Empfohlene Beiträge

So, wir haben es auch geschafft. Die NIE ist da und das Zertifikat auch schon abgeholt. Wir haben nur ein DIN A4 Dokument bekommen, dachte eigentlich es wäre diese kleine grüne Karte. 

Vielen Dank für Eure Antworten und Hilfe. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke. 

Wenn ich es richtig verstanden habe, bin ich steuerpflichtig wenn ich mich als residente anmelde. 

Von daher lasse ich das lieber. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das eine hat mit dem anderen erst mal nichts zu tun - fürs Finanzamt ist nur wichtig wo du 183+ Tage bist und Deinen Lebensmittelpunkt hast. Die Residencia ist aber (eigentlich) unabhängig vom Finanzamt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wann beantragt man denn die Residencia? Wenn man in Spanien dauerhaft wohnt (dann ist man wohl auch steuerpflichtig) oder auch wenn man nur ab und zu hier wohnt? 

Wo ist die Grenze/Unterschied von residente und non residente? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das weiß ich nicht genau - ich wurde sehr verunsichert von anderen Leuten die keine Residencia haben und meinen sie ist komplett unnötig.

Da wir komplett und mit Haut und Haaren hier wohnen und auch nicht mehr weg wollen, war für uns klar, dass wir uns die Residencia holen (und haben sie ja auch) :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist ziemlich verwirrend. Wenn man im Internet danach sucht bekommt man lauter widersprüchliche Aussagen und Definition. 

Die einen sagen als residente ist man auf jeden Fall gleichzeitig steuerpflichtig und die anderen sagen genau das Gegenteil. 

Wir lassen es jetzt erstmal so wie es ist. NIE und non residente :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Marc P:

.... Wir lassen es jetzt erstmal so wie es ist. NIE und non residente :-)

... da wäre ich aber bei tatsächlicher "Verweildauer" im Land > 183 Tage mehr als vorsichtig:
die "Jagd" der Steuerfahnder ist berets eröffnet:  bei NoResidente mit nachweislich - per gemeldeter Stromverbräuche der Iberdrola an "Hacienda">Finanzamt - längerer Nutzung der Immobilie kann entweder der Eigentümer als "ungemeldeter" Residente entlarvt werden und mit "Multa" dann doch als Resident festgestellt und steuerpflichtig in die Pflicht genommen werden! Ist er nachweislich per Aufenthaltsdauer < 183 Tage als NoResidente zu werten, kommt er in die "Schere" der nachgewiesenen Schwarzvermietung, wenn Verbräuche über mehr als 183 Tage festgestellt werden .... zumindest gibt's erhebliche Erklärungsnot beim ertappten Eigentümer gegenüber der Steuerfahndung ...

... und, die Vereinbarung der Datenabgleiche Finanzamt/Iberdrola ist bereits aktiv und rechtlich in Kraft!!

bearbeitet von baufred

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Gleiche Inhalte

    • Von chaouki
      Hallo , ich mache zur zeit urlaub in torrevierja und suche daher ein Restaurant all you can eat  oder ein deutsch restaurant wo man essen kann 
      dank 
    • Von Barbara Valencia
      Hallo liebe Foren Gemeinschaft, 
      Valencia ist eine tolle Stadt und wir haben Spanien mit vollen Zügen 14 Jahre genossen, 
      keinen Augenblick möchte ich davon missen, wirklich keinen, es war eine aussergewöhnliche Zeit in meinem Leben!!!
       
      Aber jetzt ist ein neuer Lebensabschnitt vor uns, wir haben unser Haus in Spanien verkauft, haben unsere Sachen gepackt und 
      haben nach intensiven Suchen ein nettes Häuschen in der Nähe der Kinder und Enkelkinder gefunden, das wir jetzt 
      zu unserem Haus umbauen, mit viel Freude am Tun und neue Gestalten. 
       
