Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Mirabella13

Rezept/Name von einem Gericht gesucht! Roher Teig?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich bin neu hier und heiße Nina!:winken:

Ich war vor kurzem in Teneriffa und war so begeistert von allem, Land, Leute, Essen.

Auch wenn ich noch nicht viel Essen probiert habe ich komme sicher wieder!

Eins lässt mich nicht los. Wie hieß diese "Beilage", die aus "rohem Teig" bestand?

Soweit ich mich erinnern konnte Bestand dieser aus Wasser, Honig, und einer Art Mehl. Das war äußerst lecker!

Danke, Gruß

Mirabella13

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rapaduras so was leckeres hab ich noch nie gegessen. Sind der Hammer

Ein Liter Sirup wird mit 500 gr Zucker, Abrieb einer Zitrone, Zimt und Anis nach Geschmack auf kleiner Flamme gekocht, dann vom Herd nehmen, erkalten lassen unter weiter rühren, dann 250 gehackte und geröstete Mandeln darunterrühren und dann mit soviel Gofio vermengen bis der Teig dick ist. In Förmchen füllen und kalt werden lassen. Dann kommt das Beste.....:D g e n i e ß e n :winken:

schamanin

bearbeitet von schamanin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von magic
      Suche einen deutschsprachigen Handwerker für einen Umbau einer Wohnung in Valencia-Centro. Vielleicht hat ja jemand schon mal Erfahrungen gemacht und kann einen Handwerker weiterempfehlen oder ist Handwerker und kann mir Referenzprojekte nennen.
    • Von Joaquin
      Muss nun der spanische Ex-König Juan Carlos vor Gericht? Und zudem in einer Angelegenheit, welche seine Eheliche Treue in Frage stellt?
      Untreue in der Königsfamilie?
      Also wenn man so an die unzähligen, arrangierten Hochzeiten (Zwangsheirat für Insider ) denkt, dann verwundert es nicht, das hier der ein oder andere ein wenig untreu wurde. Je nach Zeitalter, auch gerne mit zahlreichen Geliebten, Orgien ect. Heutzutage ist das ja nicht mehr ganz so, aber Königspaar bis zum Lebensende spielen, dass ist auch nicht immer jedermanns Sache.
      Carl Gustaf von Schweden ist da ja ein nicht ganz so ungeschriebenes Blatt. In der Ehe von Prinz Charles und Diana vom Vereinten Königreich, war ja Treue auch nicht so das große Thema. Daher ist man nun auch nicht mehr ganz so schockiert, wenn schon länger der Vorwurf existiert, auch der Spanische Ex-König Juan Carlos, hätte sich auch zu Ehezeiten, sich nicht ganz so ehelich verhalten.
      Im Gespräch sein zwei Fälle aus seinen frühen Jahren. Alberto Solá Jimenez ist ein Fall und der andere ist die 48-jährige Belgierin Ingrid Sartiau.
      Zu Zeiten seiner Regentschaft, hatten Vaterschaftsklagen gegen Juan Carlos ohnehin keine Chance, da er als Staatsoberhaupt über eine allumfassende Immunität verfügte. Nach dem Abdanken, räumte ihm das Parlament eine gewisse juristische Sonderrechte ein, sodass einzig der Oberste Gerichtshof über gewisse Dinge entscheiden kann.
      Für Alberto Solá Jimenez war auch diese nun geringere Hürde, immer noch zu hoch. Seine Vaterschaftsklage wurde auch beim zweiten Mal abgewiesen. Anders jedoch bei Ingrid Sartiau. Hier ließ das Gericht ein Klage zu.

      Das Tächtelmächtel mit Ingrid Sartiaus Mutter geschah wohl, als er schon 4 Jahre mit seiner Frau Sofia verheiratet war. Daher ist die Angelegenheit so ein wenig pikant. Zufällig soll ein DNA-Test auch ergeben haben, dass Ingrid Sartiau und Alberto Solá Jimenez, einen gemeinsamen Elternteil haben. Angeblich wusste auch Sartiaus Mutter nicht, dass sie den damals noch, spanischen Kronprinz vor sich hatte. Auch die Geschichte, wie sich beide kennen gelernt haben sollen, scheint nicht ganz so klar zu sein, zumindest gibt es wohl zwei Versionen. Bei der einen geht es um ein Treffen auf einer Luxemburger Messe, beim der anderen um ein dreitägiges Beisammensein in Marbella.
      War es nun der König oder war es jemand anderes, der dem König ähnlich sah oder ist die Geschichte einfach nur von der/den Müttern so erzählt worden um ihren Kindern das Gefühl zu geben, etwas besonderes zu sein?

