Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Joaquin

Kleiner Rundgang durch Peñíscola

Empfohlene Beiträge

liegt knapp sieben Kilometer Südlich von Benicarló und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Hier möchte ich euch auf einen kleine Rundgang durch Peñíscola mitnehmen. Alle hier gezeigten Bilder könnt ich euch auch in meinem ansehen.
 
Über die hatte ich schon einmal berichtet, aber nun nehme ich euch mit zu einem Rundgang auf den Felsen und ein wenig um die Burg herum.
 
Wenn man sich der Stadt nähert, erkennt man sofort, dass es sich um eine Halbinsel handelt, bzw einem Fels in unmittelbare Strandnähe, den die Menschen in eine Stadt verwandelt haben.
 
Vom Norden her kann man sich dem langen Strand von Benicaró aus nähern. Der Fels und die Altstadt von Peñíscola darauf, ist sofort zu sehen.
 
Peñíscola vom Strand aus

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6726-peñíscola-vom-strand-aus/


 
Peñíscola und Strand

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6727-peñíscola-und-strand/


 
 
Ein moderner Brunnen ziert den neuen Platz am Strand von Peñiscola, welcher zugleich auf Tiefgarage ist. Die im zweiten Bild hinter dem Brunen zu sehende Eisdiele von Häagen-Dazs ist dort leider nicht mehr zu finden, obwohl sie dort Jahrelang war.

Moderner Brunnen vor Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6728-moderner-brunnen-vor-peñíscola/

Moderner Brunnen vor Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6729-moderner-brunnen-vor-peñíscola/

Das schöne daran, wenn man derartige Orte auch mal außerhalb der Touristischen Hochzeit besucht, ist das Fehlen von eben dieser Touristn. Dies machen sich auch die alten Leute zu nutzen und können in ruhe beim Touristenzentrum sitzen.

Tourismus Information von Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6730-tourismus-information-von-peñíscola/

Im Sommer drängen sich hier Körper an Körper im Strand. Man möchte da fast kaum glauben, dass darunter so viel Sand zu sehen ist. An diesem wurde, wie auch in der Stadt selbst, ein Teil des Historienfilms El Cid gedreht, bei dem 1961 Charlton Heston und Sophia Loren die Hautprollen spielten. Von einigen der Älteren dort weiß ich, wie sie sich an die damaligen Dreharbeiten in ihrer Jugend erinnern können. also bitte nicht vergessen, dort wurde einer der großen Historienfilme, aus der guten alten Hollywood Zeit gedreht.

Blick vom Strand von Peñíscola in Richtung Benicarló

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6731-blick-vom-strand-von-peñíscola-in-richtung-benicarló/

Strand von Peñíscola und Blick aufs Meer

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6732-strand-von-peñíscola-und-blick-aufs-meer/

Strand und Stadtmauern von Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6733-strand-und-stadtmauern-von-peñíscola/

Kommt man über die Straße am Strand in die Stadt befindet man sich auf dem Hauptplatz (plaza) und sieht die beeindruckende Stadtmauer, welche zahlreichen Belagerungen Stand gehalten haben.

 
Stadtmauer von Peñíscola
 
 
Die Böden sind dort mit Steinen verziert, was zum einen das Gehen etwas holpbrich macht, irgendwie auch Halt gibt, aber mit modernen Schuhen und glatten Sohlen kann man an den glatten Steinen und den teilweise sehr steilen Auf- und Abwegen, gefährlich abschrutschen und hinfallen. Bei den älteren Steinen erkennt man sogar gut die Furchen der Räder von den Karren.
 
Steinverzierter Boden von Peñíscola
 
 
Bei all den Löchern in der Stadtmauer, habe ich mich immer gefragt, ob da nur einzelne Steine sich heraus gelösst haben oder ob es doch Spuren aus all den Belagerungen der Vergangenheit sind und der unzähligen Steinschleuder und Kanonenkugel-Einschläge?
 
Stadtmauer von Peñíscola
 
 
Wir gehen aber nicht hier direkt rein, sondern nehmen den Eingang, sozusagen über die andere Meeresseite, wo der Hafen ist. Dort erkennt man auch gleich am Fuße der Stadtmauer, das große Waschbecken.
 
Blick zum Hafen von Peñíscola und Waschbecken
 
 
Hier sieht man einmal genauer das Waschbecken aus Stein, an dem die Frauen früher die Wäsche wuschen. Auch sieht man im Hintergrund noch einen kleines Becken aus Stein in der Mauer.
 
