Empfohlene Beiträge

Da muss man einfach mal hin! Allein das Klima ist ganzjährig großartig, im Sommer ist es zugegeben ein klitzekleines bisschen heiß, aber dafür gibts ja den Strand gleich daneben. Mir persönlich gefällt auch die Landschaft außen rum sehr gut. In Barcelona selbst gibts natürlich auch noch seeeehr viel zu sehen. Die Sagrada Familia gehört zum must-visit, aber auch der parc güell ist absolut sehenswert. Der wurde ja von Gaudi entworfen, der ist ein wenig das Pendant zu Hausmann in Paris. Von dem gibts wirklich sehr viel zu bewundern. Der Font Magica gehört auch zu meinen Lieblingspunkten, tolle Licht- und Musikshow in der Nacht. Absolut empfehlenswert! Mein absolutes Highlight der Stadt wird wohl immer die Rambla bleiben, weil man hier so viele Möglichkeiten hat was zu machen. Natürlich alles überteuert wie es sich für Touristenballungsräume gehört, aber 1-2 Querstraßen weiter kann man schon wieder zu einem akzeptablen Preis gut essen. Auf der Rambla selbst gibt es an mehreren Punkten Künstler, die einen mit größtem Vergnügen zeichnen. Ich hab eine Karrikatur von mir machen lassen, das sah dann auch dementsprechend aus. :D 
Restaurants findet man quasi an jeder Ecke, empfehlen kann ich auf jeden Fall paellas(eigentlich überflüssig, dass ich das in einem Spanien-Forum schreibe :D ) . Die findet man wirklich überall, versucht einfach nicht an den Hauptattraktionen zu essen, sondern in Seitenstraßen dazwischen. Passt außerdem gut auf eure Wertsachen auf !  

Ich kann euch Barcelona wirklich nur wärmstens ans Herz legen! :)

Mein Freund Julian und ich haben auf unserer Website noch mehr zu Barcelona geschrieben, falls es jemanden interessiert :)

Liebe Grüße,

David

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Paellas in Barcelona essen zu wollen (oder besser gesagt, sich das ueberhaupt zu trauen) - und dann auch noch an den Hauptattraktionen - ist wie ein Fischbroetchen im Englischen Park zu bestellen. Kann nur in die Hose gehen. Wenn Dir die tiefgefrorenen Paellas an den Hauptattraktionen zu voellig ueberteuerten Preisen vom Supermarkt Mercadona gefallen haben, dann geh bloss nie in ein richtiges Restaurant ausserhalb, wie z.B. La Canasta in Castelldefels, La Fonda, La Barcelona del Salamanca etc. im Olympischen Hafen - Du koenntest vor lauter Begeisterung einen Herzanfall bekommen :P da kostet 'ne Paella aber auch 4mal soviel, nur ist sie im Gegensatz zum Mercadona Muell das auch wert.

Gruss aus Barcelona.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey!

Barcelona bedeutet für mich die Stadt voller Leben und Liebe, endloser Möglichkeiten der Freizeitgestaltung, voller Kultur, Energie und Lebensfreude. Es gibt wirklich viel zu tun und viel zu sehen in dieser katalanischen Hauptstadt. Ich würde empfehlen, solche Sehenswürdigkeiten zu besichtigen:

1. Das Gotische Viertel. 

2. Park Güell.

3. Sagranda Familia.

4. Passeig der Gracia. --- Diese Shoppingmeile der Stadt gilt als Finanzkern und Hauptstraße des Viertels mit dem Namen „Eixample“, was Erweiterung bedeutet. Hier gibt es eine riesige Auswahl an Läden zum Shoppen, vor allem aus dem höheren Preissegment, sowie viele Restaurants und Bars. Zwei architektonisch besonders herausstechende Gebäude befinden sich hier: La Pedrera und Casa Batlló, weitere Werke von Gaudí, die schon von außen betrachtet echte Wunderwerke sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 10.5.2017 um 14:38 schrieb Mica:

Paellas in Barcelona essen zu wollen (oder besser gesagt, sich das ueberhaupt zu trauen) - und dann auch noch an den Hauptattraktionen - ist wie ein Fischbroetchen im Englischen Park zu bestellen. ...