      Wie dem auch sei, Juan Carlos kann die Klage zurück weisen, aber das Gericht könnte auch eine DNA-Probe anfordern, womit dann sehr schnell die Sache geklärt sein könnte.
    • Von Joaquin
      Eigentlich sollte man bei einem so sonnigem Land wie Spanien denken, dass man hier die Photovoltaik besonders stark unterstützt und ein großes Interesse daran liegt, dies auch auf breiter Front zu fördern. Dies war in der Vergangenheit auch oft der Fall, was viele Investoren aus dem Ausland nach Spanien zog um dort ihre Solarprojekte zu verwirklichen.
      Doch seit einiger Zeit herrscht dort Unfrieden, denn zuvor geltende Einspeisevergütung, wurden nun rückwirkend außer Kraft gesetzt und durch schlechtere Tarife ersetzt. durch diese mehr als fragwürdige Energiepolitik, fühlen sich nun all jene über den Tisch gezogen, welche zuvor noch und aufgrund dieser Zugeständnisse, in die neuen Energietechniken investiert haben.
      Nun sieht sich Spanien gleich von mehreren Seiten wegen ihres "Wortbruches" in die Mangel genommen. Investmentfonds, bei denen unter anderem auch die Deutsche Bank und die französische Großbank BNP dahinter stehen, haben ein Schiedsverfahren am Washingtoner Internationalen Zentrum zur Beilegung von Investitionsstreitigkeiten (ICSID) der Weltbank beantragt. Der Weltmarktführer Abengoa, hat die Spanische Regierung in Madrid vor dem Ständigen Schiedshof in Den Haag verklagt. Selbst Regionalregierungen haben sind vor das Verfassungsgericht gezogen.
      Ich würde sagen, dass sich hier die Regierung mit den falschen Leuten angelegt hat, denn hier hat man es in breiter Front, mit den Großen zu tun. Viel schwerer wiegt aber, dass man hier eine Zukunftstechnologie im eigenem Land verbaut und in Zeiten der Krise, sich auch noch das Vertrauen von ausländischen Investoren verprellt.
    • Von Fernseheumel
      Hallo in die Runde! Ich versuche wieder einmal hier im Forum den Transport von 2 Fernsehempfängern zu organisieren. Ich plane den Kauf in den nächsten Tagen und suche eine Transportmöglichkeit nach Deutschland. NRW wäre ideal, aber jedes andere Bundesland ist auch O.K. Ich hole ab und zahle CASH. Beide Geräte sind Tischempfänger, Bildschirmdiagonale 59cm. Ein Fernseher steht in Logrono, der andere in Betera bei Valencia. Beide Geräte sind technisch defekt, sie sollten nich beim Transport zerkratzt werden. Ansonsten ist nichts besonderes zu beachten. WER KANN HELFEN? Vielen Dank! Euer Fernseheumel:nerven:
    • Von Joaquin
      Bei unseren Spanischkurs stoßen wir vermehrt auf das Problem, dass es an bekannten und praxisnahen Texten aus der Literatur, Liedern usw. fehlt. Fehlt ist hierbei evtl. der falsche Ausdruck, es geht hier wohl eher um das Auffinden solcher Texte, welche dann auch rechtlich, bedenkenlos im Kurs verwendet werden dürfen.

      In Europa gilt zum Beispiel eine Schutzfrist von 70 Jahre nach dem Tod des Urhebers. Wobei bei Übersetzungen, nicht das eigentliche Werk zu betrachten ist, sondern die Schutzfrist des Übersetzers.

      Für deutsche und ins Deutsch übersetzte Werke gibt es ja das Projekt Gudenberg, welches seinerzeit der Spiegel übernommen hatte und sich nun darum kümmert: http://gutenberg.spiegel.de/

      Nun ist meine Frage, kennt jemand eine ähnliche und auch vertrauenswürdige Seite, welche solche gemeinfreie, spanische Werke auflistet oder gar selbst beinhaltet?
  • Aktuelles in Themen