Stein-Waschbecken von Peñíscola

Nun kommen wir zum Stadttor der Stadt und gehen hier diesen Weg hoch.

Stadttor von Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6739-stadttor-von-peñíscola/

Der großen Straße merkt man ihren alten Charakter an, dass sie für Pferdekutschen und Karren gemacht wurde, damit deren Räder einfach rollen und die Menschen bzw. Pferde, Maultiere und Esel, guten Tritt beim Transportieren hatten.

Weg und Straße von Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6742-weg-und-straße-von-peñíscola/

In der ersten Linkskurve bekommt man etwas interessantes zu sehen und wenn es stürmt sogar richtig und ebenso zu hören. Dort befindet sich direkt an den Häusern ein Abgrund, der in den Fels hinein, hinunter zum Meer führt. dort ist also der Fels vom Meer unterspült und man kann dieses auch dort plätschern hören. Bei heftigem Wellengang umso deutlicher und vor allem kann man dann auch sehen, wie dort das Wasser empor kommt.

Hausfasade in Peñíscola bei der Fontaine

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/52-hausfasade-in-peñíscola-bei-der-fontaine/

Häuser am Wasserschlund von Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6740-häuser-am-wasserschlund-von-peñíscola/

Felsspalt und Wasserschlund von Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6741-felsspalt-und-wasserschlund-von-peñíscola/


Am Rand erkennt man auch sehr gut, wie hier die Stadt direkt auf dem Fels erbaut wurde und wie sich in einigen Höhlen das Meer sich Zugang in das Innere des Felsen gebannt hat.

Blick von der Mauer auf die Felsen und das Meer.

Fels von Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6743-fels-von-peñíscola/

Abseits der großen Straße, schlängeln sich zahlreiche kleine Wege durch die Altstadt, mal mit und mal ohne Stufen oder gar Treppen. Wenn man sich dort nicht auskennt, kann verliert man dort schnell mal die Orientierung. Immerhin bleibt einem oftmals ein Orientierungspunkt, hoch oder runter ;)

Enge Gasse von Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6744-enge-gasse-von-peñíscola/

Enge Gasse von Peñíscola mit Blumen

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6745-enge-gasse-von-peñíscola-mit-blumen/

Auf dem teilweise breiten Mauervorsprung zum Meer hin, gedeihen so einige Pflanzen wie zum Beispiel die Kakteen im folgendem Bild.

Kakteen auf Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6746-kakteen-auf-peñíscola/

Über das Muschehaus hatte ich schon in einem anderen Beitrag mit Bildern berichtet (). Hier nun ein paar Bilder mehr dazu, wo man sich auch ein wenig näher die Fassade, mit zahlreichen anderen Behausungen von Meeresbewohnern verziert, sehen.

Muschelhaus von Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6748-muschelhaus-von-peñíscola/

Fassade des Muschelhauses von Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6749-fassade-des-muschelhauses-von-peñíscola/

Fasssade des Muschelhauses von Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6750-fasssade-des-muschelhauses-von-peñíscola/

Und immer weiter geht es steil heraus. Am Rande wird man immer von zahlreichen Geschäften begleitet, wo man lauter Souvenirs kaufen kann. Auch gibt es dort das ein oder andere Restaurant. Verpflegung gibt es dort reichlich.

Hier geht es nun die letzten Stufen zum höchsten Punkt, der Burg und nebenan ist auch der Leuchtturm von Peñíscola.

Treppenstraße von Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6751-treppenstraße-von-peñíscola/


Das Licht des Leuchtturmes von Peñiscola reicht sehr weit und wird selbst im sieben Kilometer entferntem Benicarló leicht gesehen. Es hat was meditatives und romantisches, wenn man vom Wellenbrecher im Hafen von Benicarló aus, die einzelnen Intervalle des Lichtsignales des Leuchtturmes sieht.

Leuchtturm von Peñíscola

 
Leuchtturm Kuppe von Peñíscola
 
Blick von oben auf den Leuchtturm von Peñíscola und das Meer.

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/67-blick-von-oben-auf-den-leuchtturm-von-peñíscola-und-das-meer/

Ist man auf der Burg hat man natürlich einen fantastischen Rundumblick, auch auf den Hafen mit seinem Wellenbrecher und der Kirche, Iglesia de Santa María (Peñíscola).

