Empfohlene Beiträge

Habe keine wirklich passende Kategorie gefunden, aber richtig große Surfstick Foren gibt es ja nicht, deshalb erhoffe ich mir im Handyforum Hilfe zu finden.

Ich bin Ende August mit der Freundin 8-9 Tage in Spanien im Ferienhaus, muss aber dringend arbeiten, brauche also Internet. Nun ist die Frage, woher bekomme ich einen Surfstick der:

a) möglichst günstig bei guter Qualität in Spanien ist

b) Natürlich kein Vertrag, brauche es ja nur für 10 Tage

Gibt es ein deutsches Angebot? Weiß da jemand etwas? Oder muss ich auf was spanischs zurückgreifen? Hat jemand der Erfahrungen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und willkommen im Spanien-Treff!

Den Stick würde ich mir an Deiner Stelle schon in Deutschland besorgen, dann gibt es keine Probleme mit den sprachlichen Anweisungen.

Einen Chip kannst Du überall in Spanien dazu kaufen. Wenn Du Dich wirklich über alle Angebote informieren willst, gehe in einen freien Laden. Also nicht direkt zu einer Vertretung von Orange, Vodaphone etc., sondern z.B. zu Phone House. Da ich ja nicht weiß, in welche Ecke es Dich nach Spanien treibt, schau einfach selbst im Internet nach, wo es überall Vertretungen dieses freien Händlers gibt.

Ich habe mir im Januar einen Chip von Yoigo gekauft und war super zufrieden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die Antwort. Also einen Surfstick habe ich schon, nur bin ich mir nicht sicher ob dieser dann mit der spanischen Simkarte funktioniert. Mein Plan war eigentlich auch, mir vorab die Sikarte zu besorgen, da ich dort nicht weiß wann ich in die Stadt komme und vorallem mit Englisch dort wahrscheinlich nicht weitkommen werde.... Kannst du mir denn etwas empfehlen mit Link eventuell? Mich verschlägt es übrigens nach alicante

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

SIM-Karten sind weltweit gleich, funktionieren überall. Vorraussetzung für deinen Stick ist natürlich das dieser kein Simlock hat, nicht gesperrt ist, also auch für andere Anbieter geht. Ein T-Com Stick zB wird in ES nicht funktionieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ok dann habe ich zumindest mal den Surfstick schon, dann geht es nur noch den passenden Stick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In Alicante ist es nun überhaupt kein Problem, eine SIM-Karte zu bekommen. Ob Du allerdings eine im online-Handel findest, kann ich nicht sagen. Ich schau einmal ins Telefonbuch, ob in Alicante ein Phone-House existiert. Melde mich gleich wieder.

P.S. Dort kommst Du mir Englisch mit Sicherheit auch klar.

- - - Aktualisiert - - -

So, gib bei Google einfach mal "Phone House Alicante" ein und Du bekommst die ganzen Adressen und nebenbei auch noch einen Stadtplan, wo die Filialen eingezeichnet sind.

post-607-1385423828,4359_thumb.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super danke! Dann bin ich ma gespannt, hoffentlich gibts da was für einige Tage ohne dass ich dann auf nem Laufzeitvertrag sitze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das gibt es auf jeden Fall. Ich habe eine Karte für 4 Wochen gekauft. Ich habe allerdings auch gleich einen Stick (simlock frei) gekauft und für alles zusammen ca. 65 Euro bezahlt. Du weißt sicher besser als ich, was so ein Stick kostet.

Je nach dem, wie lange Du von Spanien aus ins Internet gehst und wie viel GB Du brauchst, kannst Du Dir ein Angebot unterbreiten lassen. Allein blickt man durch diesen Dschungel ja gar nicht mehr durch. Also ich jedenfalls nicht :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Lilac:

Gibt es in Moraira, Calpe oder Benissa ein Phonehouse? Die Lösung ist auch für mich interessant, da ich auch immer nur max 14 Tage am Stück in Spanien bin.

Ohhh, Entschuldigung, ich habe gerade gesehen, dass Du weiter oben schon einen Hinweis gegeben hast. Ich werde mal schauen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok grad von der Freundin erfahren dass wir garnicht in Alicante sind sondern in guardamar :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, auch ich interessiere mich für das Thema. Ich brauche in der Region Valencia auf jeden Fall eine Internet-Flat und ein Festnetztelefon, da ich hier langfristig leben werde und als "Freie Autorin/Freie Journalistin" überwiegend online arbeiten werde. Außerdem möchte ich dort in Kürze einen Onlineshop aufmachen. Kann mir jemand sagen welche Anbieter in Spanien gut sind?

Und wie sieht es aus, wenn ich z.B. ein Haus miete, welches gar keinen Telefon- und Internetanschluss hat? Wie kompliziert ist das in Spanien sich einen legen zu lassen?

Was kostet das ungefähr?

Ist das Sache des Mieters oder des Vermieters?

Wer kennt sich hier aus?

LG

HolaEspana2012

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ein Neuanschluss heute kostet, kann ich Dir nicht sagen, da ich meinen letzten Festnetzanschluss (von Telefonica/Movistar) vor ca. 8 Jahren hab legen lassen.

Eines ist jedoch klar: Wenn Du ein Haus ohne Telefonanschluss mietest und es auch keine vertraglichen Abmachungen gibt, musst Du für die Kosten eines Anschlusses aufkommen. Du musst ihn dann auch vor dem Auszug wieder rechtzeitig kündigen, damit dem Hausbesitzer keine Kosten entstehen.

Wenn Du in einem normalen Wohngebiet lebst, kannst Du mit einer Wartezeit auf den Anschluss von ca. 7-10 Tagen rechnen. Kann natürlich auch schneller gehen, muss aber nicht.

Über die einzelnen Anbieter kann ich Dir nichts sagen. Ich blieb über 20 Jahre der Telefonica (heute Movistar) treu und fuhr auch gut damit, da es immer einen schnellen und zuverlässigen Service für mich gab. Preislich ist Movistar sicher nicht die Nummer 1, aber die Zuverlässigkeit zählte für mich mehr. Bei Deinem Job könnte das ähnlich sein, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Lilac,

ja bei meinem Job ist Zuverlässigkeit sehr wichtig, aber auch die Geschwindigkeit kann sehr entscheidend sein.

Und was hast Du dann so ca. vor 8 Jahren für einen neuen Anschluss bezahlt? Nur damit ich eine ungefähre Vorstellung habe?

Wie ist das Internet in Spanien allgemein im Bezug auf die Geschwindigkeit, Stromausfälle,....?

Danke für Deine prompte Antwort.

LG

HolaEspana2012

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Puh, wenn ich den Preis noch wüsste? 100 Euro - so in dem Dreh, glaube ich.

Viele Anbieter wie Orange etc. versprechen enorme Geschwindigkeiten und können das Versprechen später nicht halten. Es kommt ja schließlich immer auf die Leitungen an. Die gehörten bis vor einigen Jahren jedoch alle der Telefonica/Movistar und kein anderer Anbieter konnte mehr aus ihnen herausholen. Vodaphone und wie die Firmen auch alle heißen, mussten ja schließlich die Leitungen von der Telefonica mieten. Ob sich das in den letzten drei/vier Jahren geändert hat, kann ich nicht sagen.

Auf jeden Fall hast Du immer die Möglichkeit mit Movistar zu verhandeln. Wenn Du mit denen einen Vertrag abschließt, willst Du z.B. den Router kostenlos haben. Bei mir hat das immer geklappt.

Ich erinnere mich, dass ich bis 2010 eine Flatrate von Movistar hatte: Internet unbegrenzt, alle nationalen Telefongespräche frei - alles zusammen knapp unter 50 Euro. Für preiswerte Gespräche nach Deutschland hatte ich den Anbieter "Ruf an und spar", der wirklich günstig war, besonders am Wochenende.

Du kannst bei Movistar auch immer von einem deutschsprachigen Mitarbeiter beraten werden, wenn es mit Spanisch noch nicht so klappt. Das sind nur ein paar Vorteile, die mir an dem Unternehmen gefielen. Natürlich gibt es User, die auch schlechte Erfahrungen mit Movistar machten. Ich jedenfalls war immer zufrieden.

- - - Aktualisiert - - -

Ah, ich vergaß Deine Frage nach den Stromausfällen. Das war vor 20 Jahren noch eine Katastrophe. Inzwischen hat es sich auf ein normales Maß verbessert, wie es sicherlich auch in Deutschland ab und zu einmal passiert.

bearbeitet von Lilac

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

holaespana,

Lilac hat hier lieb gemeint geschildert wie es früher einmal war. Das hilft aber heute nicht weiter. Die Lage hat sich inzwischen verändert, siehe Nachrichten.