 

Dieses Thema ist zwar schon etwas älter, aber dennoch ... Der Meinung von Mica kann man sich nur anschließen. Barcelona ist nun wahrlich kein Ort für Paella, obwohl die vielen Touri-Fallen am Paseo de Gracia oder den Ramblas so etwas anbieten. 

Persönlich mache ich einen weiten Bogen um die Ramblas.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich finde Paella sowieso überbewertet,aber das ist Geschmackssache,natürlich ist das Essen auf den Ramblas schlecht und teuer,sin ja keine Stammgäste da.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Paella ist vermutlich die Kochvariante, die in Italien ihre Ausprägung in der Pizza oder in Deutschland im Eintopf wiederfindet, wenn man alle Reste der landesüblichen Küche zusammenpackt und aufwärmt.

Ich esse schon recht gerne "Arroz Negro", also die Paella-Variante mit der Tinte von Tintenfischen. Aber natürlich nicht in Barcelona bzw. niemals dort im Zentrum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jetzt habe ich doch tatsächlich auf den Link im ersten Artikel geklickt. Eigentlich hätte man es schon am ersten Satz des Posts erkennen müssen, dass dies ein Fake-Beitrag eines Werbetreibenden ist. "Allein das Klima ist ganzjährig großartig, im Sommer ist es zugegeben ein klitzekleines bisschen heiß, aber dafür gibts ja den Strand gleich daneben. ... " ist. Welcher New-Comer in Barcelona kennt sich im April schon über das ganzjährige Klima - bspw. im Sommer - der Stadt aus? Und die Sache mit der Paella ...

bearbeitet von gran capitan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von danielmarijana
      Hallo wir sind Marijana (18 Jahre) und Daniel (23 Jahre) aus Deutschland. Wir haben soeben das Abenteuer gewagt nach Spanien auszuwandern. 
      Nun sind wir auf der Suche nach einer Arbeitsstelle oder Gelegenheitsjobs um uns etwas aufbauen zu können. 
      Ein Job mit Unterkunft und kleinen Taschengeld wäre da natürlich ideal. Egal ob Erntehelfer, Kellner, Putzfrau oder z.b. im Hafen. 
      Auch Jobs bei denen wir auf eine Finka/ Ferienanlage aufpassen und Pflegen würden, sprechen uns an. 
      Dabei wäre es natürlich wichtig eine Schlafmöglichkeit zu haben und dafür dann weniger zu verdienen. 
      Im Großen und Ganzen sprechen wir beide (Muttersprache) Deutsch und Daniel (auch Muttersprache) Spanisch und ein bisschen englisch zum Verständigen sprechen wir beide. 
      Wir sind beide  sehr aufgeschlossene und zuverlässige Personen, arbeite gerne im Team und mit Kundenkontakt. 
      Unsere Lernfähigkeit und schnelle Auffassungsgabe unterstützen dabei gelerntes umzusetzten und somit schnell auch verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen zu können. 
      Wir sind flexibel einsetzbar und haben Spaß daran uns neues Wissen und neue Erfahrungen zu sammeln. 
      Natürlich gibt es Jobs die vielleicht nur auf einen von uns beiden passen würden, aber auch darüber freuen wir uns sehr. 
      Momentan sind wir noch in Barcelona. Wir sind allerdings mobil und warten auf euch !!! 
      Wir würden uns sehr über ein Jobangebot mit Unterkunft oder Lösung zur schlafsituation freuen. 
      Mit freundlichen Grüßen 
      Marijana und Daniel
    • Von MartinPonce
      Hallo Zusammen, 
      Ich möchte hier gerne kurz und knapp meine Ferienwohnung anbieten, die Wohnung befindet sich in einem der Typischen weißen Dörfer, in den Bergen von Malaga, bis zur Küste ( Torre del mar / Velez-Malaga ) sind es ca.30 minuten, und bis zum Flughafen Malaga ca. 45 min. Die Wohnung hat 2 Schlafzimmer, vollausgestatte Küche, Wohnzimmer, Bad und eine große Terasse von der man, einen Panorama Blick in die Berge genießen kann. Die Wohnung ist ruhig gelegen, aber trotzdem erreicht man alles zu fuss.
      Bei interesse schicke ich gerne mehr infos, per PN + Fotos!! 
      *Langezeitmiete, Wochen, oder Überwintern möglich
    • Von lapido
      Hey Leute, ich habe ein Jobangebot in Barcelona und würde 1400 Eur netto verdienen. Bin mir da leider sehr unsicher ob das Geld ausreichen würde. Sagen wir ich finde ein Zimmer (WG) für 400 Eur, dann hätte ich noch 1000 Eur zum leben. Meine Frage: Wie viel Euro gibt man in Barcelona als eher sparsamer Mensch im Monat für Lebensmittel und Verkehrsmittel wohl so aus? Und ist es überhaupt möglich in Zimmer für 400 Eur zu finden?
    • Von WorkingAdventures
      Für ein neues Projekt suchen wir freundliche und engagierte Kandidaten für die Arbeit als Kundenbetreuer (inkl. Vertrieb) in Barcelona.
      Sie werden für Dyson, einem der innovativsten Technologieunternehmen überhaupt, arbeiten. In der Kundenbetreuung werden Sie den Kunden bei Fragen und Problemen per Telefon oder E-Mail helfen und Sie auch über die neuesten Dyson Produkte informieren. Es ist also keine reine Kundendienststelle, sondern Vertriebstätigkeiten wie Cross-Selling und Up-Selling gehören auch dazu.
      Bitte beachten Sie aber, dass Sie nur Inbound Gespräche führen werden. Kaltakquise oder Outbound Anrufe gehören nicht dazu!!
       
