Empfohlene Beiträge

Halloooo :-)

Viele wissen leider nicht, dass es das System der dualen deutschen Ausbildung auch hier in Spanien gibt. Ich mache zum Beispiel auch gerade meine Ausbildung bei SanLucar in Valencia und würde diese Möglichkeit gerne etwas bekannter machen. Gerade für Kinder von Auswandererfamilien ist dies ein interessantes Angebot, da die Unterrichtssprache und auch die Prüfungen auf deutsch sind und von der deutschen Außenhandelskammer abgenommen werden. Am Ende hat man dann einen deutschen und einen spanischen Abschluss. Bei meinem Unternehmen wird beispielsweise der Beruf Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel angeboten und dauert zwei Jahre. Wer an dem Thema interessiert ist kann mich gerne ausquetschen :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo:) 

bin soeben auf deinen Beitrag gestoßen und habe selbst vor nach Spanien umzuziehen. Ich beende im August meine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte bei der Stadt München. Ich hab nun schon einiges gelesen dass es in Spanien formaciónes profesionales grado 1 o 2 gibt. Und teilweise mit dem Bachelor gleichgestellt sein sollen oder die Möglichkeit besteht auch nur mit einer ausbildung zu studieren. Weißt du mehr über dieses Thema ? Würde mich über eine Antwort freuen LG Dajana 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

... na ja, da wird vermutlich in absehbarer Zeit nichts draus - Die Corona-Turbulenzen lähmen nicht abschätzbar das gesamte System ...

Weiterhin solltest du die Sprache zumindest bis zum Level C1/2 des Europ. Referenzrahmens - möglichst mit Zertifikat des "Instituto Cervantes" > DELE - vorantreiben und dir spezielles Fachvokabular zur Berufsrichtung aneignen ... selbst "bewege" ich mich schon seit Jahren in diesem Level - nach mehrjähriger professioneller Sprachausbildung und 'nem 2-jährigen Arbeitseinsatz in Spanien als Architekt...

Dazu einige span. Infoquellen zum Thema:
> Zertifikat DELE: https://examenes.cervantes.es/es/dele/que-es

Berufsausbildung > System:
> https://www.college-contact.com/spanien/studiensystem
> https://www.daad.de/de/laenderinformationen/europa/spanien/studieren-und-leben-in-spanien/
> http://www.todofp.es/sobre-fp/informacion-general/sistema-educativo-fp/fp-actual.html

... und, falls zur Sprache noch Spezialitäten an "input" erforderlich sind, einfach fragen - mein digitales Archiv ist gut bestückt ...

... ¡Que tengas éxito! ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo baufred,

ich bin Handwerker, habe  drei Berufe erlernt und  habe in zwei Berufen die Meisterprüfungen abgelegt.

Wenn ich spanische Handwerker in den Berufen arbeite sehe, die ich erlernt habe, bricht mir oft der Schweis aus.

Es ist wirklich die Wahrheit: Ich habe auf einer Baustelle einen Mitarbeiter gesehen, der mit einem riesigen Dreieck den rechten Winkel für ein Gebäude auf dem Boden aufgezeichnet hat.

Den rechten Winkel über Pythagoras zu ermitteln, haben wir schon in der Volks-Schule gelernt und in der Berufsschule und der Meisterschule wurde das als Grundkenntnisse vorausgesetzt.

Alleine die banale Frage, was der Unterschied ist zwischen Schweißen und Löten und Ventilen und Hähnen ist, löst in der Regel ein Achselzucken aus.

Viele Grüße aus Andalusien

Helmut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich vor der Kneipe in Spanien sitze und ein Bier trinke, blicke ich auf Chaos der Strom- und Telefonleitungen.

Einfach chaotisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... ni más, ni menos >>  ¡España es diferente!

@ Helmut:  ... da können wir uns die Hand reichen:

> Hauptschulabschluss > Lehre (Bauzeichner) > parallel Abendschule (Fachschulreife > Vorläufer d. Fachabiturs) > Studium Ing.Akademie > heute FH (Architektur) > Examen mit 22 !!

