Jump to content

Der Google Übersetzer bzw. Google Translate App für Smartphones


Recommended Posts

Jeder der sich ein wenig im Netz bewegt und hier und da nach Übersetzungen sucht, wird sicher auch mal auf Google-Translate bzw. den Übersetzungsdienst von Google gestoßen sein. Ein einfach zu bedienender Dienst, mit sehr vielen Sprachen und bei recht viele sogar, mit Sprachausgabe. Man bekommt als nicht nur Wörter und Sätze übersetzt, sondern kann sich diese auch vorlesen lassen. Eine durchaus tolle Hilfe.

Da aber Sprache oft unterwegs und im Miteinander benutzt wird, gibt es das ganze auch als App. Hier wurde lange Zeit die iPhone-IOS App stiefmütterlich behandelt und Googles Android mit Funktionen bestückt, die ich mir auf meinem iPhone sehr gewünscht hätte.

So zeigte mir ein Freund in Spanien, wie er mit Hilfe dieser App ganz leicht durch abfotografieren einer mehrsprachigen Restaurantkarte, dies in andere Sprachen übersetzen lassen konnte. Texte auf Fotos, war damals mit der gleichen App auf dem iPhone nicht möglich. Auch zeigte er mir, dass dort Katalanisch ebenso unterstützt wurde. Das fand ich schon toll und so wie er es nutzte, auch eine tolle Hilfe. Ich konnte da lediglich nur die Wörter eintippen.

Nun, seit dem ist viel Wasser den Ebro entlang geflossen und nun gibt es das neue Update für die Google Übersetzer App und die ist so richtig spitze.

Wörter eintippen und übersetzen lassen oder gar Sätze? Klar, geht das. Und auch hier kann man sich nun die Wörter und Sätze sofort vorlesen lassen. Ach kann man schnell man handschriftlich etwas eingeben, was sicherlich bei Sprachen wie Chinesisch und Japanisch Sinn macht.

Aber nicht nur vorlesen lassen, sondern auch gesprochene Wörter und Sätze werden übersetzt. Der Clou dabei ist, dass man die App auch im Konversationsmodus laufen lassen kann. Hierbei sind beide Sprachen "scharf" geschaltet und sobald man spricht erkennt die App, welche der beiden Sprachen eingesprochen wird und übersetzt diese. So kann man mit einem anderssprachigen, gemeinsam kommunizieren. Nicht immer perfekt, aber da die Spracherkennung auch Schriftlich angezeigt wird, hat man die visuelle Kontrolle, ob zumindest die gesprochenen Wörter korrekt erkannt wurden. Dies ermöglicht also durchaus im kleinem Rahmen, eine Konversation über Sprachbarrieren hinweg.

Have a conversation with Google Translate

Das Nächste ist die bereits oben erwähnte Foto/Bild-Übersetzung. Auch hier klappt je nach Schrift, die Erkennung der Wörter sehr gut. Die Software erkennt Buchstaben, Wörter, Satzzeichen im Bild und macht daraus einen Text, denn es dann übersetzen kann.

Der absolute Clou bei der Sache ist aber eine Funktion, die es leider bisher nur in einigen Übersetzung zu und von Englisch gibt. Und zwar die visuelle Echtzeitübersetzung bzw. Übersetzung mit Augmented Reality. Man hält dazu das Smartphone mit eingeschalteter Kamera über einen Buchtitel, Straßenschild usw. und während das komplette, Bild auf dem Bildschirm erscheint, ersetzt die Software die dortigen Wörter in der selben Schrift durch die Übersetzung. Da ist schon ziemlich cool.

Man merkt, dass Google massiv in seinen Übersetzungsdienst investiert und diesen gezielt ausbaut. Dies mit Hilfe mit zahlreichen Benutzern und dem ein oder anderen Einkauf :)

Hier ein Video von Word Lens, der App welche zuvor von Quest Visual hergestellt wurde und welche im Mai 2014 von Google aufgekauft wurde und dessen Technologie sich nun im neuem Google Übersetzer befindet.

Introducing Word Lens

Für Spanisch bietet es wie erwähnt das Kastilische, wie auch das Katalansiche. Spanisch wie Deutsch sind hier in natürlicher Aussprache vorhanden, auch wenn es manchmal auch etwas merkwürdig klingt, so ist dies doch immer OK. Beim Katalanischen merkt man aber, dass es sich halt doch nicht um eine Weltsprache handelt. Hier bekommt man bei der akustischen Übersetzung lediglich eine Roboterstimme geboten.

Trotzdem, für den Funktionsumfang und vor allem für umsonst, ist diese App ein absolutes Muss für jeden der Sprachen lernen oder Wörter und Sätze nachschlagen möchte. Vor allem auch deshalb, weil man dies alles ohne Internet nutzen kann. Also der geballte Übersetzer ist dann auf dem eigenem Smartphone. So kann man recht autonom agieren und muss im Ausland nicht teure Roaminggebühren beim Übersetzen zahlen.

Meine persönliche und absolute App-Empfehlung im Sprachsektor :thumbup2: 

Link to comment
  • 3 months later...

Ich weiß nun nicht, ob ich da falschen Informationen bekommen hatte oder ob zwischenzeitlich ein Update dies geändert hat, Tatsache ist aber, dass der Google Übersetzer eine Internetverbindung benötigt um seine Arbeit zu verrichten. Das ist dann in Ausland, wo Roaminggebühren anfallen können, alles andere als schön :(

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Unser Netzwerk + Partner: Italien-Forum