Blick über den Trachtenzug
 
© Joaquin Enriquez Beltran

Blick über den Trachtenzug

La ofrenda de flores (Ofrena de Flors) bei den Fallas von Benicarló. Hier sieht man wie der Trachtenzug zur immer vollständiger, mit Blumen beschmückten Virgen de los Desamparados (Mare de Déu dels Desemparats) zieht.


Copyright

© Joaquin Enriquez Beltran

Vom Album

Ofrena de Flors in Benicarló

  • 37 Bilder
  • 0 Kommentare
  • 3 Kommentare zu Bildern

Bildinformationen

Aufgenommen mit Sony Ericsson W800i

  • 1/200
  • f f/2.8
  • ISO 100
Alle EXIF-Informationen anzeigen

Empfohlene Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Kommentar schreiben...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Joaquin
      Der Muttertag gilt der Mutter und ist ein Zeichen der Ehrerbietung, Liebe und des Respektes. Selbiges natürlich auch für den Vatertag. Zumindest würde man dies mal so aus dem Bauch heraus interpretieren. Wenn man die Geschichte dahinter aber mal genauer betrachtet, wird zumindest in Teilen auch klar, warum Muttertag und Vatertag in Deutschland und in Spanien, so überhaupt nicht zusammen fallen. Ein Umstand, der es mir als ein in Deutschland lebender Spanier, dessen Eltern aber in Spanien wohnen, etwas schwierig macht diese Termine in Einklang zu bringen und sie dann überhaupt einhalten zu können.
      Nehmen wir uns also des Muttertages an. Dieser fällt in Deutschland auf den zweiten Sonntag im Mai. Dieser ist so nicht gesetzlich verankert und beruht auf Übereinkünften von Wirtschaftsverbänden. Besonders stark vertreten sind dabei die Floristenverbände, für die der Muttertag eine ähnlich gute Einnahmequelle wie der Valentinstag ist. Dieser Termin führt wiederum dazu, dass der Muttertag auf den Pfingstsonntag fallen kann, so dass der Einzelhandel wegen einiger Länderregelungen zu den Ladenöffnungszeiten nicht ganz damit einverstanden war und es dann zu Streitereien kam. Egal wie, bei so viel wirtschaftlichen Interessen wird einem das Gefühl der Liebe zur Mutter, doch ein wenig madig gemacht, oder?
      In Spanien fällt der Muttertag (Día de la Madre) auf den 1. Sonntag im Mai. Dieser wurde im Jahr 1965 vom 8. Dezember, auf das heutige Datum verlegt. Der 8 Dezember hat einen religiösen Hintergrund, denn für die Katholiken stellt dieser Tag, den Tag der unbefleckten Empfängnis dar und ist daher das Fest zu Ehren der Jungfrau Maria und Mutter von Jesus Christus.
      Der Vatertag ist ebenso wie der Muttertag, in Deutschland kein gesetzlicher Feiertag. Dieser hat reinen religiösen Hintergrund und ist eigentlich der Männer- bzw. Herrentag. Abgeleitet wurde er  vom Tag des Herrn (Christi) und wird an Christi Himmelfahrt begangen. Das aus dem religiösem Tag dann das Herrentagfeiern, bzw. der Vatertag wurde, mit reichlich Alkoholgenuss und so, wollen wir hier nicht näher erläutern.
      In Spanien liegt der Vatertag (Día del Padre) auf dem 19. März. Dies hat auch wieder einen religiösen Hintergrund, denn es ist der Tag von San Jose (Josef von Nazaret und Ziehvater von Jesus Christus). Im übrigen wird der Vatertag in Spanien auf keinen Fall so wie in Deutschland gefeiert, wenn er überhaupt mal als solcher wahr genommen wird.
      In jedem Fall sollte man sich was den Muttertag und den Vatertag angeht, gut informieren wenn man sie nur aus einem Land gewohnt ist, diese aber in dem anderen feiern, bzw. den Eltern dort gratulieren will. Wenn man in Deutschland lebt, dann ist man oft zu spät dran mit dem Gratulieren
       
    • Von espanol_con_sahika
      Hola todos,

      ich bin neu im Forum und ich hoffe, hier ein paar gute Insider-Tipps oder weiterhelfende Links zu finden.
      Wir wollen gerne in ca. 2 Jahren auswandern. Unsere Tochter wird zu dem Zeitpunkt 3+ Jahre alt sein.
      Uns gefällt die Costa Blanca sehr gut, wir waren in vielen Örtchen unterwegs, Torrevieja/ Umgebung finde ich z.B. auch sehr ansprechend, zumal wir dort Bekannte haben.
      "Weiter unten" können wir uns auch vorstellen.
      Die Frage, die mich als Mutter natürlich beschäftigt und die mit in weitere Entscheidungen fließt, ist eine über das Bildungssystem/ Schulsystem.
      Und zwar ob es bestimmte Städte, Regionen gibt, die für ein gutes Betreuungs/Schulsystem bekannt sind? Dann würde die Entscheidung ggf. dort hin gehen 
      Da ich es schwierig finde, im Internet gute Infos zu bekommen, wollte ich gern hier den Weg im Forum gehen.

      Muchos saludos a los que ya viven en espana y a los demas
    • Von Janina
      Ich bin eine 29 jaehrige Kindheitspaedagogin aus Kiel und im August mit meinem Mann und unserem Hund nach Valencia (El Carmen) ausgewandert, nachdem wir fuer einige Jahre in England und Aegypten gelebt und gearbeitet haben. Wir sind beide Lehrer; ich unterrichte an einer Britischen Schule in La Cañada und mein Mann ist Englischlehrer an einer Sprachschule. Wir wuerden uns ueber neue Freunde in Valencia freuen und hoffen durch das Forum darauf zu stossen.
      Durch Anfragen von Spanischen, Englischen und Deutschen Familien, haben wir uns entschlossen naechsten Sommer einen Deutschen Kindergarten zu eroeffnen. Bis zur Eroeffnung des Kindergartens, moechten wir eine Deutsche Samstagsschule/Spielgruppe fuer Kinder ab zwei Jahren im Zentrum von Valencia anbieten und die Deutsche Sprache und Kultur an ein-, zwei- oder mehrsprachige Kinder vermitteln. Die Unterrichtsstunden werden ab Januar jeden Samstag innerhalb des Schuljahres stattfinden und altersgerechte Lernspiele, Geschichten, Lieder und Bastelarbeiten, sowie kulturelle Feste beinhalten. Falls Interesse besteht, koennt ihr euch gern bei mir melden. Fuer Deutsche Eltern bieten wir gleichzeitig einen Spanischkurs mit einer qualifizierten Muttersprachlerin und Spanischlehrerin an.
    • Von Joaquin
      In Spanien gibt es nach wie vor die Tradition mit den Stieren. So werden in den Dörfern und kleineren Städten weiterhin die so genannten Stierläufe (encierro) und Stiere auf der Straße (toros en la calle) veranstaltet, bei welchem die Tiere durch einen vorgegebenen Straßenabschnitt zum jeweiligen Veranstaltungsort mit den Stieren getrieben werden.
      Pamplona ist dafür in der Welt bekannt, doch in den meisten, kleineren Dörfern und Städten, schaut dies ein wenig anders aus. Dort ist das ganze oft viel kleiner gehalten und neben Stieren, laufen dort auch Kühe. Das ganze endet dann nicht in einer Stierkampfarena, wo dann die Stiere sich im Stierkampf beweisen müssen und am Ende getötet werden, sondern an einem Ort, wo man mehr oder weniger Fangen und Kriegen mit den Tieren "spielt". Dabei hat in der Regel immer das Tier die Rolle des Fängers und der Mensch ist jener der gekriegt werden kann.
      Auch dies werden Tierschützer als Tierquälerei bezeichnen, hat aber doch ein ganz anderes Format und Rahmen, als ein echter Stierkampf.
      Hier laufen die Tiere in einem abgesperrten Bereich frei herum und können den ein oder anderen Teilnehmer auf die Hörner nehmen. In Städten, welche am Meer liegen, werden solche Veranstaltungen, welche man dort einfach "toros" (Stiere) nennt, oft am Hafen abgehalten, wo eine Seite zum Wasser hin offen ist. Hier können sich die Teilnehmer vor dem Tier, mit einem beherztem Sprung ins Wasser des Hafenbeckens retten.
      Anders als in Pamplona, laufen hier auch junge Kühe und nicht nur Stiere. Das reduziert das Risiko der Teilnehmer erheblich. So gibt es dort auch speziell für sie Frauen eine Veranstaltung, wo nur junge Kühe laufen. An dieser Veranstaltung dürfen dann auch offiziell nur die Frauen teilnehmen, was so manchen Männer gehörig gegen den Strich geht. Sie haben sich daher aus Protest als Frauen verkleidet und haben trotzdem dort teilgenommen.
      Als der offizielle Sprecher diese Männer darauf ansprach, dass diese Veranstaltung nur für die Frauen sei, drehten sich einige der Männer um, hoben ihre Röcke und zeigten dem Redner ihren blanken Hintern. Leider habe ich da nicht schnell genug reagieren können um dies auf Film oder Foto fest zu halten
      Aber ich habe ein paar andere Bilder gemacht und ebenso ein wenig gefilmt.
      Stierlauf: Kühe statt Stiere, für die Frauen - Exhibición becerros a la mar
       