... mit 35 > 4 Jahre Spanisch gelernt + 2 Jahre Bauleitung in Spanien >> heute mit knapp 70 noch jeden Tag 'ne halbe Stunde Spanisch .... und, meinen span. Handwerkern erkläre ich "explizit", was ich von ihnen erwarte mit Querverweis auf die aktuellen span. Baunormen des "Paketes" CTE > Código Técnico de la Edificación ... sowie die Herstellervorgaben der Baustoffe

.... und, ich schau ihnen auf die Finger :whistling: ...

 
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo baufred,

ja- mein Sohn hat nach der Volksschule  eine Lehre als Gas- und Wasserinstallateur gemacht, dann die Fach-Hochschulreife erworben, hat dann den Ingenieur in Haustechnik gemacht, dann den Master und dann noch einen Sicherheitsingenieur oben drauf gelegt.

Und wenn wir heute zusammensitzen und ich ihn "ärgern" will, dann sage ich ihm immer: Du darfst ja noch nicht einmal Lehrlinge ausbilden.☺️

Als junger Ingenieur hat er seine erste Anstellung (von den 300 Bewerbern) in einer großen Krankenhaus-Anlage erhalten; sein Chef hat ihm später einmal gesagt, dass er diese Anstellung als Ingenieur  nur bekommen hat, weil er auch einen Gesellenbrief hat.

Viele Grüße aus Andalusien

Helmut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von hohfra2
      Wir, ein seit inzwischen über 14 Jahren in Deutschland fest etabliertes und dynamisch wachsendes Unternehmen im Marktsegment "Restaurierungsbedarf" mit stark wachsendem Kundenstamm und inzwischen international sehr erfolgreichen Partnern in A, CH, CZ, F, HU, I, NL, PL, RUS und bald auch in CRO und ROM  suchen für die Ausweitung unserer Vertriebsaktivitäten in den äußerst spannenden europäischen Kernmarkt SPANIEN mit der Option "Portugal"

      - eine/n Muttersprachler/-in SPANISCH oder eine/n Partner/-in mit sehr guten/verhandlungssicheren Spanischkenntnissen mit der Idee, bald sein / ihr eigenes Online-Unternehmen / Unternehmen nach unserem bewährtem Konzept aufbauen, führen und expansiv entwickeln zu wollen

      - Sie lieben 100% Selbstständigkeit (kein Franchising, keinerlei Vorgaben, nur Empfehlungen zum erfolgreichen Geschäftsaufbau) und möchten unser erfolgreiches Unternehmenskonzept im
      spannenden Markt SPANIEN primär im Onlinehandelssegment oder auch mit eigenen Vertretern umsetzen wollen?

      - Sie zeichnen sich durch die Fähigkeit zur Selbstmotivation, Fleiß, Zuverlässigkeit und aktiven Unternehmergeist aus und sind "Geschäftsmann / Geschäftsfrau durch und durch"?

      - Sie möchten gerne von zu Hause aus bei flexibler Zeiteinteilung arbeiten?

      - Sie interessieren sich für den B2B und B2C Markt?

      - Sie möchten am Anfang keine große Kapitalinvestition tätigen (ca. 3.000 - 5.000 € für den Erstausstattungswarenbestand werden empfohlen, sind aber unsererseits keine feste Vorgabe; kein
        Aufwand für lediglich Ideen, Franchisenamensrechte, Ebooks, Seminare, Schulungen etc.)?

      - Sie interessieren sich für den Onlinehandel, besitzen eine hohes Maß an Affinität für für das Internet und sehen (primär) dort Ihre berufliche Zukunft?

      - Sie kennen die einschlägigen nationalen Gesetze in Spanien zum Onlinehandel und zu unseren speziellen Produkten (v.a. der Chemie) oder besitzen die Bereitschaft, sich in diese einzuarbeiten?

      - Sie wohnen in Spanien (auf dem Festland aus Gründen der Logistikkosten von D nach E)?

      - Sie können sich mit unserem Marktsegment, Chemikalien und Bedarf für Restauratoren in den Marktsegmenten v.a. Kleinkunden und Mittelstand identifizieren und haben bestenfalls bereits
        Erfahrungen im Bereich Chemikalien, Restaurationswesen, Denkmalpflege o.ä. (Hinweis: Letzteres keine zwingende Voraussetzung, für uns zählt primär der Ehrgeiz und Ihr Willen etwas erreichen
        und erfolgreich aufbauen zu wollen)?

