamt 350 Kriterien, welche ein Hotel genau beschreiben. So zum Beispiel für Zimmerausstattung, Freizeiteinrichtungen wie Schwimmbad und Tennisplätze, aber auch die Qualität des Restaurants und der Hotelbar.

Wo aber zum Beispiel beim Restaurants und Köchen, ein Restauratkritiker des Guide Michelin, ohne Voranmeldung und anonym das Essen vor Ort testet, soll die Sternevergabe bei den Hotels durch eine eidesstattliche Erklärungen des Hoteliers erfolgen. Dieser gibt an, über welche Einrichtungen ihre Häuser dann tatsächlich verfügen. Die daraus resultierende List wird dann im Internet veröffentlicht. So werden nur die Kunden selbst dann vor Ort feststellen können, ob die angegebenen Kriterien auch wirklich erfüllt werden. Das hätte man sicher auch anders regeln können.

Hotels werden nach wie vor, mit nur maximal fünf Sterne für sich werben können. Bei den Hotels mit drei und vier Sternen, kann zusätzlich der Zusatz "Superior" enthalten sein, was so viel heißt wie "hervorragend". Ein Fünf-Sterne-Hotel kann den Zusatz "de gran lujo" enthalten, welches ihn dann mit dem Zusatz "besonders großer Luxus" ausstattet. Appartements dagegen bekommen keine Sterne, sondern Nägel. Hier werden von einem Nagel, bis zu vier Nägeln vergeben und bewertet. Ähnlich wie bei den Hotels, können auch hier Drei- und Vier-Sterne-Herbergen, den Zusatz "Superior" erhalten.

Dies ist sicher der richtige Weg, für ein mehr an Qualität, Service und Vertrauen für den Kunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen