Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
wawawa

Exakte Karten Extremadura, La Manche

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe "Spanier" ich möchte im April 2-3 Monate hauptsächlich die Extremadura besuchen.

Vielleicht Teile La Mancha.

Leider finde ich keine guten Karten. Das beste was ich gefunden habe 1.250.000 von 2002!

Ich suche Straßenkarten die neueren Datums sind minimum 1.200.000 oder genauer.

Ich bitte um Hilfe.

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Benvinguts Reisender...

Ich besorge mir die Karten immer vor Ort, Buchhandel. Die haben eigendlich immer die Neusten.

Dann gibt es ja noch Tante Google.

Welche Route schwebt dir denn vor, bestimmt lässt sich hier so mancher Tip abstauben...- dafür erwarten wir natürlich ausführliche Berichte von der Reise:winken:

Feliz 2012

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Du die Karten schon in Deutschland kaufen willst, suche mal einen Fachbuchhandel Deines Vertrauens auf. Wer sogenannte 'Messtischblätter' verkauft, hat sicher auch sehr genaue Karten von Spanien.

Wie moix schon sagte: google. Einfach weit genug hineinzoomen, screenshot machen, nächsten Ausschnitt, screenshot und so weiter, später dann die Kartenteile mit einem Bildbearbeitungsprogramm zusammensetzen und auf A3 oder A2 ausdrucken.

Ich habe Zugang zu hochauflösendem Kartenmaterial (geodätische Daten) aus Deutschland, Norwegen und Spanien, aber der ist kostenpflichtig, und man muss die Karten zum Ausdrucken auch zusammensetzen. Dafür kann man da jeden kleinen Pfad, jedes Haus, jeden Baum und Bach drin sehen, also wie beim Messtischblatt. Ich brauchte das Material damals für die Planung der Extrem-Touren durch das Niemands-Land, weil 20 Kilometer Rückwärtsfahren auf einer verworfenen Schotterpiste am Abgrund nicht sonderlich lustig sind :D

Messtischblätter sind nicht grade billig, haben aber den Vorteil, dass Du nicht die Schnipsel zusammenfügen und ausdrucken (lassen) musst (ist ja auch viel Zeit = Geld). Lass Dir die Kartenfaltung im Buchhandel zeigen, dann kannst Du diverse Karten in einen Hefter packen und mit einer Handbewegung komplett entfalten, ohne Fledderei.

Vor Ort empfehle ich einen Garmin mit Geodäsie- oder Terrain-Karte Spanien (die ca. 280 Euro extra kostet), da siehst Du genau, durch wessen Wohnzimmer oder Garten Du fahren wirst.

Ansonsten: Extremadura ist sehr gross (grösste Provinz Spaniens), hat nur 3 Fernstrassen, die meisten einfach/überwiegend gradeaus, da kann man sich eigentlich nicht verfahren. Wenn jemand über die portugiesische Grenze fährt, siehst Du ihn schon 2 Tage vorher auf Dich zukommen, wenn Du Dich aus Ciudad Real Richtung Portugal bewegst :D :D

Nimm warme Klamotten mit - die Extremadura ist einer der ärmsten Landstriche (=Heizungen noch dünner gesät als im Rest des Landes), bis Anfang Sommer nachts wirklich schweinekalt. Reservekanister mit 20 Liter wäre auch angebracht, 5 Liter Wasser immer im Wagen haben (und Dir von jemandem den Hautfalten-Test zeigen lassen, um ein Dehydrieren zu vermeiden). Ob Du in der Sierra Nevada in 3.000 Meter Höhe wanderst oder in der Extremadura, der Verdunstungseffekt ist identisch und wirklich nicht zu unterschätzen.

Weites Land, armes Land, einsames Land, freundliches Land, extrem klare Luft, zweitweise extrem trocken! Netzabdeckung für móviles nur sehr dürftig abseits der Hauptstrassen und grossen Orte. Im (Süd)Westen vor der portugiesischen Grenze ein herrlicher Naturpark, im Osten so gut wie NIX, im Norden ein paar sehr grosse Solar-Anlagen (ja, ja, ich und die Solar-Anlagen...). Im April kann im inneren Bereich (Sistema Central) noch hoch Schnee liegen, weil die warme Luft aus dem Süden von der Sierra Morena abgelenkt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo 6x9,

Danke für die Hinweise.