      - Motivierte Quereinsteiger mit "sales & marketing spirit" sind herzlich willkommen!

      Wenn das auf Sie zutrifft, sollten Sie sich unbedingt bei uns melden - wir freuen uns sehr, Sie kennenlernen zu dürfen!


      Wir bieten Ihnen:

      - die Erfahrung eines ausgereiften, nachweisbar sehr erfolgreichen Geschäftsmodells in bereits zehn Ländern Europas!

      -  ein äußerst stabiles Geschäftsmodell mit im Vergleich äußerst geringem Produkt- und somit Geschäftsrisiko, welches Ihnen, bei entsprechendem Engagement, langfristig stabile und steigende
         Erträge generieren wird!

      - eine nachhaltige, dauerhafte Unterstützung auf alle Ihre Fragen mit unserem Know-how OHNE JEGLICHE ZEITLICHE BEGRENZUNG im Rahmen einer Partnerschaft mit uns

      - einen EXKLUSIVVERTRAG für Ihr Wohnortsland Spanien = Sollten Sie sich für eine Zusammenarbeit mit uns entscheiden, werden Sie unser/e EINZIGE/R Vertriebspartner/-in in Spanien sein!

      Lassen Sie uns gerne über unsere gemeinsamen, spannenden Möglichkeiten sprechen - wir freuen uns über Ihr Feedback!

      Ihr Ansprechpartner:

      Herr
      Frank Hoh

      Coordinator International Markets

      Aurelio - Fachhandel für Restaurierungsbedarf

      Im Internet:  www.aurelio-online.com

    • Von Joaquin
      Das Forum "Leben + Arbeiten in Spanien", wurde nun ein klein wenig erweitert und heißt jetzt Leben, Arbeiten + Studieren in Spanien. Damit wollen wir auch jenen Rechnung tragen, die für eine überschaubare Zeit in Spanien Leben um dort zu Studieren. Denn auch die Studenten müssen dort mit den Behörden zurecht kommen, Jobs und Wohnungen finden.
      Die Beschreibung des Forums wurde nun entsprechend erweitert:
      Das Leben in Spanien mit Wohnungs- und Arbeitssuche, Schulen und Kindergärten, Rente und Krankenkasse, usw., wie auch das Studieren in Spanien, Infos zu Hochschulen, Universitäten und Auslandssemestern.
    • Von Rambam
      Mit der Berufsausbildung war es in Spanien noch nie weit her, und schon gar nicht vergleichbar mit deutscher Berufsausbildung. Und wenn das ein zukünftiger Auswanderer nicht weiss und kurz vor seiner Auswanderung fragt warum in Spanien ca. 50% Jugendarbeitslosigkeit herrscht, dann ist es wohl besser er bleibt wo er ist und geniesst das "süsse Leben" in seiner noch gut funktionierenden Heimat.
      So, und nun Schluss mit dem Thema. Manchen Leuten ist eben nicht zu helfen. Ich geh dann mal lieber mit meiner Familie auf die Strasse und schau mir das Desfile der nationalen und internationalen Bewerberinnen für den Titel der 40. Folklore- & Schönheitskönigin an und geniesse die ausgelassene Stimmung der Lateinamerikaner. :prost: :musik:
    • Von traintolive
      Hallo,

      ich bin 19 Jahre alt und würde gern in Spanien an einer englischssprachigen Universität studieren,
      oder zumindest 1 Jahr in Spanien leben, um so mit ein wenig die Sprache zu erlernen.

      Habe gelesen, dass Studiumgebühren 550-900€ pro Jahr betragen. Mir würde BCN zusagen, wie viel müsste ich im Monat für 1 WG Zimmer und Essen, etc. ca. einplanen? Wie gehe ich am besten vor? Wird der DAAD, Bafög oder sonst etwas mir finanzieren helfen? Habe gar keinen Plan, gibt es eine Seite wie mobile.de zum Wohnung/WG suchen in BCN?

      Habe Null Plan wie ich vorgehen soll... Nebenjob finden, wie Studium oder 1 Jahr leben finanzieren, FALLS ich bei keiner Universität angenommen werden sollte...?


      DANKE
  • Aktuelles in Themen