Empfohlene Beiträge

Hola a todxs!

Hat vielleicht irgendjemand Erfahrungen bei der Jobsuche in Spanien mit deutschem Hochschulabschluss? Ist das bei Euch gut gelaufen?

Saludos :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

... wenn Spanien sooo direkt angesprochen wird, setze ich mal ausreichende Sprachkenntnisse voraus ... bestimmte Berufe z.B. im Gesundheitswesen verlangen entsprechende Zertifikate für den Arbeitseinsatz ...

Zur Berufsanerkennung (Studienabschlüsse) in Spanien (> Homologación) entsprechende Infos (In Spanisch) :

>>> https://www.educacionyfp.gob.es/ca/servicios-al-ciudadano/catalogo/gestion-titulos/estudios-universitarios/titulos-extranjeros/homologacion-educacion-superior.html

... zur "Verfeinerung"  > GOOGLE-Suche mit:  homologación de títulos extranjeros en españa

¡Suerte ... y, que tengaís éxito!

.... dazu noch ein Pressekommentar zu dem bürokratischen "Hürdenlauf" 🙂  :

>>> https://elpais.com/educacion/2021-03-24/miles-de-inmigrantes-podran-homologar-su-titulo-universitario-en-seis-meses-para-ejercer-en-espana.html

bearbeitet von baufred

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine eigene Erfahrung: Sprachkenntnisse, wen auch nicht gleich perfekt, sollten vorhanden sein. Zeugnisse habe ich nie gebraucht, waren auch nicht vorzeigbar (alles 5en + 6en), was auch der Grund war, Deutschland 1964 zu verlassen. Habe hier für mehrere deutsche und US-Firmen gearbeitet und so nebenher Jura studiert. Das kann man nämlich in Spanien auch ohne Zeugnisse, allerdings hat es die Aufnahmeprüfung in sich (es wird ein 2-jähr. Vorbereitungskurs angeboten). Alles läuft hier ganz anders und sich in Gebräauche usw. einzugliedern braucht seine Zeit, in meinem Fall ca. 3 Jahre. Der ggw. Arbeitmarkt ist katastrophal, die Jugendarbeitslosigkeit leigt bei über 50%, das Lohnniveau sehr deutlich unter dem deutschen, die Arbeitbedingungen haben es in sich (unbezahlte Überstunden u.ä.). Arbeiten wo andere Urlaub machen hört sich gut an, ist aber eine Utopie, denn das Geld wird nicht am Strand verdient. Über 300 deutsche Unternehmen haben Zweigstellen oder Ableger in Spanien, vorneweg VW, DB, DPD, Schenker, Osram, Liebherr, ZF u.a.m. Näheres bei der Deutschen Handelskammer in Barcelona und Madrid. Lebenshaltungskosten veranschlage ich mal bei 1.200,- wobei viele einheimische Familien mit sehr viel weniger auskommen und auch mässen. Alle Urlaubserinnerungen und -Eindrücke besser vergessen, hinter dem Sommer-Sonne-Fiesta-Alegria-Klischee geht es knallhart zur Sache und jeder ist sich selbst der Nächste. Aller Anfang ist schwer, aber es gibt auch Marktlücken und vieles andere zu entdecken. Wer sagte doch "If you can dream it, you can do it". Kann ich bestätigen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von LeDeniz
      Ich bin Deniz, 34 Jahre Alt und Unternehmer.  Mit 16 Jahren habe ich mich das erste mal selbstständig gemacht und in den darauf folgenden Jahren alle Fehler die man machen kann gemacht und alle Stolpersteine mitgenommen. Meine Erfahrung in den verschiedene Bereichen (siehe etwas weiter unten) hat es mir ermöglicht auch für andere eine Hilfe zu sein. Ich bin Multi-Unternehmer und Joint Venture Partner. Nebenbei und so oft es die Zeit zulässt, gebe oder nehme ich als Berater für die IHK oder als ausgezeichneter Botschafter meiner Stadt an Workshops und Seminaren teil.   Die letzten 12 Jahre lag mein Hauptfokus auf dem Gesundheitssektor, sprich Nahrungsergänzungsmittel, Personaltraining, Ernährung usw.. In diesem Zeitraum habe ich in ganz Deutschland Fitnessstudios jeglicher Art aufgebaut und/-oder betrieben. Zudem war ich aktiv in den Bereichen Immobilien (Entwicklung, Kauf & Verkauf), Unternehmensberatung (meist Start-Ups bzw. KMUs), worüber ich auch öfters als IHK Berater Schulungen und Vorträge gehalten habe.   So viel zu meinem beruflichen Werdegang    Ich habe mir in 15 Jahren mehr oder weniger mein kleines Imperium aufgebaut und den Großteil hiervon durch die Auswirkungen der Pandemie wieder verloren. Ich möchte mich jedoch nicht beschweren, denn ich bin gottseidank gesund und habe ein Dach über dem Kopf  Dennoch habe ich in dieser Zeit den Entschluss gefasst, dass ich auswandern möchte und zwar nach Spanien.   Da dies meine erste Auswanderung ist, habe ich viele Fragen und ich hoffe, dass ihr mir mit euren Erfahrungen weiterhelfen könnt!     1. Gibt es in Spanien Nachfrage nach Deutschen Facharbeitern?   2.  Was sind die Voraussetzungen um sich als Deutscher in Spanien selbstständig zu machen?   3. Am liebsten würde ich weiterhin im Gesundheitssektor bleiben mit Personaltraining, Ernährungsberatung usw. oder Fitnessreisen anbieten. Wie ist eure Einschätzung dazu, ist sowas gefragt?   4. Wo in Spanien? (Voraussetzungen: am Wasser, durchgehend warme Temperaturen, viele Deutsche Auswanderer, gute Infrastruktur )   5. Sind die Kaufpreise & Mieten für Wohn- und Gewerbeobjekte generell verhandelbar und in welchem Rahmen ungefähr?   6. Gibt es hier andere Leute, die ggf. auch darüber nachdenken, sich in diesen Bereichen selbstständig zu machen  oder dies sogar bereits gemacht haben? Würde mich sehr über einen regen Austausch zu euren Erfahrungen oder gar Möglichkeiten zur Zusammenarbeit freuen.      Freue mich über Eure Hilfe & Ideen.     LG Deniz
    • Von wirzweiich
      Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einem Job als Berufskraftfahrer oder im Handwerklichen Bereich. KFZ-Mechaniker oder NFZ Mechaniker. Bin aber Flexibel und lernbereit.
      Ich bin 42 Jahre jung habe wie erwähnt die Fahrerlaubnis C CE inkl gültiger Fahrerkarte und 95.
      Gelernt habe ich Nutzfahrzeugmechanik. Kenntnisse besitze ich aber auch im Kfz bereich.
      Bestenfalls gibt es eine Stelle im Raum Alicante.
       