      Was wir anbieten: 
      Ein monatliches Bruttogehalt von 1.500 € + 600 € Leistungsprämie Hilfe bei der Organisation, z.B. den Steuern, der Krankenversicherung, Beantragung der Sozialversicherungsnummer und NIE, etc. Ein toller Arbeitsort im Zentrum Barcelonas Nach 4 bis 6 Monaten gibt es interessante Aufstiegsmöglichkeiten Kostenlose Spanisch- und Englischkurse Bezahltes Training und Coaching; Tolles Arbeitsklima  
      Starttermine, an jedem Montag im Monat:
      März April Mai Juni  
      Was wir von Ihnen verlangen:
      Deutschkenntnisse auf Muttersprachlerniveau Sehr gute Englischkenntnisse (in Wort und Schrift) Sie sind flexibel (wechselnde Schichten) Sie sind für mindestens 6 Monate verfügbar Sie sind mindestens 18 Jahre alt
        Schicken Sie uns eine Nachricht! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
      Einer unserer freundlichen Recruiter wird sich dann innerhalb von 24 Stunden mit Ihnen in Verbindung setzen ☎️
       
    • Von oceanografic
      Ich bin im November 2007, also mittlerweile ist es elfeinhalb Jahre her, in Barcelona gewesen. Damals habe ich noch studiert und hatte nicht so viel Geld zur Verfügung, daher habe ich einer schon damals netten und mittlerweile auch renovierten Jugendherberge in der Nähe der U-Bahn-Station Valldaura gewohnt.
      Dort in der Nähe gab es auch eine nette Bar und ich habe mir ein paarmal dort das Abendessen gekauft. Und jedesmal, wo es passend war, hat man mir auch so einen roten Aufstrich ins Brot getan. Leider konnte ich mich damals nicht so gut verständigen wie jetzt und ich weiß bis heute nicht, wie dieser Aufstrich heißt. Hat jemand in der Runde vielleicht zumindest einmal eine Vermutung dazu? Vielen Dank vorab!
  • Aktuelles in Themen