Nach den aktuellen Gebühren- und Steuerhöhungen solltest du bei Festnetz mit DSL deutlich über 70.- Euro Grundgebühr im Monat rechnen bei 18-monatigen Verträgen. Dir sollte auch klar sein, dass du dich in ein hochinflationäres Land mit Korruption begibst. Gerade die Region Valencia ist hier ständig in den Nachrichten, auch hier im Forum. Salop gesagt hat in Spanien jeder Zweite Ärger mit den Telefonabrechnungen. Für Alternativen kannst du hier die Suchfunktion verwenden. Auch im Internet findest du viele Beiträge zu diesem Thema.

Deine Fragen sind auch zu ungenau. "Region Valencia" oder "in Spanien" kann nicht beantwortet werden. Da gibt es bankrotte, verstaubte Urbanisationen wo gar nichts mehr geht bis hin zu Topverbindungen in den Stadtzentren. Wenn Dir Internet wichtig ist solltest du deine Wohnung nach diesem Kriterium suchen, keinesfalls umgekehrt. Technischer Hinweis: DSL ist nur bis max 3km vom Verteiler aus verfügbar, überall auf der Welt, auch in D wo es auf dem Land ebenfalls nicht funktioniert.

Als Faustformel für Telefonkosten rechne mal Deutschland mal drei. Beim Handy kanns auch mehr sein, weil in ES noch Verbindungsaufbaugebühren draufkommen welche es in D nicht gibt.

@SiWa:

Warum machst Du dir eigentlich so einen Stress? In Deutschland kann man doch auf jede Karte von Stick oder Handy eine EU-Flat draufbuchen. Kostet 5-6 Euro für den Urlaub. Selbst die teure deutsche Telekom nimmt 1,95.- den Tag, nicht genutzte Tage werden aber nicht berechnet. Der von Lilac beschriebene Weg ist für einen Kurzurlaub von 8 Tagen der bei weitem teuerste und umständlichste, in 2012 Schnee von vorgestern.

Das wollte ich mir bei 8 Tagen wirklich nicht antun. Du solltest da mal bei deinem Anbieter nachfragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Pepe für Deine Ausführungen, ja ich sage Region Valencia, weil wir mehrere Mietojekte sozusagen bis zu unserer Ankunft reserviert haben und und nach Besichtigung vorort entscheiden. Die liegen alle in verschiedenen Städtchen, Dörfern...in der Region Valencia. Von Cullera, LaFont Salada bis hin zu La Marina und Bellreguard.

Da wir aufgrund unserer Selbständigkeit nicht an einen speziellen Ort gebunden sind, können wir uns sozusagen aussuchen wo in Spanien wir hin wollen. Wir müssen nun eben unsere Entscheidung nach den Kritereien Schule, Einkaufsmöglichkeiten und vorallem Internet- und Telefontauglchkeit auswählen, da wir damit unser Geld verdienen. Zumindest eben ich.

Liebe/r SiWa:

Ich machen keinen Stress! Wenn Du meine Beiträge verfolgt hast müsstest Du gelesen haben, dass ich nicht in den "Urlaub" nach Spanien gehe sondern dauerhaft mit meiner Familie dort auswandere und als Freie Autorin/Journalsitin mit einem zusätzlichen Onlinegewerbe auf eine gut funktionoierende Internet- und Telefonverbindung angewiesen bin :)

LG

Was anderes ist das ne sehr blöde idee, wenn ich außerhalb wohne und anstatt Telefon über Skype telefoniere und mir einen hochwertigen Stick zulege? Geht das überhaupt?

Ich kenn mich mit IT nicht so dolle aus :(

bearbeitet von Lilac
Doppelposting

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also sollte sich das nicht geaendert haben, wird die Telefonleitung von Movistar, frueher Telefónica, gelegt, sollte kein Anschluss vorhanden sein, das bedeutet allerdings, Laufzeit von 1 Jahr zu unterschreiben, danach kannst Du wechseln.