Ich wollte aber mehr eine neuere gute Straßenkarte da seit Jahren Milionen € für den Straßenbau in die Ex..fließen.Müsste eigentlich schon zugeteert sein!

Im Lande reisen wir meist ohne Karte der Nase nach.Wenns wo schön ist wird gebremst.

Suchen uns einen Stellplatz für einige Tage/Wochen um dann die Gegend "abzugrasen".(natürlich nur auf Campingplätzen, ihr wisst ja wie streng die Polizei dort ist:pfeiffen:). Auch von Anwohnern holen wir uns gerne Tipps. Da kommt man dann schon mal zu heißen Quellen, tollen Schluchten, Höhlen...die in keinen Führer stehen.Und auch abundzu zu einer Einladung.:)

Denn noch mehr wie die Landschaft interessieren und die Menschen!

MOix, und davon wird es leider keine Berichte geben. Gibt noch Landschaften auf der Welt wo man am besten seinen Mund hält und noch genießt wie unberührt sie sind. Ihr seht was ein Buch aus dem Jakobsweg gemacht hat. Früher mein Lieblingseck!

Feliz ano nuevo

bearbeitet von wawawa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich wollte aber mehr eine neuere gute Straßenkarte da seit Jahren Milionen € für den Straßenbau in die Ex..fließen.Müsste eigentlich schon zugeteert sein!

Und die Hälfte davon in die Taschen der Bürgermeister, Bauämter, Generalunternehmer, Subunternehmer. Du kannst noch so viel Geld nach Spanien pumpen, der grösste Teil verschwindet auf dem Weg zum Ziel. Nur die Verantwortlichen der EU haben das noch nicht begriffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... versuch's doch mal mit dem Michelin-Karten ... bin ich immer gut mit gefahren. Waren immer relativ zeitnah aktualisiert ... und sind für La Mancha & Extremadura in 1:400.000 zu haben ...

schaust Du hier:

Michelin Regional Map 576 Extremadura, Castilla La Mancha, Madrid: Amazon.co.uk: Michelin: 9782061009079: Books

... sind i.d.R. in Spanien in nahezu jeder gut sortierten Tankstelle zu bekommen ...

... Gute Reise ...

... gerade gesehen ... letzte Ausgabe Stand: 2003 :eek:

bearbeitet von baufred
Ausgabejahr d. Karte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@wawawa, sei mal nicht so geizig mit Hinweisen, oder reiseerlebnissen, wir wollen in erster Linie, was über Spanien lesen.

Die Jenigen, die sich das rumzigeunern leisten können, kennen schöne Plätze, man muss ja nicht grad seinen Lieblingsplatz preisgeben...(Macht keiner:D)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
@wawawa, s rumzigeunern leisten können, kennen schöne Plätze, r:D)

Schau mal Moix, da gibt es Schmierer die Reiseführer für WOMOs schreiben, bewusst Landschaften und Plätze damit kaputt zu machen.

Schau nur mal unter ..Mit dem Wohnmobil nach .. Die haben nichts anderes zu tun um nach schönen Plätzen Ausschau zu halten. Gerade in Foren wie dieses um die neusten Plätze in die „Führer“ zu bringen.

Und diese dann aus purer Geldgier schlachten.

Dann gibt es noch einen Schwung WOMO-Fahrer die Angst haben sich wo hinzustellen. Aber wenn in einem Buch oder Text im Internet steht, da stand schon einer, dann ist das Klasse und man stellt sich auch hin.

An diesen einsamen schönen Plätzen stehen erst 2-3 Womos, dann 5-11, dann 20-30 dann kommt die sehr rücksichtsvolle Polizei und macht den Platz zu. Der romantische Platz ist nun zugesch..., vermüllt,Bäume abgesägt, die Bevölkerung im Dorf stinkig.