Blick über die Dächer auf den Hafen von Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/66-blick-über-die-dächer-auf-den-hafen-von-peñíscola/

Kirche auf Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/83-kirche-auf-peñíscola/

Neben der Burg selbst ist eine weitere Kirche, wobei diese als Kapelle, bzw. Eremitage bezeichnet wird, Ermita de la Virgen de la Ermitana. So richtig ist mir der Unterschied auch nicht bekannt. Dort habe ich mal eine recht feine Hochzeitssegelschaft gesehen und wenn die dort getraut wurden, dann ist das für mich eine Kirche :)

Kirche von Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6752-kirche-von-peñíscola/

Kirche von Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6753-kirche-von-peñíscola/

Bodenmosaik der Kirche von Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6754-bodenmosaik-der-kirche-von-peñíscola/

Innenansicht der Kirche von Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6755-innenansicht-der-kirche-von-peñíscola/

Kirchenturm in Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/82-kirchenturm-in-peñíscola/

Ein wenig erstaunt war ich dann aber doch davon, wie die letzten Ziegel hier bei der Kuppel zur Kirche/Kapelle verbaut wurden :)

Kuppel und Stadtblick in Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/81-kuppel-und-stadtblick-in-peñíscola/

Kuppeldach in Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/80-kuppeldach-in-peñíscola/


Anschließend geht es wieder runter und diese Kurve hat es durchaus in sich, wie man sehen kann.

Blick über Peñíscola zum Meer

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6756-blick-über-peñíscola-zum-meer/

Steile Straße von Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6762-steile-straße-von-peñíscola/

Blick von unten auf Kirche und Burg von Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6761-blick-von-unten-auf-kirche-und-burg-von-peñíscola/

Hier nebenan befindet sich der Garten des Papa Luna. Eine gepflegte Gartenanlage welche man von der Burg aus und gegen einen extra Preis, besichtigen kann, nebst Führung.

Blick auf den Garten des Antipapstes Papa Luna von Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/79-blick-auf-den-garten-des-antipapstes-papa-luna-von-peñíscola/

Blick auf die Palmen in Garten vom Antipapst Papa Luna in Peñíscola.

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/73-blick-auf-die-palmen-in-garten-vom-antipapst-papa-luna-in-peñíscola/

Blick auf den Garten von Papa Luna mit Strand von Peñíscola im Hintergrund.

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/72-blick-auf-den-garten-von-papa-luna-mit-strand-von-peñíscola-im-hintergrund/

Blick auf den Garten von Papa Luna in Peñíscola.

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/71-blick-auf-den-garten-von-papa-luna-in-peñíscola/

Blick von oben auf den Garten von Papa Luna in Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/70-blick-von-oben-auf-den-garten-von-papa-luna-in-peñíscola/

Der Garten von Papa Luna auf Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6757-der-garten-von-papa-luna-auf-peñíscola/

Rasen im Garten von Papa Luna auf Peñíscola

 
Blick über den Garten von Papa Luna auf Peñíscola
 
Palmen bei Peñíscola
 
Blick auf Benicarló von Peñíscola aus.
 
 
Dort gibt es dann auch dressierte Greifvögel zu sehen. Hier auf dem Bild kaum zu sehen, aber in einer späteren Fotoserie, wir es davon noch mehr und besseres Bildmaterial geben :)
 
Griefvögel im Garten von Papa Luna auf Peñíscola
 
 
Ein Blick von den Mauern der Stadt auf die umliegenden Berge, welche mittlerweile recht gut bebaut sind.
 
Berge von Peñíscola
 
 
Zum Süden heraus, erkennt man auch den zweiten, etwas abgelegeneren Strand, der leider immer mehr zugebaut wurde und oft nur noch als Parkplatz benutzt wird. Ebenfalls kann man erkennen, wie schmal diese Verbindung vom eigentlichen Felsen, zum Festland ist und das hier nur ein einziger Strand, hier die Verbindung war, welche bei Sturm usw. Peñiscola vom Festland komplett trennte.
 
Häuser und Berge von Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6768-häuser-und-berge-von-peñíscola/

Auch das Rathaus liegt in dieser Altstadt und gleich gegenüber findet man einen Brunnen, wo man auch kostenlos Wasser trinken kann.