      Man achte bei den Bilder vor allem auf die verkleideten Männer. Diese sind es auch, welche versuchen das Tier zum Laufen zu animieren, wogegen die Frauen ein wenig zurückhaltender sind, was ja auch nicht verkehrt ist
       
      http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6989-mann-in-frauenkleidung-bei-den-stierläufen/
      http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6984-männer-in-frauenkleidung-bei-den-stierläufen/
        http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6985-kuh-bei-den-stierläufen/
                Hier sieht man einen Teil des Paltzes, nebst Tribünen und den Unterschlüpfen. anhand der vielen Menschen auf dem Platz auch zu erkennen, dass dort im Moment noch kein Tier am laufen ist.   http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6990-bühnen-und-unterschlupf-am-hafen-und-stierlaufplatz/
          Auch wenn der ein oder andere es als Hohn empfinden mag, offiziell gibt es Regeln, welche auch das Tier schützen sollen. Auf dem Schild steht: Personen unter 16 Jahren oder jenen, denen es an physischer Ausdauer fehlt, ist die Teilnahme untersagt. Die körperliche Unversehrtheit der Tiere, muss respektiert werden. http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6991-schild-mit-hinweisen-zu-den-stierläufen/
    • Von Joaquin
      Hier ein Stierlauf in der Kleinstadt Benicarló. Man wird feststellen, dass dieser Stierlauf bei weitem ungefährlicher ist, als bei Sanfermines in Pamplona. Ein wesentlicher Unterschied zu Pamplona ist, dass hier die Straßen breiter sind, sehr viel weniger Leute mitlaufen, kaum bis keine, angetrunkene Ausländer mitlaufen und auch weniger Stiere. Das entschärft die Gefahr ganz erheblich, wobei man trotzdem einen gebührenden Respekt vor den Tieren haben sollte. Auch findet dann am Abend mit den Stieren, kein Stierkampf wie in Pamplona statt, welcher mit deren Tot endet.
      Hier ein paar Bilder und am Ende ein Film dazu, wie ein solcher Stierlauf in einer kleinen Stadt wie Benicarló ausschaut.
      Diese Männer nutzten den Umstand aus, dass die Straße für den Stierlauf gesperrt ist. Von der Sperrung, bis dann endlich die Stiere laufen, gönnen sie sich ein bequemes Frühstück auf der Straße.
      https://www.spanien-treff.de/gallery/image/7089-frühstücken-auf-der-straße/
      Dieses Fahrzeug hat Glück im Unglück. Es wird im abgesperrten Bereich abgeschleppt. Die Strafe für das Abschleppen, dürfte angemessen sein, im Verhältnis zu den Schäden die durch die Stiere und Läufer beim Stierlauf passieren können.
       
      In diesen Transportern werden die Stiere zum Ausgangspunkt des Stierlaufes gefahren.
       
      Von der rechten Straße kommen hier die Stiere gelaufen, dann geht es hier geradeaus weiter, links runter in den Hafen, wo dann am Ende auch der Platz der Stierveranstaltung ist.
       
      Sichtbar wie hier an den Palmen, finden sich an allen betroffenen Straßen die Warnhinweise. Nicht nur für ausländische Touristen gemein, sondern auch für Spanien die nicht den valencianischen Dialekt beherrschen, denn der Warnhnweis ist auf Valencianisch verfasst: "Berill - Bous - Focs". Auf Spanisch würde da stehen: "Peligro - Toros - Fuego". Wie man erkennt, ähneln sich die Worte nicht unbedingt. Also kein Wunder also, dass dort auch spanische Fahrzeughalter ihre Fahrzeuge nicht rechtzeitig in Sicherheit bringen.
       
      Die Ochsen dienen dazu die Stiere zu beruhigen und in ihre Ställe zu bringen.
       
      Eine dreier Gruppe von Stieren, die noch nicht so recht den Weg gefunden haben.
       
      Die Stiere auf dem improvisierten Stierplatz im Hafen.
       
       
       
      Stierlauf - Encierro de Toros