Das führt wie in Marocco soweit das 700 Fahrzeuge an einen Platz stehen.

So verstehst du, das du von mir höchstens die Info bekommst...Spanien, brand gefährlich. Pro Woche bei mir 3x versucht das Fahrzeug aufzubrechen. Ja und die Polizei. Kommt nachts, kassiert 150.-€ und jagt dich weg.

Also lieber Moix, es gibt in Spanien keine schönen Plätze, fahre da lieber nicht hin!

:pfeiffen: :D:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Spanien, brand gefährlich. Pro Woche bei mir 3x versucht das Fahrzeug aufzubrechen. Ja und die Polizei. Kommt nachts, kassiert 150.-€ und jagt dich weg.

Ja so schlau waren wir Alle schon mal, brave Camper verschrecken :D

Das hatte ich hier schon mal gepostet:

Ich war mal wieder eine Ecke weitergezogen, den ganzen Tag

unterwegs nach Altea. Einkaufen war ich auch, Angelköder hatte ich noch schnell

im Hafen gratis ergattert. Dabei war ein halber Eimer Sardinas für den Grill,

lecker.

Was den Standplatz für die nächsten 3-4 Tage betrifft da kannte ich ein

schönes Plätzchen am Strand in "La Olla" keine 100m von der Hauptstraße weg,

aber eben versteckt!

Mal schauen wer schon da ist, nein ich war der Erste, schön.....nur wie

lange?

Das Theater mit der Polizei gibts nur immer dann wenn es zu viele werden.

Also schönen Platz gesucht und Abendessen vorbereiten. Nach 20 Minuten war der

Erste da, stellte sich 2 Meter neben mich und packte aus was er hatte. Na,

langer Rede kurzer Sinn, bis zum schlafen gehen waren es 6 schöne neue WoMo`s.

Wie ich das hasse wenn jemand so dicht neben mir steht, na warte!

Wecker gestellt auf 4h, leise raus geschlichen und ein bisschen am

Nachbarbus rumgekratzt und etwas gewackelt, zusätzlich ein paar spanische Worte

und schnell wieder ab in Bett.

Um 7h brach der 1. auf und nachdem es sich rumgesprochen hatte das da

Einbrecher waren war ich wieder alleine !!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es geht ja nicht unbedingt um die "geheimen " Stellplätze, die suchen sich Leute wie Gerado und ich schon.

Mehr ist man interessiert mal von einem netten Stättchen zu hören, bzw gutes Tapaslokal zu entdecken.

Und Wawawa... Spanien, es gibt schöne Plätze...und ich bin schon da!:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich würde in ein mobiles Navi von Garmin inverstieren und dazu die Topokarte von Spanien kaufen. Das Kartenmaterial ist im Maßstab von 1:25.000 bis 1:50.000.

Mit dem Garmin haben wir in Spanien nur gute Erfahrungen gemacht und auch in abgelegenen Gebieten immer den Weg gefunden.

Gruß Schraube

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Wawawa

Möchte nicht vorgreifen, doch fürchte ich, dass dir Moix deine Frage nicht beantworten wird, denn er wohnt an einem äusserst schönen Plätzchen. Begreifst ja sicher schon, wieso er dies nicht macht! Humor weg, denn ich möchte mich wie einige hier schon vor mir, dir gegenüber auch kooperativ zeigen und die Empfehlung von Baufred bestätigen. Habe die Michelin Karte 576, 1/400 00 auch und bin zufrieden damit.

Es grüsst Visita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank für die Tipps. Ich hätte die Karten nur für NEUE Straßen gebraucht.

Seit mir vor XX Jahren mal passiert ist dass ich mich über einen Pass gequält habe und dann auf die neue Schnellstraße gestoßen bin, also etliche km und Sprit hätte sparen können wenn........ich eine Straßenkarte NEUEM DATUMS gehabt hätte. Gibt es aber für die Extremadura nicht.