Wir sind seit 2 Jahren bei ONO und sehr zufrieden, keine technischen Stoerungen und haben 15MB, fuer uns reicht es und ich musste nicht ein einziges Mal anrufen und mich beklagen, wie damals bei Telefónica, spaeter bei Tele2 und danach bei Vodafone. Wir zahlen im Monat, freie Anrufe auf Festtelefone in Spanien 50 Euro, mit ONO TV. Mag bililgere Angebote geben, aber meist liegt da der Hase im Pfeffer irgendwo, bei ONO sind keine versteckten Fallen dabei, sehr zu empfehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit ONO bei Mica klingt recht gut. Movistar(Telefonica) sind Halsabschneider. Liebe holaespana, EGAL was du verwendest - es muss verfügbar sein. Wenn du zuweit vom DSL-Verteiler weg bist nützt das beste DSL-Angebot nichts. Es gibt auch keinen "hochwertigen Stick" welcher Wunder vollbringt. Da muss ebenfalls Netzabdeckung da sein, nicht nur für Handytelefonate, sondern auch für 3G, dem Funknetz für Internet. Eine dicke Mauer, Tal oder Berg und nix geht mehr, wie beim Handy auch. Es gilt überall das Gleiche - die Lage.

Skype verwendet seit vielen Jahren "jeder" weils einfach am besten ist. Da wurde hier gerade vor kurzem drüber diskutiert, eine tolle Sache. Bitte Suchfunktion verwenden. Wir wollen das hier nicht nochmal durchkauen, siehe

http://www.spanien-treff.de/23-auswandern-spanien/3208-telefonflat-deutschland.html

bearbeitet von Lilac
unnötiger Angriff

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok, danke für die Infos :)

Habe gerade woanders gehört, das Vodafone wohl ein mobiles W-Lan-Gerät anbietet und ich so keinen Anschluss legen müsste. Wisst Ihr da was drüber?

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@holaespana2012... schau doch einfach mal selbst hier auf den websites der Anbieter

Vodafone: Telefonia movil, telefono fijo y acceso a internet

Internet banda ancha + teléfono + televisión. Ofertas especiales - ONO

Internet ADSL, Fibra Optica, Móviles, Líneas Fijas y Televisión | Movistar

- - - Aktualisiert - - -

Und hier kommt dann auch noch das Phone House- Móviles y ADSL de Vodafone Orange Yoigo Jazztel y ONO Ich hoffe aber, du sprichst bzw. liest spanisch denn in deutsch sind die Seiten nicht geschrieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ok, danke für die Infos :)

Habe gerade woanders gehört, das Vodafone wohl ein mobiles W-Lan-Gerät anbietet und ich so keinen Anschluss legen müsste. Wisst Ihr da was drüber?

LG

Das ist im Prinzip ein Internet-Stick in einer Box die auch WLAN kann um mehrere Geräte(Notebooks) gleichzeitig zu betreiben. Vorraussetzung ist 3G-Empfang wie bereits beschrieben.

Der UMTS-Router, so heissen die Dinger, von Vodafone taugt nix. Da gibt es besseres und billigeres. Wenn du mal in ES wohnst, Empfang hast und dieses System nutzen willst, gerne mehr.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Pepe, ich wohne schon in 4 Wochen in ES und brauche dann schnell eine geeignete Lösung da ich schnell wieder arbeiten will.

Ich meld mich mal wenn ich vorort bin und ich dann noch Hilfe brauche :)

Bis dann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wo wohnst Du denn? Die ayuntamientos der grossen Staedte bieten mittlerweile WIFI umsonst an, ueberall gibt es die sogenannten Hotpoints, da brauchst Du garnichts zu bezahlen - wir haben Wifi mit ONO und koennten es stornieren, denn wir empfangen Wifi von der Stadt fuer nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Mica,

da wir in 4 Wochen unten sind und uns unsere reservierten Häuser erst vor Ort ansehen bevor wir sie endgültig mieten, kann ich Dir momentan leider nicht direkt sagen wo wir wohnen werden. Auf jeden Fall Raum Valencia.

Was genau ist den Wifi? Hotpoints? Sorry aber technik ist gar nicht mein Ding, da kenn ich mich peinlich gar nicht gut aus :verlegen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Gleiche Inhalte