Das Rathaus von Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6771-das-rathaus-von-peñíscola/

Baum und Brunnen bei Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6774-baum-und-brunnen-bei-peñíscola/

Durch eine großes Tor, kommt man dann zum Hauptplatz von Peñiscola, welches in der Regel nur als Parkplatz benutzt wird. Bei den alljährlichen Festn des Stadt, dann aber auch als Teil der Stierläufe. Nebenan sieht man die so genannten, Ziegeunerstände, so halt das übliche Zeug der fahrenden Händler angeboten wird.

Torbogen und Durchgang in Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6775-torbogen-und-durchgang-in-peñíscola/

Der Hauptpaltz von Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6772-der-hauptpaltz-von-peñíscola/

Blick über den Hauptplatz von Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6773-blick-über-den-hauptplatz-von-peñíscola/

Stadtmauer, Straße und Berge von Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6779-stadtmauer-und-durchgang-in-peñíscola/

Hafen, Berge und Stadtmauer von Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6766-hafen-berge-und-stadtmauer-von-peñíscola/

An der Nordseite bekommt man zum Garten von Papa Luna, öfters Palmen zu sehen.

Palmen von oben bei Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6767-palmen-von-oben-bei-peñíscola/

Treppe mit Palmen bei Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6776-treppe-mit-palmen-bei-peñíscola/

Man erkennt teilweise recht deutlich, wie hier der Felsen noch in die Stadt hinein rakt und wie die Mauern darauf erbaut wurden.

Stadtmauer mit Palmen bei Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6777-stadtmauer-mit-palmen-bei-peñíscola/

Stadtmauer, Fels und Straße von Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6778-stadtmauer-fels-und-straße-von-peñíscola/

Stadtmauer und Durchgang in Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6779-stadtmauer-und-durchgang-in-peñíscola/

Schön auch zu erkennen, wie hier Alt und Neu, sich mit einander verwächst.

Moderne und originale Fassade und Mauer von Peñíscola

 
 
Nun noch ein paar Impressionen bei Nacht.
 
Nachtansicht der Stadtmauer von Peñíscola

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6781-nachtansicht-der-stadtmauer-von-peñíscola/

Mauern und Meer von Peñíscola bei Nacht

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6781-nachtansicht-der-stadtmauer-von-peñíscola/

Stadtmauern und Straße von Peñíscola bei Nacht

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6782-mauern-und-meer-von-peñíscola-bei-nacht/

Mauern und Häuser von Peñíscola bei Nacht

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6783-stadtmauern-und-straße-von-peñíscola-bei-nacht/

Aufgefallen ist mir noch, dass in der Nacht die Bewohner dort ihren Müll nicht auf die Straße legen, sondern aufhängen, so dass Fahreuge usw. in den engen Gassen, nicht den Müll zerfahren oder verteilen, ebenso wie angetrunkene Fußgänger :)

Straßen Nacht mit Müllbeuteln an den Wänden.

http://www.spanien-treff.de/gallery/image/92-straßen-nacht-mit-müllbeuteln-an-den-wänden/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Joaquin, ein Dankeschön für diesen tollen Bericht incl. fantastischer Bilder :). Ich kenne Peniscola ebenfalls sehr gut und finde es sehr schön, vor allen Dingen dann wenn keine Touristen da sind. Und es ist so wie Du schreibst, in dieser Zeit sind viele ältere Spanier hier.

Viele Grüße

Axel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann sowohl der Zeit mit, als auch der ohne Touristen was abgewinnen. Mit ist auch eher etwas mehr für das Nachtleben, und auch tagsüber gibt es zahlreiche Unterhaltungsmöglichkeiten. Abseits des Saison geht etwas beschaulicher zu und man kann sich detaillierter mit anderen Dingen beschäftigen die sonst im ganzem Touristentrubel untergehen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von magic
      Suche einen deutschsprachigen Handwerker für einen Umbau einer Wohnung in Valencia-Centro. Vielleicht hat ja jemand schon mal Erfahrungen gemacht und kann einen Handwerker weiterempfehlen oder ist Handwerker und kann mir Referenzprojekte nennen.
    • Von malagaa
      Hola,
       
      Es ist ja in ganz Spanien so auch in Valencia und Alicante die starke Krise gewesen. Hat jemand noch Links bzw. Beiträge zu dem Thema?
       
      Mich interessiert wie Valencia zu Zeiten der Krise ausgesehen hat und wie es zu der schlimmen Überschuldung kam.
       