Hotel brauche ich auch nicht-siehe mein Avatar. Wie ich bereits geschrieben habe fahre ich nicht nach Reiseführern. Wenn wir ein Stättchen oder eine Gegend sehen die uns interessant erscheint, suchen wir einen Platz für unser "Hotel" meist an einem Gewässer, und erkunden dann die Gegend. Brauchen also auch kein GPS. Jedes Loch abgefahren da findet man die tollsten Sachen aber ausschließlich auf ersichtlichen Wegen, kein Gelände Querfeldein!

Hallo Moix, hast schon recht. ich war nur erstaunt das du in Ostspanien wohnst und Andalusien eingibst. Da fällt mir nicht viel ein.

Menn nicht Menorca oder Formentera würde ich dich NICHT im Mittelmeerraum vermuten!

Nun nochmals vielen Dank

Schöne Zeit!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohne Campingplatz? Das ist in Spanien verboten!

Kostet richtig Geld bei der Polizei.

Außerdem wimmelt es von Dieben. Besonders Schwarze klauen dir sogar am Strand das Handtuch unter dem Hintern weg.

Fahre schön auf den sicheren C-Platz, dort stehst du auch unter Deutschen!

:winken:

bearbeitet von Lilac
unnötiges Zitat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@wawawa

Findest Du nicht auch, dass ein so schönes Land in dem Du Dich offensichtlich sehr wohl fühlst, Deine negative Publicity nicht verdient hat;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo wawawa

suchen wir einen Platz für unser "Hotel" meist an einem Gewässer,

Obiger Satz verleitete mich zur Annahme, dass du frei campieren würdest. Sind auch immer auf einem CP.

Es grüsst Visita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wollte eigentlich nichts zum“freihen Stehen“ schreiben.

Es soll auch kein Beitrag zur Rassendiskriminierung werden aber doch einige Denkanstöße wert sein.

Spanien wird immer mehr zum „Treibhaus“ Riesige Flächen sind mit Plastikfolien zu Treibhäusern abgedeckt.

Kap Gata bis Málaga ist ein Treibhaus.

Nun, dazu braucht man billige Arbeitskräfte.

Da bieten sich nun die illegalen Afrikaner förmlich an.

Die Spanische Regierung schätzt die auf 100.000.

Bezahlung zwischen 40.- bis 60.-€ im MONAT.

Man munkelt von richtigen Dörfern in den Folien.

Entsprechend ist die Kriminalität.

Und um sich einzurichten, was käme da günstiger wie ein Wohnmobil, ausgerüstet vom Teller bis zum Sat-TV.

Es gibt Plätze wo schon Wachen patrolieren.

Denkt darüber nach, besonders beim freien stehen! Und rechnet mal was euch 10 Tage Campingplatz kosten und eine eingeschlagene Fensterscheibe am WOMO. Diebstahl nicht eingerechnet

Übrigens, schaut euch diese Treibhäuser nicht an!! Es werden Teichfolien mit Mulden ausgelegt. In den Mulden schwappert eine grünblaue Flüssigkeit. (ein Hund einer WOMO-Crew hat daraus getrunken und war nach 2 Stunden tot) Darinnen wachsen unsere BIO-TOMATEN.

bearbeitet von wawawa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Spanisches "wild"campen mit rosa Lampe zu beleuchten, ist ebenso falsch, wie Augen zumachen.

In gewisse Gebiete würde ich nur mit einem Panzerwagen fahren, alles festgeschweisst. Es sei denn, ich hab gute Freunde dort!

Aber wie oft pssiert es, das man in Urlaub nach D abschwirrt und Wochen später vor leerer Hütte steht...

Und was die Anbauregieonen in Andalusien angeht, es ist schlimm, arme Arbeiter - wo das hinführt(Gurkenkrise..), sieht man nun.