    • Von Joaquin
      Wer im Urlaub ins Internet möchte, der nutzt in der Regel die Angebote vor Ort. Seien es nun die Internetkaffees oder WiFi-Zugänge im Hotel oder ähnliches. Beides kann jedoch gefährlich werden wenn man mit sensiblen Daten über das Netz arbeitet, da immer die Gefahr des elektronischen Ausspionierens besteht. Auch hat nicht jeder die Möglichkeit eines WiFi-Zuganges oder man möchte bequem mit seinem Laptop ins Internet, da man dort alle Passwörter in seinem Email-Programm wie Microsoft-Otlook hat. Bei Letzterem ist es eher schwierig sich mit seinem Laptop in einem Internetkaffee einzuloggen.
      Abhilfe kann hier ein UMTS-Zugang per Prepaid-Karte bieten. In Deutschland gibt es sogar schon zahlreiche Billig-Anbieter mit derartigen Prepaid-Angeboten wie ALDI und Penny, die hier Tages- und Wochenpreise anbieten. Was man dazu benötigt ist ein UMTS-Surfstick und einen SIM-Karte des Anbieters um dessen UMTS-Dienst benutzen zu können. Typischerweise natürlich den jeweiligen Mobilfunk-Anbieter des Landes.
      In Spanien sind es hier zum Beispiel die Mobilfunkanbieter Orange und Vodafone.
      Bei Orange in Spanien gibt es zur Zeit zwei Angebote welche mit einer solchen Prepaid-Karte von Orange funktionieren. Dieses nennt sich "Internet Everywhere Prepago" und ähnlich wie in Deutschland gibt es einen Tagestarif und einen Wochentarif. Der Tagestarif kostet 3,90 Euro und der Wochentarif 19,- Euro. Beide Tarife sind sozusagen "sin limite", also eine Flat-Rate. Jedoch ist dieser mobile Tarif ähnlich wie in Deutschland auch Volumen begrenzt, bzw. reguliert. So drosselt Orange beim Tagestarif ab einem Datenvolumen von 250 MB und beim Wochentarif ab 1 GB auf 128Kbps herunter. Hier sind in Spanien nicht nur die Preise deutlich teurer als in Deutschland, sondern auch das Datenvolumen, ab dem gedrosselt wird, fällt in Spanien viel niedriger aus, als bei den deutschen UMTS-Prepaid-Anbietern. Es lohnt sich also durchaus auch in Spanien das Kleingedruckte bei den jeweiligen Angeboten durchzulesen.
      Was dagegen jedoch preiswerter ist, ist der Preis für den das USB-Modem und UMTS-Surfstick, der in Spanien módem USB heißt. Bei Orange kostet der Huawei E160 UMTS-Stick 49,- Euro.
      Was ich leider jedoch nicht sagen kann ist, wie man einen derartigen UMTS-Stick aus Spanien, egal ob Orange oder Vodafone, auch in Deutschland benutzten kann und ob umgekehrt ein Stick aus Deutschland auch ohne weiteres in Spanien funktioniert?
      Auch wenn die Tarif-Preise in Spanien teurer sind als in Deutschland, ist ein solcher UMTS-Tarif welcher nur Tages- oder Wochenbassiert abgerechnet wird, sicherlich eine gute Alternative für jene die auch im Ausland gerne mal das Internet mit ihrem Laptop nutzen möchten oder gar einen sichern Internetzugang oder auch diesen Beruflich benötigen.
      Aber Vorsicht ist angebracht, denn auch wenn das Angebot aus deutscher Sicht teuer ist, so ist es in Spanien doch ein gutes Angebot, was dazu führte, dass es dieses Angebot in vielen Regionen nicht mehr gibt, bzw. zur Zeit ein Ausgabestopp gibt und dies sowohl bei Orange als auch bei Vodafone. Wer also einfach mal so darauf hofft mal eben eine Prepaid-Karte für das UMTS-Internetsurfen in Spanien zu bekommen, der kann schnell sein blaues Wunder erleben, wenn er keine Karte bekommt. Leider erfährt man derartiges aber erst vor Ort.
      Also wer noch keine solche Karte sein eigen nennt, sollte immer eine Alternative parat haben.
    • Von kathida
      Hallo ich hätte da mal eine Frage bezüglich telefonieren über Skype.
      Mein Mann befindet sich für 4 Montate in Gran Canaria zum Arbeiten.
      Er möchte sich eine prepaid Stick von vodaphone zulegen damit wir über
      skype miteinander telefonieren können.
      Kann mir hier vielleicht jemand mitteilen ob dies überhaupt möglich ist,
      oder ob das telefonieren mit Skype gesperrt ist.
      Unser Nachbar meinte das dies durchaus möglich sein könnte das das telefonieren über Skype nicht so toll funktioniert.
      Vielen Dank
      liebe Grüße kathida
  • Aktuelles in Themen