      Es ist ein Umzug in Europa, von einem schönen Land in ein Anderes. 
      Oft werden wir gefragt, vermisst Ihr nicht die Sonne und SO.....
       
      UND SO ... schon, denn die Menschen die zu unseren Freunden geworden sind, vermisse wir, ganz klar, 
      auch die Lebensart, ohne Frage, aber jetzt geht es noch mal ans gestalten und kreativ sein, was mir und meinem Mann viel Schwung und Freude macht, 
      auch wenn an manchen Abenden der Rücken schmerzt, aber wir sehen, gerade wie schön es wird und mit unseren neuen Nachbarn etwas Platt zu sprechen ist 
      auch eine neue Herrausforderung, bin voll aus der Übung..
       
       
      Möchte mich auch bei ALLEN hier im Forum bedanken,  besonders bei :::JOAQUIN :::es ist ein aussergwöhnliches Forum, aber das wisst Ihr ja sicher schön.... !
       
      Somit grüsse ich aus dem hohen Norden von Deutschland........ .... !
    • Von Melusine
      Hallo, ich möchte nach Jahren auf Gran Canaria jetzt auf das Festland ziehen. Ich suche ein Haus mit Pool zur Langzeitmiete in  den Gegenden von Valencia, Alicante, Murcia oder Malaga.
      Ich habe eine gute Pension und eine kleine Katze, die ich mitnehmen werde. Minimum wären zwei Schlafzimmer. Freue mich auf Angebote bis maximal 800 Euro.
    • Von travelchris1
      Hallo liebe Community,
      ich habe mich in den letzten Tagen schon im Internet informiert und bereits einige Threads gelesen sowie die Suchfunktion genutzt.
      Dennoch habe ich ein paar Fragen, da ich plane temporär in Spanien für 1 Jahr zu leben.
      Ausgangssituation:
      26 Jahre jung, deutsche Nationalität Selbstständig (Online) - Gewerbe in Deutschland angemeldet - Kunden zu 99% aus Deutschland Derzeit eine Auslandskrankenversicherung, da Aufenthalt derzeit in Asien Kleinunternehmerregelung im deutschen Gewerbe Keinen festen Wohnsitz, aus Deutschland abgemeldet.
      Meine Fragen:
      1. Muss ich mich in Spanien sozialversichern, wenn ich einen Hauptwohnsitz in Deutschland anmelde?
      2. Muss ich mich als Autonomos in Spanien anmelden und Steuern zahlen, wenn Gewerbe in Deutschland angemeldet ist?
      3. Brauche ich dringend eine NIE Nummer für das 1 Jahr? (Apartment mieten, etc?)
      4. Gibt es eine Regelung, falls ich  die Sozialversicherung / Steuern in Spanien zahle, eine Befreiiung zu beantragen und auf die Sozialversicherung eine ermäßigung?
      Im Grunde geht es mir darum, dass ich für knapp 1 Jahr nach Spanien möchte und die Sprache weiter vertiefen mag.
      Dabei möchte ich meine Selbstständigkeit weiterhin ausführen und kann dabei keine 400€ Sozialversicherung / Steuern leisten.
      Was ist der beste Weg dabei? Es ist mir möglich, einen Hautwohnsitz bei den Eltern in Deutschland anzumelden.
      Ich danke euch vielmals für eure Hilfe und freue mich auf die hilfreichen Anworten.
    • Von Barbara Valencia
      Wir haben unser Haus verkauft und ziehen zurück nach Deutschland zur den Kindern und Enkelkinder, 
      die meisten Möbel bleiben hier. Natürlich kommen besondere Stück schon mit und natürlich Kartons und Kartons. 
       
      Wir suchen ein zuverlässiges Umzugsunternehmen, von Valencia nach Hamburg, hat jemand aktuell hier schon Erfahrungen gemacht, 
      dann wäre ich dankbar für Infos. 
       
       
       
       
  • Aktuelles in Themen