Landschaft...leidet stumm, aber auch gibt es riesige Flächen, ausgewiesene Naturparks. Andalusien ist schön!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von Andrecito
      Hola a todos
      Mein Name ist Andé, ich bin 50 Jahre alt und lebe seit etwa 18 Monaten auf der schönen Insel Norderney, nachdem ich etwa 15 Jahre mit sehr kurzen Unterbrechungen im Ausland, allerdings nicht in Spanien, aber doch so gut wie. Also kurzum ich war Portugal, dort die längste Zeit an der spanischen Grenze, und in Andorra, beruflich tätig, und habe somit sehr viele Reisen nach und durch Spanien unternommen. Bereits bevor ich aus Deutschland fort ging, habe ich die Iberische Halbinsel sehr viel und sehr gerne bereist, wobei ich es immer vermieden habe, mich in den Turihochburgen aufzuhalten.
      Ich reise sehr gerne und spreche deswegen und auf Grund meiner beruflichen Tätigkeit aus Empfangsmitarbeiter mehrer Fremdsprachen. Neben verschiedenen spanischen Regionen gehören Portugal und die frz. Mittmeerinsel Korsika zu meinen Lieblingsreisezielen
      Wenn ich das entsprechende Alte erreicht habe, so dachte ich mir, meinen Lebensabend irgendwo im Süden, in erster Linie dachte dabei an Portugal im Ribatejo, meinen Lebensabend zu verbringen. Aber ich spiele in letzter Zeit zunehmend mit dem Gedanken dieses in Extremadura in Spanien zu machen, da ich dort die eventuell die Möglichkeit hätte in einer Art WG von Leuten im Ruhestand zu leben. Und zwar ein ein Bekannter von mir der auf der anderen Seite der Grenze, also in Portugal zu Hause ist, ein recht großes Haus in Olivenza geerbt, wo recht viele Zimmer vorhanden sind und sich nachangrenzende Stallgebäude sehr schön umbauen ließen. Derzeit wären wir für unsere WG vier Portugiesen, ein Belgier, mit meiner Wenigkeit ein Deutscher, und käme vielleicht noch, allerdings nur zeitweilig ein Korse hinzu.
       
    • Von Joaquin
      Auch im Forum Regionen + Städte wurde nun ein wenig unstrukturiert. Zum einen hat nun die Extremadura ein eigenes Forum, mit der Beschreibung: "Extremadura ist eine autonomen Gemeinschaft mit den Provinzen Cáceres und Badajoz, und dem Verwaltungssitz in Mérida".

      Für alle weiteren, noch nicht erfassten Regionen, Städte und sonstige regionalen Themen, wurden die restlichen Themen nun in das neue Forum Regionen + Städte Sonstiges verschoben. Hier lautet die Beschreibung: "Alle weiteren regionalen Themen und Themen zu Städten, welche in kein anderes der regionalen oder Städteforen passen".
    • Von Petra Müller
      Extremadura- Die Offizielle Website der Region Spaniens


      Die Region Extremadura in Spanien wird mit all ihren Highlights, Sehenswürdigkeiten, ihrer beeindruckenden Kultur sowie Flora und Fauna, vorgestellt.
      Sie enthält viele Informationen über Kunst und Kultur, sowie über aktuelle Feste und Veranstaltungen in der Gegend.
      Sie zielt insbesondere auf Natur und- Kulturliebhaber ab und bietet auch Einblicke in die geschichtliche Vergangenheit.
      Desweiteren können Informationen über Sprachkurse eingeholt werden und für die Reisenden besteht die Möglichkeit, online die Verfügbarkeit über verschiedene Unterkünftsarten, wie Ferienwohnungen, Hotels oder Campingplätze zu prüfen und zu buchen.
    • Von der Hesse
      Hallo, ich habe 2 Eintrittskarten für das Stadtderby
      FC Barcelona – Espanyol Barcelona am 7/8.Mai 2011 im Stadion Camp Nou wenn jemand zu dieser Zeit in Urlaub ist in der nähe von Barcelona und möchte gerne zu diesem Spiel sollte er sich bei mir melden.
      Wir wollten selber zu dem Spiel hatten die Karten schon im Dezember bestellt, aber aus persönlichen Gründe können wir nicht zu dem Spiel gehen, der Preis für beide Karten beträt 150,- Euro Kategorie 2 Mittelrang, bei Rückfragen sendet mir einfach eine Mail zu
  • Aktuelles in Themen