      Den Artikel kenne ich schon.
       
      https://www.derwesten.de/reise/valencia-die-stadt-der-finanziellen-fehlentscheidungen-id7342274.html
    • Von Joaquin
      Das L'Oceanogràfic in Valencia ist nicht nur ein großer Aquariumpark und das größte Aquarium Europas. Dabei liegt die Betonung auf Salzwasser-Aquarium mit zahlreichen Meeres und Ozeanbewohnern als auch Küstenbewohner. Auf jeden Fall sollte man hier schon mindestens einen halben Tag Zeit einrechnen, wenn man alles besichtigen möchte.

      Der Eingang zum L'Oceanogràfic

      Das L'Oceanogràfic hat zahlreiche Bereiche für die unterschiedlichen Bereich der zahlreichen Tiere so auch ein großes Vogelgehege.

      Vogelgehege

      Vogel im Schilf

      Vogel

      Ente
      Vogel
        Vögel
      Vogel
       
       

      Die sich sonnenden Schildkröten waren schon ein lustiger Anblick.

      Schildkröten beim Sonnen

      Schildkröte beim Sonnen
    • Von Joaquin
      Spanien ist bekannt für seine Architektur und die Stadt Valencia hat die Chance genutzt in dem trocken gelegtem Flussbett des Río Turia etwas einzigartiges zu erschaffen, eingebettet in moderner Architektur.

      Die Ciudad de las Artes y de las Ciencias das ist ein vom Architekten Santiago Calatrava entworfenes und 1996 eröffnetes Projekt in Valencia welches zu Deutsch, die Stadt der Künste und Wissenschaften heißt.

      Es beherbergt zusammen einige sehr einzigartige, architektonische Gebäude, wie dem Palau de les Arts Reina Sofía einer extravagante Oper und Musikpalast, L'Hemisfèric einem IMAX-3D-Kino, Planetarium und Laserium, L'Umbracle einer Grünanlage, Parkhaus und Zugangsbereich zur C.A.C., dem Museu de les Ciencies Príncipe Felipe einem Wissenschaftsmuseum und dem L'Oceanogràfic das größte Aquarium Europas.

      Und es schaut live noch um einiges beeindruckender aus als es die folgenden Bilder es erahnen lassen, denn die Gebäude wirken futuristisch und sind imposant groß.

      Palau de les Arts Reina Sofía - Operhaus und Musikpalast

      Palau de les Arts Reina Sofía - Operhaus und Musikpalast

      Palau de les Arts Reina Sofía - Operhaus und Musikpalast

      Palau de les Arts Reina Sofía - Operhaus und Musikpalast
       
       

      L'Umbracle - Grünanlage
       
       

      L'Umbracle - Grünanlage

      L'Umbracle - Grünanlage
    • Von Janina
      Ich bin eine 29 jaehrige Kindheitspaedagogin aus Kiel und im August mit meinem Mann und unserem Hund nach Valencia (El Carmen) ausgewandert, nachdem wir fuer einige Jahre in England und Aegypten gelebt und gearbeitet haben. Wir sind beide Lehrer; ich unterrichte an einer Britischen Schule in La Cañada und mein Mann ist Englischlehrer an einer Sprachschule. Wir wuerden uns ueber neue Freunde in Valencia freuen und hoffen durch das Forum darauf zu stossen.
      Durch Anfragen von Spanischen, Englischen und Deutschen Familien, haben wir uns entschlossen naechsten Sommer einen Deutschen Kindergarten zu eroeffnen. Bis zur Eroeffnung des Kindergartens, moechten wir eine Deutsche Samstagsschule/Spielgruppe fuer Kinder ab zwei Jahren im Zentrum von Valencia anbieten und die Deutsche Sprache und Kultur an ein-, zwei- oder mehrsprachige Kinder vermitteln. Die Unterrichtsstunden werden ab Januar jeden Samstag innerhalb des Schuljahres stattfinden und altersgerechte Lernspiele, Geschichten, Lieder und Bastelarbeiten, sowie kulturelle Feste beinhalten. Falls Interesse besteht, koennt ihr euch gern bei mir melden. Fuer Deutsche Eltern bieten wir gleichzeitig einen Spanischkurs mit einer qualifizierten Muttersprachlerin und Spanischlehrerin an.
  • Aktuelles in Themen