Jump to content

Die spanischen Tante-Emma-Läden in den Dörfern - (Tienda de ultramarinos)


Recommended Posts

In den großen wie auch in den kleinen Städten machen sich die großen Einkaufsketten und Einkaufszentren gegenseitig mächtig Konkurrenz in Spanien. Auf den entlegenen Dörfern sieht es dagegen ganz anders aus. Dort verirrt sich keiner der großen Anbieter und somit übernehmen dort die kleinen Tante-Emma-Läden (Zum Teil auch tiendas de ultramarinos genant), die Grundversorgung der Bevölkerung. Wobei in Spanien aber zusätzlich noch die wöchentlich stattfindenden Märkte hier ebenfalls die Lücke zusätzlich sinnvoll ergänzen und erweitern.

Ich bin immer wieder erstaunt, was man in diesen Läden so alles kaufen kann. Sie sind oft der zentrale Anlaufpunkt neben dem Bäcker, Fleischer und Gemüsehändler, wenn es um Lebensmittel geht und alle weiteren Dinge des alltäglichen Lebens. Nähbedarf wie Garn, Küchenutensilien wie Töpfe, Kerzen, Schreibwaren usw.

Link to comment

1989 gab es diese kleinen Läden noch. Zum Beispiel in Peñiscola. Ich war immer wieder überrascht, was die Besitzer auf kleinstem Raum für ein breites Warenangebot hatten. Natürlich gab es von jedem Artikel nur ein oder zwei Stück, da für mehr im Laden einfach kein Platz war. Aber es gab ja auch noch das Lager. Also fragte man nach.

Unser Tante-Emma-Laden hatte auch eine kleine Frischfleisch- und Wurstwarenabteilung. Dort fragte ich eines Tages, ob es Hühnerleber gibt. Die Spanierin fragte mich, wie viele ich denn haben wollte. Na ja, so 6 bis 8 Stück wollte ich schon, denn es sollte zu einem kleinen, leckeren Abendessen ausreichen.

Da öffnete die Besitzerin den großen Kühlschrank, in den neben Wurststrängen auch Koteletts und Hühner hingen, nahm ein Huhn nach dem anderen heraus und entfernte aus diesen die Leber. Sie hatte sieben Hühner am Lager, also verließ ich überrascht und freudestrahlend mit sieben Hühnerlebern den kleinen Laden.

Ich war seit diesem Tag Stammkundin dort, auch wenn wir für den monatlichen Großeinkauf nach Benicarlo ins Ecoben (ich glaube, so hieß der Supermarkt damals) fuhren.

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Unser Netzwerk + Partner: Italien-Forum