Spanischkurs - Spanisch lernen

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Der Spanischkurs und Sprachkurs vom Spanien-Treff zur Spanischen Sprache, um Spanisch lernen.

11 Themen in diesem Forum

    • 0 Antworten
    • 8.325 Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 632 Aufrufe
    • 5 Antworten
    • 1.947 Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 544 Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 725 Aufrufe
    • 15 Antworten
    • 7.269 Aufrufe
    • 12 Antworten
    • 9.156 Aufrufe
    • 4 Antworten
    • 5.241 Aufrufe
    • 41 Antworten
    • 7.000 Aufrufe
    • 24 Antworten
    • 7.168 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 2.487 Aufrufe
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Beiträge

    • Hallo Traductriz,  wäre sicherlich mal interessant zu wissen, wieviel deutsche Ehepaare in Spanien wohnen, über ihr spanisches Vermögen ein "Berliner Testament" aufgesetzt haben, und nicht darin vermerkt haben, dass sie nach deutschem Recht vererben möchten. Viele Grüße aus Andalusien Helmut
    • @Silvio Ja, dann wird es wohl ein Anwalt sein. Ich habe mich nur gewundert, dass er sich nicht selbst als Rechtsanwalt bezeichnet. Das kenne ich von deutschen Anwaltsseiten anders. @Helmut Ja, natürlich, für Personen mit letztem gewöhnlichen Aufenthalt in Spanien gilt, sofern keine Rechtswahl für eine andere Rechtsordnung getroffen wird, das spanische Erbrecht. Bei den in den letzten Jahren von mir übersetzten Berliner Testamenten handelte sich immer um Erblasser mit letztem gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland, die Immobilienbesitz oder sonstiges Vermögen in Spanien hatten und das Testament für die Abwicklung der Erbschaft in Spanien vorgelegt werden musste.
    • In Madrid wurden mehr als 11.000 Neuinfektionen an einem Tag und 162 Corona-Tote gemeldet. In Madrid liegt die Zahl der Fälle je 100.000 Einwohner innerhalb von 14 Tagen bei 659, in Deutschland bei 23. 
    • Nachtrag: Auch bei den Gerichtsakten steht vertreten durch........
    • Hallo Tradutriz In der Webpage der betreffenden Firma in Alicante steht es ja ganz klar, dass ein Erbschein aus der Schweiz benötigt wird. Falls vorhanden bedeutet ja nicht, dass es nicht gebraucht wird. Und ja, er hat die Dame aus Deutschland offiziell vertreten. In Zürich wurde das Testament vom Gericht innerhalb eines Jahres für ungültig erklärt. In Spanien wurden mir vom Gericht 2/3 zugesprochen. Die Dame hatte also schon 5 Jahre Vorsprung, bevor ich reagieren konnte. Danach habe ich in Spanien geklagt und brauchte fast 9 Jahre um nichts zu bekommen. Weil ja der erste Anwalt In Alicante  beinahe ein Jahr nichts gemacht hat. Sein Name bedeutet in unserer Sprache WC. Hoffentlich wird dies nicht zensuriert. Und alles wegen dem netten Herrn, der gerne Schweizern hilft, weil er ja auch ein Schweizer ist. Wie Helmut auch schreibt. Lest Foren und versucht die schwarzen Schafe zu erkennen. Oder wenn ihr bereits schlechte Erfahrungen gemacht habt. Schreibt es. Warnt Andere. Auch wenn es halt wieder Zeit kostet. Gruss Silvio   Hier der Text auf der Webpage Kopie eines allenfalls bereits bestehenden in- oder ausländischen Testaments oder Ehe- u/o Erbvertrages und falls vorhanden, den (apostillierten) Erbschein aus der Schweiz.
  • Themen