      Liebe Grüße
    • Von meditech
      MediTech Consulting sucht ab sofort deutschsprachige Fachkräfte. 
      Sie suchen einen gut bezahlten Job in Deutschland?
      Dann sind Sie bei uns genau richtig!
      Wir vermitteln medizinisch qualifiziertes Fachpersonal aus Spanien (und anderen Ländern) an Krankenhäuser, Altenheime und ähnliche Einrichtungen in Deutschland.
      Wir garantieren Ihnen flexible Arbeitszeiten, 15 Arbeits- und 15 freie Tage (am Heimatort) und organisieren Ihre Reise nach Deutschland.
      Wenn Sie also Erfahrung als Arzt, Krankenschwester, Helfer, Altenpfleger oder in ähnlichen Tätigkeiten gesammelt haben, über ein europäisches Diplom verfügen und ihr Fachwissen in Deutschland einsetzen möchten, dann kontaktieren Sie uns!
    • Von Fortuna
      Ich möchte mich hier als Neuling vorstellen.
      Wir (mein Mann und ich) sind große Spanienliebhaber. Vollständig sind wir mit unserer Schnüffelnase. Wovon sie aber der größte Liebhaber ist, kann ich nicht genau sagen. Ihr ist Spanien, Norwegen oder ...Texas glaube ich völlig egal, wichtig ist, es gibt Futter. Unser Plan ist es, in 4 Jahren die Tasche zu packen und in den warmen Süden umzusiedeln. Bisher war Teneriffa immer so der Favorit. Doch nachdem wir immer mehr in unseren Traum hineinwachsen erhält Ibiza wohl die Poleposition (Schaue nebenbei grade Formel 1 und hoffe der Vettel gewinnt:cool:). Nähe zu Deutschland, den großen Kindern, den Eltern und Geschwistern und Freunden fühlt sich beruhigender an. Aber auch die Natur auf Ibiza ist aus meiner Sicht reizvoller. Außerdem wohnt der Chef meines Mannes mehrmals im Jahr auf seiner Finca. Sie haben ein gutes Verhältnis.
      Gerade sind wir fleißig am sparen und hoffen, dass wir mit wenigstens 60 000 € auswandern können. Schon heute gehen mir (uns) schon tausend Dinge durch den Kopf. Gern würden wir zwei noch einen Job vor Ort finden. Ich hoffe das Glück ist uns hold. Meine spezielle Frage an die "Ibizaner": Gibt es so etwas wie private Lernstudios ( Nachhilfe, Lernberatung, Vorschularbeit )? Könnte es in diesem Gebiet Bedarf geben? Ich arbeite hier in Deutschland als Grundschullehrerin, bin Schulleiterin und Fachberaterin für die Übergangsgestaltung von der Kita in die Grundschule. In Kürze werde ich auch zur Vorschularbeit ein Buch veröffentlichen. ... Nur ob das jemand auf Ibiza wissen will:schulterzuck:
      Ich hoffe, hier mit vielen Forenmitgliedern nette Plauderein zu erleben, natürlich auch Tipps und Tricks zu ergattern.
      Liebe Grüße
      Fortuna
    • Von MarieMina
      Hi Leute,
      eine Freundin von mir möchte ggf. ihren Master in Spanien machen. Finde ich an sich ne ganz gute Idee, allerdings habe ich sie mal gefragt bzgl. Reputationen verschiedener Unis, so genau kannte sie sich da nicht aus. Gibt es denn DIE Vorzeigeuni in Spanien? Oder vll. auch kleinere, nicht so exclusive, die trotzdem einen guten Ruf genießen?
      Danke für Eure Hilfe
  • Aktuelles in Themen